Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geplante Einleitung / Kaiserschnitt

Geplante Einleitung / Kaiserschnitt

12. August 2015 um 21:29 Letzte Antwort: 13. August 2015 um 15:39

Hallo

Ich bin nun schon in der 40 SSW und habe auch nur noch 5 Tage bis zur Geburt denn noch habe ich Gar keine lust mehr ich habe noch einen 2 Jährigen Sohn und wie es in dem Alter nun mal ist Sie Testen ihre Grenzen aus aber ich kann seelisch gar nicht mehr und ich mochte Morgen die Wehen Einleiten lassen oder aber auch einen Kaiserschnitt machen hat denn hier Jemand Erfahrung damit gemacht und so ? und wie habt Ihr euch dabei gefühlt ?

Mehr lesen

12. August 2015 um 21:37

...
Also ich weiß nur das ich bei uns im KH oder beim FA nicht hinkommen kann und sagen kann ich will morgen eingeleitet werden oder gar einen KS... das bedarf doch einer Planung und ohne Grund geht das so spontan meines Wissens her nicht. . Ich hoffe ich hab den Text jetzt nicht falsch verstanden.

Gefällt mir
12. August 2015 um 22:18
In Antwort auf jolene_12476862

...
Also ich weiß nur das ich bei uns im KH oder beim FA nicht hinkommen kann und sagen kann ich will morgen eingeleitet werden oder gar einen KS... das bedarf doch einer Planung und ohne Grund geht das so spontan meines Wissens her nicht. . Ich hoffe ich hab den Text jetzt nicht falsch verstanden.

Naja
Wenn sie heute schon zum Vorgespräch war und ein termin frei ist dann geht das...

war bei mir auch Donnerstags zum kh, montags darauf sollte ich zum einleiten kommen habe gefragt ob das nicht schon morgen also den freitag geht.
Der arzt hat telefoniert und dann konnte ich doch freitag morgen 7 uhr da sein.

Aber schön war was anderes...
die Einleitung fing morgens um 8 mit ner tablette an und ende nachts um kurz vor 3 mit nem ks...

Gefällt mir
12. August 2015 um 23:38

Ich
Wollte auch eine einleitung, hab es nicht mehr ausgehalten, ich war nur noch fertig. Einleitung war sehr schmerzhaft, es ging von null auf hundert. Also von jetzt auf gleich alle 2 min wehen. Nach 12 std war er da

Gefällt mir
13. August 2015 um 1:04

....
Ich kann dich so gut verstehen, ging mir vor 5 Wochen genauso...ich hoffe du triffst auf verständnissvollere Ärzte und setzt dich durch! ! Hör auf dein Gefühl und fordere genau das! Ich wurde ständig hin und her vertröstet! Versuch es möglichst erst mit Einleiten, ich kann einen KS nicht empfehlen. Wird immer so verharmlost, dabei ist es ne riesen OP! Hab mir das auch anders vorgestellt und ich bin da auch nicht so zimperlich, aber du bist einfach wochenlang eingeschränkt, darfst nichts tragen außer dem Baby, musst viel liegen, kannst du das mit deinem 2jährigen?? Und es sind so fiese Schmerzen! Ich kann noch immer keine großen Runden drehen und brauche meine Pausen, weil sonst die Schmerzen wieder kommen.
So ne Einleitung ist allerdings auch kein Spaß, kann sich über einige Tage ziehen und fordert viel Geduld! Dafür hast du nach der Geburt deine "Ruhe" und kannst dich voll und ganz um dein Baby kümmern! Kannst alleine aufstehen, es selbst versorgen, bist auf keine Hilfe angewiesen und hast vorallendingen deutlich weniger Schmerzen, falls du nen Dammschnitt brauchst (der ist übrigens super harmlos im Vergleich), sofern du überhaupt welche hast! Kenne nun beides!
Ich wünsche dir alles Liebe, drück die Daumen für eine schnelle und einfache Geburt! Halt durch, du hast es fast geschafft!

Gefällt mir
13. August 2015 um 9:20

Glaube kaum, dass die ärzte das machen werden
Gibt ja keinen medizinischen Grund das Kind früher zu holen. Und Schwangere mit trotzenden Kleinkindern gibts wie Sand am Meer. Das wird die Ärzte kaum überzeugen.

Selbst ich mit extremer Hyperemesis musste die Oberärzte regelrecht anbetteln, dass sie die Geburt noch vor ET einleiten. Muss aber trotzdem noch zehn Tage warten, weil sie vom Zeitpunkt her auf der sicheren Seite sein wollen.

So einfach geht das nicht. Man kann nicht einfach in die Klinik und sagen "Holt das Kind raus!".

Bereite dich lieber mental auf die Geburt vor. Trinke Himbeerblättertee, mach Sitzbäder mit Heublumen, lauf Treppen runter, putze Fenster, beglücke deinen Gatten,.... und schwupps sind die letzten Tage rum und das Baby schon da.

Gefällt mir
13. August 2015 um 15:39

Wo steht denn, dass sie bei 40+5 ist?
Ich lese aus ihrem Text raus "40 SSW " und "noch 5 Tage".
Das bedeutet für mich 39+2.

Und vor 40+0 werden Einleitungen nur aus medizinischen Gründen durchgeführt. Hab das ganze Theater gerade erst selber durch. Nach 40+0 ist es wieder was anderes. Aber auch da warten die Kliniken in der Regel noch ein paar Tage ab, solange die Plazenta das Kind noch ordentlich versorgt.

Kennst du die TE besser? Falls ich ihr auf die Füße getreten bin, tut es mir leid. Ich kann auch nur auf das reagieren, was hier geschrieben wird.

Gefällt mir