Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / geburtsverlauf nach konisation

geburtsverlauf nach konisation

15. Juni 2009 um 18:51 Letzte Antwort: 14. Juli 2009 um 7:28

hallo mädels, ich hatte im dezember eine konisation nach einem PAP test mit 4b als ergebnis , sprich es liegt bereits verändertes zellmaterial vor, d.h. vorstufe gebärmutterhalskrebs. für alle, die nicht wissen was da gemacht wird. ein runder kegel wird aus dem muttermund geschnitten, um krankhaftes gewebe zu entfernen. dann verheilt das ganze ca. 6 - 8 wochen und der mumu ist an sich wieder so wie vorher. bei mir war der eingriff schnell vorbei, danach hatte ich nochmal ne nachblutung, aber nix schlimmes. bin ja auch razzfazz schwanger geworden

so jetzt meine frage: statistik haben frauen mit einer koni ein leicht erhöhtes frühgeburtes-risiko, aber mein FA meinte dem könne er gar nicht zustimmen - bei den meisten frauen, die er kennt war die schwangerschaft normal und mit der üblichen toleranz auch rund um den ET. die geburt lief dann oft so, dass der mumu durch die vernarbung relativ lange verschlossen war und dann recht schnell 'aufsprang' und geburtsbereit war. er meinte dieses verhalten liege an dem ja durch die OP leicht vernarbten gewebe am mumu.

wer von euch hatte auch eine koni und danach schon eine geburt? wem steht das wie mir noch bevor und was sagen eure ärzte?

Mehr lesen

16. Juni 2009 um 8:05

danke
hey mädels, danke für eure antworten. hab mir eigentlich bis gestern auch gar keinen kopf deswegen gemacht, aber meine freundinnen haben mich ein wenig verunsichert.... weil es ja noch nicht lange her ist und so, aber jetzt bin ich beruhigt...

Gefällt mir
14. Juli 2009 um 7:28

FA rät nicht lange warten bei Kinderwunsch!
Hi Mädels,
gestern war ich beim FA bei der Nachuntersuchung, bzg. der Konisation vor einem Monat. Der PAP Test ergab bei mir IVa, also nochmal Glück gemacht.
Es soll alles gut verheilt sein und sie konnten das veränderte Gewebe entnehmen. Dann sprach er mich auf nen Kinderwunsch an. Ich bin 25 Jahre und würde gerne ein Kind haben wollen. Der Arzt meinte das ich mir nicht lange Zeit lassen sollte mit der Planung. Das wirft mein Leben etwas aus der Bahn. Klar hab ich den Wunsch, wollte mir aber noch etwas Zeit lassen, da ich mit meinem Freund auch erst seit acht Monaten zusammen bin u. er noch nicht geschieden ist.
Meine Frage an euch: Was meint ihr wie lange kann, sollte ich mir zeit lassen?
Muss es noch dieses Jahr passieren oder nächstes? Stehe etwas auf dem Schlauch, da es ja auch nicht so leicht ist schwanger zuwerden, da ich seit vielen Jahren die Pille nehme!
HILFE

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen