Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / **geteiltes sorgerecht bei unverheirateten** -bitte um antwort-

**geteiltes sorgerecht bei unverheirateten** -bitte um antwort-

8. Januar 2008 um 19:52

hallo ihr lieben,

habe da ein problem.
mein partner und ich sind nicht verheiratet. wir haben nun einen termin auf dem jugendamt, da er das geteile sorgerecht haben möchte.
wenn wir heiraten sollten geht das teilsorgerecht sowieso an ihn, da er die vaterschaft anerkannt hat. warum also vorher so ein papierchaos???

würdet ihr ihm den wunsch erfüllen???

Bitte um antwort!!!

danke im voraus,

lg, melanie + babygirlie inside 32.ssw

Mehr lesen

8. Januar 2008 um 19:55

Bei uns
war das gar kein Papierchaos.
Als wir beim Jugendamz waren zur Vaterschaftsanerkennung, habe ich ihm gleich noch das Sorgerecht mit übertragen und nach einer halben Stunde waren wir wieder raus (und das in Berlin)
Ich denke, du kannst ihm den Wunsch schon erfüllen. Es ist doch auch für dich angenehm, wenn ihr die gleichen Rechte habt und er nicht um Erlaubnis fragen muss, wenn er für "sein" Kind etwas entscheiden will (oder zum Arzt geht etc.).
Wenn ihr euch liebt und euch für ein Kind entschieden habt, dann solltet ihr auch gemeinsam das Sorgerecht haben.

Also, das ist nur meine Meinung...

Lg

Laura (29.SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2008 um 19:55

Hallo
also ich un mein freund machen da gar nix,denn er weiß das dass kind von ihm ist und er weiß auch das er genauso das sagen in der erziehung hat wie ich....
ich würde mal fragen warum er das eigentlich will....sorry aber ich hack bei sowas immer nach wenn was ist.
und wenn ihr sowieso mal heiraten wollt würde ich mir das ersparen

lg nicole 25ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2008 um 19:58

@ ni1988
genau das denke ich mir auch. wir lieben uns aber irgndwie ist er zu erpischt auf das teilsorgerecht.
weiß einfach nicht warum ich ein komisches gefühl habe... vielleicht sind es die hormone??

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2008 um 20:01
In Antwort auf mona_12525450

@ ni1988
genau das denke ich mir auch. wir lieben uns aber irgndwie ist er zu erpischt auf das teilsorgerecht.
weiß einfach nicht warum ich ein komisches gefühl habe... vielleicht sind es die hormone??

lg

Fragen kostet nix
wenn mein freund irgendwas sagt egal welche richtung dann frag ich schon warum willst du das wissen oder so da bin ich sehr direkt.
bei dir hätt ich die antwort gegeben vertraust mir net oder so in der art man weiß ja nie was männer so denken..... ne red einfach mit ihm vielleicht hat er einfach nur die typischen vater-werden-ängste

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2008 um 20:02

Ja
wir haben dieselbe Situation und am Freitag ist der Termin beim Jugendamt.

Geteiltes Sorgerecht möchten wir beide, einfach für den Fall der Fälle. Vielleicht übertreibe ich maßlos, aber falls mir etwas passiert bevor wir verheiratet sind,würde sich direkt wieder ein Amt einmischen, weil quasi niemand mehr das Sorgerecht für unser Baby hätte.

Chaos war/wird das keins, wir mußten einfach unsere Unterlagen hinschicken und am Freitag müssen wir wahrscheinlich einfach noch den ein oder anderen Wisch unterschreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2008 um 20:06

HAben auch das geteilte Sorgerecht
HAllo Melanie,
ich habe eine Tochter die wird jetzt 5 und habe damals nur die Vaterschaftsanerkennung machen lassen. Und das auch kurz nach der Geburt, das Sorgerecht wollte ich mit dem Mann nicht teilen, da ich wusste daß die Beziehung keine Zukunft hat (Hatte sie auch nicht sind seit 2 Jahren getrennt). Jetzt bin ich in der 34 SSW und habe nen ganz tollen Freund und haben auch das gemeinsame Sorgerecht auf dem Jugendamt gemacht und natürlich auch die Vaterschaftsanerkennung. Wir haben auch vor 2009 zu heiraten aber er hat es sich gewünscht und ich liebe ihn sehr. Wenn Du Deinen Freund liebst und es ist was für die Ewigkeit und er steht in der Schwangerschaft immer hinter Dir, dann mach es. Wenn Du den Fall hast wie bei meiner ersten, dann mach es nicht, den falls ihr euch trennt dann hast Du weniger Stress.
Denke darüber nach.
Viele liebe Grüße und eine schöne Schwangerschaft.
Babs & Sophia inside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2008 um 20:06
In Antwort auf ni1988

Fragen kostet nix
wenn mein freund irgendwas sagt egal welche richtung dann frag ich schon warum willst du das wissen oder so da bin ich sehr direkt.
bei dir hätt ich die antwort gegeben vertraust mir net oder so in der art man weiß ja nie was männer so denken..... ne red einfach mit ihm vielleicht hat er einfach nur die typischen vater-werden-ängste

@ ni1988
sicher habe ich ihn das schon gefragt!!!!
er meint nur, dass das genauso sein anrecht wäre wie meines. eigentlich hat er ja recht aber ich verstehe nicht, warum wir den ganzen zirkus machen müssen... jugendamt ect...

hmm... hatte mich ja erst mit ihm darauf geeinigt. jetzt überkommen mich aber komische gedanken ect. (keine ahnung warum)..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2008 um 20:49

Das alleine musst DU entscheiden
Liebe Melanie,

so eine Entscheidung sollte man nicht von jetzt auf gleich entscheiden. Auch nicht durch Einfluss von irgendwem- auch nicht, wenn es sein Wunsch ist.
Wir haben damals die Vaterschaftsanerkennung gemacht und auch eine Namensänderung. Auch wir hatten mal vor zu heiraten, aber wie es schon erwähnt wurde, Beziehungen ändern sich! Gerade wenn ein Kind da ist. Wir sind auch immernoch zusammen und haben werden bald zum zweiten Mal Eltern. Aber auch diesmal werde ich keine EInverständniserklärung für gemeinsames Sorgerecht unterschreiben. Im schlimmsten Fall der Fälle-sprich eine Trennung- wirst Du euer Kind nicht ohne sein Einverständnis aus der gemeinsamen Wohnung mitnehmen dürfen !!! Das alleine war schon ein Grund warum ich nichts unterschrieben habe.
Man weiß leider nie, wie eine Trennung ausgeht und ob das Kind DEFINITIV aussen vor gelassen wird.
Vornehmen kann man sich alles

Mach Dir also ein paar warme Gedanken und entscheide alleine!

Liebe Grüße
Natalie 18.Woche

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2008 um 20:58

Hallo
also ich habe gelesen, wenn man nicht verheiratet ist und der partner die vaterschaft annimmt und man trennt sich vielleicht mal irgendwann, dann muss er zwar für das kind bezahlen aber die mutter hat das alleinige sorgerecht! selbst wenn zum anwalt und vor gericht geht kann er nichts dagegen machen!

Gruß Dani(29 ssw) + Dana inside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 6:11

Ich möchte
dich nicht verunsichern aber ich habe es gemacht und es schien alles sehr sicher, 5 Wochen später hat er ne andere gehabt! Ich möchte nicht sagen oder jemanden wünschen das das passiert aber da sieht man wie schnell es gehen kann! Jetz kann man es nicht rückgängig machen!

Ist auch nicht so das ich nicht möchte das er den kleinen sieht aber man hat nur lauferei und vorallem wenn man sich nicht im guten einigen kann!

LG Puppy ET+2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 9:31

WENN
deine beziehung absolut stabil ist, und du nicht eine minute an trennung denkst, dann mach das. ist nicht viel papierkram.


falls dir etwas passiert, ist es sehr schwer, dass er die kleine kriegt. die schwester meiner freundin kam leider so mit 12 ins heim, da der vater nichtso das gefestigte leben hatte, obgleich er in jedem fall fähig gewesen wäre!!!!

falls du dir nicht sicher bist,würde ich es nicht tun, aber ich kann die entscheidung nicht abnehmen. wenn du eine trennung in erwägung ziehst, kannst du nicht so mal eben in eine andere stadt ziehen etc. aber wie gesagt, ich werde dich nicht beeinflussen wollen.

aufs JA müsst ihr ja eh, um anzuerkennen. dann macht es doch direkt, in einem aufwasch, dann ist ruhe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook