Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geschlechtswunsch

Geschlechtswunsch

8. November um 5:59

Hey ihre lieben ich weiß ihr denkt euch bestimmt ist die bescheuert.. aber bitte bevorurteilt mich nicht

Also ich bin 27 Jahre alt habe bereits ein kleines süßes 4 jähriges Mädchen jetzt möchten wir ein 2. Kind und ich habe gehört es gibt Möglichkeiten womit ich das Geschlecht bestimmen kann? Also ich hätte gerne einen jungen da ich nur 2 Kinder möchte.. Ich weiß das hört sich blöd an tut mir leid

Schon mal danke im voraus für die Antworten

Mehr lesen

8. November um 7:42
In Antwort auf rosi12314

Hey ihre lieben ich weiß ihr denkt euch bestimmt ist die bescheuert.. aber bitte bevorurteilt mich nicht

Also ich bin 27 Jahre alt habe bereits ein kleines süßes 4 jähriges Mädchen jetzt möchten wir ein 2. Kind und ich habe gehört es gibt Möglichkeiten womit ich das Geschlecht bestimmen kann? Also ich hätte gerne einen jungen da ich nur 2 Kinder möchte.. Ich weiß das hört sich blöd an tut mir leid

Schon mal danke im voraus für die Antworten 

Letztendlich kannst du es nur versuchen in die richtige Richtung zu leiten.

Mädchen entstehen häufiger wenn GV und ES einige Tage auseinanderliegen, Jungs am ES Tag kurz davor oder danach. Also innerhalb der 12 Std.wo das Ei befruchtungsfähig ist.

Grund: y Spermien,also männliche sind schneller,sterben aber auch schneller ab.
x Spermien ( weibliche) langsamer überleben aber länger.

Am Schluss steht die Chance doch 50- 50 % 😉😁
Viel Glück

1 LikesGefällt mir

8. November um 12:32

der eisprng muss schon stattgefunden haben, wenn es ein junge werden soll. weil die ersten spermien schon nach ner viertel std bis zum eierstock geschwommen sind.
wenn also der eisprung erst 2std später stattfindet, sind vermutlich auch die langsamsten mädchen-spermien auch bereits in warteposition.

ich denk edie meisten frauen verstehen, dass man eine tendenz in die eine oder andere richtung hat.
solange ein kind des anderen geschlechts aber nicht weniger willkommen ist sehe ich das überhaupt nicht als problem.

das ei lebt meist nur 12std. können bis zu 48std sein.

jungs werden tatsächlich - nimmt man an - etwa 130:100 gegenüber zu mädchen gezeugt.

lg 

Gefällt mir

8. November um 12:47

Ich verstehe das. Beiß dich halt nicht zu sehr fest. Wir haben zwei Mädels. Klar, in der Schwangerschaft habe ich auch ein wenig auf einen Jungen gehofft, mich aber genauso auch dann auf das Mädchen gefreut. Und jetzt sind die beiden super unterschiedlich. Bin absolut froh, dass es wieder ein Mädchen war!

Gefällt mir

8. November um 13:44

Ich verstehe das.  Wichtig ist dass man kein Kind bekommt nur wegen des geschkechts 😘
mich habe mal geschaut es gibt ein e Bock über einen jungen Bzw Mädchen Diät und das wunschgeschlecht. Google das doch mal ☺️

Gefällt mir

8. November um 17:22
In Antwort auf zweigestreifte_quelljungfer

der eisprng muss schon stattgefunden haben, wenn es ein junge werden soll. weil die ersten spermien schon nach ner viertel std bis zum eierstock geschwommen sind.
wenn also der eisprung erst 2std später stattfindet, sind vermutlich auch die langsamsten mädchen-spermien auch bereits in warteposition.

ich denk edie meisten frauen verstehen, dass man eine tendenz in die eine oder andere richtung hat.
solange ein kind des anderen geschlechts aber nicht weniger willkommen ist sehe ich das überhaupt nicht als problem.

das ei lebt meist nur 12std. können bis zu 48std sein.

jungs werden tatsächlich - nimmt man an - etwa 130:100 gegenüber zu mädchen gezeugt.

lg 

ernsthaft? 

Gefällt mir

8. November um 20:44
In Antwort auf theola

ernsthaft? 

ernsthaft was?

Gefällt mir

9. November um 8:47
In Antwort auf eiich

Letztendlich kannst du es nur versuchen in die richtige Richtung zu leiten.

Mädchen entstehen häufiger wenn GV und ES einige Tage auseinanderliegen, Jungs am ES Tag kurz davor oder danach. Also innerhalb der 12 Std.wo das Ei befruchtungsfähig ist.

Grund: y Spermien,also männliche sind schneller,sterben aber auch schneller ab.
x Spermien ( weibliche) langsamer überleben aber länger.

Am Schluss steht die Chance doch 50- 50 % 😉😁
Viel Glück

Vielen Dank für deine Antwort. Also meinst du wirklich diese theorie mit dem GV am es oder direkt danach stimmt? Hast du selber Kinder? ich habe in vielen Foren gelesen das sie am es GV hätten und es ein Mädchen geworden ist.  

Da gebe ich dir recht? 

Gefällt mir

9. November um 8:49
In Antwort auf zweigestreifte_quelljungfer

der eisprng muss schon stattgefunden haben, wenn es ein junge werden soll. weil die ersten spermien schon nach ner viertel std bis zum eierstock geschwommen sind.
wenn also der eisprung erst 2std später stattfindet, sind vermutlich auch die langsamsten mädchen-spermien auch bereits in warteposition.

ich denk edie meisten frauen verstehen, dass man eine tendenz in die eine oder andere richtung hat.
solange ein kind des anderen geschlechts aber nicht weniger willkommen ist sehe ich das überhaupt nicht als problem.

das ei lebt meist nur 12std. können bis zu 48std sein.

jungs werden tatsächlich - nimmt man an - etwa 130:100 gegenüber zu mädchen gezeugt.

lg 

Auch danke für deine Antwort. Wie meinst du das mit der Tendenz? 

Das schlimme ist wie blöd sich das auch anhört egal wer schwanger wird bekommt einen jungen.. das macht mich irre und mir Angst wenn ich ehrlich bin 

Gefällt mir

9. November um 8:50
In Antwort auf schmetterlingaufreisen

Ich verstehe das. Beiß dich halt nicht zu sehr fest. Wir haben zwei Mädels. Klar, in der Schwangerschaft habe ich auch ein wenig auf einen Jungen gehofft, mich aber genauso auch dann auf das Mädchen gefreut. Und jetzt sind die beiden super unterschiedlich. Bin absolut froh, dass es wieder ein Mädchen war!

Auch dir gilt ein dank für deine Antwort. 
Hattest du einen jungen geplant? 

Gefällt mir

9. November um 9:34

Es gibt männer die können nur entweder mädchen oder jungs machen.bekannte von mir hatten 5 jungs.das sechste wurde- ein junge..
hauptsache gesund finde ich.

Gefällt mir

9. November um 10:24
In Antwort auf rosi12314

Auch danke für deine Antwort. Wie meinst du das mit der Tendenz? 

Das schlimme ist wie blöd sich das auch anhört egal wer schwanger wird bekommt einen jungen.. das macht mich irre und mir Angst wenn ich ehrlich bin 

Ich denke es ist in Ordnung, dass man sich heimlich das ein oder andere wünscht. Eben einen Buben oder ein Mädchen.
Man hat so viele Hoffungen und Träume und die können sich auch auf ein bestimmtes Geschlecht beziehen.
Ich habe zum Beispiel den Eindruck, dass sich die meisten Frauen Mädchen wünschen (wegen der niedlichen kleiner, dem weitergeben ihrer weiblichkeit, dem erleben wollen des Omawerdens, usw). Auch wenn es Frauen gibt, bei denen das anderum ist.
Solange aber auch das andere Geschlechte willkommen ist, man sich also grundsätzlich ein KIND wünscht, und eben nicht ein Mädchen oder einen Jungen, ist es ok.
Ich kenne eine Frau, die trägt es ihren Söhnen nach, keine Mädchen zu sein. Und schmiert es ihnen sogar auf Brot.
Ich finde es auch schlimm, wenn man eine Sorte hat und nur deswegen ein 3. oder 4. Kind bekommt, damit es hoffentlich endlich das andere Geschlecht hat.

Ich finde es sogar ok, nach einem "Outing" 3 Tage niedergeschlagen zu sein, wenn das erhoffte Geschlecht nicht eingetroffen ist.

Aber tragischerweise hat es scho Gründe, warum Frauenärzte das Geschlecht nicht vor 14+0 verraten dürfen, weil es tatsächlich Frauen gibt, die aufgrund des "falschen" Geschlechtes ein Kind abtreiben. Das ist es, was ich meine.

Übrigens stimmt das auch mit den Männern, die (fast) nur Jungs oder Mädchen zeugen. Wenn dein Mann der einzige zwischen lauter Schwestern, Tanten und Cousinen ist, dann ist es wahrscheinlich, dass ihr nur Töchter haben werdet.

Wenn du mit deinem Zyklus vertraut bist (z.B. durch NFP), dann würde ich vielleicht versuchen, wirklich nach dem Eisprung unverhüteten Sex zu haben.
Ich kenne ein Paar, dass nach zwei Töchtern erfolgreich den gewünschten Sohn bekam. Kann aber natürlich auch zufall sein.
Zumindest bei meinem ältern Sohn ist davon auszugehen, dass er ein Eisprungtagkind war. Allerdings kann ich auch nicht sagen, ob der Eisprung bereits stattgefunden hatte oder noch bevorstand.

Wieso macht es dir irre Angst, dass alle Söhne bekommen?
Meinst du es bleibt dann keiner mehr für dich übrig?

Als mein ältestes Kind noch klein war haben wir uns zu 6. getroffen, alle mit gleichaltrigen Kindern, alle mit Mädchen.
In der zweiten Kinderrunde gab es dann 50% Mädchen und 50% Jungs. Die dritte Runde bestand aus nur Jungs.
Find ich interessant.

Gefällt mir

9. November um 12:43

Also dass mit den Männern die nur Jungs oder Mädchen machen halte ich nur bedingt für richtig eigentlich eher für Quatsch in dem Buch dass ich meinte wird zb davon geschrieben dass es Frauen die aufgrund ihrer er Ernährung und des ph Wert des Eis nur männliche oder weibliche Spermien rein lassen das halte ich für eher wahrscheinlich deshalb auch diese Diät die dort beschrieben wird im Großen und ganzen denke ich  es ist eine Mischung aus allem und ein bischen Glück gehört dann auch nich mit dazu ☺️ Meine Kinder wurden beide am Eisprung gezeugt und sind beide Buben nur für die Statistik hier ☺️

Gefällt mir

9. November um 14:30
In Antwort auf luschi93

Also dass mit den Männern die nur Jungs oder Mädchen machen halte ich nur bedingt für richtig eigentlich eher für Quatsch in dem Buch dass ich meinte wird zb davon geschrieben dass es Frauen die aufgrund ihrer er Ernährung und des ph Wert des Eis nur männliche oder weibliche Spermien rein lassen das halte ich für eher wahrscheinlich deshalb auch diese Diät die dort beschrieben wird im Großen und ganzen denke ich  es ist eine Mischung aus allem und ein bischen Glück gehört dann auch nich mit dazu ☺️ Meine Kinder wurden beide am Eisprung gezeugt und sind beide Buben nur für die Statistik hier ☺️

Natürlich stimmt es auch, dass andere Faktoren (wie die Ernährung) einen Einfluß haben.
Allerdings ist es mit den Ein-Geschlecht-Zeugenden Männern tatsächlich so und mit ein Grund, warum nach Kriegen z.B. mehr Jungs geboren werden.

Ein sehr interessantes Buch zum Thema ist "Macht Schokolade Babys süßer?".
Übrigens macht sie es. Also die Babys süßer.

Wobei ich beim Kinderzeugen wenig von "Glück" reden mag, zumindest bezogen auf das Geschlecht.
Ein jedes ist ein großes Geschenk, unabhängig seines Geschlechtes.
Es gab angeblich auch früher ein Buch, mit dem man zu 99% das Wunschgeschlecht bekommen konnte - angeblich - zumindest wenn man sich an die Ratschläge dort hielt.

1 LikesGefällt mir

9. November um 16:32
In Antwort auf rosi12314

Hey ihre lieben ich weiß ihr denkt euch bestimmt ist die bescheuert.. aber bitte bevorurteilt mich nicht

Also ich bin 27 Jahre alt habe bereits ein kleines süßes 4 jähriges Mädchen jetzt möchten wir ein 2. Kind und ich habe gehört es gibt Möglichkeiten womit ich das Geschlecht bestimmen kann? Also ich hätte gerne einen jungen da ich nur 2 Kinder möchte.. Ich weiß das hört sich blöd an tut mir leid

Schon mal danke im voraus für die Antworten 

Da kannst du dir wünschen was du willst. Die Natur wird entscheiden 😁

2 LikesGefällt mir

9. November um 16:57
In Antwort auf wurstwassersorbet

Da kannst du dir wünschen was du willst. Die Natur wird entscheiden 😁

danke!  ich dachte schon ich bin alleine...  


mit Ernährung das Geschlecht beeinflussen 

Gefällt mir

9. November um 17:14
In Antwort auf rosi12314

Vielen Dank für deine Antwort. Also meinst du wirklich diese theorie mit dem GV am es oder direkt danach stimmt? Hast du selber Kinder? ich habe in vielen Foren gelesen das sie am es GV hätten und es ein Mädchen geworden ist.  

Da gebe ich dir recht? 

Hallo.
Wie gesagt,die Chance auf ein Jungen steigt wenn GV und ES sehr nahe beieinander liegen.
Gibt nie ne Garantie wie man weiss.

Ich hab eine Tochter und bin jetzt in der 20 SSW mit der zweiten schwanger.
Und beide sind 2 Tage vor ES entstanden 😉

Gefällt mir

9. November um 18:08

Wenn der Mann beide Arten Spermien hat kann es beides werden... 

Am besten vorher enthaltsam sein und dann am Eisprungtag schnakseln,  da ist die Tendenz zum Jungen am grössten. 

Wenn er allerdings nur Mädchen kann, hilft auch das nichts

1 LikesGefällt mir

9. November um 19:17
In Antwort auf rosi12314

Auch dir gilt ein dank für deine Antwort. 
Hattest du einen jungen geplant? 

Nein. Ich glaube nicht, dass man das kann oder versuchen sollte. Dann ist mal am Ende umso enttäuschter und das ist nicht fair gegenüber dem Kind. Und vergisst am Ende gar, was für ein Wunder es doch eigentlich ist, wieder schwanger geworden zu sein und dass es gesund ist...
Außerdem hätte mich einfach unsere männliche Variante interessiert. Es war also kein verbissener Wunsch und damit auch nie ein Problem.

Gefällt mir

9. November um 19:33

Also wir haben einen Jungen. Der wurde am Tag des ES gezeugt. Ein Mädchen, dass 3 Tage vor Es gezeugt wurde.  Noch ein Mädchen (2 Tage vor ES) und jetzt bin ich wieder mit einem jungen schwanger. Ebenfalls am Tag des ES.

ich finde, dass man es ruhig versuchen kann. Aber sich über jedes Kind egal welchen Geschlechts freuen sollte, da es am Ende immer noch Natur ist.

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
In 2 Wochen Start der 2. ICSI
Von: jasmin36
neu
15. November um 10:01

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen