Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Gehört nicht hierher, aber vielleicht kann mir jemand helfen!

Gehört nicht hierher, aber vielleicht kann mir jemand helfen!

27. August 2008 um 14:31 Letzte Antwort: 27. August 2008 um 15:53

Wir ziehen in eine neue Wohnung.

In der jetzigen Wohnung ist bereits eine Küche, die gehört aber dem Vermieter, daher müssen wir uns eine neue Kaufen.

Der neue Raum selbst ist total klein, 2 meter auf 2 meter, auch noch mit Dachschräge. Haben uns bei Ikea die FAKTUM Korpuse gekauft, soweit auch alles ok.

Jetzt haben wir noch gebrauchte Elektrogeräte gekauft und wollen die Arbeitsplatte vom Baumarkt nehmen, da diese viel billiger ist wie von Ikea.

Nun zu meiner Frage:
Da wir die Küche U-Förmig reinstellen wollen müssen wir natürlich die Arbeitsplatte dementsprechend anpassen. Das auf Gärung sagen (also einen schrägen Schnitt) kostet im Baumarkt 50 Euro. Da es eine Mietwohnung ist, wollen wir so wenig Geld wie möglich ausgeben. Das gerade Schneiden ist kostenlos Wir wollen daher beide Platten gerade sägen lassen und diese dann aneinander machen.

Wie aber solche Arbeitsplatten (nehmen dann natürlich die ohne abgerundeten Rand) verdinden? Das extra ausfräsen kostet nochmal 50 Euro.

Reicht das wenn ich die Arbeitsplatten mit Silikon aneinanderklebe und dann an die Schränke schraube (so können sie ja auch nicht außeinanderrutschen) und unten evtl. noch eine Verbindung hinschraube oder habt ihr nen anderen Tipp???

LG Nina (15. SSW)

Mehr lesen

27. August 2008 um 14:41

Dankeschön
Freunde von uns haben das mit zwei geraden Arbeitsplatten auch so gemacht, mit Silikon und ohne diese komische Leiste! Ich hab ein Foto gesehen, man hat das kaum gesehen, könnte gut damit leben!

Wollte eigentlich nur wissen ob sonst noch irgendwelche anderen Möglichkeiten (kostengünstige) bestehen! So ein zusägen + Ausfräsen würde zusammen dann um die 100 Euro kosten, und somit nicht mehr als Schnäppchen gelten!

Werd am WE mal im Baumarkt nachfragen, danke!

Gefällt mir
27. August 2008 um 14:52

...
Könnt ihr nicht selbst auf Gärung sägen?
Dann so Löcher rein bohren und Holzstifte rein setzen und zusammen schieben/ stecken?
Ich kann mich da schlecht ausdrücken. Hast du verstanden was ich meine oder hab ich dich falsch verstanden?

Gefällt mir
27. August 2008 um 14:55

...
Habt ihr einen Schreiner/Tischler in der Verwandtschaft oder Bekanntschaft?

Die machen das einem normalerweise immer kostenlos, wenn ihr das schräg haben wollt.

Sicherlich könntet ihr das auch so anpassen, dass ihr gar keine Fugenmasse braucht... aber so schräg angepasst siehts natürlich besser aus.

Oder selber machen. Aber das würde ich keinem empfehlen

Gefällt mir
27. August 2008 um 15:05

...
Hmmm, kleiner Tip noch: wenn Ihr das mit Silikon verklebt, lasst es jemanden machen, der davon Ahnung und damit Erfahrung hat... Was mein lieber Freund hier in der Wohnung fabriziert hat... naja... Aber ich lieb ihn trotzdem.

Und nehmt am besten farbloses Silikon.

Liebe Grüße
Diana

Gefällt mir
27. August 2008 um 15:11

Leider nein
nen Schreiner haben wir nicht in der Familie, kenne auch keinen, sonst hätte ich natürlich nicht dieses blöde Problem

Silikon oder irgendeine Dichtung muss auf jeden fall in den minimalen Spalt (selbst wenn man den Spalt kaum sieht!!) da wenn Wasser reinkommt die ganze Arbeitsplatte aufquillt und kaputt ist

Die Ausfräsungen sind kompliziert, also nichts zum selber machen, da man spezielle Maschinen braucht...



Jetzt sind in der Küche auch keine Fließen (hinter Herd) an der Wand, was habt ihr da? Bei Ikea gibts da so ne Glas-Wand für 15 Euro... eigentlich als Memoboard (haben wir nämlich!) meint ihr dass kann ich hinmachen? Ich will da nicht Fliesen hinmachen, weil es ja nicht meine Wohnung ist...

Gefällt mir
27. August 2008 um 15:13
In Antwort auf hanka_12144411

...
Könnt ihr nicht selbst auf Gärung sägen?
Dann so Löcher rein bohren und Holzstifte rein setzen und zusammen schieben/ stecken?
Ich kann mich da schlecht ausdrücken. Hast du verstanden was ich meine oder hab ich dich falsch verstanden?

Verstanden
ja ich weiß was du meinst... aber ich weiß nicht ob die kleinen Holzstifte da nicht zu kurz sind... die halten das ja kaum...

Auf Gärung sägen ist total schwierig weil ja die andere Arbeitsplatte im exakt gleichen Winkel gesägt werden muss.

Gefällt mir
27. August 2008 um 15:17

...
Na ja, ausfräsen müsstet ihr ja nicht, wenn ihr das mit den Stiften macht.
Es gibt doch so abwaschbare Tapete (auch geschmackvolle)
Mit dem Silikon mach dir keine Gedanken. Am besten gehts mit viel Spülmittel und immer nur Stück für Stück. Was drüber und fest ist bekommst du prima mit ner Klinge für den Ceranherd ab.

Gefällt mir
27. August 2008 um 15:25

...
Ach mist, hab jetzt erst gelesen, dass du mir direkt geantwortet hast. Ich weiß, das es für auf Gärung sägen so extra Winkeldinger gibt. Mein Mann macht so was immer selbst und das haut hin. Er ist leider nicht da, sonst könnte er dir sagen wie das Ding heißt.
Die Stifte gibts auch in lang, glaub ich.

Gefällt mir
27. August 2008 um 15:27

Danke
ja die kenne ich... werd mal schaun was die so kosten... habt ihr drunter dann kein Silikon verwendet? Oder kommt da überhaupt kein Wasser rein??

Gefällt mir
27. August 2008 um 15:29
In Antwort auf hanka_12144411

...
Na ja, ausfräsen müsstet ihr ja nicht, wenn ihr das mit den Stiften macht.
Es gibt doch so abwaschbare Tapete (auch geschmackvolle)
Mit dem Silikon mach dir keine Gedanken. Am besten gehts mit viel Spülmittel und immer nur Stück für Stück. Was drüber und fest ist bekommst du prima mit ner Klinge für den Ceranherd ab.

Spülmittel??
Ich hab mir vorgestellt dass wir beide Endstücke mit Silikon bestreichen (das aus der Tube bzw. Kartusche) und dann zusammendrücken, und das überstehende wegschneiden mit nem Teppichmesser oder wie du sagst,... Klinge für Ceranfeld (gute Idee übrigens!!!)

Aber wo Spülmittel hinmachen??

Gefällt mir
27. August 2008 um 15:31

Wand hinterm Herd!
Die Wände in der Wohnung sind mit rauem Putz. D.h. da hält keine Tapete.... sonst noch Tipps???

Gefällt mir
27. August 2008 um 15:36

Spülmittel
Du kannst da einen ganz weichen Übergang zwischen den zwei Platten machen ohne harte Kannte. Das was raus quillt verstreichst du mit reichlich Spülmittel an den Fingern, dann klebt es nicht so und macht sich besser. Das Zeug trocknet ... schnell. Deshalb erst zusammenkleben und die Rille Stück für Stück zu schmieren.
Lasst euch das noch mal genau erklären.

Gefällt mir
27. August 2008 um 15:53

Hi,
auf Gehrung schneiden tut man sowas NIE(!), dafür würdest du in deiner Küche exakt 90 Winkel in deinen Wänden benötigen damit die Platte vorne nicht auseinanderklafft. Für die geraden Schnitte bekommst du Fugenleisten, auch bei IKEA. Kosten 5 oder so.

LG Julia 22.SSW

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen