Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Gelassenheit üben - wer kann mir helfen?

Gelassenheit üben - wer kann mir helfen?

9. Juni 2014 um 13:02 Letzte Antwort: 9. Juni 2014 um 13:46

Hallo Ihr Lieben!

Ich (21) bin jetzt schätzungsweise Ende der 6. SSW und bis jetzt fühlte sich eigentlich alles ok an. Mir ist hin und wieder ziemlich schlecht, ich habe oft dieses "Unterleibsgefühl" wie bei der Menstruation und meine Brüste spannen - habe eigentlich keinen Grund mir Sorgen zu machen.

Allerdings hatte ich letztes Jahr eine Fehlgeburt in der 9. SSW (Fruchthülle da, aber kein Embryo, daher emotional durchaus zu verkraften) und ich habe Angst, dass mir das wieder passiert.

Ich bin irgendwie völlig unfähig, die Dinge einfach so laufen zu lassen und komme gar nicht damit klar, nicht zu wissen, was da in mir vorgeht und keinen Einfluss darauf zu haben. Wann immer mir nicht schlecht ist und ich kein Spannungsgefühl in den Brüsten habe denke ich, dass es jetzt wieder vorbei ist.
Es sind nur noch 4 Tage bis zu meinem nächsten Termin, aber selbst wenn dann alles glatt läuft, erscheint es mir völlig unmöglich, monatelang einfach vollkommen die Kontrolle abgeben zu müssen und keine Ahnung zu haben, ob und -wenn ja - wie sich da etwas entwickelt.

Ich bin eigentlich ein Mensch, der den natürlichen Vorgängen viel Vertrauen entgegenbringt, aber wenn es um meinen eigenen Körper geht, sieht das ganz anders aus. Ich habe seit meiner Fehlgeburt (und vielleicht auch schon vorher) einfach das Gefühl, dass mein Körper irgendwie...unfähig ist, unzuverlässig. Kann mir einfach nicht vorstellen, dass ich in der Lage sein soll, eine intakte Schwangerschaft auszutragen.

Kann mir vielleicht jemand einen Rat geben, wie ich Gelassenheit üben und meine Ängste etwas zerstreuen kann?

Vielen Dank und Liebe Grüße,
SP

Mehr lesen

9. Juni 2014 um 13:46


Ich hatte am anfang der schwangerschaft auch riesige ängste, dass etwas nicht stimmen könnte. Habe ständig meinem FA nachtelefoniert, der aber immer meinte es sei alles in Ordnung.
Dieses Gefühl der machtlosigkeit kann ich gut nachvollziehe. Bei mir verschwanden diese ängste dann mit den kräftigen tritten. Natürlich mache ich mir ab und zu noch sorgen wenn der kleine nicht so aktiv ist, vorauf aber meistens ein tritt von ihm folgt.
Es ist schwer ruhig zu bleiben wenn man noch "nichts" spür, aber die Zeit vergeht schneller als man denkt.
Dein korper ist dafür geschaffen eine Schwangerschaft zu schaffen. Es wird bestimmt alles gut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram