Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Geburtsbericht von unserer Sara

Geburtsbericht von unserer Sara

9. Februar 2009 um 15:44 Letzte Antwort: 10. Februar 2009 um 13:18

Geburtsbericht unserer Sara

Die Einleitung war für den 30. Januar geplant da unsere Kleine da genau 7 Tage über den Termin war.
Am 29. Januar wollte ich Nachts gegen 23 Uhr nochmal auf Toilette um anschließend ins Bett zu gehen. Plötzlich hab ich gemerkt dass Blut auf den Klopapier war.
Hab natürlich gleich im Krankenhaus angerufen, die meinten ich solle gleich vorbei kommen.
Die Hebamme hat mich anschließend ans CTG ran, war aber nichts auffälliges. Muttermund war immernoch 1 cm offen. (Das war er schon seid einer Woche so)
Ich blieb dann die Nacht im Krankenhaus. Am nächsten Morgen war ja sowieso die Einleitung geplant.
In der Nacht tat sich nichts.
Am nächsten Morgen dann so gegen 11 Uhr wurde ich dann an den Wehentropf gehängt. Mein Mann war natürlich mit im Kreissaal.
Erstaml tat sich nicht sonderlich viel mit Wehen.
Dann so gegen 13 Uhr gings dann recht heftig los!! Die Wehen kamen auch gleich minütlich und wurden immer schlimmer! Das schlimmste waren die kurzen Abstände in denen die Wehen kamen. Ich hatte keine Pause zum verschnaufen dann hat mich schon wieder die nächste überrollt! Es war echt kaum noch zu ertragen!
Dann so gegen 14.30 Uhr bettelte ich nach einer PDAweil ich es echt nicht mehr aushielt! Die bekam ich dann auch sofort. Die Nadel hab ich nicht gespürt.
Dann wurde es wesentlich besser mit den Schmerzen. Ich hab zwar die Wehen noch gespürt, aber bei Weitem nicht mehr so heftig.
Die Hebamme untersuchte mich so gegen 15.30 Uhr und meinte dass mein Muttermund bereits 8 cm offen sei. Ich dachte nur so: Das ging ja schnell!
Dann so gegen 15.45 Uhr wurde der Schmerz, trotz Nachspritzen der PDA, wieder heftiger. Das war als das Köpfchen der Kleinen langsam durch mein Becken rutschte.
Die Wehen kamen weiter ca. alle 30 Sekunden und ich war total am Ende.
Ich sagte der Hebamme dass ich jetzt so einen Drang zum Pressen verspürte. Daraufhin hat Sie mich nochmal untersucht und meinte dann: So, wir können jetzt den Arzt holen! Da wusste ich die Geburt neigt sich dem Ende zu, aber das schwierigste Stand mir noch bevor.
Die Hebamme meinte dann: So, jetzt pressen. Mein Mann sah sich das Ganze von unten (!) an und hielt mir mein Bein nach oben.
Beim pressen dacht ich mir nur so: Oh Gott die krieg ich da unten nie raus!!
Hab aber dann noch 4 oder 5 mal kräftig Luft geholt und gepresst was ging.
Plötzlich flutschte Sie so aus mir heraus und schrie sofort was die Lungen hergaben.
Sie wurde mir dann gleich auf den Bauch gelegt und ich musste erstmal heulen weil ich es so garnicht fassen konnte was ich da feuchtes, kleines auf den Bauch liegen hatte.
Unsere Sara wurde am 30.01. um 16.13 Uhr mit einem Gewicht von 3150 g und einer Größe von 51cm geboren.
Sie ist soo süß!!!

marsydarsy

Mehr lesen

9. Februar 2009 um 15:54


herzlichen glückwunsch

Gefällt mir
9. Februar 2009 um 16:27


HERZLICHEN GLUECKWUNSCH UND ALLES ALLES GUTE WUENSCHE ICH EUCH...

LG

Gefällt mir
9. Februar 2009 um 16:40


Herzlichen Glückwunsch zu eurer süßen Maus!!!
---> dein Mann hat sich das wirklich alles von unten angeguckt?? Hut ab, meiner würde sofort umkippen....

Lg, Tanja -30SSW

Gefällt mir
10. Februar 2009 um 13:18

Vielen..
...leiben Dank für die ganzen Glückwünsche
Ja, mein Mann wollte sich unbedingt alles mit ansehn... hätt ihn auch lieber am Kopfstück stehen gehabt... aber naja.

LG marsydarsy
(hab ein paar bilder eingestellt)

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers