Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Gelber Ausfluss...warum?

Gelber Ausfluss...warum?

8. Juni 2010 um 9:28

Hi! Erstmal vorab. Schwanger bin ich nicht. Aber ich möchte diese Frage nicht im normalen Gesundheitsforum schreiben...wäre mir unangenehm Ich habe bereits einen 17 Monate alten Sohn.

Nun hab ich seit einigen Tagen Unterleibsschmerzen und extremen Ausfluss. Ich werd noch irre. Hab aber bei der letzten Mens den Nuvaring abgesetzt (nicht weil ich mir ein Kind wünsche, sondern weil ich keinen Ausfluss mehr hatte bzw. total trocken immer war und auch keine Lust mehr auf Sex hatte)! Woher kann das kommen. Pilz ist es nicht - hatte ich schon ziemlich oft und erkenn das schon immer gleich. Schwanger dürfte ich auch nicht sein.

Gleich vorab...ich hab nicht notiert, wann ich die letzte Mens hatte...weil ich durch den Nuvaring immer so pünktlich war, dass ichs unsinnig fand da was aufzuschreiben.

Irgendjemand nen Tipp??

LG

Mehr lesen

15. Juni 2010 um 23:56

Bakterielle Infektion
Vielleicht ist es einfach eine normale bakterielle Infektion, die ab und zu auftreten kann, wenn das Immunsystem schwach ist und Bakterien von außen in die Scheide eindringen.

Solange der Ausfluss nur leicht gelblich ist, kannst du Vaginalzäpfchen wie Vagi-C oder Vagiflor rezeptfrei aus der Apotheke verwenden. Du kannst auch einen Naturjoghurt kaufen, 3-4 Tropfen Teebaumöl oder Lavendelöl reintropfen, gut umrühren, einen Tampon für 10-15 Minuten reinstecken und ihn dann wie bei der Periodenblutung einführen.

Das kannst du ein paar mal hintereinander machen. Die Tampons mindestens alle 6 Stunden wechseln, eher früher. Falls du tagsüber keine Gelegenheit zum Wechseln der Tampons hast, kannst du auch ein paar Nächte hintereinander abends einen Tampon einführen.

Vaginaler Ausfluss bakterieller Art tritt bei vielen Frauen vor oder nach der Periode auf. Einfache Mittel wie o.g. können Abhilfe schaffen.

Falls du grds. ein Problem mit der Abwehr hast, könntest du zum einen versuchen mehr Vitamine zu dir zu nehmen und deinen Zuckerkonsum einzuschränken. Zum anderen könntest du mal kontrollieren lassen, ob du einen Pilz im Darm hast. Frauen, die häufig einen Vaginalpilz haben, haben oft einen Pilz im Darm, der dann auch zum gehäuften Vaginalpilz führt. Ein Darmpilz wird durch hohen Zuckerkonsum, Antibiotika und die Einnahme von Hormonen begünstigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen