Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Fehlgeburt

Gedicht für Sterneneltern

28. Mai 2009 um 13:12 Letzte Antwort: 7. Juli 2009 um 22:41

Sterneneltern


Sterneneltern heißen wir,
denn unser Kind verloren wir.
Viel zu früh ist es gegangen,
kaum das sein Leben angefangen...

Wie alt es war? Das ist nicht wichtig!
Wie groß, wie schwer - auch das ist nichtig!
Es war unser geliebtes Kind
und bleibt's, bis wir gegangen sind...

Wißt, wir spüren stets die Schmerzen.
Die Wunde klafft in unseren Herzen.
Drum sagt nichts von den schlimmen Dingen,
die dolchstoßgleich in's Herz uns dringen:

"Warum jammert ihr denn so?
Es war doch nur ein Embryo!
Wer weiß, wozu es gut gewesen,
das es Euch verließ - dies' Wesen...

Ihr seid noch jung, könnt andre haben
und Euch an Kinderlachen laben!
So lang' ist's her, seit es geschehen -
Ihr müßt nun endlich vorwärts sehen..."

Schweigt lieber, statt sowas zu sagen.
Das hilft uns nicht in Tausend Tagen,
auch wenn es von Euch gut gedacht,
weil Ihr Euch um uns Sorgen macht...

Glaubt uns, könnt Ihr's auch nicht ermessen -
wir werden es niemals vergessen!
Es totzuschweigen schmerzt uns sehr,
vergrößert unser Leid noch mehr...

Wollt Ihr uns echte Hilfe bringen,
laßt seinen Namen hell erklingen!
Laßt uns reden, helft uns trauern,
reißt mit uns ein die Schweigemauern...

Gedicht aus den Internet

liebe Grüsse

Colle mit einen Sternenkind und ein Schatz fest an der Hand

Mehr lesen

28. Mai 2009 um 16:56

TRAUER
Ich weis du dich fühlst da ich vor 1 172 wochen eine AS hatte und ich noch immer am trauern bin. Ich kann einfach nicht verstehen wie ich einfach so weiter machen soll... Ich kann nicht klar denken und soll nächste woche schon wieder arbeiten gehen. Ich weiß nicht was ich machen soll!!!

Gefällt mir

29. Mai 2009 um 0:51

Superschön
Ein superschönes Gedicht...auch wenn das mit der Trauer wohl nie auffhört

Danke

Gefällt mir

29. Mai 2009 um 13:36

Hallo
Bei mir ist es erst eine Woche her und alle sagen jetzt schon,dass ich das schon schaffe und so was,wie die Welt dreht sich weiter!Aber meine kleine Welt steht noch still!Ich habe zwar einen gesunden kleien Räuber,aber leichter ist es trotzdem nicht.Nur will das eben keiner in meiner Familie und Freundeskreis hören!

Liebe Grüsse Colle

Gefällt mir

29. Mai 2009 um 19:32

Super schön
Hallo liebe Colle!

Das Gedicht schreibt mir aus der Seele.... Ich hatte auch eine Fehlgeburt und obwohl es schon etwas her ist, bin ich noch lange nicht darüber hinweg. Und ganz ehrlich finde ich es richtig, nicht darüber hinweg zu sein. Man darf trauern und man darf sich nach dem "warum" fragen, man muss nicht immer stark sein und schon gar nicht sich die weisen Sprüche anderer anhören,...
Das Gedicht ist genau auf jeden einzelnen Punkt getroffen, den man nach so einem schrecklichen Erlebnis durchmacht.

LG

Lea

Gefällt mir

30. Mai 2009 um 12:38

Du bist einen Sternenmama!
Klar kannst du dich Mama nennen,eben eine Sternenmama!
Ich habe einen zweijährigen Sohn und wenn er älter ist werde ich ihn auch erzählen,dass er ein Sternengeschwisterchen hat,dass im Himmel wohnt und auch in Mamas und Papas Herz!Bei mir ist es erst acht Tage her und auch ich war in der 11. Woche!Wenn ich noch das grosse Glück habe und noch ein Kind zur Welt bringe,dann ist das mein Drittes!Das zweite ist zwar nicht sichtbar,aber dennoch nicht weniger wert!Deshalb kannst du dich auch Mama nennen,denn du hattest die gleichen Wünsche und Hoffnungen wie jede Mama,nur das deins eben leider viel zu früh gegangen ist!

Liebe Grüsse Colle

Gefällt mir

1. Juli 2009 um 22:15

Die Tränen rollen
die Tränen laufen wieder meine Wangen herab.....es ist nun 5 MOnate her dass ich meinen Stern in der 10 ssw verlor. Er hatte sich ab der achten Woche nicht weiterentwickelt und sein kleines Herz hörte einfach auf zu schlagen. Ich mache mir immer noch Vorwürfe, dass ich mich in dieser Zeit über Unwichtigkeiten aufgeregt habe. Ich hatte Stress, aber kann dies der Auslöser gewesen sein? Müsste ein gesundes Kind es nicht überleben? Da gibt es ja ganz andere Fälle....Mütter die Alkohol trinken, rauchen...
Ich habe in dieser Zeit einen riessen STress mit meiner damals besten Freundin gehabt und wir haben uns "getrennt" ich habe mihc sehr hierüber aufgeregt, auch über einen Mitarbeiter der sich sehr schlecht mir und meinem Team gegenüber verhalten hat, und nicht zu letzt durch einen Nachmittag Telefonterror einer psychischkranken Person aus meinem Umfeld bzw dem meines freundes. Aber kann das ein Auslöser sein. Ich habe mich ansonsten soooo gesund ernährt, kein Kaffee kein Alk keine Zigaretten, viel obst und gemüse, jeden Abend spazieren gehen und natürlich eine riessige freude schwanger zu sein.....was meint ihr???? Meine traurigkeit kommt immer wieder hoch und ich denke dass die oben beschriebenen personen mit dran shculd sein könnten. Vielleicht suche ich auch nur einen grund, den es aber nicht gibt.
geht es vielleicht einem von euch auch sooo??

Gefällt mir

7. Juli 2009 um 14:48

Sehr schön....
ich habe mich am samstag(04.07.09) von meinem sternchen verabschieden müssen,das kleine herzchen hat in der 7ssw aufgehört zu schlagen.
ich verstehe so manche leute nicht die sagen"vergiss es ,es war ja noch garnicht richtig da oder nicht richtig entwickelt!"

aber ich bin doch die mama gewesen die eine zeit lang gespürt hat das da doch was war ,das da mein baby war...und jetzt nur noch in meinem herzen lebt

es ist ein wahnsinniger schmerz den man keinen gönnen mag, der schmerzt der einen zerreisst und auffrisst.

danke das ihr zu hört

lg silvia

Gefällt mir

7. Juli 2009 um 22:41

WUNDERSCHÖN
Ein wunderschönes Gedicht für Sternenmamas.

Habe mein Kind heute vor einer Woche gehen lassen. In der 9. SSW mit AS.
Leide immernoch sehr, aber meine zweieinhalb Jährige Tochter und mein Mann geben mir Kraft.

Es ist sehr wichtig das man sich austauscht und über seine Gefühle, Ängste und Trauer redet.

Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute und drück dich in Gedanken...

Lg Janine

Gefällt mir