Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geschlecht falsch?

Geschlecht falsch?

23. Januar um 10:32 Letzte Antwort: 7. Februar um 16:37

Hallo ihr Lieben, oft hört man das Mütter in der gesamten Schwangerschaft ein Geschlecht mitgeteilt wird Junge/ Mädchen und bei der Geburt wird dann das gegenteilige geboren.

Ist euch das selbst schon mal passiert? Habt ihr das jeweilige Geschlecht auf den Ultraschall auch gesehen?

würde mich sehr interessieren 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

23. Januar um 18:24
Beste Antwort
In Antwort auf balazs_18531641

Hallo ihr Lieben, oft hört man das Mütter in der gesamten Schwangerschaft ein Geschlecht mitgeteilt wird Junge/ Mädchen und bei der Geburt wird dann das gegenteilige geboren.

Ist euch das selbst schon mal passiert? Habt ihr das jeweilige Geschlecht auf den Ultraschall auch gesehen?

würde mich sehr interessieren 

Mir ist es damals passiert.
Bei meinen Zwillingen hieß es während der gesamten Schwangerschaft das es ein Mädchen und ein Junge werden. 
Mein Mann war so begeistert über ein Pärchen das er ganz klischeemäßig eine rosa und eine blaue Babyausstattung gekauft hat. 
Er war für einen Moment sprachlos als der Arzt ihm zu seinen beiden Söhnen gratuliert hat. 
Aber am Ende ist es egal ob Junge oder Mädchen. Hauptsache ein gesundes Kind. 

Gefällt mir
23. Januar um 14:16

Hab nie gehört, dass Geschlecht des Babys falsch bestimmt wurde.
Heute haben wir Gott sei Dank gute medizinische Ausrüstung.
Und ja, rein theoretisch kann es bei erster Vorsorgeuntersuchung nicht klar zu sehen. Aber man mach doch später nicht zwei Untersuchungen: eine bis 22. SSW und dritte im letzten Trimester. Man bestimmt das Geschlecht dann problemlos.
​Also keine Sorge

1 LikesGefällt mir
23. Januar um 16:01
Beste Antwort
In Antwort auf christinawel

Hab nie gehört, dass Geschlecht des Babys falsch bestimmt wurde.
Heute haben wir Gott sei Dank gute medizinische Ausrüstung.
Und ja, rein theoretisch kann es bei erster Vorsorgeuntersuchung nicht klar zu sehen. Aber man mach doch später nicht zwei Untersuchungen: eine bis 22. SSW und dritte im letzten Trimester. Man bestimmt das Geschlecht dann problemlos.
​Also keine Sorge

Vor 5 Jahren als ich beim geburtsvorbereitungskurs war ging es einer Mama so. Es hieß die ganze Schwangerschaft über dass es ein Mädchen wird, Zimmer war rot gestrichen, Kleidung gekauft usw. 1 Woche vor der Entbindung beim Ultraschall wurde dann plötzlich doch ein Junge draus 😉 bei meinem beiden hat die Voraussage aber immer gestimmt. Ich habe (und werde es auch dieses Mal nicht tun) trotzdem vorher noch nichts "typisches" für Jungs bzw. Mädchen gekauft, also noch keine Pinke Jacke oder so. 

1 LikesGefällt mir
23. Januar um 17:57
Beste Antwort

Huhu, bei mir persönlich hat alles gepasst. Allerdings war es bei einer Kollegin so das 3 (!) verschiedene Frauenärzte gesagt haben es wäre ein Mädchen und bei der Geburt war es dann doch ein Junge 😅

Gefällt mir
23. Januar um 18:24
Beste Antwort
In Antwort auf balazs_18531641

Hallo ihr Lieben, oft hört man das Mütter in der gesamten Schwangerschaft ein Geschlecht mitgeteilt wird Junge/ Mädchen und bei der Geburt wird dann das gegenteilige geboren.

Ist euch das selbst schon mal passiert? Habt ihr das jeweilige Geschlecht auf den Ultraschall auch gesehen?

würde mich sehr interessieren 

Mir ist es damals passiert.
Bei meinen Zwillingen hieß es während der gesamten Schwangerschaft das es ein Mädchen und ein Junge werden. 
Mein Mann war so begeistert über ein Pärchen das er ganz klischeemäßig eine rosa und eine blaue Babyausstattung gekauft hat. 
Er war für einen Moment sprachlos als der Arzt ihm zu seinen beiden Söhnen gratuliert hat. 
Aber am Ende ist es egal ob Junge oder Mädchen. Hauptsache ein gesundes Kind. 

Gefällt mir
5. Februar um 14:31
In Antwort auf mamiri

Vor 5 Jahren als ich beim geburtsvorbereitungskurs war ging es einer Mama so. Es hieß die ganze Schwangerschaft über dass es ein Mädchen wird, Zimmer war rot gestrichen, Kleidung gekauft usw. 1 Woche vor der Entbindung beim Ultraschall wurde dann plötzlich doch ein Junge draus 😉 bei meinem beiden hat die Voraussage aber immer gestimmt. Ich habe (und werde es auch dieses Mal nicht tun) trotzdem vorher noch nichts "typisches" für Jungs bzw. Mädchen gekauft, also noch keine Pinke Jacke oder so. 

haha ich dachte, dass nur in Serien es falsch bestimmt sein kann) 
Aber ganz ehrlich, ich kann gar nicht verstehen, wenn man Kleidung des Babys auf "Blau für einen Jungen" und "Rot/rosa für ein Mädchen" verteilt. ​​
Ist es nicht egal, welche Farbe Neugeborene anhat?)
Seit Kindheit (sagen wie seit bewusstem Alter) war meine Lieblingsfarbe blau. Für Meine Eltern war es kein Problem blaue Sachen für mich zu kaufen.​​
Sind ein bissel vom Thema abgekommen, aber diese Farbenverteilung bringt manchmal in Wut)

Gefällt mir
5. Februar um 15:35

Ohja, das gibt es.
Eine Bekannte von mir wollte immer ein Mädchen.
Frauenarzt, Hebamme, Krankenhaus - alle haben ihr gesagt, dass sie auch ein Mädchen bekommt.
Das Kind wurde geboren und plötzlich sieht sie ein Junge vor sich.
Sie hat sogar das Kind über eine Woche lang verstoßen

Gefällt mir
5. Februar um 15:36
In Antwort auf post-it

Ohja, das gibt es.
Eine Bekannte von mir wollte immer ein Mädchen.
Frauenarzt, Hebamme, Krankenhaus - alle haben ihr gesagt, dass sie auch ein Mädchen bekommt.
Das Kind wurde geboren und plötzlich sieht sie ein Junge vor sich.
Sie hat sogar das Kind über eine Woche lang verstoßen

Upsi, der Smiley am Ende war falsch!!

Gefällt mir
5. Februar um 16:32
In Antwort auf christinawel

haha ich dachte, dass nur in Serien es falsch bestimmt sein kann) 
Aber ganz ehrlich, ich kann gar nicht verstehen, wenn man Kleidung des Babys auf "Blau für einen Jungen" und "Rot/rosa für ein Mädchen" verteilt. ​​
Ist es nicht egal, welche Farbe Neugeborene anhat?)
Seit Kindheit (sagen wie seit bewusstem Alter) war meine Lieblingsfarbe blau. Für Meine Eltern war es kein Problem blaue Sachen für mich zu kaufen.​​
Sind ein bissel vom Thema abgekommen, aber diese Farbenverteilung bringt manchmal in Wut)

Danke für alle antworten. 

Oh ja, mit der Farbe, könnte ich mich auch aufregen. Gerne hätte ich grün, gelb oder ähnliches gekauft aber das gibt es kaum. 
dafür kann man schön grau, schwarz und braun kaufen. 

Ich denke immer, alle Farben sind für alle da.
nur ein Kleid muss man jetzt nicht unbedingt einen Jungen anziehen 😝

Gefällt mir
5. Februar um 16:55
In Antwort auf balazs_18531641

Danke für alle antworten. 

Oh ja, mit der Farbe, könnte ich mich auch aufregen. Gerne hätte ich grün, gelb oder ähnliches gekauft aber das gibt es kaum. 
dafür kann man schön grau, schwarz und braun kaufen. 

Ich denke immer, alle Farben sind für alle da.
nur ein Kleid muss man jetzt nicht unbedingt einen Jungen anziehen 😝

Echt? Also ich (bekomme einen Jungen) habe viele bunte Sachen, gerade in gelb, rot oder z. B. auch -sehr schön- in mintgrün, sehe dafür eher die dunklen Farben seltener. Gehe auch viel auf Babybasare, da findet man echt hübsche Sachen
 

Gefällt mir
5. Februar um 20:11
In Antwort auf nico86

Echt? Also ich (bekomme einen Jungen) habe viele bunte Sachen, gerade in gelb, rot oder z. B. auch -sehr schön- in mintgrün, sehe dafür eher die dunklen Farben seltener. Gehe auch viel auf Babybasare, da findet man echt hübsche Sachen
 

Hast du auch in Geschäften solche Farben gesehen?

dunkle Sachen habe ich bei H&M gesehen 

Gefällt mir
5. Februar um 23:37
In Antwort auf balazs_18531641

Danke für alle antworten. 

Oh ja, mit der Farbe, könnte ich mich auch aufregen. Gerne hätte ich grün, gelb oder ähnliches gekauft aber das gibt es kaum. 
dafür kann man schön grau, schwarz und braun kaufen. 

Ich denke immer, alle Farben sind für alle da.
nur ein Kleid muss man jetzt nicht unbedingt einen Jungen anziehen 😝

Hihi, doch, nein aber die beiden älteren Schwestern meines Sohnes zogen ihrem kleinen Bruder schon Kleider an, er schwebte dann als Elsa an und ein anderes Mal in einem Kleid von Anna

Gefällt mir
5. Februar um 23:42
In Antwort auf balazs_18531641

Danke für alle antworten. 

Oh ja, mit der Farbe, könnte ich mich auch aufregen. Gerne hätte ich grün, gelb oder ähnliches gekauft aber das gibt es kaum. 
dafür kann man schön grau, schwarz und braun kaufen. 

Ich denke immer, alle Farben sind für alle da.
nur ein Kleid muss man jetzt nicht unbedingt einen Jungen anziehen 😝

Zur Farbe, das kotzt mich auch an, wenn ich schon im Kindergarten höre das ist eine Jungsfarbe, das eine Mädchenfarbe
Ich sagte zu meinen Kindern dann, "du darfst jede Farbe tragen, die DIR gefällt!! Lasst euch da nichts einreden!" Die Kinder können nichts dafür, solange die Eltern ihren Kindern daheim so einen Mist einreden.

Gefällt mir
5. Februar um 23:48

Zum Threadthema: einer Bekannten wurde bis zur Geburt gesagt, sie bekäme ein Mädchen. Tja, nun hat sie einen Sohn 🤷🏻‍♀️

Da ich nicht unbedingt wissen wollte, was es jeweils wurde, sagte meine Ärztin immer sie sieht nichts (was bei Beckenendlage eh schwerer zu sehen war und Kind 2 hatte immer Nabelschnur oder Hände im Schritt) oder sei nicht sicher genug, um es auszusprechen. Nur Junior präsentierte sich klar sichtbar für jeden Laien in der 20.ssw

Gefällt mir
6. Februar um 7:56
Beste Antwort
In Antwort auf balazs_18531641

Hast du auch in Geschäften solche Farben gesehen?

dunkle Sachen habe ich bei H&M gesehen 

Ja klar, auch. Zum Beispiel im TKMaxx, da gibt es echt viele kunterbunte Babysachen, aber auch im Ernstings z. B..
Aber meistens bin ich auf Märkte und Basare unterwegs, da finde ich halt auch immer allerlei.
Gerade, weil mein Kleiner im Frühling geboren wird, mag ich -wegen der Jahreszeit- irgendwie total gerne grelle Farben wie gelb, grün, rot, marineblau und da freue ich mich sehr, entsprechend schöne Sachen zu finden.
Aber unabhängig davon sind natürlich auch die leichten Pastellfarben ganz hübsch oder einfach ein schlichtes weiß oder beige oder ganz helles grau, aber man will ja nicht immer dasselbe
Dunkle Sachen finde ich für Babies überhaupt nicht hübsch. Hatte letztens einen schwarzen Strampler in der Hand, ne, das ging gar nicht. Ich selbst trage gerne schwarz, aber für ein Baby find ich diese dunklen Farben ganz fürchterlich trist.

Gefällt mir
6. Februar um 10:22

Einer Bekannten von mir wurde bis zur Geburt gesagt sie bekommt einen Jungen - und dann legte man ihr ihre Tochter auf die Brust.
Bei uns war es immer recht schnell klar. Ich hätte mich gerne überraschen lassen, aber mein Freund wollte es immer wissen. Gut, allein für die Namensdiskussion ist es vielleicht hilfreich
Unsere drei Mädels hatten als Babys nahezu nur blaue Sachen an. Schuld war der Opa, der vor der Geburt des ersten Kindes auf Ebay ein großes Paket Babyklamotten ersteigert hatte, was wohl vorher einem kleinen Buben gehört hatte Wie oft haben fremde Leute uns auf unsere süßen Jungs angesprochen - und wurden richtig pampig, wenn wir erklärt haben dass das Mädchen sind. Das könne man denen so ja gar nicht ansehen, wir müssten die doch gefälligst rosa anziehen Ich habe mich dann immer gefragt, warum es so wichtig ist das Geschlecht eines Babys sofort zu erkennen. Man will es ja schließlich (hoffentlich) nicht daten

Gefällt mir
6. Februar um 12:06
In Antwort auf skadiru

Zur Farbe, das kotzt mich auch an, wenn ich schon im Kindergarten höre das ist eine Jungsfarbe, das eine Mädchenfarbe
Ich sagte zu meinen Kindern dann, "du darfst jede Farbe tragen, die DIR gefällt!! Lasst euch da nichts einreden!" Die Kinder können nichts dafür, solange die Eltern ihren Kindern daheim so einen Mist einreden.

Wobei das mit "das ist für Jungen", "das ist für Mädchen" auch oft von den Kindern selbst kommt. Da geht es auch um Abgrenzung, sich einer Gruppe zuzuordnen, Gemeinsamkeiten finden.
Einfluss kommt da nicht nur von Erwachsenen, sondern auch allgemein durch Bücher, Sendungen, Spielzeugindustrie.
Ich habe ein paar Folgen Peppa Pig gesehen und da ist mir positiv aufgefallen, dass auch mal die Mutter das Auto fährt, der Vater mal das Essen kocht oder die Kinder ins Bett bringt. Also sehr geschlechtsunspezifisch. Und das ist mir SOFORT ins Auge gesprungen. Scheint also auch heute im TV noch nicht so üblich zu sein (oder es ist bisher an mir vorbei gegangen, weil ich kaum Kindersendungen schaue).

Gefällt mir
6. Februar um 13:40
In Antwort auf skadiru

Zur Farbe, das kotzt mich auch an, wenn ich schon im Kindergarten höre das ist eine Jungsfarbe, das eine Mädchenfarbe
Ich sagte zu meinen Kindern dann, "du darfst jede Farbe tragen, die DIR gefällt!! Lasst euch da nichts einreden!" Die Kinder können nichts dafür, solange die Eltern ihren Kindern daheim so einen Mist einreden.

wenn erwachsene männer schick aussehen in rosa Shirts/Hemden dann können das Jungs auch

1 LikesGefällt mir
6. Februar um 19:21
In Antwort auf juppiduh

Einer Bekannten von mir wurde bis zur Geburt gesagt sie bekommt einen Jungen - und dann legte man ihr ihre Tochter auf die Brust.
Bei uns war es immer recht schnell klar. Ich hätte mich gerne überraschen lassen, aber mein Freund wollte es immer wissen. Gut, allein für die Namensdiskussion ist es vielleicht hilfreich
Unsere drei Mädels hatten als Babys nahezu nur blaue Sachen an. Schuld war der Opa, der vor der Geburt des ersten Kindes auf Ebay ein großes Paket Babyklamotten ersteigert hatte, was wohl vorher einem kleinen Buben gehört hatte Wie oft haben fremde Leute uns auf unsere süßen Jungs angesprochen - und wurden richtig pampig, wenn wir erklärt haben dass das Mädchen sind. Das könne man denen so ja gar nicht ansehen, wir müssten die doch gefälligst rosa anziehen Ich habe mich dann immer gefragt, warum es so wichtig ist das Geschlecht eines Babys sofort zu erkennen. Man will es ja schließlich (hoffentlich) nicht daten

Oje, das kenne ich umgekehrt, ich hatte mein Mädel mit 8 Monaten mal knallpink gekleidet und wurde gefragt, wie alt er denn sei. Ich sagte, SIE ist 8 Monate alt. Ah, und weiter ging es mit Fragen über ihn  

Gefällt mir
6. Februar um 19:24
In Antwort auf carina2019

wenn erwachsene männer schick aussehen in rosa Shirts/Hemden dann können das Jungs auch

Finde ich auch bei Männern total ok, ja. Manche können das echt gut tragen. 
Frauen tragen auch blau und Hosen und kkeiner sagt was dagegen

Gefällt mir
6. Februar um 19:26
In Antwort auf orchideenblatt

Wobei das mit "das ist für Jungen", "das ist für Mädchen" auch oft von den Kindern selbst kommt. Da geht es auch um Abgrenzung, sich einer Gruppe zuzuordnen, Gemeinsamkeiten finden.
Einfluss kommt da nicht nur von Erwachsenen, sondern auch allgemein durch Bücher, Sendungen, Spielzeugindustrie.
Ich habe ein paar Folgen Peppa Pig gesehen und da ist mir positiv aufgefallen, dass auch mal die Mutter das Auto fährt, der Vater mal das Essen kocht oder die Kinder ins Bett bringt. Also sehr geschlechtsunspezifisch. Und das ist mir SOFORT ins Auge gesprungen. Scheint also auch heute im TV noch nicht so üblich zu sein (oder es ist bisher an mir vorbei gegangen, weil ich kaum Kindersendungen schaue).

Mag sein aber ich glaube schon, dass das hier von vielen Eltern kommt, hier aufm Dorf ist das wohl so.

Sowas finde ich sich gut, was dir positiv ins Auge fiel. 

Gefällt mir
7. Februar um 9:17
In Antwort auf balazs_18531641

Hallo ihr Lieben, oft hört man das Mütter in der gesamten Schwangerschaft ein Geschlecht mitgeteilt wird Junge/ Mädchen und bei der Geburt wird dann das gegenteilige geboren.

Ist euch das selbst schon mal passiert? Habt ihr das jeweilige Geschlecht auf den Ultraschall auch gesehen?

würde mich sehr interessieren 

Bei meinen 2 Kids wurde Geschlecht richtig bestimmt. Aber meine Cousine war bis 9. Monat sicher, dass sie einen Jungen im Bauch hat)
Und das Interessanteste ist, dass verschiedene Ärzte Ultraschall-Untersuchungen gemacht haben.
In der 20. SSW wurde sie gesagt, dass es 50% ein Junge ist.
In der 30. SSW war bei der Untersuchung ein anderer Arzt. Die Wahrscheinlichkeit war schon 90%, dass da ein Junge ist.
Später, als sie ein Mädchen zur Welt gebracht hat, wurde sie erklärt, dass die falschen Bestimmungen mit Position des Fötus verbunden waren.
Also ja, alles kann sein)

 

Gefällt mir
7. Februar um 12:12
In Antwort auf lisath

Bei meinen 2 Kids wurde Geschlecht richtig bestimmt. Aber meine Cousine war bis 9. Monat sicher, dass sie einen Jungen im Bauch hat)
Und das Interessanteste ist, dass verschiedene Ärzte Ultraschall-Untersuchungen gemacht haben.
In der 20. SSW wurde sie gesagt, dass es 50% ein Junge ist.
In der 30. SSW war bei der Untersuchung ein anderer Arzt. Die Wahrscheinlichkeit war schon 90%, dass da ein Junge ist.
Später, als sie ein Mädchen zur Welt gebracht hat, wurde sie erklärt, dass die falschen Bestimmungen mit Position des Fötus verbunden waren.
Also ja, alles kann sein)

 

Wow das ist ja verrückt. Wenn man das auf dem Ultraschall sieht, dann zweifelt man ja auch nicht.

Gefällt mir
7. Februar um 16:37

Also ich vertraue mal darauf, dass meine Ärztin es richtig erkannt hat. Sie hat es bereits in der 14/15.Ssw erkannt und war sich zu 98% sicher, da das Geschlecht doch recht groß gewachsen war
Sie sagte, sie würde sich sehr wundern, wenn sich DAS noch in ein Mädchen verwandeln würde...
Ich hatte vorher schon einige Sachen in hellgrün, beige und grau gekauft, weil ich typisch blau und rosa eh nicht so mag.
Und wenn mein Sohn später gerne ein rosa Shirt haben möchte, kriegt er das halt. Ich finde, rosa steht auch vielen Männern gut, man(n) muss es nur richtig kombinieren 

Gefällt mir