Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geburtsvorbereitungskurs pro oder contra

Geburtsvorbereitungskurs pro oder contra

7. Februar 2011 um 22:01

Hallo,
ich bin am überlegen, ob ich einen Geburtsvorbereitungskurs mache oder nicht.
Hat er Euch etwas gebracht oder war er eher Zeitvertreib und ein nettes miteinander, da man bei der Geburt alles eh nicht mehr wußte oder intuitiv gehandelt hat?
Habt ihr was brauchbares gelernt?
Lg

Mehr lesen

7. Februar 2011 um 23:54

Hallöchen
also ich würde den auf jeden Fall machen. Man lernt viele nützliche Dinge, die man bei der Geburt dann wieder aus seinem Gehirn rauskramen kann. Ich selbst hatte dann zwar einen KS aber ich habe es von den anderen gehört. Netter Nebeneffekt ist auch, dass man nette Bekanntschaften bekommt, die auch nach den Geburten aufrecht erhalten bleiben.

GLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2011 um 23:59

Habe die Geburt zwar noch vor mir
habe aber eine positive Erfahrung gemacht.
Vieles weiss man zwar schon aber man fühlt sich nicht mehr so alleine mir seinen Problemen und Sorgen, weil andere werdende Eltern die selben haben.
mir und meinem Mann hat es insofern etwas gebracht, dass alle Fragen die gestellt wurden uns irgendwie aufgebaut haben.
kann es also nur empfehlen.
und unter der Geburt wird die Hebamme zwar eh da sein, es ist aber nie schlecht ein bisschen zu wissen was auf einen zu kommt

LG
Carole 36 SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2011 um 7:55

...
pro:
du kannst all deine fragen stellen und wirst nicht mit kurzen antworten abgespeckt....
erfahrungen austauschen...
kleine infos die man beim arzt eher nicht erfährt...

kontra:
die entspannungsübungen sind eher langweilig und zeitaufreibend...
zur geburt nicht wirklich hilfreich denke ich...

liebe grüße 39 ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2011 um 10:50

GVK
Hallo,

ich mache den seit 5 Wochen und finde den echt hilfreich. Natürlich kommt es immer auf die Hebamme an, aber bis jetzt war es immer sehr interessant. Mein Freund kommt auch seit dem dritten Mal mit. Gestern hatten wir Kreissaalbesichtigung und es war übelst cool . Haben uns die Kreissääle angeschaut (es hatte keine entbunden, daher konnten wir uns alles in Ruhe anschauen), die Wochenstation, Stillzimmer und Esszimmer, haben uns auch ein Zimmer auf der Wochenstation angeschaut. Da wir uns noch nicht so sicher waren wo wir hin fahren (wir wohnen etwas ländlich und hätten zwei Kliniken zur Auswahl) wissen wir jetzt wo ich entbinde. Letzte Woche hatten wir das Thema Elterngeld/Mutterschaftsgeld/Kindergeld, war auch sehr gut. Nächste Woche haben wir Partnerabend . Da lernen die werdenden Väter Atemübungen mit denen sie den Mamis bei der Entbindung helfen können. Wird bestimmt lustig .
Da es meine erste SS ist, kann ich son Kurs nur empfehlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2011 um 11:00

Mit oder ohne Mann
Vielen lieben Dank für die vielen ANtworten. Habe mich entschieden, ich mach einen GVK.*freu. Aber nun frag ich mich, mit Partner oder ohne? STört der nur? Oder ist es für ihn auch interessant?
Was habt Ihr vorgezogen oder wie würdet ihr das nächste mal handeln?
Tausend dank für die vielen ANtworten
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2011 um 12:02

Bei uns kam der Mann jedes Mal mit
und ich glaube es hat ihm auch etwas gebracht, auch wenn er es nicht zugeben würde
auch Männer haben Fragen und Angste, und sich mit anderen auszutauschen kann sehr hilfreich sein.
und mein Mann weiss jetzt was er bei Wehen und unter der Geburt zu tun hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2011 um 13:10

Ich bin auch nicht zum Hechelkurs^^
Aber statdessen haben ich einen Stillvorbereitungskurs bei meiner Hebi gemacht, den finde ich persönlich viel praktischer!


Die meisten Mädels die ich kenne, welche schon entbunden haben, haben gemeint vergisste eh alles wenn du unter Schmerzen da liegst... ausserdem helfen einen die Hebammen im Kreißsaal, Geburtshaus, zu Hause und geben einen dann Tipps und Anweisungen.

Bisher waren sich alle nur einig... viele Stellungen / Positionen ausprobieren... auch ruhig zwischen Wanne, Ball, Hocker etc pendeln...weil, was 2 h echt gut tat in den Wehen kann sich auch schnell wieder ändern... nur halt den Mut und die Kraft aufwenden was anderes zu probieren....

Dann auf die Atmung achten und SICH selber vertrauen.

Der Gedanke, dass jede Wehe etc dass Kind weiter nach vorne bringt hat auch sehr gut geholfen.

ich hätte ja meinen Kerl, wenn ich so einen Kurs gemacht hätte eiskalt mitgenommen... der will ja auch bei der Geburt dabei sein...Ich stell mir nämlich gerade vor, wie mein Schatz da total überfordert sitzt und garnicht weiß was gerade passiert... aber er war ja immer mit beim Arzt, bei der Hebi und liest auch hier und da mal mit im Forum, bzw fragt auch nach, was er für mich in bestimmten Situatuionen machen könnte...


l.g. Michaela 39 ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2011 um 14:20

Hat mir nichts gebracht
Habe einen gemacht, als ich mit meinem Sohn schwanger war. Bei der Entbindung wurde eh alles übern Haufen geworfen, hatte nicht eine Sekunde lang über den vorher absolvierten Kurs nachgedacht. Auch danach nicht.

Werde trotzdem jetzt erneut einen machen weil mein Freund das gerne möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2011 um 14:26

Ich geh ab 15. wieder
fand es schon gut bei meinem sohm auch wenn ich es bei der geburt anders gemacht habe. dennoch erzählte sie viel interessantes und wir haben immer noch entspannungsübumgen gemacht was auch toll war.

grüße Anne mit Salva und ÜEi
(18 monate & 29. SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club