Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch / Gefühlschaos - Abtreibung ja oder nein?

Gefühlschaos - Abtreibung ja oder nein?

15. Juni 2011 um 21:29 Letzte Antwort: 8. Februar 2012 um 9:33

Hallo ihr Lieben,

ich habe heute erfahren, dass ich in der 5.Woche schwanger bin. Mein Freund und ich, beide 25, sind seid 8 Jahren zusammen, aber wir wohnen beide noch bei unseren Eltern, weil wir noch studieren.

Ich studiere Lehramt und bin nächstes Jahr im Juni mit dem Studium fertig und habe vorher schon eine Ausbildung zur Bankkauffrau abgeschlossen.

Die Schwangerschaft kam für uns beide heute ziemlich plötzlich, weil wir mit der Pille verhütet haben...
Ich hatte vor ca 4 Jahren schonmal eine Eileiterschwangerschaft mit der ich seelisch ziemlich zu kämpfen hatte.
Meine Schwester hat vor 2 Monaten ihre kleine Tochter bekommen und ich finde sie einfach goldig und könnte mir schon vorstellen ein Baby zu haben, aber die Frage ist, ob es jetzt der richtige Zeitpunkt ist?!?!

Mein Freund und ich verdienen ja zur Zeit wenig Geld (400Euro Jobs), und mein Job wird ja dann wegfallen. also von 150,00Euro Bafög kann ich ja nicht mich und ein Baby ernähren...
Mein Freund war direkt für eine Abtreibung, aber ich konnte dazu heute noch gar nichts sagen (bin wahrscheinlich noch zu geschockt).

Ich will morgen einen Beratungstermin bei porfamila vereinbaren, um mir eine beratende Unterstützung zu holen...

Was meint ihr dazu? Ist es möglich ein Baby im Endspurt des Studiums zu bekommen und danach in dem Traumberuf zu starten (ich möchte ja schließlich nicht umsonst studiert haben...)?

würde mich über eure Antworten freuen...

Mehr lesen

15. Juni 2011 um 22:05

Mildred086
Hallo Mildred086,
dass Du bei einer so völlig ungeplanten Schwangerschaft erst einmal geschockt bist ist logisch. Aber eine Schwangerschaft am Ende des Studiums ist sicher nicht leicht aber machbar.
Ich sehe dies bei meiner eigenen Verwandtschaft. Die Mutter ist alleinerziehende Mutter, wohnt bei ihren Eltern und hat angefangen zu studieren, wie das Kind 1,5 Jahre alt war. Wie das Kind 3 war haben sie ein gemeinsames Aulandssemester gemacht. Die Mutter ging zur Uni, das Kind in den Unikindergarten. Gerade wird das 2. Auslandssemester geplant. Und wenn das Kind schulpflichtig ist, ist die Mutter fertig mit ihrem Studium.
Dass Dich viele Fragen und Zweifel quälen ist logisch, und Du Dir Gedanken um die Finanzen machst. Gerne darfst Du dich an ausweg-pforzheim.de wenden, die werden Dir mit Rat und Tat zur Seite stehen, die wissen auch von wo Dir welche Hilfen zustehen.
LG itemba

Gefällt mir
16. Juni 2011 um 13:40

Danke, trotzdem noch Angst
Danke dir erstmal für deine Antwort.


Ich möchte nicht mit meiner Mutter und seinen Eltern darüber reden, weil ich ganz genau weiß, dass sie uns jederzeit unterstützen würden und für das Kind wären.

Mein Freund und ich wollen eine Entscheidung, die für das Kind und für uns beide am besten ist.
Ich fühle mich zwar mit 25 alt genug für ein Kind, aber trotzdem habe ich verdammt viel Angst vor der Zukunft... es wird sich ja eine Menge ändern.

Das größte Problem dabei ist eben die finanzielle Situation..., die sich auch sobald nicht ändern wird, da mein Freund noch ca zweieinhalb Jahre studieren wird.
Und ich möchte dabei nicht dem Staat auf der Tasche liegen, sondern mein eigenes Geld verdienen und stolz darauf sein, das alles dann alleine geschafft zu haben.

Gefällt mir
16. Juni 2011 um 22:03

Natürlich...
ist es möglich, ein Kind am Ende des Studiums zu bekommen. Die Frage ist, könnt und möchtet ihr beide mit den Einschränkungen und langfristigen Konsequenzen leben, die diese Entscheidung mit sich bringen würde.

Für dich wäre es nicht so ohne weiteres möglich, dein Studium wie geplant zu beenden. Und ein kind, das ist nun mal so, stellt das ganze Leben auf den Kopf und einen auch vor probleme, mit denen man vorher nicht gerechnet hat. Nicht von ungefähr ist es so, dass viele Frauen nach der babypause 1. später 2.woanders 3. unter anderen Umständen ... wieder beruflich einsteigen, als sie sich das vorher so gedacht haben.

Dein bzw euer Leben ist mit Baby jetzt sicher nicht beendet, aber muss in jedem fall nun neu geplant, finanziert und strukturiert werden. Wie das gehen könnte, solltest du mit der Beraterin bei Profamilia und deinem Partner genau durchsprechen. Ob du bereit bist, diesen Wandel zu durchlaufen, kannst dann letztlich nur du allein beantworten. Und auch, ob ein Abbruch für dich ganz persönlich überhaupt in Frage käme.

du darüber denkst und fühlst und was du dem kleinen Würmchen in dir auch an gefühlen entgegenbringst...das kann dir niemand hier sagen. Zur Zeit ist ohnehin noch alles ganz frisch, und du musst erst mal schauen was sich in dir tut wenn sich der erste Schock gesetzt hat. Für deine Entscheidung alles Gute!

Gefällt mir
16. Juni 2011 um 22:09

Danke!
Danke dir für deine aufbauende Antwort.

Ich glaube auch, dass ich das alles schaffen werde. Im Haus meiner Mutter ist genug Platz für ein Kind, so dass es auch ein eigenes Zimmer hätte.
Finanziell müsste man natürlich Abstriche machen, aber ich habe jetzt mal meine letzten Prüfungstermine aufgeschrieben und denke schon, dass ich trotzdem im Juni 2012 den Abschluss hätte und im November ins Referendariat gehen würde und etwas Geld verdienen würde.... soweit das dann alles klappt.
Ich bin sehr ehrgeizig, hab mein Studium dann 2 Semester unter der Regelstudienzeit mit einem super Notendurchschnitt geschafft und traue mir eine Schwangerschaft bzw ein Baby gleichzeitig zu....
Trotzdem ist mein Freund noch nicht davon überzeugt... er will wohl erstmal nach dem Studium einen Sportwagen fahren....

Am Montag haben wir einen Beratungstermin bei profamila.... mal sehen welche Unterstützung die anbieten können.

Gefällt mir
16. Juni 2011 um 22:49

Kann dich beruhigen
viele Leute geben Unmengen für ihre Kinder aus, die Wahrheit aber ist, dass ein Kind zumindest bis Schuleintritt kaum Geld kostet. Vor allem nicht im ersten Jahr! Du kannst fast alles gebraucht kaufen und seeehr günstig bei wegkommen. Du kannst stillen, das heißt du musst fürs Baby min. 6 Monate weder Essen noch Trinken kaufen. Im ersten Jahr bekommt ihr 300 monatlich Elterngeld, 184 Kindergeld bis es volljährig ist. Als Geringverdiener könnt ihr beim Jobcenter (auch als Studenten ohne HArtz4 oder so!) Geld für Ausstattung und Umstandsmode beantragen,glaube etwa 800 oder so. Donum vitae, eine katholische (ost aber für alle) Schwangerenberatungsstelle zahlt dir in deiner Situation Geld für die Monate kurz vor der Geburt (bei mir warens glaube ich 200 monatlich). Bafög wird auch hochgesetzt wegen Kind, soweit ich weiß. Letztendlich macht ihr evtl sogar noch einen "Gewinn" durch die ganzen Zuschüsse, den ihr dann sparen könnt.
Ich habe auch mein Kind im Studium bekommen, es klappt wider Erwarten sogar so gut dass wir nun ein geplantes zweites bekommen. Informiere dich auch an der Uni, sicher habt ihr da ein Frauenbüro oder so, da gibts sicher auch Tipps für dich.

Davon abgesehen, dass ihr es wirklich schaffen könnt, und es sich vermutlich als etwas wunderbares erweisen wird, muss ich hier leider auch mal kurz mit der Moralkeule winken.

Denn tut mir leid, aber hier geht es um ein Individuum, wenn es am Entwickeln und "ins Leben kommen" gehindert wird, gibt es für DIESES Baby keinen anderen Zeitpunkt, keine zweite Chance in einer besseren Lebenssituation. Es ist dann weg, um es mal so neutral wie möglich auszudrücken. Ich würde dir gern vorsichtig anraten, zu überlegen was Frauen in weit "schlimmeren" Situationen auf sich genommen haben, um ihr Kind trotz allem zur Welt bringen zu können. Du bist in einer langen, stabilen Beziehung, gebildet und hast eine Ausbildung, lebst in Deutschland, wo du von allen Seiten unterstützt wirst und nie in wirkliche Existenznöte geraten wirst. Das Baby ist jetzt schlimmstenfalls ein Stolperstein auf deinem Weg, aber du kannst es mit Sicherheit schaffen, deshalb fände ich es schwach, jetzt aufzugeben. Du bist doch intelligent und lebenstüchtig, du wirst sicher das Beste draus machen. Überlege mal, wie du mit der Abtreibung leben würdest. Schuldgefühle können einem das ganze Leben vergiften. Die Natur hat es bei den meisten Frauen so eingerichtet, dass ein Baby sie so glücklich macht, dass alles andere weniger wichtig scheint, es gibt Kraft von der man nciht wusste das man sie hatte.
Hinzu kommt das recht geringe, aber dennoch zu bedenkende Riskio, das Abtreibungen in seltenen Fällen zu späterer Unfruchtbarkeit bzw Fehlgeburten führen können.

Ich wünsche dir viel Kraft und Mut bei deiner Entscheidung, hoffentlich FÜR dein Kleines. Ich gebe dir gerne noch Infos und Adressen zur Unterstützung, wenn du magst.

Gefällt mir
19. Juni 2011 um 11:49

Ist es!
Ich bin bewusst am Ende meines Studiums schwanger geworden und mein Sohn wird in etwa 4 Wochen geboren.
Ich hatte selbst eine relativ alte Mutter und wollte das nicht für mein Kind. Auch kann man ein Studium besser mit kleinem Kind weiterführen als ein Berufsleben.
Ich habe jetzt in der SS die letzten Hausarbeiten und meine Bachelorarbeit geschrieben (Soziale Arbeit).
Auch habe ich mich um eine gute Tagesmutter für meinen Sohn bemüht. Wenn er etwa 6 Monate alt ist wird er dort etwa 20 Std die Woche hingehen und ich werde arbeiten.
Da wir kein hohes Einkommen haben, wird der Löwenanteil für die Tagesmutter von Jungendamt getragen. Wir zahlen höchstens 79 Euro im Monat. Wie viel du zahlen müsstest hängt von deinem Einkommen ab. Im Studim gar nichts!
Wie gut oder schlecht das laufen wird, kann ich dir leider noch nicht sagen. Doch von anderen weiß ich, dass es zu schaffen ist. Man muss sich einfach frühzeitig um alles kümmern und gut organisiert sein.

Aus finanziellen Gründen sollte man meiner Meinung nach keinesfalls abtreiben. Zum Glück leben wir in einem Sozialstaat und es gibt Hilfen, wenn man sie braucht. Du willst dich dazu ja beraten lassen. Das halte ich für eine gute Idee.
Dass dein Freund nach dem Studium einen Sportwagen fahren will, kann ich schon irgendwie nachvollziehen. Aber wie glücklich wird dich das machen, wenn du dabei an dein angetriebenes Kind denken musst??

Ich könnte mir vorstellen, dass nicht du noch nicht so weit bist an Abtreibung zu denken, sondern dass dein Freund noch nicht so weit ist sich vorstellen zu können Vater zu werden. Gib ihm Zeit!

Den richtigen Zeitpunkt für ein Baby gibt es einfach nicht. Ich denke, dass ist auch der Grund weshalb heute so viele Leute ungewollt kinderlos bleiben. Sie warten so lange auf den richtigen Zeitpunkt bis es zu spät ist.
Und nur schlecht, ist der Zeitpunkt doch nicht. Wäre es nicht toll wenn dein Kind und das Kind deiner Schwerster zusammen aufwachsen. Du und dein Freund ihr seid fast mit dem Studium fertig und im besten Alter. Außerdem würde dich deine Mutter unterstützen.
Trotz all der Schwierigkeiten die ihr habt, gäbe es sicherlich schlechtere Zeitpunkte. (Damit will ich deine Situation aber auf keinen Fall kleinreden!)

Hör auf dein Herz und lass nicht zu, dass diese Entscheidung nur dein Kopf trifft. Denn in Zukunft musst du auh vom Herzen her damit leben können.

Gefällt mir
19. Juni 2011 um 21:20


ich finde es wäre ien fehler wenn du abtreiben würdest.. ich meine du studierst lehrramt bist bald fertig und wirst dann auch als lehrerin arbeiten.. du wirst dem kind aufjedenfall etwas bieten können... und richitger zeitpunkt.. naya aber ich glaube das wäre dir egal wenn du es erstmal in dem armen hältst. eine freundin von mir ist 19 und hatt abgetrieben und jetzt ist sie in psychologischer behandlung sie beräut es sehr...

Gefällt mir
19. Juni 2011 um 21:24


und wenn du rechnest dann kommt es ca. märz /april je nach dem... und bis jinu wenn dien studium endet ist es ja dann nichtmehr lange... außerdem es gibt ja hilfen :

Gefällt mir
20. Juni 2011 um 8:45
In Antwort auf ivory_12560624


und wenn du rechnest dann kommt es ca. märz /april je nach dem... und bis jinu wenn dien studium endet ist es ja dann nichtmehr lange... außerdem es gibt ja hilfen :

ET 12.02.2012
danke dir für deine Antwort.
Also, ET ist im Moment vom FA für den 12.02.2012 ausgerechnet.
Im nächsten Semester habe ich noch 2 Veranstaltungen an den ich teilnehmen muss, jedoch hätte ich eine Woche vor ET noch eine wichtige Klausur... das macht mir etwas Sorgen.
Ich denke, dass ich alle anderen Prüfungen (März und Juni 2012) sehr gut geregelt kriegen würde....

Ich glaube es gibt niemals so richtig den perfekten Zeitpunkt für ein Kind. Irgendetwas wird wahrscheinlich immer nicht stimmen, allerdings kann ich mir halt einen etwas besseren Zeitpunkt vorstellen...

Mit meinem Freund kann ich leider überhaupt nicht darüber reden. Er will die Abtreibung und versteht meine Argumente nicht. Ok, vllt sind seine Argumente einfach rationaler, aber er versteht meine Gefühle dabei überhaupt nicht.

Gleich haben wir den Termin bei profamila.
Ich halte euch auf dem laufenden....

Gefällt mir
20. Juni 2011 um 9:32

Hallo,
ich denke jede Mutter kann dir bestaetgen, dass es nie einen richtigen zeitpunkt gibt um ein kind zu bekommen.
wegen dem geld, du bekommst nach der geburt 184 kindergeld und 300 elterngeld.
oder aber du beantragst H4.
Dann koennstest du mit den Kind auch in eine Whg ziehen und du wuerdest auch hilfe bekommen bei einer Tagesmutter, damit du dein Studium machen koenntest.
fuer die erstausstattung bekommt man vom am gut 800euro auch fuer eure erste Wohnung koennt ihr etwas beantragen.
und mit 800euro fuer die erstausstattung kommt man super hin. es gibt ja ebay oder zeitungen wo man alles super billig bekommt.
wegen den finanziellen sorgen brauchst du wirklich nicht abtreiben, da wird dir genung gehofen in der zeit wo du noch nicht auf eigenen Beinen stehen kannst.

Was sagt denn deine Familie dazu? wuerden die dich unterstuetzen?

was ist denn bei deinem Termin heute rausgekommen?
lg

Gefällt mir
20. Juni 2011 um 9:57

Ja.
Es ist möglich. Ich bin schwanger ins Studium und bald bin ich fertig... mein Sohn ist jetzt 4. Ich habe aber auch die ganze Zeit gearbeitet und studiert... Vielleicht wird der Traumjob in Vollendung noch etwas warten müssen, aber du bist ja noch jung...

Jedenfalls ist das mit profamilia eine gute Idee.

Den richten Zeitpunkt gibt es nicht, weder für ein Kind noch für einen Abbruch...

Gefällt mir
20. Juni 2011 um 16:08
In Antwort auf heaven_12046155

ET 12.02.2012
danke dir für deine Antwort.
Also, ET ist im Moment vom FA für den 12.02.2012 ausgerechnet.
Im nächsten Semester habe ich noch 2 Veranstaltungen an den ich teilnehmen muss, jedoch hätte ich eine Woche vor ET noch eine wichtige Klausur... das macht mir etwas Sorgen.
Ich denke, dass ich alle anderen Prüfungen (März und Juni 2012) sehr gut geregelt kriegen würde....

Ich glaube es gibt niemals so richtig den perfekten Zeitpunkt für ein Kind. Irgendetwas wird wahrscheinlich immer nicht stimmen, allerdings kann ich mir halt einen etwas besseren Zeitpunkt vorstellen...

Mit meinem Freund kann ich leider überhaupt nicht darüber reden. Er will die Abtreibung und versteht meine Argumente nicht. Ok, vllt sind seine Argumente einfach rationaler, aber er versteht meine Gefühle dabei überhaupt nicht.

Gleich haben wir den Termin bei profamila.
Ich halte euch auf dem laufenden....


villeicht hatt er ja nur angst davor ein kind ist ja schon ziemlich viel verantwortung... aber als erstes muss du ja darüber nachdenken was du willst... schliesslich müsstest du es austragen

Gefällt mir
20. Juni 2011 um 17:19
In Antwort auf heaven_12046155

Danke!
Danke dir für deine aufbauende Antwort.

Ich glaube auch, dass ich das alles schaffen werde. Im Haus meiner Mutter ist genug Platz für ein Kind, so dass es auch ein eigenes Zimmer hätte.
Finanziell müsste man natürlich Abstriche machen, aber ich habe jetzt mal meine letzten Prüfungstermine aufgeschrieben und denke schon, dass ich trotzdem im Juni 2012 den Abschluss hätte und im November ins Referendariat gehen würde und etwas Geld verdienen würde.... soweit das dann alles klappt.
Ich bin sehr ehrgeizig, hab mein Studium dann 2 Semester unter der Regelstudienzeit mit einem super Notendurchschnitt geschafft und traue mir eine Schwangerschaft bzw ein Baby gleichzeitig zu....
Trotzdem ist mein Freund noch nicht davon überzeugt... er will wohl erstmal nach dem Studium einen Sportwagen fahren....

Am Montag haben wir einen Beratungstermin bei profamila.... mal sehen welche Unterstützung die anbieten können.

Hey mildred,
das ist schön zu lesen, wie du dich von der überraschung zur konkreten vorstellung und ein bisschen schon zur vorfreude "durchgearbeitet" hast!
du bist eine zielstrebige dynamische junge frau - find ich klasse!!
ich hoffe, der termin heute hat dir in deinen noch offenen fragen weitergeholfen - und dein freund kann sich auch mit einem kinderwagen anfreunden (ist ja nur eine frage der reihenfolge ).

ich wünsch dir alles gute!

lass doch wieder von dir hören!
liebe grüße von catie

Gefällt mir
20. Juni 2011 um 19:10

Danke an euch alle!
Hallo ihr Lieben,
also der Termin bei profamilia war wirklich ganz angenehm...
Natürlich kann eine Beraterin dort einem die Entscheidung nicht abnehmen, aber sie können einem die nötigen Informationen beispielsweise bzgl der finanziellen Situation geben...

Ich habe mich entschieden! Ich werde das Kind bekommen. Natürlich wird sich so viel ändern, aber ich bin davon überzeugt, dass ich das schaffen werde und meinem Kind auch was bieten kann! Ich werde jedenfalls alles dafür versuchen!
Mein Freund akzeptiert diese Entscheidung und will mich unterstützen.
Ich hoffe, dass ich mich in den nächsten Tagen dann mal über meine Schwangerschaft freuen kann und natrülich hoffe ich auch, dass mein Freund sich im laufe der nächsten 9 Monate auch freuen wird!

Jetzt müssen wir es nur noch unseren Eltern erzählen... wir wollen sie mit etwas schönem überraschen, damit sie nicht allzu geschockt sind

Danke an euch alle für eure Antworten. So etwas kann einem wirklich weiterhelfen.

So am Mittwoch habe ich noch einen Termin beim FA... (muss wohl zu Beginn öfter hin, weil ich ja schon mal ne ELSS hatte)
Vllt sieht man dann ja beim US schon was...

Gefällt mir
20. Juni 2011 um 19:54
In Antwort auf heaven_12046155

Danke an euch alle!
Hallo ihr Lieben,
also der Termin bei profamilia war wirklich ganz angenehm...
Natürlich kann eine Beraterin dort einem die Entscheidung nicht abnehmen, aber sie können einem die nötigen Informationen beispielsweise bzgl der finanziellen Situation geben...

Ich habe mich entschieden! Ich werde das Kind bekommen. Natürlich wird sich so viel ändern, aber ich bin davon überzeugt, dass ich das schaffen werde und meinem Kind auch was bieten kann! Ich werde jedenfalls alles dafür versuchen!
Mein Freund akzeptiert diese Entscheidung und will mich unterstützen.
Ich hoffe, dass ich mich in den nächsten Tagen dann mal über meine Schwangerschaft freuen kann und natrülich hoffe ich auch, dass mein Freund sich im laufe der nächsten 9 Monate auch freuen wird!

Jetzt müssen wir es nur noch unseren Eltern erzählen... wir wollen sie mit etwas schönem überraschen, damit sie nicht allzu geschockt sind

Danke an euch alle für eure Antworten. So etwas kann einem wirklich weiterhelfen.

So am Mittwoch habe ich noch einen Termin beim FA... (muss wohl zu Beginn öfter hin, weil ich ja schon mal ne ELSS hatte)
Vllt sieht man dann ja beim US schon was...

Herzlichen Glückwunsch
Ich wünsche dir, deinem Freund und eurem Baby alles, alles Gute und eine schöne Kugelzeit.
Wenn dieser Entscheidungsdruck von euch abfällt, kommt die Freude sicher schnell von ganz alleine.

Du bist ein reflektierter Mensch mit Herz und demnächst noch mit einer guten abgeschlossenen Ausbildung. Warum solltest du keine gute Mutter werden? Du wirst das ganz bestimmt super machen.

Die finanziellen Dinge werden sich zu einem gewissen Teil selbst finden. Einige Hilfen hast du ja schon über Pro Familia bekommen. Mein Tip ist: Auf Babyflohmärkten oder auch in Internet findet man ganz viele Dinge in gutem Zustand zu einem geringen Preis.
Für meine fast unbenutzte Wiege habe ich z.B. nur 49 Euro gezahlt.
Auch kann man mit Verwandten gut absprechen wer was schenkt und sich damit einiges sparen!

Gefällt mir
20. Juni 2011 um 20:33
In Antwort auf heaven_12046155

Danke an euch alle!
Hallo ihr Lieben,
also der Termin bei profamilia war wirklich ganz angenehm...
Natürlich kann eine Beraterin dort einem die Entscheidung nicht abnehmen, aber sie können einem die nötigen Informationen beispielsweise bzgl der finanziellen Situation geben...

Ich habe mich entschieden! Ich werde das Kind bekommen. Natürlich wird sich so viel ändern, aber ich bin davon überzeugt, dass ich das schaffen werde und meinem Kind auch was bieten kann! Ich werde jedenfalls alles dafür versuchen!
Mein Freund akzeptiert diese Entscheidung und will mich unterstützen.
Ich hoffe, dass ich mich in den nächsten Tagen dann mal über meine Schwangerschaft freuen kann und natrülich hoffe ich auch, dass mein Freund sich im laufe der nächsten 9 Monate auch freuen wird!

Jetzt müssen wir es nur noch unseren Eltern erzählen... wir wollen sie mit etwas schönem überraschen, damit sie nicht allzu geschockt sind

Danke an euch alle für eure Antworten. So etwas kann einem wirklich weiterhelfen.

So am Mittwoch habe ich noch einen Termin beim FA... (muss wohl zu Beginn öfter hin, weil ich ja schon mal ne ELSS hatte)
Vllt sieht man dann ja beim US schon was...


Glückwunsch zu deiner "ungewollten" Schwangerschaft - wirst sehen, wenn dein Butzi da ist, wirst du dir nie mehr Gedanken machen, ob es die richtige Entscheidung war - es wird dich einfach übermannen vor lauter Liebe .. halt uns auf dem Laufenden. LG

Gefällt mir
20. Juni 2011 um 20:55
In Antwort auf dilwen_11891603

Herzlichen Glückwunsch
Ich wünsche dir, deinem Freund und eurem Baby alles, alles Gute und eine schöne Kugelzeit.
Wenn dieser Entscheidungsdruck von euch abfällt, kommt die Freude sicher schnell von ganz alleine.

Du bist ein reflektierter Mensch mit Herz und demnächst noch mit einer guten abgeschlossenen Ausbildung. Warum solltest du keine gute Mutter werden? Du wirst das ganz bestimmt super machen.

Die finanziellen Dinge werden sich zu einem gewissen Teil selbst finden. Einige Hilfen hast du ja schon über Pro Familia bekommen. Mein Tip ist: Auf Babyflohmärkten oder auch in Internet findet man ganz viele Dinge in gutem Zustand zu einem geringen Preis.
Für meine fast unbenutzte Wiege habe ich z.B. nur 49 Euro gezahlt.
Auch kann man mit Verwandten gut absprechen wer was schenkt und sich damit einiges sparen!

Danke!
Da meine Schwester ja vor 2 Monaten eine Tochter bekommen hat, hoffe ich, dass ich von ihr einige Dinge günstig bekommen kann... und sie hat viele Freundinnen mit Babys, also es wird sich bestimmt was ergeben...
Ansonsten schau ich bei Ebay oder ich schau mir mal das Angebot auf Kinderflohmärtken an... aber dafür habe ich ja noch ein wenig Zeit!
Einen Stubenwagen habe ich beispielsweise schon! In dem lagen schon meine Schwestern, mein Cousin und ich! Steht ja wohl fest, dass der benutzt werden muss
Und auch ein rosa Schaukelpferd von "früher", dass ich vor 3 Wochen für meine Nichte neu angestrichen habe!

Gefällt mir
20. Juni 2011 um 21:00
In Antwort auf heaven_12046155

Danke!
Da meine Schwester ja vor 2 Monaten eine Tochter bekommen hat, hoffe ich, dass ich von ihr einige Dinge günstig bekommen kann... und sie hat viele Freundinnen mit Babys, also es wird sich bestimmt was ergeben...
Ansonsten schau ich bei Ebay oder ich schau mir mal das Angebot auf Kinderflohmärtken an... aber dafür habe ich ja noch ein wenig Zeit!
Einen Stubenwagen habe ich beispielsweise schon! In dem lagen schon meine Schwestern, mein Cousin und ich! Steht ja wohl fest, dass der benutzt werden muss
Und auch ein rosa Schaukelpferd von "früher", dass ich vor 3 Wochen für meine Nichte neu angestrichen habe!

Ich muss jetzt lachen...
sorry... aber du begannst den Thread mit dem Gedanken, ob ein Kind eine gute Idee ist und nun bist du schon eine Vollblutmami!!! (überlegst, was du brauchst - also wie ich bei meinen geplanten) - es ist einfach wunderschön, dass du dich so entschieden hast.. und so wie ich deinen letzten Eintrag lese - war es die einzige richtig Wahl ... ihr werdet glücklich werden und immer wieder werden du und dein Freund sich über das kleine Hoppala freuen, wenn es euch dann das erste Mal anlacht, das erste Mal sagt, wie lieb es euch hat ... es wird nicht leicht - aber Kinder sind die schwerste und gleichzeitig schönste Aufgabe die man im Leben haben kann. Alles Liebe.

Gefällt mir
20. Juni 2011 um 23:10
In Antwort auf opal_12967797

Ich muss jetzt lachen...
sorry... aber du begannst den Thread mit dem Gedanken, ob ein Kind eine gute Idee ist und nun bist du schon eine Vollblutmami!!! (überlegst, was du brauchst - also wie ich bei meinen geplanten) - es ist einfach wunderschön, dass du dich so entschieden hast.. und so wie ich deinen letzten Eintrag lese - war es die einzige richtig Wahl ... ihr werdet glücklich werden und immer wieder werden du und dein Freund sich über das kleine Hoppala freuen, wenn es euch dann das erste Mal anlacht, das erste Mal sagt, wie lieb es euch hat ... es wird nicht leicht - aber Kinder sind die schwerste und gleichzeitig schönste Aufgabe die man im Leben haben kann. Alles Liebe.

Ja,
ja ich bin auch ziemlich erstaunt darüber, wie schnell sich nun meine gefühlslage geändert hat!
aber so wie es jetzt ist bin ich glücklich.

Gefällt mir
20. Juni 2011 um 23:40
In Antwort auf heaven_12046155

Danke an euch alle!
Hallo ihr Lieben,
also der Termin bei profamilia war wirklich ganz angenehm...
Natürlich kann eine Beraterin dort einem die Entscheidung nicht abnehmen, aber sie können einem die nötigen Informationen beispielsweise bzgl der finanziellen Situation geben...

Ich habe mich entschieden! Ich werde das Kind bekommen. Natürlich wird sich so viel ändern, aber ich bin davon überzeugt, dass ich das schaffen werde und meinem Kind auch was bieten kann! Ich werde jedenfalls alles dafür versuchen!
Mein Freund akzeptiert diese Entscheidung und will mich unterstützen.
Ich hoffe, dass ich mich in den nächsten Tagen dann mal über meine Schwangerschaft freuen kann und natrülich hoffe ich auch, dass mein Freund sich im laufe der nächsten 9 Monate auch freuen wird!

Jetzt müssen wir es nur noch unseren Eltern erzählen... wir wollen sie mit etwas schönem überraschen, damit sie nicht allzu geschockt sind

Danke an euch alle für eure Antworten. So etwas kann einem wirklich weiterhelfen.

So am Mittwoch habe ich noch einen Termin beim FA... (muss wohl zu Beginn öfter hin, weil ich ja schon mal ne ELSS hatte)
Vllt sieht man dann ja beim US schon was...

Oh das find ich toll
Wünsche dir alles, alles Gute! Schau doch mal ins Schwangerschaftsforum (falls nicht eh schon geschehen ^^), hab da schon viel informatives gelesen und gebe auch immer wieder selber gerne Tipps. Kannst mich auch jederzeit anschreiben, wenn du magst, ich helfe gern

Gefällt mir
21. Juni 2011 um 8:49
In Antwort auf heaven_12046155

Danke an euch alle!
Hallo ihr Lieben,
also der Termin bei profamilia war wirklich ganz angenehm...
Natürlich kann eine Beraterin dort einem die Entscheidung nicht abnehmen, aber sie können einem die nötigen Informationen beispielsweise bzgl der finanziellen Situation geben...

Ich habe mich entschieden! Ich werde das Kind bekommen. Natürlich wird sich so viel ändern, aber ich bin davon überzeugt, dass ich das schaffen werde und meinem Kind auch was bieten kann! Ich werde jedenfalls alles dafür versuchen!
Mein Freund akzeptiert diese Entscheidung und will mich unterstützen.
Ich hoffe, dass ich mich in den nächsten Tagen dann mal über meine Schwangerschaft freuen kann und natrülich hoffe ich auch, dass mein Freund sich im laufe der nächsten 9 Monate auch freuen wird!

Jetzt müssen wir es nur noch unseren Eltern erzählen... wir wollen sie mit etwas schönem überraschen, damit sie nicht allzu geschockt sind

Danke an euch alle für eure Antworten. So etwas kann einem wirklich weiterhelfen.

So am Mittwoch habe ich noch einen Termin beim FA... (muss wohl zu Beginn öfter hin, weil ich ja schon mal ne ELSS hatte)
Vllt sieht man dann ja beim US schon was...

glückwunsch!!
liebe mildred,

einfach klasse, mit wieviel mut und überzeugung du alles anpackst - und dein freund geht mit.... ist ein gutes zeichen für eure beziehung. sie ist nicht nur schon lang, sondern wirkt ganz stabil. ein richtiges nest für ein baby.

klasse, wie du die letzten tage (es sind nur 5! gewesen) genutzt hast, um alles gut zu durchdenken! und jetzt könnt ihr es der welt mitteilen.

ich freu mich mit dir und für dich - und dein freund kann es sicher auch bald. ich glaub, das geht neben dir gar nicht anders

alles alles liebe und gute für dich und dein baby und euch drei miteinander!

liebe grüße von catie

Gefällt mir
21. Juni 2011 um 17:57


ab wann kann man denn sehen was es wird???

Gefällt mir
22. Juni 2011 um 11:47
In Antwort auf ivory_12560624


ab wann kann man denn sehen was es wird???

Also fix ist es nie 100 %
aber im 3D (gutes Gerät) mit Glück in der 16. 17. Woche - bei einem normalen Gerät erst in der 20. Aber da ist das auch nicht so sicher.. weil wenn das Kleine schlecht liegt gibst garnix.

Bei meiner 2. hat mir der FA es bei einem Vaginal (wegen Muttermunduntersuchung) schon in der 16. sagen können .. naja.. aber auch nur weil sie in mir drin gesessen ist und er hinterm Muttermund quasi ihr Geschlecht sah *gg*

Gefällt mir
22. Juni 2011 um 12:04


So ihr Lieben,

also ich war ja heute beim FA und es ist alles in Ordnung
Ich habe meinen Mutterpass bekommen und jetzt beginne ich so langsam damit mich darüber zu freuen...
Ich danke euch für eure Unterstützung und eure "Glückwünsche".
Wundert euch nicht, dass ich jetzt hier erstmal etwas inaktiv sein werde... ich schreibe in einem Monat eine Examensprüfung und habe in der letzten Woche meine Unipflichten etwas vernachlässigt. Das muss ich jetzt nachholen...
Also ran an den Schreibtisch und los gehts mir der Lernerei!

Gefällt mir
22. Juni 2011 um 12:19
In Antwort auf heaven_12046155


So ihr Lieben,

also ich war ja heute beim FA und es ist alles in Ordnung
Ich habe meinen Mutterpass bekommen und jetzt beginne ich so langsam damit mich darüber zu freuen...
Ich danke euch für eure Unterstützung und eure "Glückwünsche".
Wundert euch nicht, dass ich jetzt hier erstmal etwas inaktiv sein werde... ich schreibe in einem Monat eine Examensprüfung und habe in der letzten Woche meine Unipflichten etwas vernachlässigt. Das muss ich jetzt nachholen...
Also ran an den Schreibtisch und los gehts mir der Lernerei!

Alles Gute und viel Erfolg bei der Prüfung
jetzt hast du ja einen Süssen Ansporn

GLG und meld dich dann mal wieder, wenn du Zeit hast.

Gefällt mir
2. Februar 2012 um 14:02

Wie schnell die Zeit vergeht.... kurze Rückmeldung!
Hallo ihr Lieben,

wow... wie schnell die Zeit vergeht!
Ich wollte euch nochmal antworten und euch für eure Unterstützung danken!

Ich habe mich im Sommer ja für unser Kind entschieden und es war für mich definitiv die richtige Entscheidung!
Natürlich hat sich seitdem eine Menge verändert, aber Veränderungen müssen ja nicht schlecht sein!
Mein Freund hat sich nach einiger Zeit auch über unseren Bauchzwerg gefreut und als es darum ging den Kinderwagen auszusuchen war er kaum noch zu bremsen! Er freut sich auch auf unsere Kleine und unsere Beziehung hat sich dadurch noch mehr gefestigt.

Ja, es wird ein Mädchen ... wahrscheinlich eine Liara Sophie oder eine Liara Charlotte...

Nun mal zu mir: Ich habe in den letzten Monaten noch soviele Prüfungen an der Uni absolviert wie möglich waren. Vor 2 Wochen habe ich meine letzte Klausur geschrieben. Im März kommt noch eine 4 stündige Examensklausur auf die ich mich schon sehr gut vorbereitet habe und im Juni eine letzte mündliche Prüfung! Natürlich war es nicht immer einfach wg Schwangerschaftsproblemen, aber es hat sich gelohnt und meine Noten sind auch super (besser als erwartet)

Ich werde mal sehen wie es mit der Kleinen läuft und evtl schon am 1. November mein Referendariat beginnen ansonsten eben am 1. Mai 2013.

So jetzt sind es nur noch 2 Wochen bis zum ET und ich kann es kaum erwarten die Kleine in den Armen zu halten!
Ich freue mich auf all das was jetzt in der Zukunft kommt.

Unsere Eltern haben sich übrigens riesig gefreut! Wir haben es ihnen aber erst in der 12 ssw erzählt und sie waren enttäuscht, dass wir überhaupt über einen Abbruch nachgedacht haben. Sie unterstützen uns finanziell aber auch was die Betreuung angeht.

Liebe Grüße
eure Mildred

Gefällt mir
2. Februar 2012 um 18:52
In Antwort auf heaven_12046155

Wie schnell die Zeit vergeht.... kurze Rückmeldung!
Hallo ihr Lieben,

wow... wie schnell die Zeit vergeht!
Ich wollte euch nochmal antworten und euch für eure Unterstützung danken!

Ich habe mich im Sommer ja für unser Kind entschieden und es war für mich definitiv die richtige Entscheidung!
Natürlich hat sich seitdem eine Menge verändert, aber Veränderungen müssen ja nicht schlecht sein!
Mein Freund hat sich nach einiger Zeit auch über unseren Bauchzwerg gefreut und als es darum ging den Kinderwagen auszusuchen war er kaum noch zu bremsen! Er freut sich auch auf unsere Kleine und unsere Beziehung hat sich dadurch noch mehr gefestigt.

Ja, es wird ein Mädchen ... wahrscheinlich eine Liara Sophie oder eine Liara Charlotte...

Nun mal zu mir: Ich habe in den letzten Monaten noch soviele Prüfungen an der Uni absolviert wie möglich waren. Vor 2 Wochen habe ich meine letzte Klausur geschrieben. Im März kommt noch eine 4 stündige Examensklausur auf die ich mich schon sehr gut vorbereitet habe und im Juni eine letzte mündliche Prüfung! Natürlich war es nicht immer einfach wg Schwangerschaftsproblemen, aber es hat sich gelohnt und meine Noten sind auch super (besser als erwartet)

Ich werde mal sehen wie es mit der Kleinen läuft und evtl schon am 1. November mein Referendariat beginnen ansonsten eben am 1. Mai 2013.

So jetzt sind es nur noch 2 Wochen bis zum ET und ich kann es kaum erwarten die Kleine in den Armen zu halten!
Ich freue mich auf all das was jetzt in der Zukunft kommt.

Unsere Eltern haben sich übrigens riesig gefreut! Wir haben es ihnen aber erst in der 12 ssw erzählt und sie waren enttäuscht, dass wir überhaupt über einen Abbruch nachgedacht haben. Sie unterstützen uns finanziell aber auch was die Betreuung angeht.

Liebe Grüße
eure Mildred

Hallo Mildred!
Freut mich von dir zu hören und auch dass alles mittlerweile so gut läuft und sich dein Freund auch freut...schön!

Da du vor vier Jahren ja schon mal einen Kinderwunsch hattest und traurig warst dass nichts daraus wurde, denke ich war es die einzig richtige Entscheidung.

Alles Gute für die bevorstehende Geburt und die Zeit danach!!
Melde Dich doch bitte nochmal wenn die Kleine Liara da ist...

Gefällt mir
7. Februar 2012 um 21:55

Herzlichsten glückwunsch
wie schön, kinder sind das beste und nun alles gute für die geburt

Gefällt mir
8. Februar 2012 um 9:33
In Antwort auf heaven_12046155

Wie schnell die Zeit vergeht.... kurze Rückmeldung!
Hallo ihr Lieben,

wow... wie schnell die Zeit vergeht!
Ich wollte euch nochmal antworten und euch für eure Unterstützung danken!

Ich habe mich im Sommer ja für unser Kind entschieden und es war für mich definitiv die richtige Entscheidung!
Natürlich hat sich seitdem eine Menge verändert, aber Veränderungen müssen ja nicht schlecht sein!
Mein Freund hat sich nach einiger Zeit auch über unseren Bauchzwerg gefreut und als es darum ging den Kinderwagen auszusuchen war er kaum noch zu bremsen! Er freut sich auch auf unsere Kleine und unsere Beziehung hat sich dadurch noch mehr gefestigt.

Ja, es wird ein Mädchen ... wahrscheinlich eine Liara Sophie oder eine Liara Charlotte...

Nun mal zu mir: Ich habe in den letzten Monaten noch soviele Prüfungen an der Uni absolviert wie möglich waren. Vor 2 Wochen habe ich meine letzte Klausur geschrieben. Im März kommt noch eine 4 stündige Examensklausur auf die ich mich schon sehr gut vorbereitet habe und im Juni eine letzte mündliche Prüfung! Natürlich war es nicht immer einfach wg Schwangerschaftsproblemen, aber es hat sich gelohnt und meine Noten sind auch super (besser als erwartet)

Ich werde mal sehen wie es mit der Kleinen läuft und evtl schon am 1. November mein Referendariat beginnen ansonsten eben am 1. Mai 2013.

So jetzt sind es nur noch 2 Wochen bis zum ET und ich kann es kaum erwarten die Kleine in den Armen zu halten!
Ich freue mich auf all das was jetzt in der Zukunft kommt.

Unsere Eltern haben sich übrigens riesig gefreut! Wir haben es ihnen aber erst in der 12 ssw erzählt und sie waren enttäuscht, dass wir überhaupt über einen Abbruch nachgedacht haben. Sie unterstützen uns finanziell aber auch was die Betreuung angeht.

Liebe Grüße
eure Mildred

Top!
Wow!
Gratuliere finde ich ne starke entscheidung und würde mivh freuen weiterzulesen...

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen