Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geschlechterwunsch

Geschlechterwunsch

27. September 2011 um 0:38

Wenn ich mich so umhöre, bekomme ich fast den Eindruck, dass Frauen lieber Mädchen und Männer lieber Jungen hätten. Ist das tatsächlich so oder ist das nur in meinem Freundeskreis so auffällig. Habt Ihr Euch auch ein bestimmtes Geschlecht gewünscht und wenn ja, wieso?

Mehr lesen

27. September 2011 um 0:47

...
Also wenn man das beeinflussen könnte würde ich gerne erst junge und dann Mädchen bekommen

Aber letztendlich isses mir och egal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2011 um 0:58


Jaja, auch wenns fies klingt....

Ich wollte eigentlich immer nur Jungs haben und bei Nr. 1 hat's auch geklappt. Beim "zweiten Versuch" wollt aber einfach kein Schniepel ans Baby wachsen und so bekomm ich nun ein Mädel!

Ich denke, dass es zumindest bei mir so war, dass ich ne absolute ABneigung gegen so "extreme" Mädchensachen hatte. weil meine Mutter mich immer zur "zuckersüßen Prinzessin" rausgeputzt hat und sich auch allergrößte Mühe gegeben hat, mich in ne totale Mädchenschublade zu stecken (Pferde, tanzen etc...)
Was mit dem Alter natürlich dazu führte, ins genaue Gegenteil zu schlagen.
Zudem hab ich auch einen großen Bruder, der - vom Alter mal abgesehen - immer irgendwie mehr durfte und es allgemein leichter hatte (....."der darf das, der ist ja auch ein Junge!"....)

Naja, jedenfalls wollt ich wohl deshalb immer nur Jungs haben.
Was natürlich Schwachsinn ist!
Meine Tochter wird genau so wie mein Sohn erzogen und wenn sie tanzen oder Pferde reiten will, soll sie es machen.
Wenn sie Klamotten mit Totenköpfen haben will und wie Papa und der große Bruder lieber auf den Boxsack eindreschen will oder mit der Bohrmaschine hantieren möchte...bitteschön!

Mittlerweile freu ich mich total auf meine Püppi - auch wenn ich anfangs ehrlichweise schon enttäuscht war!

Was die Geschlechter angeht wundert mich eher, dass alle Leite es total tooooolllll!!! finden, das wir nun bald ein Pärchen haben, wo das 1. ein Junge ist und das 2. ein Mädchen.
Als wenn das irgendeine besondere Leistung wäre oder erstrebenswerter als die Kombination Junge/Junge - Mädchen/Mädchen - Mädchen/Junge

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2011 um 10:54

...
Ich muss gestehen ich hab mir shcon sehr n mädchen gewünscht dann haben alle gesagt ich bekomm n jungen aus welchen gründen auch immer... sogar so ne wahrsagerin bei der war ich ich glaub aber nicht an so was nur aus spass und zum glück glaube ich nicht dran weil ich bekomm ein gesundes mädchen... aber als das festgestellt wurde war ich shcon einwenig enttäuscht da mir alle einredeten es wird n junge hatte ich mich shcon drauf gefreut... aber nun umso mehr auf mein mädchen und der werdende papa und opa freuen sich sehr auf die prinzessin und natürlich der rest der familie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2011 um 10:58


ich hätte gerne einen kleinen jungen (das übliche bla bla von wegen gesund und so ist ja jedem klar )

wenn ich mir mein kind vorstelle, hab ich zu 90 % automatisch das bild eines kleinen rabauken mit irokesenfrisur , leiner jeansjacke und turnschuhen vor augen.... aber wir hätten ja noch genug zeit, uns auf ein mädchen einzustellen, wenn wir eins bekommen sollten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2011 um 11:06

Also
in erster Linie steht natürlich die Gesundheit des Kindes im Vordergrund, das Geschlecht ist da eigentlich völlig unwichtig. Ich finde beim ersten Kind ist das irgendwie eh egal, klar hat man so ins Geheim seinen Favoriten aber man freut sich natürlich über alles was kommt
Ich kann aber auch Familien verstehen, die evtl. schon 2-3 Kinder eines Geschlechts haben und denen es wichtig ist das es diesmal was anderes wird, aber erzwingen kann man es sowieso nicht. Ich höre ständig im Internet das die Wahrscheinlichkeit für ein Mädchen steigt, je länger der Tag des Eisprungs zurückliegt, da weibliche Spermien länger im Körper der Frau überleben, demnach müssten wir ein Mädchen kriegen aber über einen Jungen freuen wir uns natürlich genausoooo...! Hauptsache putzmunter!

Jenny mit Krümel (7+5)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 0:46

Mir gings genau so
Beim zweiten war ich etwas unentschlossen, Stammhalter gegenüber Spielkameradin für meine Tochter. Es wurde letzteres. Einen Sohn für meinen Mann wünsch ich mir dennoch noch. Vielleicht bekommen wir den irgendwann mal. Ansonsten ist auch ok, denn mein Mann sagt, es sei ihm egal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 0:49
In Antwort auf lavern_12292003

Also
in erster Linie steht natürlich die Gesundheit des Kindes im Vordergrund, das Geschlecht ist da eigentlich völlig unwichtig. Ich finde beim ersten Kind ist das irgendwie eh egal, klar hat man so ins Geheim seinen Favoriten aber man freut sich natürlich über alles was kommt
Ich kann aber auch Familien verstehen, die evtl. schon 2-3 Kinder eines Geschlechts haben und denen es wichtig ist das es diesmal was anderes wird, aber erzwingen kann man es sowieso nicht. Ich höre ständig im Internet das die Wahrscheinlichkeit für ein Mädchen steigt, je länger der Tag des Eisprungs zurückliegt, da weibliche Spermien länger im Körper der Frau überleben, demnach müssten wir ein Mädchen kriegen aber über einen Jungen freuen wir uns natürlich genausoooo...! Hauptsache putzmunter!

Jenny mit Krümel (7+5)

Ja
Da hat man einen Favoriten und dann stimmt mal irgendwas nicht. Blutungen oder eine Auffälligkeit auf dem Ultraschall und dann kommt man sich fast mies vor, dass man sich um das Geschlecht Gedanken gemacht hat und man jetzt froh sein muss, wenn es dem Kind gut geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 12:49


nartürlich ist es am wichtigsten, dass das kleine gesund ist !

aber ich hätte schon gern ein mädchen, mein freund nen jungen

mal schaun...

kalzium + süßi 5+7

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 13:03


mein mann hat sich zuerst ne tochter gewünscht und dann auch bekommen.
das zweite sollte dann aber bitte ein junge sein, auch das hat geklappt

mir war es im prinzip egal. nach meiner tochter hätte ich gerne noch ein mädchen bekommen, weil es einfach toll ist, mädchen zu haben. aber ich freue mich genauso doll auf unseren kleien jungen!
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 13:12


insgeheim ich habe mir auch ein Mädchen gewünscht.Einen Grund kann ich eigentlich garnicht nennen warum... Und sehr wahrscheinlich wird es auch ein Mädel
Falls es doch ein Junge wird, freue ich mich natürlich auch riesig und wäre auch nicht entäuscht oder so
Mein Mann hat glaub ich eher zum Jungen tendiert, wegen Stammhalter und so weiter

Aber bei uns steht das Geschlecht ja auch noch nicht zu 100% fest ( versteckt sich immer gut ). Der FA meinte nur das was er bisher gesehen hat deutet auf Mädchen hin, will sich aber nicht wirklich festlegen

Hab morgen wieder einen Termin, viell. sieht man es ja diesmal
lg brause

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 15:29

...
Ich bin erst in der 12 ssw, daher hab ich noch ein bissl Zeit mir zu wünschen was unser Bauchzwerg wird, aber ich muss deine Aussage voll widerlegen!!!!

Mein Schatz wünscht sich ne kleine Püppi und ich hätte gern nen Sohnemann...

Aber wir freuen uns über alles was kommt <3. <3. <3 ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 15:53

...
bei meiner ersten ss habe ich mir ein mädchen gewünscht und es ist auch ein geworden.
jetzt haben wir uns beide einen jungen gewünscht und bekommen aber wieder ein mädchen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 15:56

Hmm,
...wir sind uns da auch einig,wir hätten gerne einen Jungen....beim Mädchen kommen immer Sätze wie ''Wenn es ein Mädchen wird,kommt die vor 30 nicht aus'm Haus''

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 16:32

Hm
das ist ja eine theorie...
gewünscht hab ich mir schon ein mädchen...

bekommen haben wir einen sohn und darüber bin ich soooooo froh!!

Mein Freund wollte eher eine Tochter.... (na ja vielleicht beim nächsten Versuch ) ich hatte sogar Angst ihm das Outing von einem Jungen mit zu teilen. Ein bisschen enttäuscht war er schon aber er hat es gut unterdrückt jetzt ist er auch stolz auf seinen Sohn; der ihm so ähnlich sieht

Meine Theorie ist eher,
dass sich Jungs eher zu ihrer Mutter ziehen und
Töchter eher zu ihren Vätern (zumindest war es bei mir so)
wegen der Gegen-Geschlechtlichkeit irgendwie...
kleine Mädchen wollen ja auch irgendwann immer ihre Papis heiraten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper