Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Gelbkörperschwäche

Gelbkörperschwäche

6. August um 20:41 Letzte Antwort: 3. September um 21:38

Hallo,
ich heisse Christine und bin 36 Jahre alt.Leider haben wir im Februar unser erstes Glück verloren😢seitdem kontrolliere ich meinen Zyklus mit dem Monitor von Clearblue.mir ist aufgefallen dass meine zweite Zyklushälfte nur 9-10 Tage dauert.
Dies deutet ja auf eine Gelbkörperschwäche hin. Habe jetzt Angst dass es deshalb bis jetzt nicht wieder geklapp hat.
Hat jemand Erfahrungen damit? Wenn ja, welche Behandlung hattet ihr und wurdet ihr trotzdem schwanger?
Liebe Grüsse

Mehr lesen

6. August um 20:51

Gelbkörperhormone sind normal die Therapie bei einem Mangel. Das wird recht regelmäßig heutzutage verschrieben.
Die natürliche Alternative ist Frauenmantel. Da ein weiterer Verlust aber mit weiterem Schmerz verbunden wäre, würde ich mir gut überlegen, ob ich mich auf den Tee verlasse, auch wenn ich viel von diesem halte.

Sprich das Problem doch mal bei deinem Gyn an. An der Schwäche kann nicht nur dein nicht-merh-schwanger-werden liegen, sondern vielleicht sogar der Verlust deines ersten Wunders.
Es ist tatsächlich heute einfach behebbar, wenn du das möchtest.

Alles liebe.

Gefällt mir
6. August um 23:36

Hallo,

es gibt im endeffekt nur eine Möglichkeit einen Progesteronmangel auszugleichen. Und das ist über Progesteron als Reinstoff. Keine yamswurzel und auch kein ähnlich gebauten Gestagene ersetzen das. Es muss unbedingt bioidentisch sein!! Nicht verunsichern lassen durch Begriffe wie „natürlich“. Lies dich mal in das Thema Progesteron ein. Das ist recht interessant.

lass dir vom Arzt ein Präparat verordnen, entweder Kapseln die du nicht schluckst sondern vaginal einführst, oder als Gel zum Auftragen auf die Haut. (Letzteres hat kaum Nebenwirkungen) 
das gel wird in einer Apotheke hergestellt. 
Wenn sich der Arzt schwer tut Dir ein Rezept auszustellen (Budget und so), lass es dir als Privatrezept ausstellen. Dann zahlst du das Mittel selber, hast es aber und kannst es anwenden.
ich bin nach 9 Monaten üben mit Unterstützung von dem Gel schwanger geworden. Obs nun genau daran lag, kann ich dir nicht sagen, aber ich hatte auch eine kürzere zweite Zyklushälfte. 

alles Gute😊

Gefällt mir
7. August um 0:42

Meine zweite Zyklushälfte war auch immer nur 9-10 Tage lang. Trotzdem habe ich hier 2 gesunde Kinder. Wurde damals mit 3x 2 Kapseln Progesteron vaginal behandelt. Viel Glück! 

Gefällt mir
7. August um 22:15

Besprich das am besten mit deinem Fa, der kann das normalerweise auch testen. Er könnte dir z.b. Progesteron verschreiben für die 2. Zyklushälfte. Das ist ja das Gelbkörperhormon.

Gefällt mir
3. September um 21:38
In Antwort auf emana_20715128

Hallo,
ich heisse Christine und bin 36 Jahre alt.Leider haben wir im Februar unser erstes Glück verloren😢seitdem kontrolliere ich meinen Zyklus mit dem Monitor von Clearblue.mir ist aufgefallen dass meine zweite Zyklushälfte nur 9-10 Tage dauert.
Dies deutet ja auf eine Gelbkörperschwäche hin. Habe jetzt Angst dass es deshalb bis jetzt nicht wieder geklapp hat.
Hat jemand Erfahrungen damit? Wenn ja, welche Behandlung hattet ihr und wurdet ihr trotzdem schwanger?
Liebe Grüsse

Also ich habe ein Jahr Üben und 3 FGs hinter mir. Seit Beginn unseren Kinderwunsch mache ich NFP, messe Temperatur und Zervixschleim. Ich habe seit Pubertät Probleme mit meinem Zyklus, ich hatte ständig Schmierlingen vor der Periode- und zwar immer wirklich einige Tage. Der Gelbkörperschwäche bin ich dann mit dem Messen auf die Spur gekommen. Ich muss dazu sagen, dass mein Zyklus aber dafür sehr regelmäßig war. Mein erstes Gespräch mit dem Arzt endete mit keinem Erfolg. Als ich konkret Gelbkörperschwäche angesprochen habe, zeigt sich der nicht beeindruckt. Danach begann ich selbst alle über Progesteronmangel zu lesen. Ich habe mir Mönchspfeffer gekauft um die Progesteronbildung anzuregen. Außerdem reduzierte ich östrogenwirksame Substanzen, begann nur natürliche Kosmetik zu benutzen, auf Soja verzichtet usw usw. Im ersten Zyklus danach hatte ich keine Schmierblutung vor meiner Mens, auch PMS verschwand und im dritten Zyklus mit meiner Umstellung wurde ich schwanger. Da ich aber auch Respekt oder auch Angst vor Progesteronmangel in der Schwangerschaft habe, nehme ich auch nun endlich Utrogest. Also ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen

Gefällt mir