Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Gemeinsam positiv denken geht leichter!!!

Gemeinsam positiv denken geht leichter!!!

4. Februar 2013 um 16:37

2 Jahre hibbeln. Nun gemeinsam mit einer Kinderwunschklinik und evtl. IUI.

Wer möchte mit mir gemeinsam hibbeln?

Lasst uns gemeinsam postiv bleiben, geduldig sein und die Wartezeit mit Vorfreude füllen.

Auch "auskotzen" muss mal sein, doch vorallem wollen wir uns Mut machen, Erfahrungen austauschen und POSITIV denken!!!

Los gehts. Das Jahr 2013 steckt noch voller Möglichkeiten und kleiner und großer Wunder!!!


Ich mache den Anfang:

Ich bin 24 Jahre alt und seit einem Jahr verheiratet.
Nun hibbeln wir genau zwei Jahre und wissen seit einer Woche, dass wir wohl Hilfe in Anspruch nehmen "müssen".
Das Spermiogramm meines Manns war nicht so gut, wie erhofft.
Blutwerte etc. werden gerade in der KiWu-Klinik ausgewertet und so kann es dann baldmöglichst los gehen. Wohl mit einer IUI (Insemination).

Gefühlswirrwarr total: Trauer über negativen Befund - Freude über Problem, weil dann gibt es auch endlich eine LÖSUNG!!!!!
Verrückte Hibbelzeit.....

Wie geht es euch???

Mehr lesen

5. Februar 2013 um 17:34

Bin dabei!!
Ich 33 Jahre (mein Mann 35Jahre)alt seit 6 Jahren verheiratet,-
wir hibbeln jetzt das dritte Jahr!
Nach zwei SS auf natürl.Wege-leider verloren,-
haben wir nun auch gerade leider die 2.ICSI erfolglos hinter uns
Das Problem:
Bei mir nach Abort und ELSS leider keine Eileiterdurchgängigkeit mehr vorhanden!

Mir fällt es zwar zeitweise sehr sehr schwer POSITIV zu denken-aber ich gebnicht auf-bis wir unser BABY haben!

Die gute Nachricht:Wir haben noch 4 Eisbärchen und der nächste Versuch wird in 3-4 Monaten gewagt...

ALSO AUCH ICH BIN MIT DABEI AN DER POSITIV-FRONT!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2013 um 19:47

JUHUU!!!!!!
Wie schön, dass du dich meldest bluemi!!!
Toll, dass du so positiv bist/sein willst/bleibst....
Das ist so wichtig!

Schade, dass ihr bereits einen so steinigen Weg hinter euch habt!Das kostet so viel Kraft!!!

Nun wollen wir gemeinsam positiv sein und wenn es mal nicht so klappen will, mit dem positiv Denken, dann erinnert der andere ihn daran, ja?!

Ich bin selbst oft Mutlos und mir fehlt die Kraft um wieder Hoffnung zu schöpfen, aber dann tut es umso mehr gut, wieder aufgebaut zu werden. So viel negative Stimmung macht mich gerade verrückt!!

Entweder meine Freunde WOLLEN/KÖNNEN mein weinen nicht mehr hören, oder sie reden nur von ihren Kindern... ich fühl mich immer öfter Fehl am Platz und brauche doch so dringend ein offenes Ohr.
Und mit meinem Mann reden? Ich will keine Ehe in der es NUR noch darum geht. Ich will wieder mit ihm lachen und neue Hobbys finden....

Der nächste Versuch wird wohl im Juni sein? So ungefähr? Wovon ist das abhängig???Dann hibbeln wir ja zusammen dem neuen Versuch entgegen!!!!

Ich freu mich so!!!!!!

Herzlich Willkommen Bluemi!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2013 um 21:02

Hallo Catwoman und Bluemi!
bin auch dabei bei der POSITIV -FRONT!!!

Hab mich Catwoman ja schon halb vorgestellt für die anderen:

Ich bin 31 Jahre alt und habe bereits 2007 die Pille abgesetzt.
Ich habe auch schon einiges an Untersuchungen , Tests Kurvendiagramme mit Temperatur messen etc. hinter mir , bis meine damalige FA mich dann zur Bauchspiegelung schickte.
Noch im Aufwachraum sagte man mir dass ich einen beidseitigen Tubenverschluss habe. Verwachsungen beider Eileiter von Geburt an.
Das war auch zuerst ein Faustschlag ins Gesicht, aber meine Schwester die ähnliche Probleme hatte sagte mir etwas ganz wichtiges -und das hat bei mir den POSITIV Schalter umgelegt: Sie meinte- sei froh dass Du ein Behandlungsergebnis hast, an das Du anknüpfen kannst.
Ausserdem habe ich einen Mann der sämtliche schwierige Situationen in meinem Leben bereits mit mir durch gestanden hat, meinen OP Bericht zwar auch erst mal schlucken mussten aber mir DANACH einen Heiratsantrag machte.
Das macht mich stark! Und ich bin mir sicher, dass Ihr genauso tolle Männer an eurer Seite habt.

Ich kenne allerdings auch den Gemütszustand sich deplatziert zu fühlen- in meinem Alter ist es noch schwieriger Freundinnen ohne Kinder zu treffen. Auch meine "Ausgehfreundin" wurde letzes Jahr noch unverheiratet schwanger und hat im November eine süsse Tochter zur Welt gebracht- meine KIndergarten Freundin bekommt im April Ihr KInd und überall wo ich hin komme geht es nur um Still- udn Wochenbetteinlagen, oder Erziehungsmassnahmen etc. Natürlich geniesse ich das auch denn ich wünsche mir nichts mehr als ein eigenes Kind udn auch mein Patenkind habe ich sehr gerne und verbringe auch mit den Kindern meiner Freundinnen gerne Zeit- aber man möchte ja schon auch gerne selber erfahren........
Nun ja, aber zum Punkt POSITIVES DENKEN:
Das werden wir schon schaffen! Ich finde es ja schon sehr positiv was heutzutage medizinisch möglich ist. Denkt daran was wir für eine großartige Chance erhalten ? Noch vor zwei Generationen wäre man eben Kinderlos geblieben. Also ich wünsche allen ganz viel Glück , Kraft , Mut und viele viele positive Gedanken!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2013 um 10:29
In Antwort auf catwoman7788

JUHUU!!!!!!
Wie schön, dass du dich meldest bluemi!!!
Toll, dass du so positiv bist/sein willst/bleibst....
Das ist so wichtig!

Schade, dass ihr bereits einen so steinigen Weg hinter euch habt!Das kostet so viel Kraft!!!

Nun wollen wir gemeinsam positiv sein und wenn es mal nicht so klappen will, mit dem positiv Denken, dann erinnert der andere ihn daran, ja?!

Ich bin selbst oft Mutlos und mir fehlt die Kraft um wieder Hoffnung zu schöpfen, aber dann tut es umso mehr gut, wieder aufgebaut zu werden. So viel negative Stimmung macht mich gerade verrückt!!

Entweder meine Freunde WOLLEN/KÖNNEN mein weinen nicht mehr hören, oder sie reden nur von ihren Kindern... ich fühl mich immer öfter Fehl am Platz und brauche doch so dringend ein offenes Ohr.
Und mit meinem Mann reden? Ich will keine Ehe in der es NUR noch darum geht. Ich will wieder mit ihm lachen und neue Hobbys finden....

Der nächste Versuch wird wohl im Juni sein? So ungefähr? Wovon ist das abhängig???Dann hibbeln wir ja zusammen dem neuen Versuch entgegen!!!!

Ich freu mich so!!!!!!

Herzlich Willkommen Bluemi!!

Tut gut mit leidensgenossen sprechen zu können...
Denn draussen hat man das Gefühl man ist nur von Menschen umgeben,die ganz mühelos ihre Kinder bekommen haben bzw.gerade bekommen....

Tut echt gut sich wenigstens hier gedanklich austauschen zu können...

@catwoman:Finde ich total toll das ihr im Juni den nächsten Versuch startet!
Habt ihr IVF/ICSI oder Insemination gemacht beim ersten Versuch?
Und ja Du hast recht es ist zeitweise gar nicht so einfach dieses Thema auds der Ehe völlig rauszuhalten-das ist schon eine Belastungsprobe,aber an dieser Stelle auch mal ein DICKES DANKE AN UNSERE EHEMÄNNER-die diesen steinigen Weg ,der auch für sie nicht leicht ist,mit uns zusammen gehen

@leniu sag mal hat man dir evtl etwas erzählt vom Entfernen der Eileiter vor IVF-Behandlung?
Denn mein Kiwu -Arzt sprach soetwas nun bei mir an,das ich die evtl.entfernen lassen solle,da sich dort evtl Flüssigkeit ansammelt,die eine Einnistung verhindern kann?

Hab darüber selbst schon etwas im Netz gelesen und war nun daraufhin gestern noch einmal bei meinem Gyn.der sagte er kann sich soetwas nicht vorstellen,hat mir aber gesagt ich solle mir da eine Zweitmeinung einholen,das werd ich nun machen!
Hab nämlich gar keine Lust mehr auf OPs-hatte echt genug in den letzten Jahren!

Freu mich auf weiteren Austausch mit euch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2013 um 13:07

Herzlich Willkommen Leni!!!
JA, das denke ich so oft- heute ist so viel möglich!!! Die vielen hilfreichen Mittelchen und OPs und Fachärzte machen einem Mut.
Schließlich können diese Dinge nur zum "Erfolg" führen, wenn man selbst gesund und munter ist!
Ich orientiere mich momentan sehr am Buch: "Gelassen durch die Kinderwunschzeit" von Birgit Zart. Ja, es ist etwas isotherisch, aber es hat mir sehr geholfen!!!!Vorallem beim positiv Denken und Mut schöpfen.

Immer nur zu lesen was man noch tun KANN und SOLL und MUSS und was alles schief gehen KÖNNTE und bei anderen schon ISt... aaaaaahhhh, das macht einen verrückt!
Sie findet aufbauende Worte und es geht endlich einmal um MICH und meine Gefühle dem Thema gegenüber. Lange dachte ich, ich sei die einzige, die das so mitnimmt!

Auch, wenn ich noch sehr jung bin, bin ich schon fast die einzige ohne Kinder. Und tatsächlich wurden alle Freundinnen, Cousinen und meine Schwester innerhalb eines Jahres Schwanger. Meine Freundin hat mit mir angefangen zu hibbeln und erwartet jetzt im August ihr zweites... das ist echt depremierend!

Aber ich wollte ja nicht mehr jammern.... also hier was positives:
"Lasst uns in unseren großen Traum des Lebens, viele kleine schöne Träume weben!"

@leni: Deine Schwester hat tolle Worte gefunden, denn so hat es sich für mich auch angefühlt. Erst Schock wegen dem Ergebnsi beim SG und dann: puuuh, jetzt können wir endlich eine Lösung finden. Denn jetzt kennen wir das Problem.

Jetzt fühlt es sich nur noch komisch an, dass man so lange warten muss. Im März kommen erst die Ergebnisse und wenn dann eine IUI klappen sollte, müsste ich theoretisch auf Juli warten. Denn da werde ich 25!

@Bluemi: Auf jedenfall ist es nicht so, dass es bei allen gleich von selber klappt. Die Kinderwunschklinik in Ulm war SOOOO voll mit Paaren. Das ist schon verrückt!!! Ich dachte auch lange wir seien allein mit dem Thema.

Jetzt hab ich so durcheinander geschrieben..... aber das musste alles raus. Merke richtig, wie mir das gefehlt hat und wie gut es tut!!!!!

Schönen verschneiten Mittwoch Euch beiden!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2013 um 13:09
In Antwort auf catwoman7788

Herzlich Willkommen Leni!!!
JA, das denke ich so oft- heute ist so viel möglich!!! Die vielen hilfreichen Mittelchen und OPs und Fachärzte machen einem Mut.
Schließlich können diese Dinge nur zum "Erfolg" führen, wenn man selbst gesund und munter ist!
Ich orientiere mich momentan sehr am Buch: "Gelassen durch die Kinderwunschzeit" von Birgit Zart. Ja, es ist etwas isotherisch, aber es hat mir sehr geholfen!!!!Vorallem beim positiv Denken und Mut schöpfen.

Immer nur zu lesen was man noch tun KANN und SOLL und MUSS und was alles schief gehen KÖNNTE und bei anderen schon ISt... aaaaaahhhh, das macht einen verrückt!
Sie findet aufbauende Worte und es geht endlich einmal um MICH und meine Gefühle dem Thema gegenüber. Lange dachte ich, ich sei die einzige, die das so mitnimmt!

Auch, wenn ich noch sehr jung bin, bin ich schon fast die einzige ohne Kinder. Und tatsächlich wurden alle Freundinnen, Cousinen und meine Schwester innerhalb eines Jahres Schwanger. Meine Freundin hat mit mir angefangen zu hibbeln und erwartet jetzt im August ihr zweites... das ist echt depremierend!

Aber ich wollte ja nicht mehr jammern.... also hier was positives:
"Lasst uns in unseren großen Traum des Lebens, viele kleine schöne Träume weben!"

@leni: Deine Schwester hat tolle Worte gefunden, denn so hat es sich für mich auch angefühlt. Erst Schock wegen dem Ergebnsi beim SG und dann: puuuh, jetzt können wir endlich eine Lösung finden. Denn jetzt kennen wir das Problem.

Jetzt fühlt es sich nur noch komisch an, dass man so lange warten muss. Im März kommen erst die Ergebnisse und wenn dann eine IUI klappen sollte, müsste ich theoretisch auf Juli warten. Denn da werde ich 25!

@Bluemi: Auf jedenfall ist es nicht so, dass es bei allen gleich von selber klappt. Die Kinderwunschklinik in Ulm war SOOOO voll mit Paaren. Das ist schon verrückt!!! Ich dachte auch lange wir seien allein mit dem Thema.

Jetzt hab ich so durcheinander geschrieben..... aber das musste alles raus. Merke richtig, wie mir das gefehlt hat und wie gut es tut!!!!!

Schönen verschneiten Mittwoch Euch beiden!!!!


eeeeesotherisch meine ich natürlich!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2013 um 20:19
In Antwort auf anwer_12261101

Tut gut mit leidensgenossen sprechen zu können...
Denn draussen hat man das Gefühl man ist nur von Menschen umgeben,die ganz mühelos ihre Kinder bekommen haben bzw.gerade bekommen....

Tut echt gut sich wenigstens hier gedanklich austauschen zu können...

@catwoman:Finde ich total toll das ihr im Juni den nächsten Versuch startet!
Habt ihr IVF/ICSI oder Insemination gemacht beim ersten Versuch?
Und ja Du hast recht es ist zeitweise gar nicht so einfach dieses Thema auds der Ehe völlig rauszuhalten-das ist schon eine Belastungsprobe,aber an dieser Stelle auch mal ein DICKES DANKE AN UNSERE EHEMÄNNER-die diesen steinigen Weg ,der auch für sie nicht leicht ist,mit uns zusammen gehen

@leniu sag mal hat man dir evtl etwas erzählt vom Entfernen der Eileiter vor IVF-Behandlung?
Denn mein Kiwu -Arzt sprach soetwas nun bei mir an,das ich die evtl.entfernen lassen solle,da sich dort evtl Flüssigkeit ansammelt,die eine Einnistung verhindern kann?

Hab darüber selbst schon etwas im Netz gelesen und war nun daraufhin gestern noch einmal bei meinem Gyn.der sagte er kann sich soetwas nicht vorstellen,hat mir aber gesagt ich solle mir da eine Zweitmeinung einholen,das werd ich nun machen!
Hab nämlich gar keine Lust mehr auf OPs-hatte echt genug in den letzten Jahren!

Freu mich auf weiteren Austausch mit euch...

Hallo Bluemi Hallo Catwoman
@Bluemi: ....?!???? Noch nie so etwas gehört? Naja, durch meine Eileiter geht ja eh nichts durch - Verwachsungen von Geburt an - von dem her kann sich da vermutlich auch nicht zu viel Wasser ansammeln?! Keine Ahnung aber vielleicht ist das speziell nur bei Dir empfehlenswert? Bei welcher KiwuKlinik bist Du denn?
Ich würde auf alle Fälle noch eine zweite Meinung einholen......das hört sich seltsam an.

@Catwoman: Zu Deiner Frage aus meinem Forum: Ich habe wie gesagt schon eine sehr lange Zeit mit diversen Tests ( Temperatur messen und Kurvendiagramme ) Bluttests , Ovulationstests, Homöopatische Beratungsstunde etc. hinter mir.
Ich wollte eigentlich immer jung Mutter werden. Mit 26 Jahren habe ich die Pille abgesetzt und völlig aufgeregt meine engsten Freundinnen eingeweiht, denn eigentlich wollte ich die erste sein aus unserem Kreis- dann haben mich nach und nach alle überholt und manche nun auch schon das zweite Kind. Sogar bei der Arbeit kam dann im selben Jahr mein Kollege an und meinte seine Frau sei schwanger udn er möchte in Elternzeit gehen ( da dachte ich -äääähmmmm- ICH wollte doch eigentlich im kommenden Jahr in Elternzeit gehen......) Im gleichen Jahr hat uns dann eine andere Freundin erzählt dass sie schwanger geworden ist und alle waren ganz aufgeregt da sie ja die erste in unserer Runde war und da dachte ich : Moooooment?! ICH wollte doch eigentlich ....naja ......die nächste war meine beste Freundin die mitbekommen hatte wie gerne ich ein Kind hätte udn hatte sich fast nicht getraut mir zu beichten dass sie beim ersten Mal nach dem Absetzen der Pille sofort schwanger wurde ...der Klassiker! Warum bekommen eigentlich gerade immer WIR solche Storys erzählt? Natürlich habe ich mich mit Ihr gefreut - das ist ja jetzt auch mein Patenkind, aber ein wenig traurig war ich schon- ja und dann kam eben noch der psychische Aspekt bei mir dazu. Ich war mit Pflegefällen in der Familie udn einem anstrengenden Job ziemlich überfordert und alle Welt sagte mir immer : Ja das liegt an der Psyche das Du nicht schwanger wirst Du musst Dein Leben ändern- aber das geht halt nicht so einfach wie sich das Aussenstehende immer vorstellen. Nach dem ich dann wieder etwas Luft zum atmen hatte war es dann auch schon 2011 und ich ging wieder zur Frauenärztin die mir dann die Bauchspiegelung empfahl um endlich zu wissen woran wir sind-und das war die beste Entscheidung, denn jetzt kann ich eben psychische Ursachen ausschliessen. Un mal ganz ehrlich: Wer kennt das Gerede nicht: Du darfst Dich nicht zu sehr darauf versteifen , gehs locker an sei nicht so verkrampft......hey- sag mal jemandem ständig er soll nicht an einen blauen Elefanten denken- an was denkt man dann?
Also Catwoman- Du bist ja trotzdem noch recht jung ich finde das doch recht erstaunlich dass Du auch schon zu den einzigen kinderlosen in Deinem Freundeskreis gehörst- aber ich finde es ganz toll dass Du ganz genau weisst was Du willst und Dich auch vom falschen Arzt nicht hast einschüchtern lassen sondern einfach weiter gestiefelt bist. Mit der psychischen Unterstützung udn vor allem dem guten Gefühl das Du dabei hast klappt das ganz sicher- man sagte ja sogar mir dass ich zur jungen IVF- Generation gehöre- da die meisten das erst ab 35 aufwärts entdecken.......ich finde das auch gar nicht schlimm nicht nur positiv zu schreiben sondern auch über die negativen Gefühle zu diskutieren- denn, da hast Du vollkommen recht- in meiner Ehe möchte ich mich auch nicht negativ auslassen-das macht die Ehe Männer noch hilfloser als sie sich ohnehin schon uns ggü. fühlen.....mit meinen engsten Freundinnen kann ich zwar reden aber ich denke verstehen werden sie es nie.......

Euch beiden eine starke Woche und apropos : Hat gestern noch eingesetzt meine Behandlung läuft seit heute- heut morgen das erste mal gepiekst...mal sehen wie ich mich mit heranschwellenden Follikeln die Tage über fühlen werde-.............LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2013 um 21:05

@leni
Habe heut in der Kiwu-Klinik angerufen in welcher wir vorher waren in München und hab mir einen Gesprächstermin geben lassen!
Muss unbedingt wissen ob es da irgendwelche Studien gibt,zu dem Thema verstopfte EL,Wasseransammlungen und OP!

Wir sind nämlich nach Österreich gewechselt-dort bin ich sehr zufriedeen und es liegen auch unsere Eisbärlis dort
Ich wär so froh wenn ich mich nicht mehr operieren lassen müsste....

Mit welcher Behandlung hast du/ihr begonnen IVF oder ICSI?
GLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2013 um 14:11

Ihr lieben...
seit so lieb und schreibt immer auf den Hauptthread und nicht bei "Antworten", sonst geht noch was verloren!!!!

@leni: Also keine weiteren Symptome oder so?
Mh, ich kann dir sagen, dass deine Geschichte meiner sehr stark gleicht. Ja, das Alter ist ein großer Unterschied aber ich kann dir versichern, dass ich keines der Mädels bin: kein Job, keine Ausbildung-was könnte ich tun um nicht arbeiten zu müssen? Krieg ich doch ein Kind!!!!!
Nein, nein. Ich hab einfach manche Wege sehr schnell eingechlagen. Wusste immer gleich was ich will und hatte auch viel Glück muss ich sagen. Als "plötzlich" alle Faktoren soooo passend waren in meinem Leben da dachte ich: Wieso nicht schon gleich nicht mehr verhüten? Pille hatte ich schon lange abgesetzt, aber wir haben seeeehr penibel andersweitig verhütet! Das dann weg zu lassen war so easy und ging dann auch recht schnell....

Nach einem jahr wunderte ich mich, suchte Ärzte auf, las viel darüber und merke,d ass es mich psychisch echt velastete!!!
Nach einem SG dachte ich: ahaaaa deshalb!!!! Dr. Costzea sagte: "Das kann nicht nur daran liegen!!" Nun wieder Ulm: "Doooch das liegt wohl hauptsächlich daran!!!"

Tja, nun sind es genau 2 Jahre und ich FREU mich so, dass es nun bald richtig los geht!!!!

Bei dir läuft es ja schon auf Hochtouren!!!
Magst du mal genauer erklären, was du da jetzt tust/tun musst, wie das abläuft und so? Bin da noch sehr jungfräulich!!!


Jaaa, schimpfen darf hier auch mal sein!!! Aber dann wieder schööön positiv denken!!!!

@bluemi: Oh, wann ist dann dein Termin?
Bin schon gespannt was du zu erzählen hast!!!


Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2013 um 21:25

Hallo Zusammen
@Catwoman: Ich glaube ich hatte mit der FA einfach nur Glück - dass die mich dann doch recht schnell zur BS überzeugt hat, denn ich hatte mir auch noch eine 2. Meinung bei einer anderen FA eingeholt- da es ja eine richtige OP mit Narkose und 2 Schnitten + 1 Woche krank schreiben ist-zwar ambulant d.h. Dein Mann kann Dich dann am gleichen Tag wieder abholen, aber es sind halt leichte Schmerzen von dem Gas im Bauch und der kleinen Wunde die erst wieder heilen muss. Aber dass war es wert-denn so hatte ich eben 1 Woche und dafür ein gewissenhaftes Ergebnis - die andere FA sagte mir dass Sie erst noch weitere Dinge mit mir ausprobieren wollte bevor sie mich zu einer BS schicken würde. Sie wollte eine Hormontherapie mit mir machen- aber das ist wirklich belastend, denn da wird Deinem Körper ja dann über längere Zeit immer wieder vorgegaukelt Du seist schwanger mit all den kleinen Unannehmlichkeiten wie Stimmungsschwankungen , Übelkeit etc. udn die FA meinte auch es sei kein Spaziergang. Da hab ich abgewogen und dachte mir, die Woche krieg ich schneller rum . Ja so war das.
Wie gesagt bei mir standen halt schon 4 erfolglose Jahre mit unerfülltem Kinderwunsch im Bericht- da schicken die einen dann halt vielleicht schneller zur BS.Ist auch echt nicht schlimm- und verheilt super gut- bei mir sieht man schon gar nichts mehr. Ich kann nur sagen: Versuch es doch mal und sprich deine FA darauf an, dass es Dir psychisch alles andere als gut geht udn Du gerne Gewissheit hättest. Die Narkose wird in demFall auch von der Krankenkasse übernommen im Gegensatz zur Narkose bei der IVF die müssen wir zur Hälfte bezahlen- das ist alles soooooo teuer, und eigentlich unmenschlich da so viel Geld damit zu machen- denn wir haben uns die Situation ja nicht ausgesucht......

@bluemi: war jetzt auch mal in den anderen Foren und habe das auch gelesen mit der Eileiter OP?! Also scheint da ja tatsächlich was dran zu sein? Hmmmm dann könnt mich sowas ja auch noch treffen, wenn man jetzt bei dem Versuch Wasseransammlungen feststellt? Oh jeh? Bei usn wird eine IVF gemacht- da das Spermiogramm meines Mannes ganz gut war und die Krankenkassen eine ICSI nicht genehmigen würden in dem Fall. Aber das sei bei einem guten Spermiogramm ja auch nicht nötig....naja hätte ich es mir aussuchen dürfen hätte ich gerne die ICSI Variante gewählt, denn so kann man den Fauen mal zumindest die psychische Folter ersparen zu grübeln ob sich da überhaupt etwas tut im Reagenzglas oder Schälchen......aber klar die letze Hürde ist damit natürlich auch nicht genommen- einnisten muss es sich ja noch- das ist echt alles ziemlich verrückt.......

Bis bald und drückt mir die Daumen dass sich da gute Eizellen entwickeln -jetzt brauche ich eure POSITIV-VIBES denn momentan spür ich so gar nichts- aber vielleicht ist das nach der zweiten Spritze auch noch zu viel verlangt......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2013 um 16:25

@leni
Och Du das mit der ICSI ,ist glaub ich auch keine Garantie das Du da Befruchtungen hast!
So eine Eizelle lässt sich da auch nicht alles gefallen & vorschreiben-wenn es nicht passt kann es auch bei ner ICSI keine Befruchtung bzw.weitere Zellteilung geben.

Aber mach dir keinen Kopf ich habe gehört das bei der IVF die Chancen für Einnistung bzw. SS noch besser sein sollen,eben aus diesem Grund,weil die Eizelle selbst aussuchen kann,welches von den Spermien zu Besuch kommen darf!

Ich glaub jetzt nicht das Du da Flüssigkeit hast-hat man bei dir einen US vorher gemacht-wahrscheinl.schon-oder?
Also bei mir auch aber gesehen hat man da wohl nix!

Am 14.3 hab ich den Gesprächstermin in meiner alten Kiwu-Praxis wegen der EL-Geschichte-bin mal gespannt.

Hey sei froh das Du da nix merkst-war bei mir auch so beim letzten mal-ich hatte keine Beschwerden großartig und man hat bei mir 14 Eizellen punktiert!
Ich drück dir ganz doll die Daumen,das es klappt

Bin auch gerade ziemlich HAPPY denn ich habe gestern meine Führerscheinprüfung bestanden und das mit fast 33 Jahren-na besser später als nie-scheint bei mir zuzutreffen wahrscheinlich auch mit dem Kinderbekommen....

Grüße dich ganz lieb...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2013 um 11:23

@Bluemi:
ach wie schön ? HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zur bestandenen Führerscheinprüfung!!!!

Die anderen Prüfungen schaffen wir jetzt auch noch.....hey super dann hoffe ich auch dass ich da beschwerdefrei bleibe.....haben die mir in der praxis auch gesagt, da ich mir nicht sicher war, ob ich nach der 3. Einheit wirklich schon zurück dosieren soll ohne irgendein ziehen oder sonstigen wachstumsschmerz zu spüren....aber die meinten dann auch : wenn alles gut läuft und die Medikamente richtig dosiert sind sollte ich eigentlich auch erst kurz vor dem künstlich hertbei geführten Eisprung so richtig was merken ......nä Mittwoch habe ich den ersten Ultraschallcheck....bitte Daumen drücken ( und Zehen! )
Wann genau geht es bei euch weiter?

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2013 um 14:06


Hey bluemi, dass ist ja super!!!!!!! Gratuliere!!!!

Uiii, ich versteh nicht so viel von dem was ihr schreibt, aber das ist nicht so schlimm. Ich werde schon noch durchblicken!!!; )

Ich muss Geduld haben mit zum ergbenis des Spermiogramm Ende Februar. Da entscheidet sich, ob eine IUI gemacht wird oder ob wir gleich etwas "härter" ran müssen! Mit was ganz genau wissen wir noch nicht. Da beginnt dann auch der Bereich in dem ich mich noch nicht so auskenne.
Diesen Zyklus versuchen wir es wieder "normal". Schadet jedenfalls nicht!!!

Spüre meine Eisprünge leider nie. Hab höchstens immer eine Ahnung durch den Zeitraum, den Zerfixschleim und Eisprungrechner... naja.... ich weiß, dass das nicht so der Hammer ist.

Weitere Maßnahmen erwarten mich frühestens Anfang März. Die Uhren drehen sich bis dahin wieder im Schneckentempo!!;P

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2013 um 15:00

@leni & @catwomen
Vielen Dank ihr beiden für die Gratulation!!!

Bin gestern das erste mal mit unserem Auto und meinem Mann gefahren,war schon n bissel komisch so ganz ohne Fahrlehrer und zweites Paar Bremsen und so-ich hoffe aber das wird besser,da ich eh so ne verkopfte und ängstliche Tante bin

GLG &euch beiden einen schönen Sonntag noch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2013 um 23:55

..
halli hallo ihr lieben

endlich hab ich ein theard gefunden wo man sich auch auskotzen kann

darf ich mit hibbeln?

bin24 kiwu seid oktober2011
fg 12.03.12 seid dem pco zyklusstörung ubd eizellreifstörung keine mens bla bla bla bei meinem mann ist alles ok.. hab2 gvnp zyklen hinter mir. Nehme metformin850mg 2* am tag stimmuliere mit gonal f und predon alles word mit utro unterstützt.. ich soll bis mai gvnp machen wenns net klappt dann ivf??

ich kann an manchen tagen nicht mehr..
alle werden schwanger nur ich nicht..
hab das gefühl bin keine.vollwertige frau..
bin voll labil geworden..
dazu muss ich sagen hab angst vor bauchspieglung..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2013 um 8:45

@blaubeer
vor einer Bauchspiegelung musst du wirklich keine Angst haben, ich hab schon 2 mal eine gemacht und ist wirklich nicht schlimm, das schlimmste daran ist nur der Nadelpieks in den Arm. Aber ich kann dich verstehen, vor meiner ersten hatte ich auch tierisch Angst aber hinterher - pah da lachst über deine Angst die du voher geschoben hast Nur Mut!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2013 um 11:17

..
ohh klasse das ihr so schnell antwortet

nomi also hut ab ich werde aber glaub ich ohne bs eine ivf machen lassen :/ ich hab solche angst.wir mussten uns ja entscheiden ne.. letzte woche war es fur den plan b..und du glaubst mir nicht vor lauter angst hab ich nur noch geheult und 2,5kg abgenommeno_O obwohl ich bei OPs assistiere es ist mein beruf stell dir das ma vor wie dumm von mir

merli also metformin vertrage ich gut..ich nimm aber auch nur langsam ab.. musst du auch in pausenzyklen klimonorm einnehemn lf? und wovor hast du angst wenn ich fragen darf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2013 um 12:06
In Antwort auf blaubeer66

..
ohh klasse das ihr so schnell antwortet

nomi also hut ab ich werde aber glaub ich ohne bs eine ivf machen lassen :/ ich hab solche angst.wir mussten uns ja entscheiden ne.. letzte woche war es fur den plan b..und du glaubst mir nicht vor lauter angst hab ich nur noch geheult und 2,5kg abgenommeno_O obwohl ich bei OPs assistiere es ist mein beruf stell dir das ma vor wie dumm von mir

merli also metformin vertrage ich gut..ich nimm aber auch nur langsam ab.. musst du auch in pausenzyklen klimonorm einnehemn lf? und wovor hast du angst wenn ich fragen darf

@blaubeer
Hallo Du,
Ich habe wenn es ganz dumm läuft evtl.meine 4 BS vor mir!
Denn meine Kiwu-Doc meinte ich solle mir meine verstopften EL entfernen lassen damit es mit dem nächsten Versuch klappt-hole mkr aber noch eine Zweitmeinung ein!
Habe auch kein Bock mehr auf OPs,hatte die letzte BS vor knapp einem Jahr-Gallenblasenentfernung-reicht jetzt!

Bei euch wird GVnP gemacht-du glückliche,vielleicht klappte es ja auch ganz ohne IVF-Think positiv!!

Bei uns war jetzt auch die zweite ICSI,leider negativ!
War zweimal auf natürl.Weg SS(Missed abort,EL-SS)danach ging bei mir ganr nix mehr-EL dicht!
Jetzt hoffen wir auf unsere 4 Eisbärlis...

Warum sollst Du denn eine BS machen lassen???
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2013 um 12:43

..
bluemi 4bs also das ist ja heftig..

weisst du was ich garnicht verstehen kann??schau mal du wurdest 2mal ss und ich auch 1 mal wieso klappt es jetzt nicht?? alles ist perfekt aber es will nicht??

bei mir sollte eine BS wegen EL überprüfung statt finden aber ich denk schwanger denkee ich könnte doch garnicht schwanger werden wenn die dicht sind?angenommen eine ist dicht ja wozu arbeitet die 2te nicht haha

also ich würde dir auch raten 2te meinung einholen ist besser als die el los zu werden ??wie kommt die denn auf diese gedanke du warts doch ss..komisch..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2013 um 19:42

Herzlich Willkommen!!!!
Ihr lieben, ich freu mich so, dass ihr den Weg hierher gefunden habt!!! Hoffentlich können wir euch hier gute Gedanken, Tipps und Erfahrungen mit auf den Weg geben, damit der steinige Weg etwas leichter wird!!!!!!

Leider hab ich gerade nicht die Zeit euch allen genauer zu antworten, aber fühlt euch herzlich willkommen!!!

Ab morgen bin ich im Urlaub und wenn ich wieder da bin bin ich gespannt was es neues gibt!!!!

Es ist so schade, dass ihr z.T. erst schlechte Erfahrungen machen musstet bevor ihr eurer Glück irgendwann im Arm halten könnt, aber nun ist das unser Weg und wir machen das beste drauß! Gemeinsam geht das leichter, also: haut in die Tasten!!!!!!

Liebe liebe Grüße,
Cat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2013 um 19:46

Hallo an Alle!
Mann, da ist ja innerhalb kürzester Zeit ein Zuwachs in diesem Thread? Also an ALLE die Angst vor einer BS haben: Ich bin ganz bestimmt der größte Angsthase auf Erden und auch ich sage : So schlimm ist es nicht. Ist halt gschwind der Pieks von der Narkosenadel und dann dreht sich relativ schnell alles und du bist weg. Aufwachen im Aufwachraum und kurze Zeit später holt Dich dann schon Dein Mann ab.Klar am Anfang drückt udn zwickt es noch ein wenig von dem ganzen Untersuchungsgas in Deinem Bauch und der kleine Schnitt muss eben heilen,fühlt divh dann die Woche über an als ob Du einen jenseits Muskelkater im Bauch hast aber da biste eh krank geschrieben.Aber das machen die echt so toll- bei mir sieht man schon heute gar nichts mehr.

Anbei "Miss Angsthase" hat sich sogar bei einer Magenspiegelung schon komplett narkotisieren lassen, wo man normalerweise nur eine örtliche Betäubung macht- ha,ha. Und auch das war nicht so schlimm.

Puh, bei mir kam seit heute Abend die 2. Spritze dazu ! Das Puregon ist mit dem Pen echt komfortabel aber verstehe wer will warum man die 2. Spritze in einen hochkomplitzierten Baukasten mit Bastelanleitung ausliefert......echt nicht mein Ding.

Aber hey- geht alles rum und Kinder auf die Welt bringen ist ja bekanntlich auch kein Spaziergang aber auch das wollen wir und schaffen wir!!!!

Grüße an Alle!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2013 um 22:42

..
Catwomen Freu mich schon dass wir hier alle unsere Erfahrungen berichten können und das wir alle auch dann so cool sind

leni ich spritze mit gonal f.. Sorry ich weiss jetzt nicht welche behandlungsart du/ihr macht? gvnp? oder ivf?? lf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2013 um 13:18

@blaubeer
IFV
Seit letzen Mittwoch morgens Puregon udn seit gestern
Abends zusätzlich noch Cetrotide.
Morgen hab ich den ersten Ultraschall Check.
Bitte Daumen drücken- denn die Cetrotide ist nicht meine beste Freundin

Wie weit bist Du ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2013 um 21:28

..
leni liebes ich drück gannzz fest die däumchen das alles glatti läuft..wird auch bestimmt.. also ich bin jetzt in pausenzyklus;( mit klimonorm.. hab nächsten dienstag vorsorgeuntersuchung für die nächste gvnp mal schauen was dabei raus kommt weil ich das gefuhl hab ich hatte einen ESo_O

was ist das für ein medi. dieses.c...?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2013 um 20:14

@blaubeer
.....hey, das ist mein erster Versuch und ich bin von den vielen Abkürzungen die Du mir um die Ohren haust etwas verwirrt? Die Abendspritze ist dazu da meinen normalen Zyklus aus zu schalten. Also noch mal von vorn : Wo genau befindest Du Dich momentan? In einem Pausenzyklus? Und was für ein Medikament muss man da nehmen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2013 um 23:31

..
Leni sorry.. Also ich mach gvnp=geschelchtsverk.nach plan hab pco. Und muss leider dieses klimonorm einnehmen=damit ich uberhaupt ein geregelten zyklus hab.. Und am montag hab ich mein vorsorge termin für die nächste gvnp zyklus..

Wann hast du dein punktion?lf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2013 um 11:24


Zurück aus dem Urlaub und totaaaal verwirrt!!!!!!

Leider kenne ich mich nicht so aus...
Also: GVNP ??? Du hast einen Zyklus, der durch Hormone geregelt wird und man findt heraus wann du den Eisprung hast und hast dann gezeilt an diesem Tag Sex???

Und Leni: BITTE schreib doch mal etwas genauer wie das bei dir abläuft. Dann versteh ich alles besser und kann besser die Daumen drücken!!!!

Und du hast ja sooo recht Leni. Manchmal denkt man: so ein blödes Schicksal und man ist traurig und wütend.... wieso müssen wir das durchstehen????
Und dann denke ich wieder: Pustekuchen. Die eigentliche Herausforderung ist doch die Geburt und das Kind selbst und wie soll ich das alles schaffen, wenn cih schon jetzt bemitleidet werden will und mich zurückziehe?

Bauch raus und Brust rein (jaaaa mit Absicht falsch herum -Insider! ) und durchgestanden das ganze!!!!
Ein Schritt nach dem anderen. Die Zeit vergessen und jeden nötigen Schritt überlegt, aber mit Vorfreude und Mut gehen. Ohne Zeitdruck und Eile. Man hat nur den einen Eisprung jeden Zyklus. So ist das!!!!!!!! Da ändert auch gehetztes googlen und Praxenbesuche nichts!!!!

Ich möchte gerne immer wieder mal einen schönen Spruch dazwischen streuen, weil ich sie gerne aufschreibe, wenn sie mir begegnen. Sie fassen so schön Gedanken und Gefühle zusammen und das macht einen klaren Kopf.

Heute: (weil i-wie passend zu meinen Überlegungen gerade)

"Ja, renn nur nach dem Glück/
doch renne nicht zu sehr/
denn alle rennen nach dem Glück/
das Glück rennt hinterher."
B.Brecht - Dreigroschenoper



Wenn ihr so lieb seit und nochmal alle Daten schickt per PN dann mach ich einen neuen thread auf und dann haben wir einen Überblick über alle "positiv denkenden"!!!

Alter:
Verheiratet/zusammen seit....
Kinderwunsch seit:
Hilfmittel:
Diagnose:
Wer mag: Lebensweisheit zum Thema Kinderwunsch!
Manche haben einen Satz oder ein Buch dass ihnen Mut gibt!
Und was euch noch so einfällt.
--> Natürlich alels freiwillig. Das muss niemand alles beantworten. Sind nur Ideen!!!!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2013 um 16:18

Ich fang mal an
Alter 31 J bald 32J
In der Beziehung seit 11 Jahren
Verheiratet seit 2012
Diagnose: SIE: beidseitiger Tubenverschluss ER: gutes SG -gesund
Behandlung : IVF seit 06.02.2013 der erste Versuch!

Ein guter Spruch will mir leider gerade nicht einfallen, aber wir werden usn schon auch mit eigenen Worten weiter Mut machen

@Catwomen: Hattest einen schönen erholsamen Urlaub ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2013 um 23:45

..
catwoman genau so läuft es bei gvnp ab

also ich bin24 werde25 mein mann genau so
wir sind aus nrw und seid4j.verheiratet kiwu seid oktober/2011
am12.03eine fg
seid15.10gonal f und gvnp
bin seid juli2012 in kiwuklinik
nehme metformin850mg 2*täglich ein sowie folsäure in pausenzyklen dann klimonorm..
habe pco/sowie eizellreif störung .. er ist ganz gesund

ende mai dann ivf start..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2013 um 11:34

..
huuhuuu keiner daaa????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2013 um 13:57


Mensch, Blaubeer, es tut mir leid, dass ihr solch einen Weg hinter euch bringen müsst!
Aber nun wollen wir positiv in die Zukunft schaun!!!

Ich dachte ich warte noch mit dem neuen Thread bis alle geschrieben haben, aber mehr werden es wohl nicht!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2013 um 14:41

..
catwomen.ich hätte es auch niee im.leben geglaubt das es so ei n steingier und langer weg daraus wird meine Weisheit; ich dachte immer wenn ich die pille absetzte werde ich schnell schwanger
..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2013 um 20:47

..
ihr lieben ich brauch rat

ich bin ja im pausenzyklus..das heisst dass ich zzt.ein präpart einnehme dies nimmt man eig. bei wechesljahre ein damit man uberhaupt ein zyklus hat.. ich war ja gestern in kiwuz zur vorsorge.. mit US und die ärztin meinte hmm sie haben eine aufgebaute gmsh und fragte mich sie nehmen ja aber klimonorm ein oder??ich;klar und guckte fraglich..aber es kam nix.. was soll ich jetzt davon halten?? hatte ich einen ES?oder wie?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2013 um 9:15

@blaubeer
.....? Hast Du nicht weiter gefragt, was Sie damit meinte? Also ich frag meinen Ärzten immer Löcher in den Bauch und wenn nötig bemerke ich , dass ich das gerne noch auf "deutsch" hätte....
Naja wart halt mal ab, vielleicht ist da ja jetzt zufällig was passiert? Wär doch schön ?

Wünsch es euch!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2013 um 12:21

..
leni ich war so blöd das ich es erst später realisiert habe was sie überhaupt meinte damit.. aah das wäre ein traum wenn ich einfach so schwanger wäre..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2013 um 13:07


@blaubeer: Aaah das kenne ich. Erst danach fallen einem die Fragen ein....
Also das versteh ich leider auch nicht. Ich würde an deiner Stelle anrufen und ein Gespräch verlangen. Das geht bei den meisten Ärzten. Die gehen dann ran oder rufen zurück. So mach ich das immer! Blöd hin oder her--> Wurscht! Weil diese Ungewissheit macht einen verrückt!!!
Und halt uns auf dem laufenden!

@merlin: Herzlich Willkommen!!!!!!!
Schön, dass ich deine Daten alle habe, dann mach ich gleich den neuen Thread auf!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2013 um 17:26

..
bin super duper froh das ich mich mit leidesgenossenen austauschen kann danke an euch:*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2013 um 19:36

An Alle
Ich freu mich auch über den Austausch.
Ich finde es immer noch blöd, dass das so ein Tabu Thema ist.
Ihr solltet mal sehen wie voll es im Wartezimmer meines Arztes ist- und lt. Statistik sind ja auch wirklich enorm viele Paare davon betroffen. Ich würde auch gerrne persönlich jemand kennen wo da schon Erfahrungen gemacht hat und befragen. ( nur eben nicht von meiner Firma- und wenn man der Statistik glauben soll dann laufen da bestimmt auch einge Damen rum die viell.schon solche Erfahrungen gemacht haben ) Ich habe meine engsten Freundinnen eingeweiht udn muss sagen , dass ich ein gutes Gefühl dabei habe- denn Sie fiebern mit, halten mich bei Laune und das Wichtigste: Ich muss nicht lügen warum ich Abends zu einer bestimmten Uhrzeit halt nicht kann ( da ich da eine Spritze setzen muss ) Wenn es nicht klappt, dann finde ich es auch nicht so schlimm , wenn es meine Freundinnen wissen- eher im Gegenteil, denn die können dann eben auch verstehen warum ich gerade nicht so gut drauf bin.
Aber sie können eben nicht nach vollziehen was wir durchmachen- es nur versuchen und das ist nicht dasselbe- daher bin ich auch froh euch hier in diesem Forum gefunden zu haben.
Wie sieht es bei euch aus? Sind Freunde oder die beste Freundin eingeweiht , und wie reagieren sie?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2013 um 20:17

..
leni das denke ich auch jedesmal wenn ich in kiwuz bin sitzen alle da leise und still als ob wir beim zahnarzt wären hahha.. also am amfang wusste nur meine mama und papi bescheid dann habe ich es meine tanten erzählt hab3davon hihi..und nach ca10mon.habe ich es endlich geschafft 4freundinnen zu erzählen 2davon erlietten selbst eine fg.. und den rest der familie sprich schwiegerelten werde ich es bucht erzahlen nur wenn ich wirklich nicht mehr erfolg habe nach ivf erst dann evtl. weil die können es nicht verstehen und nachvollziehen wie es mir geht vorallem wenn ich sich medis nehmen muss..meine schwiegermutter wurde es mir verbieten haha die ist bisschen komisch..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2013 um 10:21

@blaubeer
..wie Deine Schwieger-Mum ist da komisch? Ist Sie streng religiös ? Oh jeh.......was sagt denn Dein Mann dazu? Möchte der nicht mit seiner Mutter darüber sprechen? Kommt docj bestimmt immer wieder die Frage nach Enkelkindern, oder?

Da bist Du ja in keiner glücklichen Lage, aber was solls, die Hauptsache bist DU und Dein Mann und was Ihr gemeinsam entstehen lasst!!!
Meine Schwieger Mum weiss es , aber wenn man zusammen im Haus wohnt kann man schlecht Dinge verheimlichen- Sie hat das damals dann ja auch schon mit der Bauchspiegelung mit bekommen und mir dann Mittagessen hoch gebracht, weil ich ja viel liegen sollte.
Aber Sie gehört auch einer Generation an , die viel durchmachen musste und hat meiner Meinung nach auch nicht für jedes Wehwehchen Verständnis.
Sie hat dann den " ja-was-glaubst-Du-denn-wie -schmerzhaft-eine-Geburt-sein-kann-Blick" drauf.......oder wahlweise den "was-ich-durchmachen-musste-ist -viel-schlimmer-Blick"
Muss man drüber stehen.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2013 um 10:39

@merlin
..wie Du hast es nicht mal Deiner eigenen Mum erzählt ????? Jetzt schockst Du mich aber? Warum denn? Habt Ihr kein gutes Verhältnis?
Meine Freundinnen wissen ja schon dass wir seit 2007 Kinderwunsch haben und nichts passiert- nachdem mich jetzt wirklich alle überholt haben und zum Teil schon das 2. Kind, kam schon öfter die Frage : Und bei euch? Naja udn als ich dann die Bauchspiegelung hatte hab ich Ihnen halt vom Ergebnis erzählt. Sie waren schon bestürzt, aber haben mich natürlich in unserem Vorhaben auch gedanklich unterstützt.
Ich hab das Glück wirklich tolle Freunde zu haben- die möchte ich ungern anlügen ud seien wir doch mal ehrlich, eigentlich ist das ja auch eher ein Frauen Thema.
Das kann ja für die Beziehung auch sehr belastend werden, wenn Dein Mann Dein einziger Ansprechpartner ist Überleg es Dir doch mal ob Du nicht wenigstens Deine Mutter udn Deine beste Freundin einweihst? Die meisten respektieren das dann ja auch wenn man sagt, sie sollen es bitte für sich behalten.
Eine meiner Freundinnen hatte sogar echt Sorge mir von Ihrer Schwangerschaft zu erzählen, weil sie kein Salz in die Wunde streuen wollte- aber hey, das heisst doch nicht, dass jetzt alle meine Freundinnen kinderlos bleiben müssen- das Rad dreht sich doch auch so weiter, und es sei ja auch wirklich jeder gegönnt die auf natürlichem Weg schwanger wird. Überlegs Dir- das tut echt gut jemandem davon zu erzählen.......
Ich finde es wie gesagt schade, dass es ein Tabu Thema ist- was ist denn schon dabei? Da können wir doch nix dafür dass wir ärztliche Hilfe benötigen? Wenn die Leute offener darüber sprechen würden hätte ich sicher sogar in der Nähe eine , mit der ich mich persönlich darüber unterhalten könnte.

Bei der Arbeit wie gesagt möchte ich das auch nicht, denn wir sind grundsätzlich gnadenlos unterbesetzt und benötigen ohnehin schon Unterstützung und wenn dann auch noch Projekte mit Terminfrist auf uns zukommen, dann könnte man mir ja durchaus vorwerfen "jetzt macht die das extra ind er Zeit!!!!" Aber ich habe lange genug immer nur für Firma und Familie gelebt, jetzt bin eben auch mal ich dran- und den richtigen Zeitpunkt in der Firma wird es nie geben......mein Chef kann wie gesagt mit schwangeren Frauen gar nix anfangen, dem würd ich es auf keinen Fall mitteilen, und die Kollegen tun mir eben in den Krisenzeiten leid, da ist es einfacher wenn sie sich denken dass die op gesundheitlich dringend nötig war.....udn man möchte dann ja auch bei Fehlversuchen nicht ständig von Kollegen mit : Und, und???? angequatscht werden......ich würde mir an Deiner Stelle eine Vertraute auserwählen.....LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2013 um 20:56

..
nabend ihr lieben..

leni ach nein mit relli hats nichts zutun. Sie ist ein Mensch auch wenn sie vor schmerzen sterben würde,sie nie in den gedanken kommen irgend ein medi.zu sich nehmen.. Sie weiss das mit meiner fg und das ich hormonprobleme hatte aber mehr nicht weil sie meinte ; Bei unserer familie gabs nie solche probleme,deshalb weiss ich dass mein sohn keine zeuguns problem oder sonstiges hato_O das tat weh aber hallo!! Dann hab ich ihr mal gesagt ja wenn ich nicht auf normalen wegen nicht mehr schwanger werde lass ich ivf durchführen die tickte aus ,was ich denn da sagen würde usw usw.. sie beschuldigt mich dann irgendwie so als ob ich zeugnunsunfähig wäre so kommt es mir rüber.vorallem sagt sie immer jaaa hab dir doch damals gesagt wo ihr geheiratet hab t verhütet nicht und siehst du was die pille mit dir angerichtet hat? hallo was sollen wir der noch erzahlen?anstatt uns zu unterstützen verletzt sie mich mehr und mehr.. ja was mein mann angeht er tut mir voll leid dass er unsern leid nicht mit jemand teilen kann aber wie denn auch??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2013 um 13:21

@blaubeer
....oh je?!! Was ist das für ein Mensch? Ist Sie überhaupt ein Mensch? Das ist doch unmenschlich einen "FEHLER" bei jemandem zu suchen? Da kann doch keiner was dafür? Das kann doch nicht sein....das tut mir wirklich leid für Dich ? Wie sieht es mit Deiner Mum aus? Hat die Verständnis?Es ist gut für den Seelenfrieden wenn man sich mit seiner Schwiegermutter gut versteht, aber brauchen wir die wirklich? Also Ihr Beide demnach nicht wirklich, und das würd ich Sie auch spüren lassen. Heimlichtuerei ist doch auch nicht besser für Dein Gefühlsleben, oder? Sorry wenn ich Dir jetzt vielleicht ein wenig zu nahe getreten bin....aber wir sind doch keine fehlerhaften Menschen.

Ich wünsch Dir weiterhin viel Kraft, Kampfgeist udn hoffentlich bald eine süsse Belohnung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2013 um 13:24

@Merlin
...hach seufz- natürlich wird Sie Dich in den Arm nehmen und Dir nicht böse sein. Ja vielleicht musst Du Dir schon den Satz anhören: Hey warum erfahr ich das erst jetzt? Aber bin mir sicher das Du das gut erklären kannst. Nur Mut! Wirst sehen das wird Dir sicher bei alledem sehr gut tun!!!!

Herzliche Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2013 um 13:46

..
leni ach nein du kommst mir nicht zunahe.An manchen tagen würde ich es ihr sehr gerbe sagen.Aber dann wird sie mir bestimm voll dir vorwürfe machen,wor allem haben meine eltern ein schwerbehindertes kind! dann hieß es ja boah schau mal das ist bei mir auch so usw. ich hatte noch einen bruder er war auch schwrrsbehindert und ist verstorben! Meine mama mein papa und meine tanten und meine omi stehen voll und ganz hintermir sprich sellisch und finanziell!Die bauen mich auch immer auf.. aber was hilft es mir wenn ich es jedem verheimlichen muss.. oo man es ist alles so schwer..


Merlin glaubs mir deine mami wird dich voll und ganz unterstützen mamis sind die größten engels auf der welt!Und kann mir sogar vorstellen dass da paar tränen fliesen wird, Es tut einfach weh als mutter sowas zuhören...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2013 um 19:36

Neuer Thread
http://forum.gofeminin.de/forum/f116/__f5824_f116-Gemeinsam-positiv-denken-geht-leichter.html#0r

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2013 um 19:36

@blaubeer
.....hey das ist doch alles quatsch! Fast jede 3. Frau lässt sich auf künstlichem Weg helfen, dann gäbe es ja viel viel mehr Behinderungen. Und auch bei gesunden Paaren liegt das in Gottes Hand. Das ist leider Schicksal, aber ich glaube wir würden unser Kind nicht weniger lieb haben. Was ist Sie für ein Mensch wenn Sie so etwas nicht weiss? Ich kann mir das gerade gar nicht vorstellen, wie man so sein kann, aber für mich klingt das irgedwie verbittert, Du solltest eher MItleid für Sie empfinden- da stimmt doch dann auch in Ihrem Gefühlsleben irgendwas nicht.
Wichtig seid nur Ihr BEIDE und hoffentlich bald DREI- das ist dann eure kleine Familie für die Du Dich ganz bestimmt ganz liebevoll aufopfern wirst. Ich denk gerade wir- die so einen Weg wählen , all die Medikamente und Spritzen und unangenehmen Nebenwirkungen ertragen , wir werden ganz bestimmt die besten Mütter der >Welt werden, da wir uns das Kind ja soooo sehr wünschen.
Versuche Ihr ggü. einfach ein gleichgüliges Gefühl zu bekommen. Wenn Sie so gemeine Dinge sagt, dann lass Dir das nicht gefallen- das ist nicht fair........
Das ist EUER BEIDER Plan- und nur Ihr Zwei seid wichtig!!!
*umarm*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2013 um 19:37


Schön, dass hier so viel los ist!!!!
Auf zum neuen Thread!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram