Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geburtsbericht von sam vincent lang

Geburtsbericht von sam vincent lang

17. Januar 2014 um 17:51

Geburtsbericht von Sam Vincent

Am 15.01.2014 um ca. 12.15h bemerkte ich beim Klogang eine schmierblutung und erschrack da er ET erst in 2,5 Wochen wäre. Ich rief sofort im kh an da je Mittwoch war und meine Ärztin schon zu hatte. Die Hebamme sagte es sei nicht normal und ich sollte sofort vorbei kommen. Da ich aber meine Kinder aus der Kita holen musste,rief ich meine Schwiegereltern an und schilderte ihnen kurz meine Lage. Sie wollten natürlich nicht mehr das ich fahre und fuhren mich in die klink und holten dann meine Kinder aus der Kita. Im Krankenhaus wurde erst ein langes ctg geschrieben bei dem keine wirklichen wehen(nur kleine) zu sehen waren,dann ging es zum Ultraschall. Da sah angeblich auch alles gut aus,ich als Leihe sah wie mein Sohn den Mund bewegte und dachte daher auch alles ok. Weiter ging es Muttermund Kontrolle zwar weich aber zu. Also dürfte ich nach Hause. Der Doc meinte es kam vom Geschlechtsverkehr den ich 1 Tag vorher hatte. Zuhause angekommen,wollte ich endlich meiner Familie ( mein Mann kam von der Arbeit und Kinder waren ja von Oma und Opa abgeholt worden) was schnelles kochen. Da lief es mir die Beine nur so runter! Ich war geschockt,lief ins Bad und alles war blutig. Blutiges Wasser! Ich wusste nicht ob es Urin oder Fruchtwasser war und rief wieder die Klink an,die meinten kommen sie. Mein Mann sagte sofort Fruchtwasser,ich dagegen dachte mir ich kann es anhalten auf jeden fall eine Zeitlang also Urin. Meine Schwiegereltern kamen erneut und brachten mich hin da sie eh in der Nähe noch einen Termin hatten. Mein Mann blieb bei den Kinder da ich sagte das ich ehr Urin vermute(Blasenentzündung,die bei mir immer nur durch Blut erkannt wird). In der Klinik wollte die hebi wieder ctg schreiben ich sagte ihr das wir das doch schon hätten und wollte nur einen Arzt für Antibiotikum sehen. Gesagt getan,Ärztin kam und untersuchte mich. Dabei sagte sie sofort das es von der Gebärmutter käme und ich nicht mehr nach Hause gehe heute. Sie holte eine Kollegin die das selbe sagte,dann würde gesagt Kaiserschnitt sofort und die erste Ärztin holte das Ultraschallgerät und sagte:"erstmal schauen ob das Herz überhaupt noch schlägt" ich heulte los vor Angst aber zum Glück war mein Sohn am leben. Ich rief meinen Mann an,der sofort die Kinder anzog und zu mir fuhr. Dann versuchten wir beide die Schwiegereltern zu erreichen um die Kinder unterzubringen! Die Ärzte machten mich op fertig und ich bekam schon die Rückenmarksnakose. Ich weinte vor Angst um meinen Sohn aber auch da ich Angst hatte das mein Mann nicht bei uns sein könnte! Da war er!!! Ich beruhigte mich und es ging los. Schwiegereltern waren auf den weg und eine hebi passte solange auf die großen Mädels auf bis die kamen. Um 17.43h kam unser Sohn per notkaiserschnitt zur Welt. Die Ärzte saugten ihn ab und er schrie einfach nicht. Ich hatte solche Angst doch dann endlich. Er schrie und kam sofort zu uns an den Kopf. Ich war so erleichtert doch dann der nächste Schreck. Er erbrach Blut richtig viel und auch aus dem Po kam nur Blut! Ich weinte wieder vor Angst doch es war einfach zu viel Fruchtwasser das er geschluckt hat. Die Ärzte gaben Entwarnung. Doch ich hatte einfach nur Angst. Wollte mein Baby nur gesund bei mir haben. Die Ärzte machten weiter und sagten dann das es sowas selten gibt! Die Fruchtblase sei bei der platzenta geplatzt und dadurch sei die Plazenta gerissen und blutete ins Fruchtwasser. Hätte mein Sam das länger durchmachen müssen,wäre er gestorben. Er hatte rießen Glück das es kein größerer riss war und ich sofort ins Krankenhaus bin. Dies war mein 3. Kaiserschnitt und mein schlimmster. Jetzt liegt mein Sohn gesund in meinen Armen und morgen dürfen wir nach Hause. Ich bin so unheimlich froh,dass es ihm gut geht! Ich liebe ihn so sehr!!! Sein Gewicht war 3020g bei einer Größe von 51cm,ku 35cm. Mein Mann und ich sind glücklich,das dieser Schreck gut ausgegangen ist. Eigentlich wäre der Kaiserschnitt am 27.01 geplant gewesen bei 39 0ssw,jetzt kam er am 15.01 bei 37 2ssw. Die Ärzte meinten wenn ich keinen Kaiserschnitt hätte bekommen müssen,hätten sie einfach eingeleitet und dann wäre es zu spät gewesen,da sie aber dachten ob jetzt oder in 1,5 Wochen ist egal,gehen wir auf Nummer sicher,lebt er und ist gesund. Hiermit verabschiede ich mich aus dem Schwangerschaftsforum und sage Danke für alles. Ihr habt mir immer mit Rat bei Seite gestanden. Wünsche euch eine schöne und komplikationslose Geburt. Ich geh wieder kuscheln

Liebe grüße Heidi mit Sam im Arm und 2 tollen Mädchen und Mann die Zuhause auf uns warten

Mehr lesen

17. Januar 2014 um 18:34

Trotz
allem, sehr schön geschrieben!.

Gott sei Dank ist alles gut gegangen!

Alles Gute dir und deiner Familie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2014 um 19:23

Ich dachte gerade, ich habe mich verlesen
Geburtsbericht von Prinzessinheidi?
Kann doch gar nciht sein, die hat doch erst in 2 Wochen ihren Kaiserschnitt. Aber Tatsächlich, habt ihr euren Wurm als erstes zu sehen bekommen

Ich wünsche euch von Herzen eine schöne Zeit, von ganzem Herzen liebe Heidi.

Alles alles gute euch Melde dich doch trotzdem ab und an mal in unserem Forum..hoffe wir bleiben in Kontakt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2014 um 23:14

Danke euch
ja ich genieße die Zeit so sehr. Er richt so gut! wünsche euch auch alles gute und klar schau ich msl hier rein allerdings nicht mehr als schwangere wir sind komplett.

Liebe grüße Heidi und Sam 2 Tage alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2014 um 23:21

Heidi <3 <3
Ich wünsche euch alles alles Liebe!!!!! Sooo schön,auch wenn es sich im Bericht und in wirklichkeit etwas anders ablief,freue ich mich tierisch für euch und der Zwerg is wirklich echt nen süßer!!!! Und wie ich vor Wochen schon mal schrieb bist du die erste und zack da hatte ich recht

Genieß das Familienglück!!!! <3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2014 um 23:23
In Antwort auf linasma

Heidi <3 <3
Ich wünsche euch alles alles Liebe!!!!! Sooo schön,auch wenn es sich im Bericht und in wirklichkeit etwas anders ablief,freue ich mich tierisch für euch und der Zwerg is wirklich echt nen süßer!!!! Und wie ich vor Wochen schon mal schrieb bist du die erste und zack da hatte ich recht

Genieß das Familienglück!!!! <3


Ja da hattest wohl ein gutes Gespühr! hehe bald hast du deine maus auch. Drück dir die daumen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2014 um 10:59

Und jetzt ab nach hause!
Keine 65 std nach der geburt gehts nach hause!!!

Liebe grüße Heidi mit Sam fast 3 tage alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 11:48

Glückwunsch!
Erstmal Glückwünsch zu deinem kleinen Schatz. Tut mir Leid, dass die Geburt nicht so schön verlaufen ist. Da hattet ihr ja noch einmal großes Glück, dass alles gut gegangen ist. Nicht sehr beruhigend, dass das so knapp wurde und die Ärzte vorher nichts erkannt hatten, etc.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 12:55
In Antwort auf athena_12871980

Glückwunsch!
Erstmal Glückwünsch zu deinem kleinen Schatz. Tut mir Leid, dass die Geburt nicht so schön verlaufen ist. Da hattet ihr ja noch einmal großes Glück, dass alles gut gegangen ist. Nicht sehr beruhigend, dass das so knapp wurde und die Ärzte vorher nichts erkannt hatten, etc.

Ja bin sehr froh,dass alles gut gegangen ist
Werde mich nie wieder auf ärzte verlassen. Das war einfach schrecklich,will mir gar nicht vorstellen wie es hätte anders ausgehen können.

Liebe grüße Heidi mit Sam fast 5 Tage alt im arm und 2 großen mädels im kindergarten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 13:27
In Antwort auf hilary_12185624

Ja bin sehr froh,dass alles gut gegangen ist
Werde mich nie wieder auf ärzte verlassen. Das war einfach schrecklich,will mir gar nicht vorstellen wie es hätte anders ausgehen können.

Liebe grüße Heidi mit Sam fast 5 Tage alt im arm und 2 großen mädels im kindergarten

Wieso, wie meinst du das mit auf Ärzte verlassen?1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 13:39
In Antwort auf frode_12745209

Wieso, wie meinst du das mit auf Ärzte verlassen?1

Ich
vermute, weil die Ärzte sie zuvor nach Hause geschickt hatten und dann noch die ganzen Untersuchungen beim 2. Besuch alles hinauszögerten. Plötzlich geht alles ganz schnell und jede Sekunde zählt. Da kriegt man fast ein bissl Angst wenn man drüber nachdenkt. Versteh ich, dass sich da ein Misstrauen aufbaut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper