Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Gewissenskonflikt - 8 Wochen nach Fehlgeburt wieder "üben"/ neuer Job ab Mai

Gewissenskonflikt - 8 Wochen nach Fehlgeburt wieder "üben"/ neuer Job ab Mai

29. April 2012 um 2:18

Hallo zusammen,
bräuchte mal einen Rat. Vielleicht hat ja jemand von euch bereits ähnliches durchgemacht...
Vor 8 Wochen hatte ich eine Ausschabung nach missed abortion in der 9. SSW. Hatte danach ca. 1 Woche Blutungen bzw. Schmierblutungen und letzte Woche bekam ich meine erste Periode, die auch nicht viel stärker oder schmerzhafter als sonst war.
Mein Arzt sagte mir wir sollen auf jeden Fall 2 Periodenblutungen abwarten bevor wir wieder "üben". Da ich Anfang Mai einen neuen Job (leider erstmal befristet auf 1 Jahr) habe, wollten wir eigentlich bis kurz vor Ende des Jahresvertrags warten - damit ich den Festvertrag bekomme. Allerdings dauert uns das jetzt viel zu lange und wer weiß ob mir die Firma überhaupt einen Festvertrag geben wird oder vielleicht auch noch einen weiteren Jahresvertrag.
Daher haben wir beschlossen das "Risiko" einzugehen und es bis Ende Juli drauf ankommen zu lassen. Wenn ich bis dahin schwanger werde habe ich innerhin bis zur Entbindung noch den Job und stehe nicht schwanger und arbeitslos da.
Allerdings bekomme ich es jetztt ein wenig mit der Angst zu tun, da wir ja nicht die vorgeschriebene Zeit (2 Perioden) warten. Gut, keiner weiß ob's so schnell wieder klappt, aber was ist wenn doch? Habe Angst dass mein Körper den Embryo dann wieder anstößt, weil er sich vielleicht noch nicht wieder vollständig regeneriert hat. Oder meint ihr dass ich eh erst dann wieder schwanger werde, wenn mein Körper wieder bereit dazu ist?

Vielen Dank im Voraus für eure Ratschläge und Erfahrungen

Mehr lesen

29. April 2012 um 12:38

Hallo,
ich kenne das auch...
ich bin letztes jahr im oktober schwanger geworden. habe einen super job aber leider auch befristet. im dezember verlor ich mein kind. die chefs wussten bescheid da ich schon nichtmehr arbeiten durfte ab der 4ten woche wegen blutungen.
sie haben eigentlich sehr positiv reagiert. naja... nun weiß ich das ich verlängert werde, aber es wird wohl nochmal nen befristeter bis nächstes jahr. wir wollen eigentlich auch wieder ab juni/juli üben. aber das schlechte gewissen bleibt irgendwie...
mein arzt riet mir damals nen halbes jahr zu warten, jetzt sind es 4 monate.
nun muss ich schauen was ich mache.
mach dir kein schlechtes gewissen wenn du jetzt wieder anfängst zu üben. ne sicherheit ob das baby bleibt hat man leider nie. und manche sind schon vor ihrer ersten regel wieder schwanger geworden und das ist gut gegangen...
also nur mut, es wird klappen!
ich wünsche euch alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram