Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Gendermaker

Gendermaker

9. Januar 2012 um 12:05

Hallo ihr Lieben!

Was haltet ihr von dem Gendermaker-Test, den man in den USA bestellen kann? Ist es rein technisch überhaupt möglich, im Urin nachzuweisen, ob man einen Jungen oder ein Mädchen bekommt?

Die Frage geht insbesondere an diejenigen, die bereits Erfahrungen mit diesem Test gemacht haben und an Damen mit medizinischer Berufsausbildung, die so etwas wissen (könnten). Vielen Dank für eure Antworten!

Mehr lesen
9. Januar 2012 um 13:40

Huhu
also ich hab vor mir den test zu bestellen.
ich erwarte in 2 wochen mein outing wollte den test aus reiner neugier machen um zu wissen ob er recht hat.

auf der internet seite des gendertests werben sie ja mit der geldzurück garantie fals der test unrecht hat... also es muss ja was dran sein.

Gefällt mir

9. Januar 2012 um 14:05

Ja,
Geworben wird damit, aber es steht auch keine Wahrscheinlichkeit bzw zuverlässigkeit beschrieben...

Ich habe diesen Test gemacht (er kam leider erst nach 5 Wochen an) und bin jetzt in der 14. Woche. Meine fä hat beim letzten us ein 80-prozentiges jungenouting ausgesprochen. Der Test heute früh war aber eindeutig Rosa . Tja, dann warte ich mal den nächsten us ab, vielleicht ändert sich ja noch was... es bleibt auf alle Fälle spannend .

Gibt es andere Erfahrungsberichte bzw Meinungen?

Gefällt mir

9. Januar 2012 um 14:14

Wissenschaftlich
gesehen, ist das Quatsch. Du kannst anhand des Urins vielleicht nachweisen, ob dieser von einer Frau oder einem Mann stammt, aber welches Geschlecht das Kind in dir hat?

Ich halte davon gar nichts, zumal man das Geschlecht sowieso irgendwann erfährt. Und heutzutage muss man auch nur noch selten bis zur Geburt damit warten. Dank der US-Technik sieht man das meist schon vorher. Von daher....wozu dieser Test?

Gefällt mir

9. Januar 2012 um 14:19
In Antwort auf trinity404

Wissenschaftlich
gesehen, ist das Quatsch. Du kannst anhand des Urins vielleicht nachweisen, ob dieser von einer Frau oder einem Mann stammt, aber welches Geschlecht das Kind in dir hat?

Ich halte davon gar nichts, zumal man das Geschlecht sowieso irgendwann erfährt. Und heutzutage muss man auch nur noch selten bis zur Geburt damit warten. Dank der US-Technik sieht man das meist schon vorher. Von daher....wozu dieser Test?

Auf dem Link
steht ja:

"Für die Untersuchung wird der erste morgendliche Urin verwendet, der in Verbindung mit einem chemischen Gemisch auf dem chemischen Streifen die Hormonkombination abbildet und
das Geschlecht des Kindes anzeigt."

Wenn das wirklich wissenschaftlich wäre und nicht irgendein bla bla, warum wird das dann nicht genauer erklärt? Was für eine "Hormonkombination"? Nirgendwo im Internet gibt es dafür eine schlüssige Erklärung, nirgendwo die entsprechende Bezeichung der Hormone etc. Oder kann jemand dagegenhalten?

Gefällt mir

9. Januar 2012 um 14:20

@trinity
Nun ja, es macht eben einfach Spaß . Und ich kenne tatsächlich zwei Frauen, bei denen der us falsch lag...

Bzgl der Wissenschaft: gendermaker argumentiert damit, dass weibliche bzw männliche Föten unterschiedliche Hormone ausschütten, die im Urin der Mutter nachweisbar wären... Worauf stützt du deine Meinung, es wäre Quatsch? Das ist nicht böse gemeint, ich will es nur verstehen

@ichbineinfallslos:
Jap, es wird spannend . Ich war regelrecht geschockt heute morgen, hihihi

Gefällt mir

9. Januar 2012 um 14:27

Ebay
ihr müsst ja nicht genau auf der webseite bestellen.
bei ebay bekommt man den selben test vom selben hersteller für 15

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen