Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Genetische untersuchung nach einer Fehlgeburt

Genetische untersuchung nach einer Fehlgeburt

11. Juli 2008 um 18:46

hallo,

ich hatte vor eine woche eine FG in der 9 SSW. habe gar nichts gemerkt, keine blutungen, keine schmerzen, erst, als ich beim FA war und er eine Ultraschallunters. gemacht hat wurde es klar, dass das embryo nicht mehr lebt. für mich ist es eine katastrophe, da es ein absoluter wunschkind war. ich musste ins krankenhaus zur AS. ich konnte es gar nicht glauben, war immer gesund, hatte keine zysten, oder andere infektionen, hatte nie eine operation gehabt, ich lebe sehr gesund, rauche nicht, mache viel sport, bin eine ganz normale, gesunde junge frau!

ich bin gerade 28 geworden und mein mann ist 45 jahre alt. er hat schon eine 20 jährige tochter, deshalb ist sein wunsch nach kindern nicht besonders ausgeprägt. er kann auch ohne weitere kinder ganz gut leben, ich aber nicht!

jetzt möchte ich eine genetische untersuchung machen lassen, da ich gelesen habe, dass bei männern ab 35 die spermien qualität nachlässt. ich habe das gefühl, dass es an meinem mann lag, dass ich eine fg hatte.

jetzt meine frage: wer hat ähnliche erfahrungen gemacht? muss der mann auch zur untersuchung? ist es zu empfehlen? was wird dort gemacht und was kostet es?

vielen dank!
amalie

Mehr lesen

11. Juli 2008 um 22:23

Hallo amalie
das tut mir sehr leid für dich, dass du auch eine FG durchmachen musstest. das ist wie mit 180 vor die wand fahren. ich möchte dich trotzdem erstmal beruhigen. eine fehlgeburt haben soooooo viele frauen. alle meine freundinnen, die kinder haben, hatten auch FGs. deshalb dürfte es vermutlich auch so sein, dass dir zu diesem zeitpunkt so teure untersuchungen wie genetische analysen nicht bezahlt werden. es sei denn, du bist privaatpatientin? da kenne ich mich nicht aus. normalerweise beginnen nach 3 FG die ersten untersuchungen, inzwischen auch oft schon nach 2 FGs, so war es auch bei mir.
bei der genetischen untersuchung wird euch beiden blut abgenommen und euer chromosomensatz überprüft. die spermien werden dabei nicht untersucht. keine ahnung, warum nicht -oder ob man es doch irgendwo in auftrag geben kann. das alter des mannes ist ein interessanter punkt bei FGs. bei mir ist es auch so, dass mein freud 46 ist. kein arzt hat das bisher thematisiert, obwohl man eindeutige studien im netz finden kann, dass das alter des mannes eine gewaltige rolle spielt. es gibt auch studien, dass sich die gesunden spermien nach der einnahme von folsäure und zink vermehren. auch das hat mir niemand gesagt.
alles gute, erhol dich ein bisschen, und mach dir nicht solche sorgen. es klappt bestimmt bald
liebe grüße
maleen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2008 um 9:37
In Antwort auf claire_12236983

Hallo amalie
das tut mir sehr leid für dich, dass du auch eine FG durchmachen musstest. das ist wie mit 180 vor die wand fahren. ich möchte dich trotzdem erstmal beruhigen. eine fehlgeburt haben soooooo viele frauen. alle meine freundinnen, die kinder haben, hatten auch FGs. deshalb dürfte es vermutlich auch so sein, dass dir zu diesem zeitpunkt so teure untersuchungen wie genetische analysen nicht bezahlt werden. es sei denn, du bist privaatpatientin? da kenne ich mich nicht aus. normalerweise beginnen nach 3 FG die ersten untersuchungen, inzwischen auch oft schon nach 2 FGs, so war es auch bei mir.
bei der genetischen untersuchung wird euch beiden blut abgenommen und euer chromosomensatz überprüft. die spermien werden dabei nicht untersucht. keine ahnung, warum nicht -oder ob man es doch irgendwo in auftrag geben kann. das alter des mannes ist ein interessanter punkt bei FGs. bei mir ist es auch so, dass mein freud 46 ist. kein arzt hat das bisher thematisiert, obwohl man eindeutige studien im netz finden kann, dass das alter des mannes eine gewaltige rolle spielt. es gibt auch studien, dass sich die gesunden spermien nach der einnahme von folsäure und zink vermehren. auch das hat mir niemand gesagt.
alles gute, erhol dich ein bisschen, und mach dir nicht solche sorgen. es klappt bestimmt bald
liebe grüße
maleen

Hallo maleen
vielen dank für deine antwort. ja ich habe schon gelesen, dass es bei vielen frauen passiert. das alter von dem mann spielt schon eine wichtige rolle und die spermien kann man beim urologen untersuchen lassen. bei mir war das echt eine schwere geburt, bevor ich schwanger geworden bin, habe ich 9 1/2 jahren pille genommen, habe sie dann im november 2007 abgesetzt, im februar haben wir geheiratet und gleich angefangen mit dem baby machen und es hat nicht funktioniert, dann wollte ich eine spermiogramm bei meinem mann machen lassen, nur bei ihm hat es immer nicht funktioniert, man muss dazu sagen, dass bevor das sperma abgegeben wird, darf man 5 tage keinen sex machen, also 5 tage gewartet und dann konnte mein mann nicht... ich dachte schon er hat sich heimlich sterelisieren lassen, oder ich bin unfruchtbar, auf jeden fall hat es dann überraschend geklappt, wo ich gar nicht damit gerechnet habe. er hat schon eine 20 jährige tochter, deshalb ist es für ihn nicht priorität nr. 1 noch ein kind zu haben, für mich aber schon!
woher weisst du von folsäure und zink, das ist sehr interessant. was das alter betrifft ist es tatsächlich so, zitat anfang: "dass das risiko einer fehlgeburt steigt mit dem alter des vaters an: sind die väter mehr als 35 jahre alt, steigt das risiko für fehlgeburten um ein drittel! der grund für die fehlgeburten liegt im erbgut der spermien: mit dem alter steigt die warscheinlichkeit, dass das erbgut in den spermien schädigungen aufweist. schadhafte erbinformationen führen zu einer fehlerhaften entwicklung des embryos, der dann in den ersten schwangerschaftswochen abgestoßen wird." zitat ende.
ich weiss nicht, ob ich abwarten soll, oder gleich alle untersuchungen machen soll? hast du schon kinder?

liebe grüße
amalie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2008 um 15:06
In Antwort auf britta_11871534

Hallo maleen
vielen dank für deine antwort. ja ich habe schon gelesen, dass es bei vielen frauen passiert. das alter von dem mann spielt schon eine wichtige rolle und die spermien kann man beim urologen untersuchen lassen. bei mir war das echt eine schwere geburt, bevor ich schwanger geworden bin, habe ich 9 1/2 jahren pille genommen, habe sie dann im november 2007 abgesetzt, im februar haben wir geheiratet und gleich angefangen mit dem baby machen und es hat nicht funktioniert, dann wollte ich eine spermiogramm bei meinem mann machen lassen, nur bei ihm hat es immer nicht funktioniert, man muss dazu sagen, dass bevor das sperma abgegeben wird, darf man 5 tage keinen sex machen, also 5 tage gewartet und dann konnte mein mann nicht... ich dachte schon er hat sich heimlich sterelisieren lassen, oder ich bin unfruchtbar, auf jeden fall hat es dann überraschend geklappt, wo ich gar nicht damit gerechnet habe. er hat schon eine 20 jährige tochter, deshalb ist es für ihn nicht priorität nr. 1 noch ein kind zu haben, für mich aber schon!
woher weisst du von folsäure und zink, das ist sehr interessant. was das alter betrifft ist es tatsächlich so, zitat anfang: "dass das risiko einer fehlgeburt steigt mit dem alter des vaters an: sind die väter mehr als 35 jahre alt, steigt das risiko für fehlgeburten um ein drittel! der grund für die fehlgeburten liegt im erbgut der spermien: mit dem alter steigt die warscheinlichkeit, dass das erbgut in den spermien schädigungen aufweist. schadhafte erbinformationen führen zu einer fehlerhaften entwicklung des embryos, der dann in den ersten schwangerschaftswochen abgestoßen wird." zitat ende.
ich weiss nicht, ob ich abwarten soll, oder gleich alle untersuchungen machen soll? hast du schon kinder?

liebe grüße
amalie

Ich auch
ich hatte auch schon zwei fehlgeburten und bei der letzten ausscharbung wurde getestet ob es an den chromosomen liegt. und ja es lag da dran, es war ein chromosom zu viel, chromosomensatz: XXY
nun werden wir auch am montag uns ein termin bei dieser beratung machen lassen um zu schaun ob es zufall war, das ein chromosom zu viel war, oder ob es an uns liegt.
was genau dort passiert weiß ich aber auch nicht, das wird ja erst bei dem gespräch erklärt. ich weiß nur das sie den familienstammbaum wissen wollen.
ich bin so nervös vor diesen ergebnissen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2008 um 19:35
In Antwort auf britta_11871534

Hallo maleen
vielen dank für deine antwort. ja ich habe schon gelesen, dass es bei vielen frauen passiert. das alter von dem mann spielt schon eine wichtige rolle und die spermien kann man beim urologen untersuchen lassen. bei mir war das echt eine schwere geburt, bevor ich schwanger geworden bin, habe ich 9 1/2 jahren pille genommen, habe sie dann im november 2007 abgesetzt, im februar haben wir geheiratet und gleich angefangen mit dem baby machen und es hat nicht funktioniert, dann wollte ich eine spermiogramm bei meinem mann machen lassen, nur bei ihm hat es immer nicht funktioniert, man muss dazu sagen, dass bevor das sperma abgegeben wird, darf man 5 tage keinen sex machen, also 5 tage gewartet und dann konnte mein mann nicht... ich dachte schon er hat sich heimlich sterelisieren lassen, oder ich bin unfruchtbar, auf jeden fall hat es dann überraschend geklappt, wo ich gar nicht damit gerechnet habe. er hat schon eine 20 jährige tochter, deshalb ist es für ihn nicht priorität nr. 1 noch ein kind zu haben, für mich aber schon!
woher weisst du von folsäure und zink, das ist sehr interessant. was das alter betrifft ist es tatsächlich so, zitat anfang: "dass das risiko einer fehlgeburt steigt mit dem alter des vaters an: sind die väter mehr als 35 jahre alt, steigt das risiko für fehlgeburten um ein drittel! der grund für die fehlgeburten liegt im erbgut der spermien: mit dem alter steigt die warscheinlichkeit, dass das erbgut in den spermien schädigungen aufweist. schadhafte erbinformationen führen zu einer fehlerhaften entwicklung des embryos, der dann in den ersten schwangerschaftswochen abgestoßen wird." zitat ende.
ich weiss nicht, ob ich abwarten soll, oder gleich alle untersuchungen machen soll? hast du schon kinder?

liebe grüße
amalie

Hallo amalie
nein, leider habe ich noch keine kinder.

es ist schwer,jemandem zu raten,in punkto dieser ganzen untersuchungen. das ist einfach eine so persönliche sache. ich finde, mit diesen ärzten und untersuchungen wird das ganze plötzlich extrem technisch, ich hab mich zum teil auch irgendwie krank gefühlt, nachdem so viele mir blut abgenommen haben etc. jeder arzt sagt dir was anderes - sagen wir mal, das ganze ist nicht gerade entspannend. und mir war die erste FG einfach noch nicht aussagekräftig genug, um etwas unternehmen zu wollen. das ist einfach zu häufig. nach der zweiten wollte ich dann aber schon einiges wissen. jetzt, nach der 4. habe ich so ziemlich das meiste abgeklärt. bei mir ist übrigens nichts herausgekommen. deshalb gehe ich davon aus, dass unsere kombination plus unser beider alter eine rolle spielen. dass es aber klappen kann - denn wir sind beide gesund.

bei meinem freund ist es übrigens auch so, dass er schon kinder hat. zwei große jungs. anfangs fand ich das auch furchtbar, dass ich so allein war mit meinem riesigen kinderwunsch. heute gewinne ich dem auch positive seiten ab. es ist nicht unbedingt leichter, wenn sich zwei so darauf fixieren. und ich weiß, er liebt mich einfach nur wegen mir. nicht, weil er noch ein kind von mir möchte. ich kenne männer, die haben ihre frauen verlassen, als das nicht geklappt hat.

das mit zink und folsäure habe ich in einer amerikanischen und in einer niederländischen studie gefunden. mein freund nimmt jetzt beides - kann man ja wenig mit verkehrt machen.

alles gute für dich amelie, lass den kopf nicht hängen, du bist noch so jung, das klappt sicher noch. der arzt, der bei uns beiden die genetische untersuchung gemacht hat, meinte mal zu mir: wissen sie, sie müssen durchhalten. eine gewisse hartnäckigkeiten führt in der regel zum erfolg. glaub ich absolut. also: nerven behalten. weitermachen
liebe grüße
maleen
p.s. bin jetzt außer landes für ein paar wochen. kannst mir gern schreiben, wenn du noch fragen hast. dauert dann ein bisschen, bis ich antworten kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2008 um 14:39

Schilddrüse ok?!
Ich werfe mal die Frage in den Raum, ob mir Deinen Schilddrüsen-Werten alles ok ist?!! Denn sowohl eine Unter- als auch eine Überfunktion kann eine SS verhindern bzw. eine FG auslösen.

Ich hatte Anfang Juni 08 auch eine FG, weil meine Unterfunktion nicht richtig eingestellt war, ich dann mit einem Schlag wieder Tabletten nehmen sollte, also kurzzeitig in die Überfunktion gerutscht bin und das hat, wie sich jetzt so langsam rauskristallisiert, wohl die FG ausgelöst.
Ich mache mir die allergrößten Vorwürfe, daß ich da nicht besser hinterher war!!! Inzwischen war ich bei einem sehr fähigen Internisten, der hat mich von A bis Z durchgecheckt und momentan passen die Werte. Aber auch er meinte, wahrscheinlich hing es an der Schilddrüse, er lehnt sich sogar so weit aus dem Fenster zu sagen, mit dem Embryo wäre wohl alles in Ordnung gewesen - UMSO SCHLIMMER!!!!

Also ich kann Dir nur den guten Tipp geben, bevor Du an eine genetische Untersuchung denkst, laß das mal überprüfen.

LG Kessa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook