Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geruchsempfindlichkeit brauche bitte Tipps

Geruchsempfindlichkeit brauche bitte Tipps

28. November 2006 um 10:09

Hallo Mädels,

vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps für mich. Meine Übelkeit ist fast weg. Ich kann wieder fast normal essen und fühle mich auch sonst schon sehr viel besser, aber wenn ich in unser Wohnzimmer gehe, fängt es mich sofort an zu würgen. Dazu muss ich sagen, dass wir erst vor zwei Wochen umgezogen sind, und mir viele Gerüche in dem Haus einfach noch nicht so vertraut sind. Ich könnte stundenlang das Fenster auflassen (tolle Sache jetzt im Fast-Winter)! Dabei weiß ich nicht mal was da so stinkt. Es riecht so nach feuchtem Holz (???) (von der Holzvertäfelung an der Decke?) und so abgestanden und muffig, jedenfalls voll widerlich! Wir haben schon Schälchen mit Kaffeepulver in den Fensterbänken stehen. Aber das half nur kurz.
Mein Mann hält mich für bekloppt. Die Szene ist nämlich immer die gleiche: Ich mach zwei Schritte ins Wohnzimmer, atme ganz normal ein und mach auf der Ferse kehrt Richtung Klo oder stürze zur Terrassentür und reiß die auf. Seine Kommentare ,,Das kann doch nicht sein.,, ,,Das muss doch mal besser werden.,, ,,Ich versteh das nicht, ich riech doch auch nichts.,, Tja, nun, er ist ja auch nicht schwanger! Das gleiche Phänomen hatte ich eine zeitlang im Schlafzimmer (da liegt ein neuer Schurwollteppich ist jetzt ausgelüftet), im Gäste-WC (da standen die Putzmittel hab ich in den Schrank verbannt) und im Flur.
Im Internet hab ich schon gelesen von Orangenblütenöl und Pfefferminzöl. Und ich muss sagen, als ich gestern im Wohnzimmer (nachdem ich ausgiebig gelüftet hatte mein Mann war begeistert) Orangen geschält habe und dann nach einer Weile wieder in den Raum rein bin, hat es richtig gut gerochen. Vielleicht stell ich wirklich Schälchen auf, damit das Öl da verdunsten kann. Aber welche Öle nimmt man da? Die sollten schon rein und naturbelassen sein, oder?
Um künstliche Raumdüfte mach ich einen großen Bogen, die sind ja erst recht widerlich. Außerdem frage ich mich, ob es sinnvoll ist, mit Ölen und Duftschälchen diesen Schutzmechanismus zu umgehen, denn vor irgendwas will mein Körper mich doch warnen. Die Empfindlichkeit muss doch einen Grund haben. Oder ist das einfach eine Überreaktion? Die Konsequenz wäre ja, das Wohnzimmer, in dem auch unser Esstisch steht zu meiden (!?!) oder ständig das Fenster aufzureißen (Heizkosten!?!). Das kann's ja nicht sein.

LG Diana (ab heute 14. SSW)

Mehr lesen

28. November 2006 um 10:49

Hallo,
diese Geruchsempfindlichkeit kenne ich auch noch sehr gut. Ich konnte kein Parfum mehr riechen, und mein Mann parfümierte sich jeden Morgen fleißig ein. Ich versuchte immer gut durchzuatmen, dann ging es besser.

Auf jeden Fall wird es sicherlich jetzt bald bei Dir besser; seit 3 Wochen kann ich Parfüm auch wieder riechen und die allg. Geruchtsempfindlichkeit ist mittlerweile weg.

Ich persönlich bin ein Fan von leichten Düften, die man auch durch Kerzen bekommen kann. Mit Vanille hab ich gute Erfahrung gemacht.

LG Mel (17.SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2006 um 15:48
In Antwort auf freda_12525527

Hallo,
diese Geruchsempfindlichkeit kenne ich auch noch sehr gut. Ich konnte kein Parfum mehr riechen, und mein Mann parfümierte sich jeden Morgen fleißig ein. Ich versuchte immer gut durchzuatmen, dann ging es besser.

Auf jeden Fall wird es sicherlich jetzt bald bei Dir besser; seit 3 Wochen kann ich Parfüm auch wieder riechen und die allg. Geruchtsempfindlichkeit ist mittlerweile weg.

Ich persönlich bin ein Fan von leichten Düften, die man auch durch Kerzen bekommen kann. Mit Vanille hab ich gute Erfahrung gemacht.

LG Mel (17.SSW)

Es geht vorrüber
aber es ist fast unerträglic, gell

Am Anfang der SS, konnte ich keiner Hygieneartikel und auch viele Lebensmittel nicht mehr riechen. Am liebsten wäre ich den ganzen Tag im Bette liegen geblieben, denn im Schlafzimmer gings.
Ich hab auf geruchsneutrale Sachen umgestellt und bin am Wochenende, wo mich keiner riechen musste, agr nicht mehr duschen gegangen.

ende der 14 SSW gings dann aber langsam bei mir vorbei

So far

jouli

(25+4)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2006 um 16:46

Kann es sein, dass Ihr Schimmel im WZ habt?
War die Vertäfelung schon drin oder ist die neu, wenn nicht neu, dann mal in den Ecken die Vertäfelung abmachen und nachschauen.
Ansonsten hilft nur jede Stunde Stoßlüften, und tatsächlich ätherische Öle (Achtung kein Zimt!!) mit Orange oder Zitrone oder Bergamotte aufstellen.

lg alge28

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2006 um 18:07
In Antwort auf nusha_12311962

Es geht vorrüber
aber es ist fast unerträglic, gell

Am Anfang der SS, konnte ich keiner Hygieneartikel und auch viele Lebensmittel nicht mehr riechen. Am liebsten wäre ich den ganzen Tag im Bette liegen geblieben, denn im Schlafzimmer gings.
Ich hab auf geruchsneutrale Sachen umgestellt und bin am Wochenende, wo mich keiner riechen musste, agr nicht mehr duschen gegangen.

ende der 14 SSW gings dann aber langsam bei mir vorbei

So far

jouli

(25+4)

Hatte den blanken Riechhorror!!!

Hallo

Ich verstehe dich sehr gut denn ich hatte in den 1. Monaten der Schwangerschaft nicht viel zu lachen ... Es kam ganz plötzlich und wurde so abartig das ich unsere Wäsche für 2 Monate nicht mehr mit normalen Waschpulver waschen konnte.Jeder erdenkliche Geruch löste einen mir bisher total unbekannten Würge und Brechreiz aus und das schlimme daran war das ich nicht mal erbrechen musste.Am Schlimmsten war es im Flur und im Wohn und Schlafzimmer warum kann ich auch nicht sagen,wärend der Schlimmsten Zeit habe ich mit meinen Kopf direkt quer am Fenster Schlafen müssen. An einem Abend wo mein Schatz Nachtdienst hatte lag ich normal im Bett war gerade am einschlafen,trank einen Schlunk Fanta und plötzlich musste ich erbrechen...aufs Klo schaffte ich es nicht mehr.Also wenn ich ehrlich bin mir half nichts und so nach ca 4 Monaten Qual war es plötzlich von einem auf den Anderen Tag weg. Endlich kann ich wieder Baden, ordentlich Wäsche waschen und auch wieder putzen.Kann dir also nur raten durchzuhalten irgendwann ist es einfach weg.Vor den Sachen die am übelsten für mich rochen mache ich allerdings immer noch nen Bogen hmm..
Bin jetzt übrigens in der 24 ssw.
Ich drücke dir die Daumen denn auch für mich war die Geruchszeit der blanke Horror.

Liebe Grüße
Lucie und Mopsbaby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram