Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / geringe Befruchtungsrate bei IVF AMH-Wert

geringe Befruchtungsrate bei IVF AMH-Wert

25. Mai 2010 um 12:45

Hallo Mädels!

Bei meiner 1. IVF wurde von 9 Eibläschen nur eins befruchtet und das obwohl das Spermiogramm nicht besser sein könnte

Wem erging es ähnlich und kann mir weiterhelfen bzw. Tipps geben? Was für eine Rolle kann in diesem Zusammenhang der AMH-Wert spielen (und das mit 29?)?

Muss nun 14 Tage auf diesen Wert warten, um zu erfahren wie es dann weiter geht. Hab zum Glück die Klinik gewechselt, sonst wäre an dem 2. Versuch nichts geändert worden.

LG
Nicki

Mehr lesen

25. Mai 2010 um 12:50

Statt einer ivf eine icsi machen....
...und am amh-wert lag es sicherlich nicht. der sagt nichts über die quali der eier aus, nur über die reakitonsfreudigkeit deiner eierstöcke...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2010 um 21:38

Hallo Nicki...
mir ging es ähnlich beschissen:

1. Ivf 8EZ, davon 5 befruchtet, davon haben sich 3 weiterentwickelt, zwei mit 3-fach-chromosom; 1 Embryo transferiert

2. Ivf 2 EZ, beide befruchtet, eines hat sich nicht weiterentwickelt, 1 embryo transferiert

3. Ivf 3 EZ, alle befruchtet, eines hat sich nicht geteilt, das zweite hat die letzte nacht nicht überlebt, 1 embryo transferiert

4. Ivf 2 EZ, keine Befruchtung, kein Transfer.

Bin auch 29, und meine schlechte Ausbeute bei den letzten drei Versuchen lässt auf einen niedrigen AMH-Wert schließen, sie meinten ich sei ein Low-Responder.

Die schlechte Befruchtung und Weiterentwicklung liegt wohl an der Qualität meiner Eizellen, wobei sie mir da auch keinen Tip zur Verbesserung geben konnten.

Zu Versuch 1 meinten Sie, trotz ausreichender Zeit seien 7 von 8 Ez nicht reif gewesen.

Beim Versuch Nr. 4 bin ich der Meinung, dass die Zellen noch nicht reif genug waren

Bin grad auch ein bissel ratlos.

Ganz ganz liebe Grüße
und viel Erfolg für Deine weitere Behandlung
tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2010 um 9:08
In Antwort auf grizel_12885546

Hallo Nicki...
mir ging es ähnlich beschissen:

1. Ivf 8EZ, davon 5 befruchtet, davon haben sich 3 weiterentwickelt, zwei mit 3-fach-chromosom; 1 Embryo transferiert

2. Ivf 2 EZ, beide befruchtet, eines hat sich nicht weiterentwickelt, 1 embryo transferiert

3. Ivf 3 EZ, alle befruchtet, eines hat sich nicht geteilt, das zweite hat die letzte nacht nicht überlebt, 1 embryo transferiert

4. Ivf 2 EZ, keine Befruchtung, kein Transfer.

Bin auch 29, und meine schlechte Ausbeute bei den letzten drei Versuchen lässt auf einen niedrigen AMH-Wert schließen, sie meinten ich sei ein Low-Responder.

Die schlechte Befruchtung und Weiterentwicklung liegt wohl an der Qualität meiner Eizellen, wobei sie mir da auch keinen Tip zur Verbesserung geben konnten.

Zu Versuch 1 meinten Sie, trotz ausreichender Zeit seien 7 von 8 Ez nicht reif gewesen.

Beim Versuch Nr. 4 bin ich der Meinung, dass die Zellen noch nicht reif genug waren

Bin grad auch ein bissel ratlos.

Ganz ganz liebe Grüße
und viel Erfolg für Deine weitere Behandlung
tanja

Hallo Tanja
erst einmal vielen Dank für deine Antwort.

Puh, ... deine Geschichte hört sich echt anstrengend und nervenaufreibend an ... wie hält man das so lange durch? Wie schöpft man in solch einer Situation immer wieder neue Hoffnung und neuen Mut

Hast du alle 4 Versuche in ein und derselben Klinik/Praxis durchführen lassen? Wurde denn bei der Stimulation mal etwas geändert?

Wie geht es nun bei Dir weiter?

Es kann doch nicht sein, dass die Ärzte in solch einer Situation einfach nicht weiter wissen, oder? Naja, ich warte mal meinen AMH-Wert ab, was mein neuer Prof. dazu meint (hab ja die Klinik gewechselt) und wie meine 2. Behandlung dann aussieht ... noch bin ich zuversichtlich und fühle mich in den allerbesten Händen!

Sobald ich ggf. etwas neues weiß meld ich mich bei dir.

LG
Nicki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2010 um 9:18
In Antwort auf jaana_11887320

Statt einer ivf eine icsi machen....
...und am amh-wert lag es sicherlich nicht. der sagt nichts über die quali der eier aus, nur über die reakitonsfreudigkeit deiner eierstöcke...

Hallo
erst einmal vielen Dank für deine Antwort

Das der AMH-Wert nichts über die Qualität der Eier aussagt habe ich auch gehört. Trotzdem bin ich überhaupt erst einmal froh, das mein Prof. diesen Wert erst haben will, bevor er sagen kann wie mein Behandlungsplan aussieht. Doch ob es nun ggf. auf eine ICSI drauf hinausläuft weiß ich noch nicht, erwähnt hatte er es auch bereits, aber auch gemeint das selbst dann die Befruchtungsrate nicht garantiert werden kann

LG
Nicki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2010 um 9:35
In Antwort auf nickimaus14

Hallo
erst einmal vielen Dank für deine Antwort

Das der AMH-Wert nichts über die Qualität der Eier aussagt habe ich auch gehört. Trotzdem bin ich überhaupt erst einmal froh, das mein Prof. diesen Wert erst haben will, bevor er sagen kann wie mein Behandlungsplan aussieht. Doch ob es nun ggf. auf eine ICSI drauf hinausläuft weiß ich noch nicht, erwähnt hatte er es auch bereits, aber auch gemeint das selbst dann die Befruchtungsrate nicht garantiert werden kann

LG
Nicki

Der amh-wert...
...wird in meiner klinik grundsätzlich vor der ersten behandlung gemessen, damit man überhaupt weiss wie stark man stimulieren muss...

klar, gibt es auch keine garantie bei einer icsi...aber die wahrscheinlichkeit ist besser...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2010 um 10:05
In Antwort auf jaana_11887320

Der amh-wert...
...wird in meiner klinik grundsätzlich vor der ersten behandlung gemessen, damit man überhaupt weiss wie stark man stimulieren muss...

klar, gibt es auch keine garantie bei einer icsi...aber die wahrscheinlichkeit ist besser...

Dann habe ich ...
... ja jetzt mit meinem Klinikwechsel alles richtig gemacht und bin auf dem richtigen Weg

Ich bin ja schon gespannt auf diesen Wert. Vielleicht war die Stimulation zu gering ... eine Überstimu hatte ich beim 1. Mal definitiv nicht ... hab außer ein leichtes drücken und etwas Völlegefühl kaum was gemerkt!

Kann es auch sein, das die Eibläschen einfach noch nicht reif waren und ich zu früh auslösen sollte?

LG
Nicki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2010 um 10:07

Hallo Nicki,
kann dich total gut verstehen. Ich glaube ,es hängt auch mit der richtigen Stimulation zusammen . Die Eizellen sind nicht immer befruchtungsfähig,da muß man den perfekte Zeitpunkt finden. Bei meiner 1.IVF hatte ich 14 Eizellen( 8 befruchtet). Leider alles neg. nach Tf. bzw. Kryo.Bei der 2.IVF 8 Eizellen und nur 1 befruchtet,auch neg..Mein Arzt sagte, dass die Eizellen nicht zu befruchten waren.Ich hatte immer das lange Protokoll,fand aber, dass ich es nicht so gut vertragen hatte. 3. IVF (kurzes Protokoll) 11 Eizellen ,8 befruchtet. Leider wieder neg.. Wenn man sicher gehen will, muß man eine Icsi machen. Viel Erfolg für deinen nächsten Versuch und LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2010 um 10:13

Danke ...
... für den Hinweis!

Meine Qualität der Eibläschen soll nämlich sehr gut - gut gewesen sein ... daher kann der AMH-Wert damit schon mal nichts zu tun haben!

Werde mir die Beiträge nochmal genau durchlesen.

LG
Nicki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2010 um 10:27
In Antwort auf pam_12474933

Hallo Nicki,
kann dich total gut verstehen. Ich glaube ,es hängt auch mit der richtigen Stimulation zusammen . Die Eizellen sind nicht immer befruchtungsfähig,da muß man den perfekte Zeitpunkt finden. Bei meiner 1.IVF hatte ich 14 Eizellen( 8 befruchtet). Leider alles neg. nach Tf. bzw. Kryo.Bei der 2.IVF 8 Eizellen und nur 1 befruchtet,auch neg..Mein Arzt sagte, dass die Eizellen nicht zu befruchten waren.Ich hatte immer das lange Protokoll,fand aber, dass ich es nicht so gut vertragen hatte. 3. IVF (kurzes Protokoll) 11 Eizellen ,8 befruchtet. Leider wieder neg.. Wenn man sicher gehen will, muß man eine Icsi machen. Viel Erfolg für deinen nächsten Versuch und LG


Lieben Dank für die aufmunternden Worte Jetzt bin ich erstmal wieder guter Dinge!

Wie lange hast du zwischen den Versuchen pausiert? Ich habe etwas Angst davor evtl. zu früh wieder mit der Stimu anzufangen und es hinterher zu bereuen

Bei meiner 1. IVF hatte ich ein kurzes Protokoll; auch die Medis hab ich gut vertragen (Gonal, Cetrotide + Brevactid), wobei mein neuer Prof. meinte das Cetrotide eigentlich nur verwendet wird, wenn nix anderes mehr geht, sprich das Alter etc. ne Rolle dabei spielt.

LG
Nicki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2010 um 13:38
In Antwort auf nickimaus14


Lieben Dank für die aufmunternden Worte Jetzt bin ich erstmal wieder guter Dinge!

Wie lange hast du zwischen den Versuchen pausiert? Ich habe etwas Angst davor evtl. zu früh wieder mit der Stimu anzufangen und es hinterher zu bereuen

Bei meiner 1. IVF hatte ich ein kurzes Protokoll; auch die Medis hab ich gut vertragen (Gonal, Cetrotide + Brevactid), wobei mein neuer Prof. meinte das Cetrotide eigentlich nur verwendet wird, wenn nix anderes mehr geht, sprich das Alter etc. ne Rolle dabei spielt.

LG
Nicki

Pause,
also ich habe immer so ca. 3 Monate Pause gemacht. Brauchte ich aber auch. Hatte ein mal eine Kryo dazwischen. Man kann aber wohl auch eher starten. Das wird dir dein Arzt sagen . Ich habe beim kurzen Protokoll Gonal, Orgalutran,Predalon und Utrogest gehabt. Habe ich alles super vertragen. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram