Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geburtsvorbereitung

Geburtsvorbereitung

12. April 2012 um 19:26

Ab wann, wie oft, und vor allem was macht ihr alles zur geburtsvorbereitung?!
Und was ist wirklich sinnvoll?

Hab die letzten wochen viel an infos gesammelt, und bin jetzt am überlegen was alles nötig ist, und was vielleicht auch unnötig sein könnte ..

Geburtsvorbereitungskurs?
Akkupunktur?
Dammmassage?
Himbeerblättertee?
Medikamente/Globuli?
Wehencocktails?
Leinsamen?
Heublumen-Dampfsitzbäder?
Epi-No Trainer?

Eure meinung und erfahrung ist gefragt
Lg princess, 30.SSW

Mehr lesen

12. April 2012 um 20:05

Hallo
ich habe gar nichts gemacht von denen du da aufgezählt hast und ich habe die Geburt gut überstanden. Wurde zwar eingeleitet bei 34+2 war aber alles reibungslos und schnell nur das ich ein Dammschnitt bekommen habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2012 um 20:11

.....
Geburtsvorbereitung hab ich nicht gemacht...Akupunktur mach ich zum ersten Mal und Himbeerblättertee heut die erste Tasse Getrunken...und der Rest hab ich auch nicht gemacht....Akupunktur ab 36+0 haben die mir im KH gesagt wo ich jetzt am Dienstag das auch hatte...Himbeerblättertee glaub auch ab der 36+0 bin mir aber nicht sicher....kann auch schon früher sein mit dem Himbeerblättertee....ich hatte bei meiner ersten Geburt nen Dammriss...habs gar ned gemerkt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2012 um 20:59

Ich hab folgendes gemacht
Geburtsvorbereitungskurs
Stillseminar
Qigong
Schwangerenschwimmen
Dammmassage
Himbeerblättertee

Geburt war lang (23 Std), aber trotzdem wunderschön, bin leider ein bisscgen gerissen, aber davon spüre ich schon lang nix mehr.

Mein Sohn ist 3 Monate

Lg nicmum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2012 um 21:33


Geburtsvorbereitungskurs? Hab ich gemacht, ist schon sinnvoll, weil man eben auch Fragen stellen kann, etc.

Akkupunktur? Hab ich auch gemacht, wurde in meinem KH quasi (fast) standardmäßig durchgeführt. Alle Hebammen, die vorher wo anders gearbeitet haben, haben bestätigt, dass die Entbidnungen im Durchschnitt kürzer sind! Habs also gemacht!

Dammmassage? Hab ich nicht gemacht, bzw. fand es blöd. Aber meine Hebamme hat bei der Entbindung prima Dammschutz betrieben.

Himbeerblättertee? Hab ich keinen getrunken, weil es bei uns hieß, das wäre zu viel in Kombi mit der Akuopunktur

Medikamente/Globuli? nö! (nur Globuli während Entbdindung)

Wehencocktails? Nee, wenn, dann nur auf Anraten und in Absprache und unter Aufsicht von hebamme / Arzt

Leinsamen? wozu soll das gut sein? *doof frag*

Heublumen-Dampfsitzbäder? Oh ja, das hab ich gemacht, das fand ich angenehm und lustig. Auf dem Klo sitzen und sich bedampfen lassen!!!

Epi-No Trainer? Ich weiß nicht mal genau, was das ist.

Persönliche Erfahrung: War Erstgebärende, hab spontan entbunden nach Blasensprung, dauerte 5,5 Stunden (hatte aber gleich heftige Wehen und in kurzen Abständen), bin nicht gerissen und musste nicht geschnitten werden (hatte ne Minischramme am Damm und Labie und eine Harnröhrenquetschung, das war aber nicht sooo schlimm) und hab ohne PDA / Schmerzmittel entbunden. Nur Globuli.


Liebe Grüße
Sumpfi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2012 um 21:40

NICHTS
und mein kleiner kam sooooo schnell auf die welt!

würde es immer wieder so machen!

vor allem nicht verrückt machen lassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Muttermund 1cm offen
Von: princess2707
neu
3. Juli 2012 um 14:56

Natural Deo

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen