Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geplanter KS oder spontan entbinden ?

Geplanter KS oder spontan entbinden ?

5. Februar 2016 um 14:31 Letzte Antwort: 6. Februar 2016 um 16:00

Hab vor 2 Jahren meinen Sohn normal entbinden. Geburt verlief alles super bis auf die Schmerzen danach am Steißbein. Konnte Monate lang nicht sitzen laufen oder liegen. Nach 18 Monate war es dann weg. Im Juli erwarte ich mein zweites Kind und hab Riesen Angst das ich wieder so scjmerzen bekomme. Vorallem weil ich mich ja die erste Zeit kaum um den kleinen kümmern konnte. Und wie wird es dann mit Kleinkind und Baby ? Hab darüber nachgedacht einen geplanten Kaiserschnitt zu machen ? Meint ihr das wäre sinnvoller ? Oder wie steht ihr dazu ?

Mehr lesen

5. Februar 2016 um 14:37

Aus beruflicher Erfahrung
kann ich sagen, dass mit einem KS nicht zu spassen ist.
Es handelt sich immerhin um eine große Bauch OP. Du wirst nicht sofort um dein Baby kümmern können und nicht selten haben die Frauen 1 Jahr - länger Probleme mit der Narbe.

Letztlich liegt die Entscheidung aber bei dir.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2016 um 15:05

Spontan
Ich bin eindeutig für spontane Entbindungen.
Vorallem wenn alles dafür spricht - also Mutter und Kind sind gesund. Ich kann verstehen das du angst hast das es wieder so kommt aber jede Geburt ist anders
Ein ks bringt so viele Risiken mit sich und wenn es medizinisch gesehen nicht notwendig ist würde ich niemals einen machen.
Eine normale Entbindung ist für Mutter und Kind eigentlich am besten.
Es gibt ja auch Kliniken die einen wks ablehnen.
Denke genau darüber nach ob es das richtige für dich wäre.
Ich persönlich hätte angst das mein Kind Anpassungsprobleme hat wie zb mit der Atmung oder das es zu verwachsungen in meiner Gebärmutter führt und bei einer erneuten ss zu Probleme kommen könnte.
Ich konnte nach der Geburt meines Kindes auch nicht gut sitzen und hatte auch so noch ein paar Probleme aber das war mir egal. Eine natürliche Geburt ist das beste fürs kind und das war mir jeden Schmerz wert
Dazu würde ich noch bedenken nach einem ks bist du wahrscheinlich erstmal eingeschränkt was deine Bewegungsfreiheit angeht dazu musst du meist 3 bis 5 Tage im kh bleiben.
Ich persönlich würde immer spontan entbinden solange es möglich ist und nichts medizinisches dagegen spricht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2016 um 15:20

Also
ich hatte einen Kaiserschnitt, weil nichts weiter ging. Und es war kein Zuckerschlecken. Ich habe zwar keinen Vergleich mit einer spontanen Geburt, ABER ich konnte mich die ersten 14 Tage nicht alleine um mein Kind kümmern. Ich brauchte selber beim Duschen die erste Woche unterstützung. Meine Maus ist 5 Monate alt und ich habe immer noch Tage wo die Narbe dolle weh tut. Also ich drück dir die Daumen, dass du es normal versuchst und alles gut geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2016 um 16:00

Am ende
Ist es deine entscheidung.
Ich steh vor mein dritten ks und hätte so gerne normal entbunden ( zweimal geburtsstillstand nach 48h) und jetzt bleibt mir nichts anderes übrig als ein geplanter ks.
Es geht mir nicht um die schmerzen danach, bin bei beiden kindern am dritten tag nach hause und hab mich normal um alles gekümmert und hab auch nicht wie andere wochenlang schmerzmittel genommen, aber es schwebt mir immer im kopf keine normale entbindung gehabt zu haben.
Mittlerweile hab ich mich ja damit abgefunden, aber es bleibt doch immer im hinterkopf es nicht "allein" geschafft zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2016 um 22:18

.
Da würde ich ich mal mit einem Orthopäden oder Physiotherapeuten beratschlagen. Vielleicht können die eine Einschätzung geben, woran es lag. Kann verstehen, dass Du unter diesen Umständen Angst hast, dass es wieder passiert, 1,5 Jahre Schmerzen sind nun mal nicht ohne und deutlich länger als die üliche Immobilität nach einer Sectio.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2016 um 13:05

Hallo!
Woran viele nicht denken, dass Narben im Alter noch mal massive Probleme bereiten können. Eine Freundin hatte mehrere Ks. Jetzt mit fast 60 spürt sie die Narbe immer öfter z. B. bei Wetterumschwüngen. Und dagegen kann man anscheinend nicht viel machen, aber damit wird sie den Rest ihres Lebens zu tun haben, nicht nur für ein paar Monate.
Was haben denn damals die Ärzte zu den Schmerzen gesagt. Wie haben sie es erklärt. Was könnte nach deren Meinung die Ursache für so lange Schmerzen gewesen sein. Hast du den Geburtsbericht von damals. Gibt es da Hinweise auf Probleme? Was kann man diesmal anders machen, worauf sollten die Ärzte diesmal achten, vllt eine andere Geburtsposition, die dein Steißbein nicht noch zusätzlich belastet?
Ganz ehrlich, bevor ich irgendjemanden völlig unnötig eine so große Bauchoperation machen lassen würde, würde ich erst mal Ursachenforschung betreiben. Das man nach einer Geburt und dann auch noch mit solchen Schmerzen keine große Lust verspürt, mal auf den Busch zu klopfen, ok. Aber wenn ich ein 2. Kind plane und da noch so ein Trauma unverarbeitet ist, muss man Fragen stellen. Auch das gehört zum Job der Ärzte, du hast ein Recht auf Infos. Frag nach, dringend! Ein Ks löst dein eigentliches Problem nicht, es ist nur eine scheinbar nette Alternative.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2016 um 16:00


Also meine Freundinnen haben jeweils beides erlebt , meiner einen Freundin ging es damals ähnlich wie Dir, schöne natürliche Geburt, aber so ungünstig gerissen dass sie ein halbes Jahr vor Schmerzen kaum sitzen konnte, geschweige denn aufs Klo richtig und an Sex gar nicht zu denken, nach 8 Monaten wurde sie dann dort operiert und dann ging es voran. sie war ein echter naturfreak vorher und wollte nie Ks, aber beim 2. Kind hat sie einfach einen gemacht, sie meinte es war so super, nach ner Woche die Schmerzen besser und null Probleme...sie hat es nie bereut. Höre auf Dein Herz womit Du Dich wohler fühlst!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Starke schmerzen ischias
Von: halona_11910804
neu
|
20. Juni 2016 um 15:45
36 ssw war das der schleimpfropf
Von: halona_11910804
neu
|
5. Juni 2016 um 13:29
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram