Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Gestern abgetrieben...

Gestern abgetrieben...

27. März 2007 um 10:11

hallo an alle,
hatte gestern einen ssa in der 8. Woche...
habe euer forum leider erst jetzt endeckt. ich bin unglaublich traurig und bereue zutiefst! ich habe das gefühl alles falsch gemacht zu haben. ich bin 28 jahre und seit sieben jahren mit meinem freund zusammen. eigentlich wären die gründe die ich mir eingebildet habe irgendwie zu überbrücken gewesen. leider sehe ich das erst jetzt so. hat jemand ähnliche erfahrungen gemacht? ich wäre um jede noch so kleine antwort dankbar. ich fühle mich so hilflos, ich falle...
ganz viele liebe grüße tina

Mehr lesen

28. März 2007 um 7:34

Na du..
Ich bin 16 und habe heute genau vor 3 wochen abgetrieben. Mehr oder weniger musste ich es tun, mein Freund wollte das Kind nicht, meine Eltern wissen von nichts und ich bin gerad am Ende der 10ten Klasse und muss unbedingt gut in die 11te Klasse kommen, finanziell sieht's schlecht aus, ich leide an Bulimie und meine Eltern leben getrennt - ich hätte weder ihre Unterstützung noch sonstiges.. also habe ich auch abgetrieben..

Mir geht es genauso wie dir..
aber ich spreche mit niemandem darüber,die wenigen Freunde die davon wussten denken mir geht es bestens mit der Entscheidung, mein Freund auch.. eigentlich alle..

Ich hänge mich pausenlos in die Schule, jeden Tag lerne ich ununterbrochen und habe plötzlich das Bedürfniss viel besser zu sein als die anderen - Die Gründe sidn mir klar, Anerkennung dazu kommt das ich einfach den Kopf voll hab und nicht mehr soviel daran denken kann,auch wenn ich es eh tue.

Was ich dir sagen will ist,
mir geht es genauso wie dir..

Schrecklich war vorallem eins:
Als ich aus der Nakose aufgewacht war, konnt ich raussehen auf die daneben liegenden Häuser und an den Wänden waren gezeichnete Kinder..
Schrecklich..

Ich kann verstehen wie du dich fühlst
aber dir leider keinen Trost geben,
dir nur versichern das du nicht die einzige bist..

Alles Liebe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2007 um 20:40

Hallo tina
es tut mir leid, dass es dir so geht...vielleicht würde es dir helfen, einen brief an dein kind zu schreiben in dem du ihm alles erklärst und um verzeihung bittest? vielleicht kannst du es so besser verarbeiten. ich wünsche dir ganz viel kraft
liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2007 um 22:33

Boah
wie kann man nur so unsensibel sein?? ich bin absolut gegen abtreibung aber das ist echt hart! warum musst du jetzt noch nachtreten? ist es nicht schon schlimm genug, dass sie sich jetzt so furchtbar fühlt?? sie weiß doch, dass es ein fehler war! es geht jetzt darum, die erfahrung irgendwie zu verarbeiten und weiterzuleben!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2007 um 22:48

Re anja
du weißt doch gar nicht, warum sie es getan hat. und du hast absolut kein recht, jemanden mit füßen zu treten, der eh schon am boden liegt!! was bringt dir das? außer, dass du vielleicht jemanden in eine depression treibst?? glückwunsch! deine "guten absichten" in allen ehren -wie gesagt, ich bin auch gegen abtreibung- aber alles hat seine grenzen!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2007 um 22:57

Re anja
natürlich hast du da recht. es muss ein schlimmes gefühl sein, eine abtreibung zu bereuen. gerade darum sollte man doch aber vorsichtig mit dieser person umgehen, sie macht gerade eine furchtbare zeit durch. ich kann deine ansicht grundsätzlich verstehen. aber: der ton macht die musik! meinst du nicht auch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2007 um 23:00
In Antwort auf enrica_12343762

Re anja
natürlich hast du da recht. es muss ein schlimmes gefühl sein, eine abtreibung zu bereuen. gerade darum sollte man doch aber vorsichtig mit dieser person umgehen, sie macht gerade eine furchtbare zeit durch. ich kann deine ansicht grundsätzlich verstehen. aber: der ton macht die musik! meinst du nicht auch?

...
Man sollte Frauen, die abgetrieben haben und es wirklich bereuen, nicht noch treten. Viele wissen doch gar nicht, was eine Abtreibung eigentlich ist. Die denken eben nur: Da wird was weggemacht, und anschliessend ist das * Problem * nicht mehr da. Dass es so dermassen auf die Psyche geht, sagt denen doch keiner.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2007 um 23:07

Re
eine lehre war es bestimmt...wenn man das so nennen kann. sie wird sicher noch eine weile brauchen, um das erlebnis zu verarbeiten. persönlich wünsche ich ihr dabei ganz viel kraft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2007 um 11:48

@ Anja ...von wegen
Also wenn ich hier dieses Tagebuch durchlese, das ist gar nicht stimmig. Bis ein Kind so weit ist wie hier beschrieben ist die Mutter ca. in der 16. SSW.
Vollkommen falsch, nur um Frauen die sich für die Abtreibung entschieden haben zu verunsichern. Jede, die sich dazu entscheidet hat ihre Gründe warum sie es tut. Es ist sicherlich für niemanden ein Spaziergang! Absolulut unsensibel. Jemand der so spricht wie du, wird über kurz oder lang selbst einmal in diese Situation kommen - und da wär ich gern ein Vögelchen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2007 um 12:24
In Antwort auf enrica_12343762

Hallo tina
es tut mir leid, dass es dir so geht...vielleicht würde es dir helfen, einen brief an dein kind zu schreiben in dem du ihm alles erklärst und um verzeihung bittest? vielleicht kannst du es so besser verarbeiten. ich wünsche dir ganz viel kraft
liebe grüße

Hallo 8finchen
vielen lieben dank. das mit dem brief habe ich schon gemacht. ich habe jetzt ein buch angelegt, in dem ich dem kleinen meine gedanken aufschreibe. vielen dank nochmal für die lieben worte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2007 um 12:32

An Anja
leute wie du haben in einem solchen forum nichts zu suchen. über den geistigen müll den du hier von dir gibst sage ich nichts,ich werde mich sicherlich nicht auf dein primitives niveau begeben. ich denke du hast kein recht über mich oder irgendjemand anders hier zu urteilen. keine frau macht sich diese entscheidung leicht. falls du mich verletzen wolltest, ja du hast es geschafft, weiß nur nicht ob das was ist auf das du stolz sein kannst? manchmal ist es besser - liebe anja - seinen kopf einzushalten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2007 um 12:42

Hallo
Das tut mir sehr leid in was fuer eine Situation Du Dich da befindest. Als ich das erste mal im Forum war und diese Seite endeckt habe war ich schockiert, wie manche Frauen mit dem Abtreiben umgehen. Ich habe auch ganz schoen Kontra gegeben und bloede Berichte geschrieben. Bis ich gemerkt habe das es falsch ist jemand anzugreiffen. Drum nimm Dir manche Berichte nicht Persoenlich das ist oft Wut von Frauen die das nicht nachvollziehen koennen. Ich bin nicht fuer das Abtreiben aber ich bin auch keine Abtreibungsgegnerin... Es gibt wirklich faelle die ich nachvollziehen kann warum manche Frauen sich fuer eine Abtreibung entscheiden... Aber das Problem ist das nun mal vom Gesezt her jeder Abtreiben kann auch wenn es keinen wirklichen Grund dafuer gibt man geht kurz zu einem Beratungs gespraech und das wars. Klar jeder hat sein Standpunkt, fuer manche kommt ein Kind nicht in frage wenn sie grad keinen Arbeitsplatz haben (kein Geld) die anderen zu jung, Vergwaltigung oder das Kind ist zu 100% behindert es gibt auch Frauen die trotz geschuetzten GV schwanger werden was mir ein Raetsel ist denn z.B. die Pille ist zu 99,9% sicher aber die ausnahme bestaetigen die Regel (wobei es fuer mein Geschmack zu viele ausnahmen gibt ) es gibt von Frauen viele Argumente warum es besser ist das Kind Abzutreiben .Aber vielleicht weil das so locker genommen wird vom Gesetz oder von vielen Frauen wird das Abtreiben manchmal nicht gut ueberlegt. Und dann kommen solche Probleme die Du dann hast. Aber suesse Du darfst jetzt nicht den Kopf haengen lassen. Es wird nicht leicht weil Du jetzt damit Leben musst aber was geschehen ist nun mal geschehen. Du musst fuer Dich jetzt einen Weg finden wie Du damit Leben musst... Schreib Briefe, sprech viel mit Deinem Freund darueber oder nimm Professionel hilfe an das sind ein paar sachen die mir durch den Kopf gehen aber Du musst selber wissen was Dir gut tut.
Ich wuensche Dir viel Kraft

gglg Italygirl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2007 um 14:26

@anja.....
wer bist du denn, die retterin der embryonen?

also erst mal muss ich sagen,es ist total scheiße,hier diesem mädel,was so und so schon tot traurig ist und bereut,sowas unter die nase zu halten.
das mädel will ein paar stärkende worte hören und wenn du die nicht von dir geben kannst,dann schweig doch besser...

DENN- zweitens,anja,ich verstehe sehr sehr gut,dass du es total sch... findest und es dich aufregt wenn hier manche mehrmals abtreiben und dann noch so tun als wäre nichts dabei!dass ist das letzt, ja!ABER- es wird immer solche frauen geben,die einfach zu blöde sind und viell. ein drittes oder viertes mal abtreiben und einfach nicht ordentlich verhüten.so ist es nun mal,und deine kommentare machens bestimmt nicht viel besser...

sorry,musste raus...

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2007 um 21:49

@ anja
du bist 16 jahre alt,richtig?
wie kommst du dazu eine 28 jährige dermaßen anzugreifen?
hast du kinder?hast du schonmal abgetrieben?

ich hätte im januar beinah selbst abgetrieben hab es aber nicht getan, aber ganz sicher nicht, weil es so unsensible und einfach kindliche menschen wie dich gibt, die meinen man könne jemanden durch dumme sprüche umstimmen! es ist jeder frau selbst überlassen...ich werd mein baby bekommen, weil ICH es möchte. also für die zukunft: behalt deine meinung für dich, die interessiert niemanden!
und das mit dem tagebuch ist totaler quatsch....

liebe samy, mir tut das sehr leid für dich... ich kann es gut nachvollziehen und wünsche dir alle kraft der welt!!! schau nach vorne.
liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2007 um 17:56

Ich auch...
ich habe auch abgetrieben, sogar zweimal. ich wollte es nicht wurde aber stark unter druck gesetzt, was aber keine entschuldigung ist.
ich habe mit 16 mein erstes kind bekommen.
danach abitur und nun hänge ich mit 23 voll im studium. ich bin wieder schwanger geworden, letztes jahr war das.
ich habe geglaubt mir steht ein gesundes kind nicht zu und ich verdiene kein gesundes baby. dennoch halte ich meine 8 wochen alte tochter im arm.
glaube mir du wirst es immer bereuen und dich immer schuldig fühlen. meine mutter hat mir aber ezwas wares gesagt als ich ihr erklärte, dass ich glaube, dass gott verhindern wird, dass ich ein gesundes kind bekomme um mich zu bestrafen. sie sagte gott wisse, dass ich schon genug gestraft sei mir der verantwortung die ich gewollt für die beiden abrüche übernehme.
ich gehe nun zu einer psychologin und hoffe das sie mir hilft mit dieser schukd fertig zu werden.
irgendwann wirst du afgefangen und ich hoffe ich auch. aber bis dahin ist es ein weiter weg. den ersten chritt hast du getan du übernimmst verantwortung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2008 um 20:55

Hallo tina
hallo,ähm ja ich bin 17 jahre alt und ich habe in der 11 woche abgetrieben ich wusste das es falsch war aber was hätte ich tun sollen ich wäre ganz alleine ohne geld und ohne wohnung dagestanden und hätte dem kind nichts bieten können.Dazu kommt das alle dagegen waren ,mein freund ,meine mutter ,meine freunde ...
Ich wollte es eigentlich behalten doch jetzt ist es weg und mir geht es noch schlechter als vorher ich weine die ganze zeit und frage mich,:was habe ich da nur getahn?
ich bin so verzweifelt.ich muss die ganze zeit daran denken wie schön es vieleicht gewesen währe mit einem kind,mit MEINEM kind!!
Ich wünschte ich könnte die zeit zurrückdrehen und hätte es nicht getan.Ich muss die ganze zeit daran denken was für schmerzen ich hatte wo ich noch schwanger war und wie ich zu meinem baby gesprochen habe...es tut so schrecklich weh!!jede nacht traüme ich dafon was ich meinem baby angetan habe.Ich will nicht mehr leben es tut so weg, solche schmerzen habe ich noch nie gehabt es fühlt sich an als hätte mein baby mein herz mitgenommen.obwohl es nicht auf der welt was habe ich jeden tag mit ihm geredet und habe ihm gesagt wie sehr ich mich freue wenn es endlich da ist und nun..meine tränen sind meine einziegen begleiter es ist so schwer ...ich habe auch das gefühl als ob ich alles falsch gemacht habe ich wünschte mir ich hätte auf mein herz gehört...

liebe grüße nadine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2008 um 7:44
In Antwort auf tate_12502103

Ich auch...
ich habe auch abgetrieben, sogar zweimal. ich wollte es nicht wurde aber stark unter druck gesetzt, was aber keine entschuldigung ist.
ich habe mit 16 mein erstes kind bekommen.
danach abitur und nun hänge ich mit 23 voll im studium. ich bin wieder schwanger geworden, letztes jahr war das.
ich habe geglaubt mir steht ein gesundes kind nicht zu und ich verdiene kein gesundes baby. dennoch halte ich meine 8 wochen alte tochter im arm.
glaube mir du wirst es immer bereuen und dich immer schuldig fühlen. meine mutter hat mir aber ezwas wares gesagt als ich ihr erklärte, dass ich glaube, dass gott verhindern wird, dass ich ein gesundes kind bekomme um mich zu bestrafen. sie sagte gott wisse, dass ich schon genug gestraft sei mir der verantwortung die ich gewollt für die beiden abrüche übernehme.
ich gehe nun zu einer psychologin und hoffe das sie mir hilft mit dieser schukd fertig zu werden.
irgendwann wirst du afgefangen und ich hoffe ich auch. aber bis dahin ist es ein weiter weg. den ersten chritt hast du getan du übernimmst verantwortung.

Ich habe auch 2mal abgetrieben
an lillyberlin!

ich komme nicht damit klar was ich getan habe und ich fühle mich so elend, ich hasse mich dafür, ein 2tes mal abgetrieben zu haben. Es ist jetzt ein halbes jahr her und ich komme nicht darüber hinweg. Gott wird mir nicht verzeihen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2008 um 15:52

Hallo Tina und ihr anderen
Fragt Euch nicht ständig dieses "warum?"
"warum" ist immer in die Vergangenheit gerichtet, und die Vergangenheit, hier also der Schwangerschaftsabbruch, ist definitiv nicht mehr zu ändern.
Fragt Euch "wozu". "wozu" ist immer in die Zukunft gerichtet, und die Zukunft habt ihr in der Hand.
z.B. wozu kann der schlimme abbruch (in der zukunft) gut sein?
nicht nur, dass ihr Euch bei einer eventuellen nochmaligen ungewollten Schwangerschaft vielleicht deutlich gegen Abbruch entscheidet, nein ihr könnt dem Abbruch auf vielen Wegen nachträglich zumindest ein wenig Gutes abgewinnen.
Z.B. indem ihr gegen Schwangerschaftsabbruch Stellung bezieht. Indem Ihr Eure Geschichte, Euer Leiden erzählt im Familien-, Freundeskreis, oder in Foren wie diesen.
Ihr könnt Lebensrechtsbewegungen unterstützen durch Spende, Mitgliedschaft oder gar ehrenamtliche Tätigkeit.
Dann hätte der SSA neben viel leid und ungutem zumindest ein wenig Gutes gebracht.
Vielleicht könnt ihr so sogar mal das Leben eines anderen Babys retten und dessen Mutter vor der Verzweiflung die ihr nun leider kennt bewahren.

Jemand hat geschrieben "Gott wird mir nie verzeihen".
Ich bin gläubig und bin überzeugt das Gott auch einen SSA verzeiht, spätestens dann wenn man ihn wirklich bereut.

Ich hoffe jemanden helfen die Zeilen ein ganz klein wenig.

infanstueri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper