Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geplanter Kaiserschnitt!Habe Angst...

Geplanter Kaiserschnitt!Habe Angst...

12. Oktober 2005 um 15:06

Hallo!
Kann mir jemand die Angst vor einem Kaiserschnitt nehmen?!! Bekomme ihn in ca. 3-4 Wochen...
Was ist wichtig, woran muss ich vorher und hinterher denken? Was muss außer dem Üblichen noch wichtig für die Klinik?

Zudem muss ich auch noch mit dem Gerede der "Leute" klarkommen, wieso und weshalb. Sie versuchen es mir "auszureden" (auch die Hebamme), obwohl med. Gründe vorliegen. DAS NERVT! Kennt ihr das auch?

Bitte helft mir!!!

I.

Mehr lesen

12. Oktober 2005 um 15:16

Also Ilka, erstmal nicht aufregen
Bin zwar selber erst 22.SSW aber ich habe mich mit meiner Schwiegermami lang und breit über Kaiserschnitte unterhalten. Sie hat selber alle vier Kinder per Kaiserschnitt bekommen, drei mit Vollnarkose, einen mit PDA.
ERstmal zur PDA. Sie sagte es gibts schlimmeres. Ein unangenehmer Piks in den Rücken und dann wird kurz darauf alles taub von der Hüfte abwärts!
Die OP-Atmosphäre ist vielleicht etwas komisch, aber alle sind super nett zu einem, sagte sie.
Und dann sitzt die ganze Zeit eine Schwester neben deinem Kopf und hält dir die Hand, genauso dein Mann oder Freund wenn er dabei sein möchte.
Du hast ein großes Tuch vor deinem Bauch, so dass du gar nicht siehts was passiert.
Und das einzigste was du spürst ist manchmal ein Rütteln, wenn sie das Kleine rausholen.
Dann zeigen sie es dir und gehen mit ihm in ein nebenzimmer, denn im OP ist es den kleinen zu kalt!!!!
Während dein Baby dann gewogen und gewaschen wird etc. wirst du wieder zugenäht.

Also, keine Panik. Ich kann mir vorstellen eine normale Geburt ist schlimmer, auch wenn ich sie persönlich trotzdem dem Kaiserschnitt vorziehe!

Alles Liebe für dich!

Julischa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2005 um 18:19
In Antwort auf kara_12317519

Also Ilka, erstmal nicht aufregen
Bin zwar selber erst 22.SSW aber ich habe mich mit meiner Schwiegermami lang und breit über Kaiserschnitte unterhalten. Sie hat selber alle vier Kinder per Kaiserschnitt bekommen, drei mit Vollnarkose, einen mit PDA.
ERstmal zur PDA. Sie sagte es gibts schlimmeres. Ein unangenehmer Piks in den Rücken und dann wird kurz darauf alles taub von der Hüfte abwärts!
Die OP-Atmosphäre ist vielleicht etwas komisch, aber alle sind super nett zu einem, sagte sie.
Und dann sitzt die ganze Zeit eine Schwester neben deinem Kopf und hält dir die Hand, genauso dein Mann oder Freund wenn er dabei sein möchte.
Du hast ein großes Tuch vor deinem Bauch, so dass du gar nicht siehts was passiert.
Und das einzigste was du spürst ist manchmal ein Rütteln, wenn sie das Kleine rausholen.
Dann zeigen sie es dir und gehen mit ihm in ein nebenzimmer, denn im OP ist es den kleinen zu kalt!!!!
Während dein Baby dann gewogen und gewaschen wird etc. wirst du wieder zugenäht.

Also, keine Panik. Ich kann mir vorstellen eine normale Geburt ist schlimmer, auch wenn ich sie persönlich trotzdem dem Kaiserschnitt vorziehe!

Alles Liebe für dich!

Julischa

Hallo julischa
Ich wolte dir nur mal schreiben ich finde eine normale geburt gar nicht schlimm bei meine tochter habe ich lange gebraucht weil ich ein wehentropf begommen habe.Bei mein sohn lag ich 3 sdunden im kreissal ich lag ganz aleine da und es hatt sich keiner um mich gekümmert aber das hatt mich gar nicht gestört so hatt ich meine ruhe und als ich merkte er will raus habe ich nur geruffen jetz kommt aber einer mal her und es war nur eine hebamme und hinter meine rücken sdand den die reinigungskraft dir mir mal kurz geholffen hatt,im märz krige ich mein 3 kind und ich hoffe das es auch wieder so wirt wie bei mein sohn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2005 um 23:07

Hallo
Keine Angst. Ein Kaiserschnitt ist nicht die Welt. Glaub mir, spreche aus eigener Erfahrung. Einzig die OP-Situation könnte beängstigend wirken. Aber alles geht so schnell, da hast Du gar keine Zeit zum Angst haben. Alle sind bei Dir: Dein Freund/Mann oder andere Kontaktperson, die mitdarf, die OP-Schwester, die Dich unterstützt... Es geht relativ schnell. Freu Dich einfach auf Dein Kind. Danach musst Du einfach die OP-Wunde pflegen. Das ist alles. Das Gerede der Leute muss Dir egal werden. Denn, wenn medizinische Gründe für einen KS sprechen, geht es um Deine Gesundheit und die Deines Kindes. Das wird Dir - wenn das Kind erst mal da ist - wichtiger sein, als Du jetzt glaubst. Keine Angst! Wünsche Dir alles erdenklich Gute für Dich und Dein Baby.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2005 um 7:44

Nicht so schlimm
Hallo!

Ich kann natürlich viel reden, weil ich nicht schwanger bin, aber meine Freundin hat am Montag ein gesundes Mädchen per Kaiserschnitt zur Welt gebracht. Sie hatte auch Angst, aber es war gar nicht so schlimm. Sie wollte auch wach sein bei der Geburt, also wurde sie auch nur von der Hüfte abwärts betäubt, aber leider hat die Narkose nicht angeschlagen, also mussten sie sie doch unter Vollnarkose setzen.
Aber auch das war nicht schlimm sagte sie. So bekam sie das erste schreien natürlich nicht mit, aber sie hat ja auch so noch genug von ihr.
Die Narbe tut ein wenig weh, aber sie ist nachts schon wieder aufgestandne und kommt heute schon nach Hause...

Also Kopf hoch!!!
Und was ich ja sagen muss. Ihre Tochter sieht wesentlich hübscher als, als die im Nachbarbett, die auf natürlichem Wege gekommen ist. Die war ganz rot/blau und völlig erschöpft (was'n Wunder).
Aber HAUPTSACHE GESUND!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper