Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geplanter Kaiserschnitt, da Baby zu groß

Geplanter Kaiserschnitt, da Baby zu groß

14. Dezember 2006 um 21:34

Hallo an alle!
Vielleicht könnt ihr mir mit Rat u. Tat zur Seite stehen??? Bin etwas überfordert...

Mein ET wäre der 23.01.07. Aufgrund meiner SS-Diabetes soll das Baby jedoch mittels einem geplanten Kaiserschnitt (weil es anscheinend zu groß ist) geholt werden. Muss jetzt öfters zur Kontrolle, am 11.01.07 wird jedoch endgültig entschieden, ob ein Kaiserschnitt oder eine eingeleitete Geburt gemacht wird.

Ich weiß, voll die blöde Frage, aber soll ich mir da Datumsmässig den Kopf zerbrechen oder ist das Eurer Meinung nach sowieso völlig egal, welches Geburtsdatum das Zwerglein hat!?
Gibts etwas worauf ich achten muss bezügl. Kaiserschnitt? Tips? oder soll ich einfach alles auf mich zukommen lassen???
Wie ihr merkt, bin ich etwas konfus SORRY, aber hab mit einer spontanen Geburt gerechnet und wäre für einige Erfahrungsberichte oder Tips ganz dankbar!

lg

Mehr lesen

15. Dezember 2006 um 8:53

Ich denke...
mein FA (er würde den KS selber machen) würde gerne den 15. oder 16.01 nehmen... wobei meine kl. Nichte (2) genau am 16.01 Geb. hat... schon komisch, dass man sich über so "unwichtige" Sachen auch noch Gedanken macht... aber es beruhigt mich, dass ich da nicht alleine so bin
meine Freundin meinte, ich sollte mir doch einen Donnerstag aussuchen, denn da käme die neue Gala & die neue Bunte raus da hätte ich dann gleich was zu lesen...
SPASS!!!

Vielen Dank für die netten Antworten!
lg


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2006 um 9:04

Hi Helga
Also bei meinen ersten Kind mußte aufgrund eines Leistenbruchs bei mir auch ein geplanter KS durchgeführt werden. Ich bin daraufhin ins KH und habe mit dem Arzt die Geburt besprochen. Da ich die ganze Zeit über schon leichte Wehen hatte, wollten sie den KS nicht soweit nach hinten schieben. Er sagte mir wir sollten einen Termin 10-14Tage vor dem errechneten ET uns aussuchen. Also wurde der kalender gezückt und geschaut wann es am besten ist. Wir entschieden uns für den 28.05.2003, weil am nächsten Tag dann Himmelfahrt war. So konnten meine Eltern, die 300km entfernt wohnten, gleich am nächsten Tag zu Besuch kommen.

Bei mir wurde das in dem KH so gemacht: ich mußte am 27.05. 16Uhr im KH sein. Frage mich zwar auch warum, weil da gar nix mit mir gemacht wurde. Hatte nur eine Bettnachbarin mit Wehen, die mich die ganze Nacht nicht schlafen ließ, weil sie ständig umhergewußelt ist... Am nächsten Morgen ab 7Uhr ging dann alles los (hätte ich auch erst da kommen brauchen... ) Ich wurde auf den OP vorbereitet- Wehentropf, Katheter wurde gelegt, Thrombosestrümpfe... 8Uhr kam dann mein Mann. Er hat mich dann zusammen mit der Hebamme in den OP geschoben. Er mußte sich dann OPtauglich umziehen. In der Zeit wurde mir die Rückenmarksnarkose gelegt. Dann rein in den OP und um 8:52 war unser kleiner Sonnenschein auf der Welt.

Mal sehen wie es diesmal wird... Wohne diesaml wieder in meiner Heimat und muß deshalb in ein anderes KH.

LG Yvonne 34+1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2006 um 9:18

Hm... das ist echt schwierig
Wüsste selber nicht was ich in deiner Situation tun würde, wenn ich einen Tag auswählen könnte. Im habe am 26. Februar Termin. Ab dem 15. Februar kennen wir immer welche Leute die Geburtstag haben und jeder hofft natürlich, dass es unser Kleiner auf seinen Geburtstag schafft. Ich glaube ich dürfte gar niemandem sagen, dass wir den Termin gewählt haben sonder uns einfach einer aufgebrummt wurde. Sonst wären noch alle enteuscht. Also ich hoffe das kommt nicht so weit.

Ich wünsche dir auf alle Fälle alles gute zu deiner Entscheidung. Ich würde versuchen auf das Bauch gefühl zu horchen. Oder Frag mal deinen Zwerg und sag ihm er soll dir einen Stupser geben bei dem Datum wo er einverstanden wäre. Vieleicht gibts ja Antwort. Wäre ne süsse Vorstellung

Liebe Grüsse
Sabrina + Andrin 30.SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2006 um 9:42
In Antwort auf tilly_12963326

Hi Helga
Also bei meinen ersten Kind mußte aufgrund eines Leistenbruchs bei mir auch ein geplanter KS durchgeführt werden. Ich bin daraufhin ins KH und habe mit dem Arzt die Geburt besprochen. Da ich die ganze Zeit über schon leichte Wehen hatte, wollten sie den KS nicht soweit nach hinten schieben. Er sagte mir wir sollten einen Termin 10-14Tage vor dem errechneten ET uns aussuchen. Also wurde der kalender gezückt und geschaut wann es am besten ist. Wir entschieden uns für den 28.05.2003, weil am nächsten Tag dann Himmelfahrt war. So konnten meine Eltern, die 300km entfernt wohnten, gleich am nächsten Tag zu Besuch kommen.

Bei mir wurde das in dem KH so gemacht: ich mußte am 27.05. 16Uhr im KH sein. Frage mich zwar auch warum, weil da gar nix mit mir gemacht wurde. Hatte nur eine Bettnachbarin mit Wehen, die mich die ganze Nacht nicht schlafen ließ, weil sie ständig umhergewußelt ist... Am nächsten Morgen ab 7Uhr ging dann alles los (hätte ich auch erst da kommen brauchen... ) Ich wurde auf den OP vorbereitet- Wehentropf, Katheter wurde gelegt, Thrombosestrümpfe... 8Uhr kam dann mein Mann. Er hat mich dann zusammen mit der Hebamme in den OP geschoben. Er mußte sich dann OPtauglich umziehen. In der Zeit wurde mir die Rückenmarksnarkose gelegt. Dann rein in den OP und um 8:52 war unser kleiner Sonnenschein auf der Welt.

Mal sehen wie es diesmal wird... Wohne diesaml wieder in meiner Heimat und muß deshalb in ein anderes KH.

LG Yvonne 34+1

Tut...
so eine Rückenmarksnarkose weh? ist das das selbe wie die PDA?
Danke,
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2006 um 9:43
In Antwort auf leeann_12731516

Hm... das ist echt schwierig
Wüsste selber nicht was ich in deiner Situation tun würde, wenn ich einen Tag auswählen könnte. Im habe am 26. Februar Termin. Ab dem 15. Februar kennen wir immer welche Leute die Geburtstag haben und jeder hofft natürlich, dass es unser Kleiner auf seinen Geburtstag schafft. Ich glaube ich dürfte gar niemandem sagen, dass wir den Termin gewählt haben sonder uns einfach einer aufgebrummt wurde. Sonst wären noch alle enteuscht. Also ich hoffe das kommt nicht so weit.

Ich wünsche dir auf alle Fälle alles gute zu deiner Entscheidung. Ich würde versuchen auf das Bauch gefühl zu horchen. Oder Frag mal deinen Zwerg und sag ihm er soll dir einen Stupser geben bei dem Datum wo er einverstanden wäre. Vieleicht gibts ja Antwort. Wäre ne süsse Vorstellung

Liebe Grüsse
Sabrina + Andrin 30.SSW

mein Mäusschen...
stupst so viel und so heftig, dass ich das Gefühl habe, sie will jetzt schon raus
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2006 um 9:58
In Antwort auf adele_12235807

Tut...
so eine Rückenmarksnarkose weh? ist das das selbe wie die PDA?
Danke,
lg

...
ja das ist dasselbe wie die PDA nur höher dosiert. Also mir hat es nicht weh getan. Ist halt ein kleiner Pieks.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2006 um 10:57
In Antwort auf adele_12235807

Tut...
so eine Rückenmarksnarkose weh? ist das das selbe wie die PDA?
Danke,
lg

Re: Rückenmarksnarkose *klugscheiß*
Wollte nur mal eingeworfen haben -- vielleicht könnt ihr dem nächsten, der Euch damit kommt, ja auch schlau daher kommen -- dass eine PDA oder auch Spinalanästhesie immer mal wieder FÄLSCHLICHERWEISE als Rückenmarksnarkose bezeichnet wird.

Ginge das Ganze ins Rückenmark, wärst Du definitiv querschnittsgelähmt! Also eine PDA wird in den Periduralraum gelegt, das ist nicht so tief wie eine Spinale, die in den Liquorraum gelegt wird.
Der Unterschied zwischen beiden besteht eigentlich darin, dass eine Spinale sofort wirkt, aber tierische Kopfschmerzen macht (in ca. 80% aller Fälle, deswegen macht man das bei einem geplanten Eingriff eigentlich nicht). Eine PDA dagegen braucht ca. 20-30 min, bis sie richtig wirkt.

So genug schlau gequatscht für heute

LG Kessa + Klein-W. (26. SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2006 um 19:37

Ks
Hey helga ich bin zwar 32ssw und werde wohl wenn nichts dazwischen kommt mein baby normal entbinden von ks hab ich keine ahnung oder besser gesagt habe ich noch keinen gehabt da ich mein erstes baby bekomme bin 25,,

Ich würde dir aber sagen vom datum her ist es egal wann daswürmchen kommt haupsache es geht im gut,

Und mach dir nicht zu viele gedanken und sorgen lass einfach alles auf dich zukommen dann machst dir es wesentlich leichter..

Ich habe am 12.02 meinen et und wie gasagt mein erstes baby ich mache mir so gut wie keine gedanken über die geburt ich lass es auf mich zukommen raus muss ob so oder so und für mich ist nur wichtig das es dem kleinen gut geht ..

biba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2006 um 19:53

Hatte auch SS Diabetes mit Insulin
Hallo

ich kann dir von meiner Entbindung berichten. Bei mir ist aufgrund eines zum Schluss katastrophal eingestellten Diabetes (ich musste Insulin spritzen) eingeleitet worden.

Mir wurde von mehreren Ärzten und auch Hebammen gesagt, das eine natürliche Geburt das beste für Mutter und Kind sei. Ein KS bei Diabetes wäre für beide ein großes Risiko, wegen dem Insulin und dem Unterzuckern des Kindes.

Ich hatte einen Glukosetropf anhängen bei der Entbindung. Um genau zu sein: Glukose hing dran, Ringer hing dran. Insulin lag daneben, fertig zum spritzen, sowie Partusisten zum Wehen hemmen. Ärzte standen alle bereit.

Naja, Resultat, meine Tochter war nach der Entbindung stark unterzuckert, wir sind nur mit Mühe an der Intensiv vorbeigekommen. Der STress wegen dem Diabetes war der schlimmste. Die Ärtze sagten mir hinterher, wäre die Kleine per KS gekommen hätte sie sofort auf die Intensiv gemusst. Und in dem KH wo ich entbunden hatte,war keine, sie wäre mit dem bereitstehenden RTW ins nächste KH gekommen.
Also, ich kann nur die normale Geburt empfehlen. Ach so, meine Tochter war auf über 4000 g geschätzt... Sie hatte 3300 und die Entbindung war problemlos. Die Ärzte machen doch nur Panik wegen einem großen Kind, ich kenne mehrere über 4000 und mehr, die normal geboren sind.

Das KH bekommt für einen KS mehr Geld als für eine normale Entbindung, das sollten sich manche mal genau anschauen

Dir wünsche ich alles Gute für die Geburt such dir noch eine Hebamme...

LG
biene

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram