Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geburtsbericht von unserer Anna

Geburtsbericht von unserer Anna

4. September 2009 um 21:28

habe eine aufregende woche hinter mir...
sonntag bin ich ins krankenhaus weil ich kreislaufprobleme hatte, da bei meinen kind retardierung festgestellt wurde musste ich drin bleiben (zu klein und zu wenig gewicht)
die ctgs waren auch nicht der hit...also hat die ärztin beschlossen das ich nicht bis zum termin gehen darf, das kind muss vorher kommen. dienstag dann den hexentrunk, hatte leichte wehen, aber nicht der rede wert...mittwoch dann pause und gestern dann das gel...hatte voll die panik, da ich darüber noch nicht viel gutes gehört habe...hatte wehen aber auch keine starken von um 3 bis abends um 11, und der muttermund ging auch nicht auf, dann bin ich voller erschöpfung im kreissaal eingeschlafen, mein schatzi auch. durfte dann wieder auf station heute früh dann wieder das gel, aber 3fache menge also 3mg, die wehen wurden stärker, aber nicht so das sie weh taten...bin dann mit meiner freundin ein wenig gelaufen und dreiviertel 1 wieder in mein bett zum ctg...nach der 2. wehe platze die blase, saukomisches gefühl...haben dann die hebi gerufen und mich wieder in den kreissaal geschoben...ein halbe stunde musste ich im bett verbringen, dann haben sie mich ausgezogen und in die wanne verfrachtet. auf den weg dahin wurde der druck komisch...habe mich in die wanne gelegt und 6 minuten später war die kleine anna michelle da...also muss sagen habe mit den gel keine schlechten erfahrungen gemacht-ist etwas heftiger aber schneller.
kind ist wohl auf ,hat trotz alles prognosen 3210 gr und 49 cm und millimeter dicke schicht käseschmiere, hebi sagte die hätte noch 2 wochen drin bleiben können war völliger blödsinn...auch die angabe das ich zu wenig fruchtwasser habe ist total falsch gewesen, das schwappte so richig raus-ultraschallgeräte sind halt doch nur maschinen. aber uns geht es gut und ich bin froh dass ich es hinter mir habe. baby sschläft nun, nach der ganzen anstrengung, mal schauen wie lange...und ich bin immernoch topfit...

Mehr lesen

4. September 2009 um 21:33

Herzlichen Glückwunsch
Das ist doch mal ein Paradebeispiel für eine tolle Geburt trotz Einleitung.

Topfit wirst Du allerdings nicht mehr lange sein wenn Anna erst mal richtig loslegt Alles Gute für Euch...

LG Ninusch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2009 um 21:50

Danke
ja man sollte sich von den ganzen prognosen nicht verrückt machen lassen...

wenn ich jetzt die zeit sehe in der ich wehen hatte die schmerzen verursacht haben komme ich auf etwas über einer stunde, also ganz fix....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2009 um 22:01

Noch kurz was von wegen Ultraschall...
mir und auch meiner Freundin wurde bis zum Schluß Angst gemacht, die Babys wären zu klein. Bei meiner Freundin meinten sie sogar, die Proportionen würden nicht wirklich stimmen. Also Kopf ok, aber Brustkorb viel zu klein etc. Meine Tochter wurde mit 3.500 g und 52 cm geboren und die meiner Freundin (war KS vor ET) mit 3.200 g und 50 cm, also beide völlig normal entwickelte Babys. Sind halt auch nur Maschinen, da bin ich wieder bei meinem lieblings Schwangerschaftsspruch: Die heutige Technik ist ein Segen und ein Fluch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram