Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Gelbkoerperschwaeche. .. Erfahrungen?

Gelbkoerperschwaeche. .. Erfahrungen?

3. Februar 2015 um 14:55 Letzte Antwort: 8. Februar 2015 um 8:45

Hallo alle zusammen.

Mein Mann und ich hibbeln seit 8 Zyklen für unser 2. Kind. Es deutet jedoch alles auf eine Gelbkoerperschwaeche hin ( 9 Tage Temperaturhochlage, Schmierblutung 2 Tagevor der Mens. 1Tag mittelstarke Blutung und dann 4 Tage wieder Schmierblutung). Habe ggleich einen Termin beim Gynäkologen.
Gibt es hier eventuell Frauen, die ebenfalls diese Probleme haben/hatten, die sich austauschen möchten?
Oder gibt es Erfahrungsberichte mit Pflanzlichen Mitteln oder Hormonbehandlung? Bin über alle Informationen dankbar!

Lg Christina

Mehr lesen

6. Februar 2015 um 22:17

Juhu
Hatte das auch ganz schlimm sogar. Vor meiner Schwangerschaft war ich hormonell ziemlich am Boden. Lass zusätzlich mal die Schilddrüse checken ob da alles passt. Ansonsten bei leichter Gelbkörperschwäche könnte Alchimilla Urtinktur helfen. Ist Homöopathie und keine Bombe. Kannst ja mal googlen Ich habe damals noch eine körperidentische Progesteron creme benutzt. Eine Heilpraktikerin hat mir hierfür ein Rezept ausgestellt. Diese Creme wird allerdings nur in zwei Apotheken in Deutschland gemischt. Und es is ultra schwer einen Arzt zu finden der sich damit auskennt leider fahren die meisten nur auf der unnatürlichen Schiene. Aber vielleicht hilft ja die Urtinktur schon auf die Sprünge. Es dauert zwar bis eine Wirkung einsetzt aber habe viel gutes gelesen und nun selber auch erlebt

Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2015 um 22:21
In Antwort auf an0N_1285716999z

Juhu
Hatte das auch ganz schlimm sogar. Vor meiner Schwangerschaft war ich hormonell ziemlich am Boden. Lass zusätzlich mal die Schilddrüse checken ob da alles passt. Ansonsten bei leichter Gelbkörperschwäche könnte Alchimilla Urtinktur helfen. Ist Homöopathie und keine Bombe. Kannst ja mal googlen Ich habe damals noch eine körperidentische Progesteron creme benutzt. Eine Heilpraktikerin hat mir hierfür ein Rezept ausgestellt. Diese Creme wird allerdings nur in zwei Apotheken in Deutschland gemischt. Und es is ultra schwer einen Arzt zu finden der sich damit auskennt leider fahren die meisten nur auf der unnatürlichen Schiene. Aber vielleicht hilft ja die Urtinktur schon auf die Sprünge. Es dauert zwar bis eine Wirkung einsetzt aber habe viel gutes gelesen und nun selber auch erlebt

Viele Grüße

Danke
Danke für die Antwort! Nehme bereits Schilddrüsentabletten seit der ersten Schwangerschaft und jetzt im zweiten Zyklus Alchemilla Urtinktur 2 mal 7Tropfen. Dann warte ich mal ab ob es besser wird!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
7. Februar 2015 um 21:00

Huhu
Die habe ich auch. Meine zweite Zyklushälfte war immer zu kurz, damit sich was einnisten könnte.
Nehm jetzt immer ab ES +2 Progesteron.
Die hab ich vom Frauenarzt verschrieben bekommen.
Seitdem ist die zweite Hälfte stabil.
Bei meiner Tochter damals, hat es damit im ersten Zyklus geklappt. Nach knapp 1,5 Jahren.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Februar 2015 um 22:35

Hey
Hatte ich auch nach meiner ersten Ss. Als es dann wieder ans hibbeln ging. Hab ich Mönchspfeffer bekommen. Hab dad Aber nach 1 1/2 Zyklen wieder abgesetzt weil ich Noch mehr Blutungen dadurch Hatte. Hab dann angefangen frauenmanteltee im gleichen Zyklus zu trinken und war schwanger, trotz des ganzen.

Ich drück Dir die daumen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Februar 2015 um 23:30

Huhuu
bei mir hat Frauenmanteltee geholfen sogar 2 mal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Februar 2015 um 7:53

Vielen Dank
Für die Tipps. Trinke jetzt Zyklustee für die erste und zweite Zyklushaelfte. Dazu Alchemilla Urtinktur und Pulsatilla. Und mein Gyn. meinte ich solle vorsorglich viel Magnesium nehmen. Dann warten wir mal, ob es klappt.
Hatte beim ersten Kind einen super 28 Tage Zyklus. Frustrierend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Februar 2015 um 8:19
In Antwort auf icheben666

Vielen Dank
Für die Tipps. Trinke jetzt Zyklustee für die erste und zweite Zyklushaelfte. Dazu Alchemilla Urtinktur und Pulsatilla. Und mein Gyn. meinte ich solle vorsorglich viel Magnesium nehmen. Dann warten wir mal, ob es klappt.
Hatte beim ersten Kind einen super 28 Tage Zyklus. Frustrierend

Alchemilla urtinktur
wars bei mir in der 1. ss .. die half wirklich spitze.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Februar 2015 um 8:26

@magiic
Wie lange hast du das genommen, bis es geklappt hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Februar 2015 um 8:45
In Antwort auf icheben666

@magiic
Wie lange hast du das genommen, bis es geklappt hat?

Nur 1 zyklus
Ich hab es bestellt und es kam leider erst am 7. Zyklustag.. hab es dann ab da jeden Tag 2 mal genommen und wurde in diesem Zyklus schwanger. Diesmal hab ich ab ES Frauenmanteltee getrunken und wurde auch schwanger. Ich denke schon dass es viel bringt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest