Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geburtsvorbereitungskurs nötig?

Geburtsvorbereitungskurs nötig?

22. Oktober 2007 um 21:34


Hallo,

ich las vor kurzem das Buch "Alles bleibt anders, das ehrliche Schwangerschaftsbuch", ich bin noch am üben und möchte gerne vorher bescheid wissen

Auf jeden Fall schreibt die Autorin in dem Buch, das ihr der Geburtsvorbereitungskurs rein gar nichts für die Geburt gebracht hat!!! Die ganze Atemtechnik usw. sei einfach für die Katz, das einzige was ihr was gebracht hätte, sei der Kontakt mit anderen werdenden Müttern gewesen.

Wie seht ihr das, insbesondere diejenigen, die die Geburt bereits hinter sich haben?

Vielen Dank für Eure Erfahrungen!
Sini

Mehr lesen

22. Oktober 2007 um 21:51

Halli hallo
Also ich hab keinen Geburtsvorbereitungskurs gemacht denn ich bin der Meinung, das man da auch ohne schafft weil raus kommen sie ja allemal !
Ich hab keinen gemacht und muss sagen hab es echt gut hinbekommen mit dem Atmen und so weiter! Den die Hebammen helfen dir und sagen was gut wäre wenn du das und jenes machen würdest!
Liebe Grüsse Debbie & Alisha ( 8 Wochen)

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2007 um 21:58

Hey,
also ich mache einen Kurs, auch wenn ich danach vieleicht sagen werde für die Geburt hat es garnichts gebracht, denke ich schaden kann es nicht! Man erfährt ja auch andere Sachen die das Stillen betreffen... Und es kostet einen doch nichts, also wenn man die Zeit hat für so einen Kurs, warum sollte man ihn dann nicht machen! Ja und das mit dem Kontakt ist bestimmt richtig, wann hat man denn sonst so einen engen Kontakt mit mehreren Schwangeren!

Habe die Geburt zwar noch vor mir, aber vieleicht kannst du ja mit der Antwort trotzdem was anfangen!

LG Puppy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2007 um 22:00

Seh ich genauso
ich war auch in keinem. hab auch von anderen frauen gehört, dass das rein gar nix bringt ausser das kennenlernen und austauschen mit anderen frauen. im zeitalter des internets kann man ja auch wirklich alles über die schwangerschaft, geburt usw. nachlesen. wir frauen von heute sind ja über alles gut informiert. musst mal die frauen von ganz früher fragen, die hatten von nix ne ahnung und da gabs auch keinen geburtsvorbereitungskurs. wenn ich meiner oma manchmal was über die schwangerschaft erzähle, welche veränderungen da im körper stattfinden wie zb., dass man viel mehr blut produziert, sagt sie immer das hätten sie früher alles net gewusst. die wussten nur sie sind schwanger und neun monate später kommt da unten halt en kind raus *lach*
also ich hab so viele verschiedene bücher gelesen und im netz rumgestöbert, ich denke ich hab nix versäumt nur weil ich net in so nem langweiligen kurs war. und austauschen mit anderen frauen kann man hier ja auch wunderbar.

lg ariane 38SSW

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2007 um 22:16

Liebe sini
mir hat der kurs jede menge neue freunde gebracht,und spielkameraden für meine schnecke.ausserdem habe ich unter der geburt daran gedacht,mich nicht auf die arbeit der hebi zu verlassen,sondern auch selbst mal zu sagen jetzt möchte ich aber in die position,jetzt möchte ich dies oder dies.


lg valessa mit jolina 8 monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2007 um 22:33

@ aylooo
das ist sehr schade,aber muß nicht immer so sein.ich denke mein kurs ist das beste beispiel das es anders sein kann.wir waren 10 paare(zwischen ca 23-33)davon sind 7 paare noch im regelmäßigen kontakt.aber vielleich lag es wirklich in deinem fall am alter.da liegen ja teilweise 20 jahre zwischen,da hat man sicher nicht immer die selben interessen.das mit der hebi ist nartürlich ein ding.aber auch da kann ich mich nicht beschweren.

lg valessa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2007 um 22:37

Ich denke auch
das liegt dann wohl an den personen, denke wenn ich im KH eine der Frauen treffen werde, dann werde ich nicht ohne Worte vorbeilaufen!

Im Endeffekt werden die Meinungen hier eh geteilt sein da auch jeder andere Vorstellungen von bestimmten Dingen hat!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2007 um 23:51

Nein!
ich hatte nie lust auf son kurs und habs deswegen nicht gemacht.
und ich bin mir sicher,dass es mir eh nix gebracht hätte. hab die geburt auch so wunderbar gemeistert

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2007 um 8:29

Ich...
...war in einem GVK under der war total klasse. Normalerweise ist das heutzutage kein Hechelkurs mehr und es sollte Dir auch nicht gezeigt werden wie man ein Kind zur Welt bringt (das kommt sowieso, auch ohne Kurs). Auch in einem GVK werden die Beckenbodenmuskeln trainiert. Das ist vor der Geburt genauso wichtig wie danach. Natürlich lernt man auch, Wehen zu veratmen oder welche Positionen bei einer Geburt gut sind, aber das sollen doch nur Tipps sein und es ist natürlich auch kein Garant dafür, dass es eine leicht Geburt wird, aber manchen hilft es mit Sicherheit!

Unsere Truppe hat sich super verstanden. Wir haben den GVK, den RBK und die Babymassage zusammen gemacht. Natürlich kann nicht jeder mir jedem, aber mit 5 der Mütter habe ich noch regelmäßig Kontakt und meine Tochter hat dadurch natürlich Spielkameraden.
Ich sag mal, der Kontakt zu anderen werdenden Müttern war mit das Wichtigste. Das Austauschen untereinander. Es verasbschieden sich genug "Freunde" wenn das Baby erstmal da ist, da ist es schön andere Frauen mit Baby zu kennen. Nur lernt man die halt nicht kennen wenn man nicht an die entsprechenden Orte geht. Das Risiko, dass der Kurs oder die Hebi sch... sind ist da, aber normalerweise kennt man seine Hebi doch vorher schon und weiß wie sie drauf ist...

Ich würde es einfach mitmachen. Wenn`s nicht so toll ist, habe ich eine Erfahrung mehr und habe nicht die ganze Zeit zu Hause gehockt. Wenns gut ist, lerne ich ein paar nette Leute kennen und kann mir ein paar Tipps anhören.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2007 um 10:09

Herzlichen Dank
für die zahlreichen Antworten

Ich bin einfach eher ein schüchterner Mensch, aber mal sehen, wenn ich eine nette Hebamme finde, dann gehe ich vielleicht doch zu so einem Kurs... hab ja noch zeit zum überlegen muss schließlich erstmal schwanger werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2007 um 11:17
In Antwort auf hedvig_12157284

Herzlichen Dank
für die zahlreichen Antworten

Ich bin einfach eher ein schüchterner Mensch, aber mal sehen, wenn ich eine nette Hebamme finde, dann gehe ich vielleicht doch zu so einem Kurs... hab ja noch zeit zum überlegen muss schließlich erstmal schwanger werden

Und
wie lange dauert dieser GVK? Wie oft geht man hin?
Kann man es abbrechen, wenns langweilig ist oder muss man es bis zum Ende durchziehen? Sind da überwiegend die Väter mit dabei
oder auch schon nur Mütter?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2007 um 13:54

Ich hatte
schon 2 Geburten und machte vorher keinen GVK, fand das nicht für nötig, hab das auch ohne geschafft, mache auch jetzt keinen!

Ich finde es nicht für nötig!

lg mami003, mein 3.Baby, SSW 26+0

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

4. April 2016 um 15:41
In Antwort auf arleen_12877683

Halli hallo
Also ich hab keinen Geburtsvorbereitungskurs gemacht denn ich bin der Meinung, das man da auch ohne schafft weil raus kommen sie ja allemal !
Ich hab keinen gemacht und muss sagen hab es echt gut hinbekommen mit dem Atmen und so weiter! Den die Hebammen helfen dir und sagen was gut wäre wenn du das und jenes machen würdest!
Liebe Grüsse Debbie & Alisha ( 8 Wochen)

.
Hallo, ich habe heute den ersten Termin und ich habe immer weniger Lust. Wenn ich den Thread lese erst recht nicht.
Sie wollen 50 Euro Kaution, dann weiß ich nicht ob die Krankenkasse meines Mannes die Kosten übernimmt und ich habe noch weniger Lust alleine zu den Partnerterminen zu gehen. Wir brauchen das ganze Geld für das Baby, wo bin ich da hineingeraten. Würde das am liebsten absagen, dafür ist es wohl zu spät.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2016 um 13:03

Huhu
Also ich habe schon 2 Töchter und habe beide auf natürlichem Weg bekommen, ganz ohne GVK.
Dein Körper sagt dir ganz genau was du zu tun hast, und wenn du dir unsicher bist ist ja bei der Geburt auch eine Hebamme da.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

5. April 2016 um 17:22

23ssw
Und ich hab mich bei einer lieben Hebamme zum GVK angemeldet
Starte Anfang Mai.
Allerdings ist das kein Hechelkurs wie früher
Mehr so ne Art Info Abende über verschiedene Themen
Zb die letzten Wochen, Geburt, Stillen, die ersten Tage daheim, Hausmittlechen etc
Jede Woche ist ein andres Thema dran und an den 2 Partnerabenden, wird nochmal alles grob zusammen gefasst für die Männer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2016 um 19:01

Ich
Habe bewusst auf einen verzichtet.
Und ich hab es nicht bereut, bezweifle das es mir etwas gebracht hätte wenn ich dort gewesen wäre.
Die Hebamme im kh hat notfalls was zu mir gesagt und gut war.
Ein Kind kommt auch ohne Kurs zur Welt

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

5. April 2016 um 19:27

Hi
Also ich fabd ihn schön, man hat viel "gelernt" bzw nochmal tipps bekommen. Grade das atmen fand ich bei der geburt und den ganz starken wehen schon hilfreich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September um 20:39

Hallo,
die letzte Diskussion ist zwar schon etwas her, aber ich schreibe Euch mal meine Erfahrungen. Meine Frau und ich haben drei tolle Kinder bekommen. Jede Schwangerschaft wurde durch einen Geburtsvorbereitungskurs begleitet. Ich finde es persönlich sehr wichtig. Man lernt nicht nur Atemtechniken, sondern viele wichtige Dinge. Von der richtigen Ernährung über Sport in der Schwangerschaft bis  hin zu den verschiedenen Geburtspositionen.

Bei unserem Ältesten hat meine Frau noch einen klassischen Vorbereitungskurs gebucht. Dieser war soweit ganz gut. Es gab auch einen Partnerabend. Hier ging es aber tatsächlich zu wie in einer Hechelrunde. 

Aus Zeitgründen und fehlender Flexibilität haben wir uns bei den nächsten zwei Schwangerschaften für einen Online Geburtsvorbereitungskurs entschieden. Dieser wurde auch von der Krankenkasse übernommen. 
So ein Kurs ist nicht für jeden etwas, da die persönliche Begleitung fehlt. Aber er ist total flexibel und man kann interessante Informationen ständig wiederholen. Auch als Mann.  

Ich habe über den Onlinekurs, den wir gebucht haben einen etwas ausführlicheren Beitrag geschrieben. Fall es einige interessiert: www.schwangerschaft-infos.de

Meine Frau würde weiterhin nicht auf einen Geburtsvorbereitungskurs verzichten wollen...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September um 22:55

Hi,
habe bei meinen drei SS keinen GVK gemacht und es mit meiner Hebamme immer natürlich auf die Reihe bekommen. Unser Körper ist darauf eingestellt und Millonen von uns konnten auf völlig natürlichem Weg ohne großen Zauber entbinden und ein kleines Würmchen in den Händen halten. Sollte ich (wir) noch einmal schwanger werden, wird es wieder keinen geben. Wer es aber braucht oder unbedingt haben möchte, bitte.
LG

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

4. September um 23:52

Ich habe auch beide Geburten ohne Geburtsvorbereitungskurs hinbekommen und dadurch keinerlei Nachteile gehabt.
(Allerdings verfügte ich durch mein Gesangsstudium über eine solide Atemtechnik, die mir, ganz besonders bei der 2. Geburt, während der Wehen sehr geholfen hat. Gehechelt habe ich während meiner sehr langen Wehen nicht ein einziges Mal, wurde aber von den Klinik-Hebammen sehr für mein "Atemmanagement" gelobt. Ich möchte nicht anzweifeln, dass das vielbeschworene Hecheln manchen Leuten hilft, dann ist es natürlich goldrichtig, aber ich selbst hätte mich nie stundenlang mit meinem Mann in einen Kurs gesetzt und gehechelt, für mich hat das nicht gepasst - auch während der Geburt hätte ich meinem Kreislauf damit sehr viel mehr geschadet als genützt.)

Stimme daher Charisma voll und ganz zu, wer das Gefühl hat, einen Kurs zu brauchen, sollte einen besuchen, es gibt ja auch viele Leute, die von ihren GVK schwärmen und sagen, dass es eine schöne Einstimmung auf die Geburt war.

Wer das Gefühl hat, er möchte einfach nicht/es geht auch ohne... natürlich geht es auch ohne.
Man ist im Krankenhaus ja nicht allein auf weiter Flur, und anschließend hat man ja eine Hebamme, die einem noch ein paar Tipps gibt oder Dinge erklären kann, die unklar sind.

Wichtig ist, dass man es genau so macht wie es sich für einen selbst richtig anfühlt.


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September um 1:02

Im Endeffekt muss das nattürlich jeder für sich selbst entscheiden ob man das für nötig hält. Meine Frau und ich haben so einen Kurs gemacht und geschadet hat es uns nicht.  Im Gegenteil wir haben viele Tipps für die Zeit vor und vor allem auch nach der Geburt bekommen. Würde den Kurs jetzt nich noch mal machen aber so ein paar Basics schaden nie!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September um 16:36
In Antwort auf tobsen1985

Im Endeffekt muss das nattürlich jeder für sich selbst entscheiden ob man das für nötig hält. Meine Frau und ich haben so einen Kurs gemacht und geschadet hat es uns nicht.  Im Gegenteil wir haben viele Tipps für die Zeit vor und vor allem auch nach der Geburt bekommen. Würde den Kurs jetzt nich noch mal machen aber so ein paar Basics schaden nie!

Hi,
ich finde es gut, dass es zu dem Thema verschiedene Meinungen gibt. Alles Andere wäre ja auch langweilig. 
Meine Frau und ich haben die Kurse nicht bereut. Aber nach der ersten Geburt kennt man sich natürlich ein wenig aus und kann auf solche Unterstützungen verzichten. Wir fanden es trotzdem gut, das vorhandene Wissen aufs Neue aufzufrischen. 

Es ist aber heute auch nicht mehr so, dass in den Kursen nur Atemtechniken geübt werden. Zu einer guten Geburtsvorbereitung gehören natürlich auch noch weitere Dinge.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen