Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geburtsbericht .....wie schnell es gehen kann

Geburtsbericht .....wie schnell es gehen kann

9. September 2010 um 18:08


23.8.
nach dem aufstehen haben die unterleibsschmerzen begonnen! habe mich gefreut ,dass sich endlich mal was tut! der tag war auch perfekt,da mein freund frei hatte und am nachmittag musste ich nochmal zum fa!
da alles so toll war hatte ich vor eventuellen wehen auch keine angst und habe auch etwas dafür getan,dass sie kommen!
vor dem aufstehen einmal geherzelt ,so dass auch eine halbe stunde danach die unterleibsschmerzen begonne haben!
dann habe ich noch in der wohnung rumgeräumt,die wäsche in den keller gebracht und wieder hochgeholt.....halt alles ,was schön anstrengens ist!

die unterleibsschmerzen blieben den ganzen vormittag und kamen so ca alle 10 bis 15 min! außerdem hatte ich den ganzen tag wie verrückt schweißausbrüche,was ich von mir nicht kenne und wunderte mich schon darüber!

ab 14 uhr bekam ich immer mal wieder leichte wehen,die ich aber auch nur bemerkt habe,wenn ich wirklich daruaf geachtet habe!
gegen 15 uhr habe ich dann durchfall bekommen und um 16 uhr bin ich zum fa gegangen,der mir noch blut abnehmen wollte zur untersuchung der eisenwerte!
nach einer bitte,doch noch mal ein ctg zu schreiben,stellte sich heraus,dass ich wärend der 20 min 2 starke wehen hatte,die ich aber wieder nicht als starke wehen empfunden habe!

dann untersuchte er noch den mumu,der schon 3- 4 cm auf war!

wow...dachte ich....jetzt kann es wirklich sein,dass es bald los geht!
der fa meinte,wir sollen doch noch heute in kh fahren,da alle anzeichen dafür sprechen würden und es zu spät sein könnte,falls es wirklich in der nacht losgehen sollte!

naja....mein freund und ich sind dann ganz entspannt nach hause gefahre und ich habe erst mal abendbrot gegessen....hihi...mein freund stand nur daneben und konnte es gar nicht fassen,dass ich so gelassen bin!
dann bin ich noch einmal duschen gegangen und habe dann auch eine blutung bekommen,die nicht aufhören wollte!
als das mein freund erfuhr,drängelte er nochmehr,dass er nun endlich ins kh fahren möchte!

im kh angekommen wurde gleich ein ctg gemacht...das war so um 20 uhr! es waren ungereglmäßige wehen zu sehen und wir sollten um 22.30 uhr nochmal in den kreissaal kommen um ein ctg schreiben zu lassen!
wir sind dann beide noch etwas spazieren gegangen und dann war da : NICHTS
ich habe keine wehen mehr gehabt und noch nicht einmal mehr unterleibsziehen! da war ich schon etwas enttäuscht!
auch um 22.30 war nichts mehr auf dem ctg zu sehen! grrrr......
die ärtzin hat dann noch einen ultaschall gemacht und hat meinen freund nach hause geschickt,da in dieser nacht sowieso nichts mehr passieren würde!

im kh bett habe ich um 23.45ieder leichte unteleibsschmerzen bekommen,die dann schnell stärker wurden und ich mich zum kreissaal aufmachte um zu fragen ,ob das auch wehen sein können!
als ich dann aufgesanden bin konnte ich vor schmerzen kaum in den kreissaal kommen!habe gedacht,ich bekomme mein baby im kh flur so gedrückt hat es pötzlich!
bin dann noch schnell ins zimmer zurück um
meinen freund anzurufen und sagte ihm nur,das das baby jetzt kommt!
da meinte die hebamme noch,das es mein ersten kind ist und es bestimmt noch 2 stunden dauern wird!
das war um 00.45 als ich meinen freund anrief......kurz daurau auf dem bett untersuchte mich die hebi und meinte men mumn wäre komplett auf undbei der nächsten wehe könnte ich pressen
das konnte ich gar nicht glauben....gerade sollte es noch 2 stunden dauern und nun sollte ich pressen! die hebi machte nur noch die tür auf und schrie nach der ärztin ,die auch gleich dazukam!

dann erlebte ich 2 presswehen und mein süßer war da! er wurde um 00.56 uhr am 24.8. geboren(2070gramm,34cm ku in der 38.ssw)
damit hat die ganze geburt ca 10 min gedauert!
leider konnte mein freund so schnell nicht im kh sein und hat die geburt nicht miterlebt!

ein nachteil einer sooo schnellen geburt war bei mir,dass ich viel gerissen bin!

aber der geburtsschmerz war echt auszuhalten.....habe mir das immer schlimmer vorgestellt nach all den hororrgeschichten,die man so liest und hört!

anne mit kleinen sonnenschein

fotos sind online

Mehr lesen

9. September 2010 um 18:21

Danke
ja......er hatte es wohl sehr eilig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2010 um 18:42


konnte eine woche lang nur unter schmerzen sitzen....aber man kann ja paracetamol nehmen....zum glück!!!
nach einer woche ging es dann besser und jetzt ist davon fast nichts mehr zu merken!

aber wie gesagt....das nähen danach und die nachfolgenden schmerzen waren schlimmer als die geburt ansich!
dann lieber 2 mal ein baby bekommen!
aber die schmerzen vergehen dann ja auch relativ schnell,obwohl einem das in dem moment nicht so vorkommt!
aber das wichtigste ist ja,das der kleine da ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2010 um 19:35


wow...erstmal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH
Ich will auch so ne Geburt hört sich echt beruhigend an

Alles gute euch !

Kathii 34ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2010 um 21:23

Nein,
leider nicht!

er war für die ssw viel zu leicht und musste deswegen auch 2 wochen im krankenhaus bleiben! aber nun ist alles toll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2010 um 11:12


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2010 um 11:51

@ninchen
habe ca eine woche lang himbeerblättertee getrunken,...muss aber auch dazu sagen,dass mein mumu schon seit der 31 .ssw 2 cm geöffnet war!
staubsaugen war auch immer gefährlich...habe da immer unterleibsschmerzen bekommen! das ahbe ich auch an dem besagten tag gemacht...naja...und dann halt schwere sachen tragen und weit,lange spazierengehen!

aber sooo eine schnelle geburt wünsche ich keinem! ein wenig länger wäre schon besser gewesen,so dass man nicht überall reißt! das ist echt nicht angenehm!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen