Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geburtsbericht von PHILIP

Geburtsbericht von PHILIP

4. September 2007 um 12:19

Das war so:

Letzten montag saß ich mit meiner cousine auf unserem sofa und merke auf einmal wie meine hose nass wird. nicht unbedingt viel,aber doch schon nass ''oh scheisse,fruchtwasser...''dacht ich nur. bin dan sofort ins krankenhaus gefahren,da konnt aber nicht bestätigt werden,dass es fruchtwasser ist. sollt zur beobachtung eine nacht da bleiben und wurd am nächsten tag nach hause geschickt.war schon ziemlich enttäuscht,da ich mir ganz ganz sicher war,dass es fruchtwasser war.... wusste dass ich mich nicht angepinkelt hatte aber die meinten halt das wär wohl urin gewesen...

naja... dann mittwoch nacht lag ich im bett und wollt schlafen, auf einmal bekam ich leichte wehen,dachte aber das wär nur einbildung. bin also aufgestanden um mich abzulenken und als ich dann auf toilette war und noch im bad stand fing es schon wieder an zu tropfen! und hörte überhaupt nicht mehr auf.
also habe ich meinen schatz wach gemacht und total angefangen zu heulen,war irgendwie überfordert und dachte, dass mir ja eh wieder keiner glaubt. nachdem er es dann endlich geschafft hatte mich zu beruhigen und wir meinen klinikkoffer schnappten, fuhren wir also schon wieder ins krankenhaus.dieses mal hat sich der fruchtwassertest als positiv herausgestellt. es war aber wohl nur ein kleiner riss irgendwo oben in der fruchtblase,also sollte ich mich ins bett legen und versuchen zu schlafen. wenn ich wehen bekomme sollte ich in den kreissaal kommen.
also wurd ich aufs zimmer gebracht,hab mich hingelegt und auch geschlafen.keine wehen.nix.
am nächsten mittag dann am CTG alle 7 minuten eine wehe. und die taten nichtmal richtig weh. da dacht ich noch '' och,wehen sind ja nicht schlimm!'' die hebamme meinte dann,dass alle 7 min. aber nicht reichen würd und der muttermund auch erst bei 4 cm war, also wurd ich an den wehentropf im kreissaal angeschlossen.
zuerst dosierte sie diesen auf 20ml, da wurden die wehen schon häufiger und schmerzhafter. dann 20min später stellte sie auf 30ml. und da hab ich erst gemerkt,was RICHTIGE wehen sind. schon bei der ersten hammerharten wehe hab ich geschrien und geheult,ich dachte man reisst mir alle gedärme gleichzeitig raus. noch nie tat irgendwas so schrecklich weh! nach der 4. wehe meinte die hebamme dann, dass sie sieht,dass ich es nicht aushalte. also hat sie 2 ärzte gerufen und dann hab ich eine PDA bekommen. von da an ging es dann, der wehentropf wurde auf 50ml dosiert und die schmerzen waren auszuhalten. um 15 uhr war der muttermund dann schon bei 9 cm. die endphase tat auch wieder höllisch weh,weil die PDA 'ausgestellt' wurde,damit ich die presswehen spüre. irgendwie fühlten die sich bei mir aber nur so an als ob mir jemand den gesamten rücken bricht,also nach pressen war mir gar nicht zumute. aber musste ich ja nunmal
meine hebamme hatte dann frei und eine andere kam.die war sooo unfreundlich. ich liege da und versuch zu pressen und qäul mich und sie sagt nur ''ja tut mir leid,wenn sie so weiter machen,kann ich auch gleich wieder gehen!'' und was macht die alte? die geht einfach aus dem kreissaal und lässt mich da total am heulen mit heftigsten schmerzen zurück!!! mein freund dann nur ''ja schatz,du musst jetzt pressen wie nicole (seine tante) das gesagt hat.'' den spruch konnt ich dann auch nicht gebrauchen und hab ihn angeschrien er soll aus dem kreissaal gehen. hat er dann auch erstmal gemacht brauchte meine ruhe und musste mich ausheulen.
dann kam er irgendwann wieder und die hebamme auch, hatte mich an den tierischen druck gewöhnt und konnt langsam besser damit umgehen und wusst was genau ich machen muss.
und dann etwa 20 minuten später kurz vor einer wehe hob die ärztin dann ihre schere, kurzer schnitt,der aber überhaupt nicht weh tat,sondern eher erleichternd war und mein kleiner schatz war um 17:50 uhr da
und als er mir dann auf die brust gelegt wurde war alles wieder gut
ich hab vorher immer gesagt,dass ich niemals schreien werde so wie die frauen,die man immer im fernsehen sieht,weil das ja total peinlich ist,aber ich glaub ich war selbst kein stückchen besser


fazit: es tat weh,sogar sehr, aber mit der PDA konnt ichs aushalten und nichtmal eine minute später war eh alles wieder vergessen

Mehr lesen

4. September 2007 um 12:50

.....ANGST.....
bei dem bericht kriegt man ja richtig angst vor der geburt.

ich mein, meine mutter hat schon immer gesagt, eine geburt ist nicht so wie ich es mir vorstelle, es ist viiiiiiiiiel schlimmer...

aber ich hab ja noch viel zeit bis zur geburt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest