Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Gelüste/ hunger / essen

Letzte Nachricht: 6. November 2012 um 12:50
T
twila_11987445
06.11.12 um 5:27

Guten Morgen allerseits


Ich bin ein wenig verzweifelt im Moment bezüglich des Essens während meiner Schwangerschaft.

Alles hat damit angefangen, dass ich alle möglichen Obst- und Gemüsesorten in mich reinfutterte als ich erfuhr, dass ich Mama werde...

UND NUN KANN ICH DAS ZEUG NICHT MEHR SEHN

Es ist so frustrierend, ich esse viele Clementinen, trinke viel Saft, esse mal nen Apfel, schaue auch, dass ich Gemüse esse, obwohl es mir beim Gedanken daran fast hochkommt.
Das ist so schlimm

Dann kommt noch hinzu, dass ich alle zwei drei Tage mit Übelkeit kämpfe und das macht mir die ganze Sache auch nicht angenehmer.

Hilfe Ich bin es leid Sachen zu Essen, bei denen sich mein Magen dreht, könnte heulen.


Was esst ihr denn so?
Gibts Alternativen zu Gemüse?
Ich muss dazu sagen, dass ich vor der Schwangerschaft auch nicht sehr gesund gegessen hab... :/
Kennt ihr das denn, dass ihr kein Gemüse mehr sehn könnt? Müsst ihr euch dann auch zwingen?

Ich weiss ja auch nicht

Mehr lesen

T
tehila_11870659
06.11.12 um 7:39

Hallo
In den ersten drei Monaten habe ich kaum Gemüse gegessen, weil mir so sehr davor grauste, obwohl ich normalerweise sehr viel Gemüse und Obst esse. Aber da mein Guster eher nach Fleisch war, glaub ich, hat das mein Baby wohl mehr gebraucht. Ich denke, dein Körper sagt dir, was du gerade brauchst und was nicht. Die Vitaminspeicher sind nicht so schnell leer, wenn du dich vorher schon sinnvoll ernährt hast. da würde ich einfach mal darauf verzichten, bevor ich es runter würge.

Nach den drei Monaten wieder konnte ich Unmengen Rohkost essen und wollte dauernd Salat (aber da wars Sommer) Und jetzt ist es eigentlich so wie immer - vielleicht mehr Hunger auf Süßes aber ansonsten gibt es keinen besonderen Heißhunger.

Ich glaube nicht, dass man das Baby so schnell unterversorgen kann. Ich muss da immer an meine Oma denken, die meine Mama nach dem Krieg bekommen hat und eigentlich außer Kartoffel und manchmal Speck nicht viel zu essen hatte... Gemüse gabs da eher selten, gerade mal Kraut und Obst vielleicht im Sommer. Meine Mama war ein dicker Wonneproppen und meiner Oma ging es auch nicht schlecht. Wir werden von all den Magazinen und Vorschreibungen viel zu sehr verunsichert - überall liest man über die richtige Ernährung in der Schwangerschaft und wie viel Obst und Gemüse usw. usw.....

Also einfach auf deinen Körper hören , glücklicher Weise können wir uns nun gut versorgen, aber wenns mal ein paar Tage kein Obst sein soll und auch kein Gemüse- wird es euch beiden nicht gleich schlecht gehen.

Liebe Grüße

Ela + Zwetschke 30+2


Gefällt mir

T
twila_11987445
06.11.12 um 7:56
In Antwort auf tehila_11870659

Hallo
In den ersten drei Monaten habe ich kaum Gemüse gegessen, weil mir so sehr davor grauste, obwohl ich normalerweise sehr viel Gemüse und Obst esse. Aber da mein Guster eher nach Fleisch war, glaub ich, hat das mein Baby wohl mehr gebraucht. Ich denke, dein Körper sagt dir, was du gerade brauchst und was nicht. Die Vitaminspeicher sind nicht so schnell leer, wenn du dich vorher schon sinnvoll ernährt hast. da würde ich einfach mal darauf verzichten, bevor ich es runter würge.

Nach den drei Monaten wieder konnte ich Unmengen Rohkost essen und wollte dauernd Salat (aber da wars Sommer) Und jetzt ist es eigentlich so wie immer - vielleicht mehr Hunger auf Süßes aber ansonsten gibt es keinen besonderen Heißhunger.

Ich glaube nicht, dass man das Baby so schnell unterversorgen kann. Ich muss da immer an meine Oma denken, die meine Mama nach dem Krieg bekommen hat und eigentlich außer Kartoffel und manchmal Speck nicht viel zu essen hatte... Gemüse gabs da eher selten, gerade mal Kraut und Obst vielleicht im Sommer. Meine Mama war ein dicker Wonneproppen und meiner Oma ging es auch nicht schlecht. Wir werden von all den Magazinen und Vorschreibungen viel zu sehr verunsichert - überall liest man über die richtige Ernährung in der Schwangerschaft und wie viel Obst und Gemüse usw. usw.....

Also einfach auf deinen Körper hören , glücklicher Weise können wir uns nun gut versorgen, aber wenns mal ein paar Tage kein Obst sein soll und auch kein Gemüse- wird es euch beiden nicht gleich schlecht gehen.

Liebe Grüße

Ela + Zwetschke 30+2



Wenn ich deine Antowrt so lese da gehts mir jetzt schon viel besser
Du hast Recht, mein Körper wird mir schon sagen, was er gerade braucht...

Heisshunger auf Süßes hab ich nicht ...
Kenn ich garnicht von mir


Wünsche dir noch zwei wohlsame zweieinhalb Monate
Alles Gute

Und Danke

Gefällt mir

D
doris_12692798
06.11.12 um 8:24

Herzlichen Glückwunsch
bei mir ist es genau andersrum. Ich hatte früher immer einen Pakt mit den Karnickeln: die gehen nicht an mein Essen und ich nicht an ihres.
Seit Beginn der Ss esse ich ganz wenig Fleisch und mengenweise Obst, gemüse und Salate. Ich könnte in Milchtankern schwimmen.

Mach dir nicht so'n Kopf. Ich denke auch, dass dein Körper dir schon zeigt, was du brauchst.
Genieß die Schwangerschaft.

Liebe Grüße
Raffi ET-17

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

T
tehila_11870659
06.11.12 um 12:36
In Antwort auf twila_11987445


Wenn ich deine Antowrt so lese da gehts mir jetzt schon viel besser
Du hast Recht, mein Körper wird mir schon sagen, was er gerade braucht...

Heisshunger auf Süßes hab ich nicht ...
Kenn ich garnicht von mir


Wünsche dir noch zwei wohlsame zweieinhalb Monate
Alles Gute

Und Danke

Danke
dir auch eine entspannte und gemütliche Schwangerschaft!!

Gefällt mir

T
thuy_11884840
06.11.12 um 12:50


mach dich nicht verrückt!
wie meine vorrednerinnen schon gesagt haben, zeigt dein körper dir, was er für die ss benötigt. ich habe jetzt auch nicht sooooo super viel gemüse gegessen.obst schon eher. gerade im sommer. und meinem kleinen ging es immer gut und jetzt kommt er schon in den nächsten wochen.
wie gesagt, mach dich nicht verrückt!

lg nunni (et-17)

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers