Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch

Gibt es Frauen, die es nicht bereut haben??

14. Januar 2009 um 9:56 Letzte Antwort: 2. Juni 2009 um 9:40

gibt es Frauen, die es nicht bereut haben?? Ich stehe vor einer abtreibung, da der zeitpunkt gänzlich unpassend ist... jedoch möchte ich schon süäter Kinder haben... nun meine frage, gibt es frauen, die eine AT haben machen lassen und es nicht bereut haben???

Mehr lesen

14. Januar 2009 um 10:42

Ja..
..ich habe es nicht bereut... ich habe vor 2,5 Jahren abgetrieben und damals hätte ich mir nie Vorstellen können, ein Kind zu bekommen, für meine 22Jahre war ich einfach noch sooooo unreif, konnte keine Verantwortung für nix übernehmen, noch nicht mal für ausreichende Verhütung... mir ging es nach der Abtreibung nie wirklich schlecht (davor schon, diese Vorwürfe...)
jetzt bin ich wieder (auch nicht geplant oder gewollt) schwanger.. aber diesmal habe ich mich FÜR das Kind entschieden und beginne auch so langsam, mich zu freuen...
Das ändert aber nichts daran, dass ich meine Entscheidung von damals nach wie vor für die richtige für mich halte !

1 LikesGefällt mir

14. Januar 2009 um 18:34

Im nachhinein bereue ich nichts
Nach meiner 1. Abtreibung plagten mich keinerlei Gewissensbisse, denn ich konnte mir damals (mit 22) nichts vorstellen, Mutter zu werden. Nach meiner 2. Abtreibung hatte ich plötzlich ein schlechtes Gewissen, das sich mehr und mehr zu steigern begann, dass ich meine Schuld begleichen wollte mit einer 3. Schwangerschaft , um den Schmerz zu kompensieren. Im Nachhinein, wo ich das Kind habe, bereue ich keine der 2. Abtreibungen, ich bin glücklich wie es ist .

Gefällt mir

15. Januar 2009 um 8:07

Bereuen .....Nein!
Trotzdem ist es nicht leicht,die Zeit um zu entscheiden-die AT selbst und die Zeit danach....man kann nicht so tun als wäre nichts passiert!
Hin und wieder kommen die Gedanken und auch die Frage was wäre wenn gewesen,du solltest dir schon sehr sicher sein .
Ich wünsche dir alles Gute und auch dass du diese Zeit gut überstehst und verarbeiten wirst.

Gefällt mir

17. Januar 2009 um 12:30

Ja.
Ich hatte 2 Abbrüche und habe 2 Kinder.

Ich habe es nie bereut und wäre ich nochmal in der Stuation, würde ich nichts anders machen. Es war alles genau so richtig für mich wie es war.

Gefällt mir

17. Januar 2009 um 19:08

Stimmt
Es stimmt, dass ein gewisser Widerspruch drin steckt, aber am Ende bereue ich ja keine der zwei Abtreibungen, auch wenn ich es kurzzeitig bereut habe, doch nach einem Jahr nicht mehr. Heute würde ich es genauso machen.

Gefällt mir

20. Januar 2009 um 15:20

Ja, es gibt sicher frauen, die es nicht bereut haben...
....Hallo,
auch ich gehöre zu diesen frauen.

es ist, wie oben jemand geschrieben hat eine sache des verstandes.

ich selber habe zwei kinder und musste nun die dritte schwangerschaft abbrechen.

die situation war unmöglich, ich hätte es unmöglich haben können.

hätte außerdem auch NIIIIIEEE gedacht, dass ich mich je in so einer situation finden würde, aber so ist es nun mal im leben.

genau so wie es der liebe gott entscheidet, ob ein mensch zum beispiel krebs bekommt oder nicht, genauso entscheidet er (oder auch das schicksal) es, ob ein kind zur welt kommt oder nicht.......

ich war absolut erleichtert, und sehr, sehr dankbar, dass es uns frauen freigestellt wird, frei und selbstständig über eine schwangerschaft entscheiden zu können.

aber auch klar, dass ich das alles eigentlich lieber nicht hätte durchmachen wollen..........es lebe die pille danach......und eine richtige verhütung...doch dinge gehen nun mal auch schief....

vor dem eingriff an sich hatte ich eine heidenangst, obwohl ich sonst nie vor OPs oder blut angst hatte. ist auch klar, da so ein abbruch ja nichts positives im eigentlichen sinne ist.

es ist wichtig, dass man weiss, was man tut und es aus wirklich freien stücken tut....oder jeglichen zweifel!

BEKOMME DEINE KINDER SPÄTER, WENN DEINE GESAMTE SITUATION STIMMT!

du machst mit einem abbruch nichts böses, sondern im gegenteil übernimmst brutal viel verantwortung!! medizinisch ist das heutzutage auch alles sehr sicher. halte dich auf alle fälle an die von der beratungsstelle oder vom FA empfohlenen praxen!!!! später wirst du auf alle fälle kinder bekommen können!

viel kraft und selbstvertrauen!!!! und personen, mit denen du gut und offen reden kannst....das wünsch ich dir!!

Gefällt mir

20. Januar 2009 um 20:02

Ich bereue
den Schwangerschaftsabbruch auch nicht, obwohl ich diese Erfahrung nicht gebraucht hätte. Aber es war meine ureigene Entscheidung und ich denke, dass ist das Wichtigste dabei. Wenn andere dazu raten, ist das nie gut. Es muss von einem selber kommen. Wenn man zweifelt, sollte man es lassen. Ich glaube, dann bereut man es wirklich.

Gefällt mir

21. Januar 2009 um 19:19

Stop, stop...
halt, halt......absolut falsch verstanden!!
natürlich hat jeweils nur die frau, die verantwortung für ihr tun zu übernehmen......
habe auch nicht gemeint, dasss der liebe gott an den schwierigen situationen schuld ist.....war ein unpassend gewählter vergleich....ich meinte das schicksal.....

denn, wenn eine frau über einen abbruch nachdenkt, war die schwangerschaft ja sicherlich nicht gewollt und geplant....am liebsten würde sie alles rückgängig machen....es ist nun mal passiert, aus welchen verhütungsfehlgründen auch immer!

ok....ihr habt recht....auch der vergleich mit einer schlimmen krankheit war nicht unbedingt passend...

...hab mich da so reingeschrieben...

...sorry und einsicht lässt grüßen!

1 LikesGefällt mir

23. Januar 2009 um 9:34

Nein habe ich nicht
ich war auch erst am zweifeln ob ja oder nein aber heute bin ich noch jeden morgen glücklich, dass ich mich für die abtreibung entschieden habe. den zeitpunkt 11.11. werde ich natürlich nie vergessen - aber ich denke nicht mit trauer daran - für mich war es damals die richtige entscheidung - und heute auch noch

alles liebe

Gefällt mir

24. Januar 2009 um 16:06

Bereuen: Nein - Trauer: Ja.
Ich hatte am Montag einen Abbruch.
Für mich war das sehr schlimm, denn ich wollte das Kind.
Aber die Umstände waren und sind einfach mehr als schlecht - es war eine Kopfentscheidung.
Ich glaube, dass ich das Richtige getan habe - trotzdem tut es höllisch weh.
Das wird aber irgendwann aufhören, hoffe ich, und auch die Antworten auf Deinen Beitrag bestätigen das zum Glück.

Alles Gute für die Entscheidung!



Gefällt mir

30. Januar 2009 um 12:43

Huhu
natürlcih gibt es frauen die es nicht bereut haben ich habe auch eine abtreibung hinter mir ich wusste sofort das ich dieses kind nicht bekommen kann ausbildung und so.bis heute habe ich es nie bereut

Gefällt mir

30. Januar 2009 um 13:57

Nie bereut!!
niemals!

Gefällt mir

1. Februar 2009 um 14:08
In Antwort auf tahnee_12108666

Bereuen: Nein - Trauer: Ja.
Ich hatte am Montag einen Abbruch.
Für mich war das sehr schlimm, denn ich wollte das Kind.
Aber die Umstände waren und sind einfach mehr als schlecht - es war eine Kopfentscheidung.
Ich glaube, dass ich das Richtige getan habe - trotzdem tut es höllisch weh.
Das wird aber irgendwann aufhören, hoffe ich, und auch die Antworten auf Deinen Beitrag bestätigen das zum Glück.

Alles Gute für die Entscheidung!



Der Wunsch ist da aber die Umstände passen nicht
Hallo zusammen,

ich stehe gerade vor der Entscheidung. ich bin in der 6SSW und bin 22 jahre alt.
Es war nicht gewollt, wir haben mit Kondom verhütet, welches gerissen ist und die Pille danach (ca. 8Std danach) hat wohl nicht gewirkt.
Ich habe keinen festen Partner und mit dem Vater wird das eher auch nichts. Es würde sehr knap mit meinen Abschlussprüfungen werden...
naja also viel Grüne abzutreiben. aber auf der gegenseite kann ich mir auch vorstellen es zu bekommen, irgendwie ist das auch ein echt schönes Gefühl. ich habe mir immer gewünscht Mutter zu werden, naja nur vlt nicht so früh.
meine Familie würde mich finanziell unterstützen, sie überlassen die Entscheidung bei mir und drengen mich zu nichts.

ich weiß nicht was ich tun soll.
Einerseits kann ich es mir vorstelen, aber die Umstände sind nicht gegeben.

Liebe Grüße

Gefällt mir

3. Februar 2009 um 23:53

Habe genug getrauert...
hab jeden tag, 6 monate lang nur geweint und es bis heute nicht richtig verkraftet. aber es wird besser, irgendenwann. es tut immernoch so schrecklich weh wenn ich daran denke, aber ich zwinge mich dazu, nicht daran zu denken! und es klappt auch, manchmal! ich hab auf meinen kopf gehoert, nicht auf mein herz, das war ein fehler!!!
manchmal nervt es mich richtig, dass ich immernoch traurig bin, ich will es einfach nur vergessen, aber ich schaff das nicht.

Gefällt mir

4. Februar 2009 um 16:59
In Antwort auf eirwen_11900331

Ich bereue
den Schwangerschaftsabbruch auch nicht, obwohl ich diese Erfahrung nicht gebraucht hätte. Aber es war meine ureigene Entscheidung und ich denke, dass ist das Wichtigste dabei. Wenn andere dazu raten, ist das nie gut. Es muss von einem selber kommen. Wenn man zweifelt, sollte man es lassen. Ich glaube, dann bereut man es wirklich.

Nie bereut
ausschalggebend war ein tiefes gefühl von " ich will dieses Kind nicht". Das hätte ich keinem Kind antun wollen, nicht gewollt zu sein. Es ist schließlich bekannt, wie sehr Kinder von Müttern leiden, die sich nicht getraut haben abzutreiben (oder nicht durften), obwohl sie nur negative Gefühle dem Kind gegenüber hatten.
Habe tausendmal in mich reingehört, aber es war wirklich nur ein: ich will es definitiv nicht, ich empfinde nichts dafür. Passiert. Ich würde es sicher nicht aus "rationalen" Gründen abgetrieben habe.

Gefällt mir

2. April 2009 um 10:10

Wie egoman...
Wenn ich das lese bekomm i c h das kotzen....Erst Mal, dürfen Frauen, die einfach nur Lust haben, keinen Sex haben- könnte ja was passieren???
Und dann noch dieses Gesülze- es gibt genug die keine Kinder bekommen, na was denn, sollen all die, die schon verzweifelt genug sind, wegen ungewollter Schwangerschaft, eure Gebärmaschinen werden?
Ihren Körper ihre Seele für die barmenden Kinderlosen verkaufen.
Nein, wenns nicht anders geht, aus welchem Grund auch immer, dann sollte keine Frau sich zwingen müssen die Schwangerschaft zu durchleben.
Um zum Eingangsthema zu kommen, so schwer die Entscheidung für mich war, ich habe es nicht einen Tag bereut.Und würde jeder Frau raten, sich wirklich alle für sie denkbaren Möglichkeite zu durchleuchten, und nur, wenn sie im Inneren bereit ist das eigentlich ungewollte Kind anzunehmen und zu lieben, es zu bekommen. Ansonsten ist der SU der bessere Weg, auch für das Ungeborene.

Gefällt mir

3. April 2009 um 2:24

Ich denke oft dran aber ich bin der meinung es war richtig für mich
ich habe vor fast genau 5 jahren mein baby nicht behalten,
klar denke ich sehr oft daran(da mein jetziger mann sehr krank war und die wahrscheinlichkeit das wir natürlich ein kind bekommen können sehr gering ist)aber ich bin inzwischen mit mir im reinen und kann auch inzwischen darüber reden.
für mich war es damals die richtige entscheidung,denn ich war erstens zu jung,zweitens hat mich mein damaliger kurz danach geschlagen und betrogen und drittens hätte ich sicher noch nicht die kraft gehabt ein(mein)Kind zu erziehen und immer dafür da zu sein.

jede Frau muss ganz für sich allein diese entscheidung treffen,da kann einem leider niemend helfen.

ich kann mcih aus der ganzen zeit von damals eigentlich an nix mehr errinnern ausser,als ich zur letzten untersuchung vor dem eingriff war und die letzten ultraschallbilder in die hand gedrückt bekommen habe.

aber wie gesagt....
jede frau muss diese entscheidung für sich pfällen!!!

liebe grüße und kopf hoch,egal wie du dich entscheidest,es werden immer wahre freunde hinter dir stehen und versuchen dir den schmerz bzw kummer zu nehmen...

Gefällt mir

3. April 2009 um 9:12

Naja
Ich habe das vor einem Jahr machen lassen müssen

ich war 18 und mitten in der Lehre. Mein damaliger Freund was ein Juky und meine Eltrern drohten sich scheiden zu lassen und mich rauszuschmeissen wenn ich es behalte.

Das war ein scheiss zeitpunkt.

Ich bereue es weil ich mich selbst in diese lage gebracht habe und nicht dazu stehnen konnte. Heutzutage ist der Vorwand "es passt gerade nicht" einfach ziemlich feige.
Ich kenne deine Lage nicht und will dich nich verurteilen. Ich bin auch kein prinzipieller Abtreibungsgegner.

Ich weiss mir geht es besser weil ich meine Ausbildung jetzt beenden kann und meinem Kind etwas bieten kann wenn es soweit ist...

Ich frage mich einfach. Wer heutzutage "ungewollt" schwanger wird.. Entschuldigung aber das ist sehr naiv finde ich... Ich sollte nichts sagen ich weiss aber ich kannte das risiko und ich bin auch selber schuld. Trozdem tut es sehr weh.

Damit musst du rechnen und dann auch leben können...

alles gute...

Gefällt mir

1. Juni 2009 um 0:12


ja das sind frauen die dumm sind-die keine ahnung davon haben was bei einer abtreibung passiert- und sich einfach kein kopf um nix machen-sich regelrecht einreden es sei ein zellklumpen.!die broschüren und sonst was von profamilia ist doch nur gespiele nicht die realität!geb doch einfach mal auf google abtreibung ein-deaktivier vorher den moderator search-und denn guck mal was da für bilder sind!und das mit den mitteln wie geld ist auch quatsch,man kriegt vom arbeitsamt genügend geld für sich und das kind-glaub es mir wenn man zb.berufstätig war und denn ein babyjahr in anspruch nimmt...also schluß mit den ausreden-geld,arbeit,ect....

Gefällt mir

1. Juni 2009 um 14:27
In Antwort auf kailyn_12318761

Der Wunsch ist da aber die Umstände passen nicht
Hallo zusammen,

ich stehe gerade vor der Entscheidung. ich bin in der 6SSW und bin 22 jahre alt.
Es war nicht gewollt, wir haben mit Kondom verhütet, welches gerissen ist und die Pille danach (ca. 8Std danach) hat wohl nicht gewirkt.
Ich habe keinen festen Partner und mit dem Vater wird das eher auch nichts. Es würde sehr knap mit meinen Abschlussprüfungen werden...
naja also viel Grüne abzutreiben. aber auf der gegenseite kann ich mir auch vorstellen es zu bekommen, irgendwie ist das auch ein echt schönes Gefühl. ich habe mir immer gewünscht Mutter zu werden, naja nur vlt nicht so früh.
meine Familie würde mich finanziell unterstützen, sie überlassen die Entscheidung bei mir und drengen mich zu nichts.

ich weiß nicht was ich tun soll.
Einerseits kann ich es mir vorstelen, aber die Umstände sind nicht gegeben.

Liebe Grüße

Hey
Ich habe gerade deinen Beitrag gelesen.
Bei mir war es damals ähnlich (mitte 2004, da war ich 21). Nur ich war damals nicht in der Ausbildung sondern Arbeitslos mit dem Vater des Kindes festzusammen, dieser war aber auch arbeitslos, wir hatten damals sehr hohe schulden und er wollte das Kind nicht.
Mein Partner sagte damals zu mir wenn ich das Kind bekomme dann verlässt er mich...
Meine Eltern sagten mir unterstützung zu (außer finanziel, die hatten auch net viel), seine Eltern waren geschockt und eher keine unterstützung in sicht.
Naja ich war hin und hergerissen, ja oder nein! Ich freute mich schon einerseits, da ich ja auch mit dem Vater zusammen war und ihn überalles liebe und natürlich auch ein Kind von ihm wollte nur wie gesagt, er wollte es nicht.
Er setzte mich schon sehr unterdruck. Meine Familie überlließ mir auch die Entscheidung und drängten mich zu nichts. Soweit so gut. Fakt ist heute 2009:
Ich habe mich für mein Kind/Sohn entschieden. Er kam am 12.02.2005 auf die Welt.
Mein Partner hat mich nicht verlassen und ist heute noch an meiner Seite.
Sep`05 heirtateten wir und entzwischen haben wir auch schon ein zweites Kind,
meine Tochter kam am 10.01.2008 auf die Welt.
Ich kann dir die Entscheidung nicht abnehmen aber ich kann dir eines mit auf deinen Weg geben: hör auf dein Herz, dass habe ich auch gemacht und bin jetzt überglücklich auch wenn mein Partner mich damals verlassen hätte, dass Kind war mir wichtiger! Natürlich wird es nicht leicht werden aber das haben schon so viele Frauen, Junge Mütter usw, vor dir geschafft, also warum nicht auch du und wenn deine Familie noch hinter dir steht dann schaffst du das bestimmt. Ich würde mich freuen wenn du mir vielleicht, nur wemm du willst, zurück schreiben würdest, wenn du fragen haben solltest darfst du jeder Zeit auf mich zurück kommen, so von junge Frau zu junge Frau, ich hoffe du verstehst das wie ich es meine?! Ich geb dir meine Email-Adresse: Nadine-Vetter@gmx.ch ,denn ich bin nicht so oft hier drin!
Egal wie du dich Entscheidest,
ich wünsche Dir alles Gute für die Zukunft und das du für dich die richtige Entscheidung findest und triffst!
Viele liebe Grüße Nadine

Gefällt mir

1. Juni 2009 um 14:32
In Antwort auf roma_12570739

Hey
Ich habe gerade deinen Beitrag gelesen.
Bei mir war es damals ähnlich (mitte 2004, da war ich 21). Nur ich war damals nicht in der Ausbildung sondern Arbeitslos mit dem Vater des Kindes festzusammen, dieser war aber auch arbeitslos, wir hatten damals sehr hohe schulden und er wollte das Kind nicht.
Mein Partner sagte damals zu mir wenn ich das Kind bekomme dann verlässt er mich...
Meine Eltern sagten mir unterstützung zu (außer finanziel, die hatten auch net viel), seine Eltern waren geschockt und eher keine unterstützung in sicht.
Naja ich war hin und hergerissen, ja oder nein! Ich freute mich schon einerseits, da ich ja auch mit dem Vater zusammen war und ihn überalles liebe und natürlich auch ein Kind von ihm wollte nur wie gesagt, er wollte es nicht.
Er setzte mich schon sehr unterdruck. Meine Familie überlließ mir auch die Entscheidung und drängten mich zu nichts. Soweit so gut. Fakt ist heute 2009:
Ich habe mich für mein Kind/Sohn entschieden. Er kam am 12.02.2005 auf die Welt.
Mein Partner hat mich nicht verlassen und ist heute noch an meiner Seite.
Sep`05 heirtateten wir und entzwischen haben wir auch schon ein zweites Kind,
meine Tochter kam am 10.01.2008 auf die Welt.
Ich kann dir die Entscheidung nicht abnehmen aber ich kann dir eines mit auf deinen Weg geben: hör auf dein Herz, dass habe ich auch gemacht und bin jetzt überglücklich auch wenn mein Partner mich damals verlassen hätte, dass Kind war mir wichtiger! Natürlich wird es nicht leicht werden aber das haben schon so viele Frauen, Junge Mütter usw, vor dir geschafft, also warum nicht auch du und wenn deine Familie noch hinter dir steht dann schaffst du das bestimmt. Ich würde mich freuen wenn du mir vielleicht, nur wemm du willst, zurück schreiben würdest, wenn du fragen haben solltest darfst du jeder Zeit auf mich zurück kommen, so von junge Frau zu junge Frau, ich hoffe du verstehst das wie ich es meine?! Ich geb dir meine Email-Adresse: Nadine-Vetter@gmx.ch ,denn ich bin nicht so oft hier drin!
Egal wie du dich Entscheidest,
ich wünsche Dir alles Gute für die Zukunft und das du für dich die richtige Entscheidung findest und triffst!
Viele liebe Grüße Nadine

Mein Beitrag dinchendinchen am 1 Juni um 14:28
war für Jazz2211 bestimmt, sorry ich dachte wenn ich auf antworten gehe dann bekommt die person die nachricht zugestellt und nicht das forum...

Gefällt mir

1. Juni 2009 um 14:35
In Antwort auf roma_12570739

Mein Beitrag dinchendinchen am 1 Juni um 14:28
war für Jazz2211 bestimmt, sorry ich dachte wenn ich auf antworten gehe dann bekommt die person die nachricht zugestellt und nicht das forum...

Oh mann
Ich bin echt so dumm ich sollte besser mal auf das datum von den einträgen schaun bevor ich gleich antworte.. sorry nochmal

Gefällt mir

1. Juni 2009 um 21:31

Amazingxx
das mein ich das sind solche frauen wie du,überhaupt kein plan was ne abtreibung is und von wegen die meisten sind minderjährig und gehen zur schule,es gibt genügend ältere frauen die abtreiben...und die gründe warum sie es machen sind:arbeit,mein freund verlässt mich,kein nerv für ein zweites kind und bla bla...ausreden ebend.und das es nur teeniemütter schwer haben mit kind arbeit zu finden ist auch schwachsinn,in der heutigen zeit sieht es allgemein mit arbeit schlecht aus...und ganz einfach wer kein kind haben will für die gibt es 3 möglichkeiten:1.Verhütung ,2.Sterilisation ,und 3.beine zusammen halten-ganz einfach!

Gefällt mir

1. Juni 2009 um 22:59


was hab ich?keine ahnung!?jetzt sag ich dir mal was,ich wurde mit 18 jahren schwanger von meinen ex-freund.so...als ich noch nicht wusste das ich schwanger bin habe ich wie man das nun mal als jugendlicher macht gern gefeiert,auch mal heftiger...war 2 mal beim röntgen und habe medikamente eingenommen!als ich dann beim fa war und der mir mitgeteilt hat das ich schwanger bin,war ich sowas von geschockt das ich keinen klaren gedanken fassen konnte,außer einen:ich werde nicht abtreiben!meine mutter war anfangs dagegen:treib doch ab,du läufst eventuell gefahr ein behindertes kind zu kriegen,das alles war mir egal,ich werde mein kind nicht töten!dazu kam ich war mitten in der lehre-scheiß drauf,arbeit ist nicht alles im leben.bin dann noch mit 18 jahren ausgezogen in eine eigene wohnung-ja weg von mami !bis zur geburt allein gewesen,nach der geburt zurück nach haus-in meinen eigenen vier wänden mit mein sohn nach nur 3tagen kkh nach der geburt!ich habe alles allein gemacht bis jetzt mein sohn allein groß gezogen!und es klappt hervorragend,es ist mein liebster schatz und nein er ist nicht behindert oder sonst was-er ist kerngesund so und jetzt meine frage an dich:ich hab keine ahnung!?

Gefällt mir

1. Juni 2009 um 23:03

Und was willst du überhaupt KATZE!?
du kannst auch nur dein scheiß senf dazu geben aber ne ordentliche begründung zu den thema fällt dir nich ein-das sind die richtigen

Gefällt mir

1. Juni 2009 um 23:25


ja daran sieht man schon wie nass du bist,denn befass dich ordentlich mit den thema denn hast auch argumente dagegen-man man und sowas soll nich dumm sein?!

Gefällt mir

1. Juni 2009 um 23:38


ja naklar is das wunderbar,glaub mir es lief auch nich alles glatt,ich mein nur wenn ich sowas mit 18 schaff denn schafft das auch jeder andere-wenn man es will!und wie ich schon sagte die ausreden-ich hätte ja auch sagen können ich treib ab weil ich war beim röntgen,ect.aber nein ich blieb real...meine güte eh ihr müsst einfach mal alle aufwachen-es sind kinder die getötet werden nix anderes...und wenn katze argumenmte bringt denn kann sie schreiben was sie will aber mit den quatsch was sie schreibt bringt sie kein weiter.ich ahne schlimmes-wir menschen werden wenn es so weiter geht die erste rasse sein die sich selbst ausrotten wird!is so...schließlich würden wir hier alle nicht chatten können wenn unsere eltern so gedacht hätten...

Gefällt mir

1. Juni 2009 um 23:40


und wieso?begründe doch mal...wieso spricht bei dir nix für ein kind?!........

Gefällt mir

1. Juni 2009 um 23:49


versteh ich alles nicht-was is katze denn fürn freak...

Gefällt mir

1. Juni 2009 um 23:56


du hast dich sterilisieren lassen?!ja wunderbar wenn es wahr ist,denn ist das sicher die beste entscheidung für dich,aber was soll da versagen?nur nebenbei zu was zwingen kann ich dich nich,is mir klar aber die augen öffnen kann ich dir und allen anderen doch

Gefällt mir

2. Juni 2009 um 0:02


pass auf ich werd dir jetzt noch ein letzten tip geben: geh auf google-bildersuche...deaktivie r den moderator oder safe search...geb abtreibung ein und denn wenn du das gesehen hats können wir gern nochma darüber reden ob das ein ding is...ich habe mein kleinen in 4d ultraschall in der 8ssw.gesehen...es sah auf kein fall wie ein ding aus...das herz schlägt und in der 12ssw.und auch davor ist alles fertig-finger,fingernägel-alle s es muss nur noch wachsen. tja einfach nur traurig dein denken.sorry

Gefällt mir

2. Juni 2009 um 0:04


tja das wusst ich nicht-wie sagt man:man lernt nie aus!und außerdem geht es um abtreibung und nich um sterilisation

Gefällt mir

2. Juni 2009 um 0:22


tja denn tust du mir leid...wenn du das meinst das gehirn entwickelt sich auch schon früher-das weiß ich-ich hab schließlich schon ein kind...und hab mich über alles in der ssw.informiert...ich hoffe durch deine (ego)meinung mussten noch nich allzu viele von deinen kindern sterben...ps.:es ist auch nach der 12.ssw erlaubt kinder abzutreiben...wieso wurde das denn erlaubt?!

Gefällt mir

2. Juni 2009 um 0:27

Nein...
...ich war nicht live dabei,aber ich habe mich mit diesen thema sehr lang und intensiv beschäftigt,so das ich sagen kann ich weiß bescheid...

Gefällt mir

2. Juni 2009 um 0:37


tja meine erfahrung kommt auch nicht nur durch das internet,in der schwangerschaft erfährt man ja schließlich auch sehr viel wie sich das kind entwickelt und sieht es zu hauf auf ultraschallgeräten...dann habe ich mich mit gyn-ärzten unterhalten(wo ich wegen meiner schwangerschaft öfters war) und mit meiner hebamme...auch dadurch hab ich erfahrungen und wissen gesammelt und dazu kommt das ich ein verstand und logisches denken hab,und das alles zusammen is mein wissen

Gefällt mir

2. Juni 2009 um 0:52


jo erst ma danke für dein respekt ne nee pass auf red dir den mord an deinen oder an welchen kindern auch immer schön,ich habe mit sicherheit keine leichte schwangerschaft und geburt hinter mir aber ich habe es geschafft und ich bin stolz drauf das ich mich nicht einfach auf den stuhl gesetzt hab und es mir weg machen lassen hab.und mit den ärzten mit den ich geredet hab die haben doch schließlich auch medizin studiert oder etwa nich!?nein die nerven konnt ich nich sehen aber ich konnte mein kind sehen und sehen das es ein mensch ist und kein zellklumpen oder schleim oder sonst was,das ist primitiv!ja die aufklärung kenn ich:"der fruchtsack wird entfernt"!häh trag ich ne birne oder ein kind aus!?

Gefällt mir

2. Juni 2009 um 0:58


mensch nein es wurd beschlossen das es jetzt bis zur 14.ssw erlaubt ist wenn man 3 tage bedenkzeit sich nimmt! so und daran sieht man doch das die die das beschließen bescheuert sind,wenn die an die kinder im bauch denken würden denn hätten die das nicht neu beschlossen_jeder mensch hat das recht auf leben-jeder!

Gefällt mir

2. Juni 2009 um 1:17


vor kurzem erst-irgendein bundestag hat das beschlossen-kam sogar in den nachrichten...die einzigste konsequenz is wohl wenn ein arzt das vor 3 tagen bedenkzeit macht,denn macht er sich strafbar und muss um die tausend euro zahlen

Gefällt mir

2. Juni 2009 um 9:22


tja klar wenn sie gut damit leben können ist doch schön aber wie du schon sagst sie wollen nicht,was kann das kind dafür das sie nicht wollen?!den kleinen menschen die die abgetrieben haben wird nie leben-nie spielen,nichts...es ist tot nur weil sie nicht wollten man wenn alle so gut bescheid wissen was verhütung ist denn kann ich sowas nich verstehen!und beleidigen tu ich niemanden-das würd anders aussehen

Gefällt mir

2. Juni 2009 um 9:40

Gehirn entwickelt sich ab der 5.ssw
bis zur 4.woche: In der regel sachafft es nur eine einzige Samenzelle die eihülle zu durchdringen. danach verschmilzt das genetische programm des vaters mit der mutter und wird zu einen neuen MENSCHEN!ei und samenzelle haben jeweils 23 statt 46 chromosomen-durch ihre verschmelzung entsteht eine neue zelle mit 46 chromosomen,jedes davon enthält tausende von genen, die geschlecht, augenfarbe, gesichtszüge, größe und temperament usw.bestimmen.
5.bis 8.ssw.:ab der 7.woche kann man auf dem ultraschallgerät das kleine herz schlagen sehen,am schnellsten wächst der OBERE bereich, es entwickelt sich der kopf, die augenanlagen sowie das GEHIRN!auch die gliederung des rückens wird deutlicher und die oberen extremitäten treten deutlicher hervor.die meisten organe sind schon angelegt,auch das geschlecht entwickelt sich weiter.
9.bis 12ssw.er embryo kann jetzt arme und beine bewegen-NERVEN und muskeln arbeiten zusammen!der magen bildet die ersten verdauungssäfte,die nieren scheiden urin aus,augen,ohren,nase,lippen und zunge entwickeln sich weiter,die kleinen finger haben nicht nur nagelbetten,sondern in der 10.ssw.werden auch die hand-und fußlinien und damit der individuelle fingerabdruck festgelegt. der embryo dreht und wendet sich und macht damit seine ersten wichtigen lernerfahrungen(ps.hne GEHIRN kann man nicht lernen!)die sein GEHIRN stimulieren und strukturieren!das gehirn entwickelt sich gerade zu anfang des dritten monats rasant,kaum zu glauben: durchschnittlich werden während einer schwangerschaft pro minute 250.000 NERVENZELLEN bzw.neuronen gebildet. in der 12.ssw.ist der embryo ca.11 cm groß und etwa 20g schwer,jetzt sprechen mediziner nicht mehr von einen embryo sonder von einen fötus.

Gefällt mir