Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / geburtsbericht von meiner tochter leni sue elly

geburtsbericht von meiner tochter leni sue elly

16. September 2010 um 20:14 Letzte Antwort: 16. September 2010 um 20:30

hallo hier mein bericht...

in der nacht vom 11.09. zum 12.09. habe ich super geschlafen, ohne sodbrennen und das ich ständig auf toilette musste. kurz vor 8 uhr morgens bin ich dann super erholt aufgewacht und zur toilette gegangen wo es dann plopp gemacht hat... voller freude schaute ich nach ob es mein pfropfen war und ja er war es

das freute mich so sehr das ich erstmal wieder ins bett gegangen bin um noch etwas zu schlafen um kräfte zu sammeln falls es in den nächsten stunden losgehen sollte.

so da lag ich ungefähr 10 min im bett und bekam auch schon meine erste wehe.. uhi, dachte ich nur. naja ich war mir nicht ganz sicher ob es ne wehe war und habe ab da an die zeiten mitgeschrieben. 15 min später wieder eine wehe und das ging dann ne stunde so weiter.

um 9 uhr bin ich aufgestanden und habe erstmal frühstück gemacht und dann meinen freund geweckt. als ich ihm sagte er soll aufstehen wegen frühstücken blieb er gelassen liegen, als ich ihm dann sagte das ich seit einer stunde wehen im abstand von 15 min habe, schnellten seine augen auf und null komma nix saß er am frühstückstisch. ich konnte kaum was essen weil ich sehr aufgeregt war und die wehen bereits alle 10 min waren.
mein freund war genauso aufgeregt.

als mein freund gegen mitlerweile 10 uhr das auto tanken gefahren ist, habe ich meine mutter angerufen.. mittem im gespräch sagte sie dann, das meine wehen nicht alle 10 min sind sondern kürzer. ich schaute auf die zeit und sie hatte recht...wehen bereits alle 8 min. sie meinte wir sollen jetzt losfahren ins krankenhaus, da sich die abstände ziemlich schnell verkürzt haben und die fahrt ja auch noch ne halbe stunde dauert.

als mein freund zurück war erzählte ich ihm das wir los sollten... aber da ich plötzlich durchfall bekommen habe verzögerte sich die abfahrt ins krankenhaus. wehen taten schon etwas weh, aber ich konnte sie noch gut veratmen.

kurz nach 12 uhr sind wir endlich im krankenhaus angekommen. leider wurde mir nicht gesagt wie weit mein muttermund bereits auf ist. wehen wurden immer kürzer, ca alle 5 min und die kleine war fest im becken und mumu stark verkürzt. die zeit verging. um 14 uhr habe ich meinen freund zu mc donalds geschickt, hatte tierisch hunger.
die hebamme meinte wenn mein appetit noch da ist, kann es noch sehr lange dauern bis zur geburt.

halb 3 war mein freund zurück und meine wehen wurden immer schmerzhafter. ich stönte bereits laut mit.

um 15 uhr schrie ich nach schmerzmittel weil ich das gefühl hatte ich halte es nicht mehr aus. die hebamme meinte dann zur ärztin das ich sehr wehleidig bin und schmerzen stärker empfinde. weil ich aber schon geschrien habe vor schmerzen und das gefühl hatte zu drücken, fragte die ärztin mich warum ich drücke.. ich sagte ich muss. gut, als die wehe vorbei war, sagte die ärztin sie will nach dem muttermund schauen. ich sagte ich will erst ein schmerzmittel...gott waren das schmerzen. ich war schon klitschnass!!! die ärztin sagte, sie müsse erst nachschauen bevor sie mir ein geeignetes schmerzmittel geben kann. als sie nachschaute und ich sie wieder nach schmerzmittel anflieh, sagte sie---zu spät! mumu komplett offen und sie kann das köpfchen bereits sehen. sie fragte ob ich wissen will welche haarfarbe mein baby hat.. ich sagte ja weil ich so erstaunt war das es jetzt doch so schnell ging.

mein freund wurde beim anblick des blutes und bei meinem geschrei ganz anders und verließ den kreißsaal.
dien presswehen waren der horror, aber ich wollte genau alles richtig machen und atmete wie es mir gesagt wurde. es zerriss mich innerlich, aber nichts geschah. die ärztin und die hebamme hatten dann bei der nächsten wehe mitgeholfen und hatte von meinem bauch her mitgeschoben, bis die kleine dann um genau 16 uhr da war. gott war ich glücklich es endlich geschaft zu haben.
sie wurde mir gleich auf die brust gelegt. es war sooo schön und der schmerz fast vergessen.
leider bin ich in der scheide öffter gerissen und es musste danach noch genäht werden.

leni wurde am 12.09.2010 um 16 uhr geboren. sie wog 2875g und war 50cm groß. der kopfumfang war 32cm.
ich war in der 38+4 ssw.

lg, tina und leni

Mehr lesen

16. September 2010 um 20:30


Herzli9chen Glückwunsch und eine schöne Zeit mit deinem Baby

Liebe Grüße

CkO + Babyboy 18+4

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers