Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / GEBURTSBERICHT VON KATIE LYNN

GEBURTSBERICHT VON KATIE LYNN

28. Dezember 2010 um 2:31

Da wir ja nun Nachtschwärmer sind hab ich mal schnell den Geburtsbericht geschrieben

Viel Spaß beim lesen und dann gute Nacht

Geburtsbericht von Katie Lynn

Am 22.12.2010 war ich bereits 6 Tage über dem errechneten Termin und hatte an diesem Tag früh um 9 Uhr einen Termin im Krankenhaus zur Kontrolle. Alles noch sehr unreif. Gmh seht noch und Mumu 1-2 Finger durchlässig. Also nicht gerade sehr dolle. Die Ärztin hat dann den Mumu ein bissl bei der Untersuchung geweitet. Haben danach besprochen das wir entweder noch bis zum 27.12. warten könnten oder wir noch an dem Tag einleiten wollen. Wir haben uns dann für den 22.12. entschieden, denn ich wollte mich nicht über Weihnachten rumquälen mit meinen Schmerzen usw. Ich bin dann nochmal nach Hause und hab auf meinen Mann gewartet und da merkte ich schon das die Weitung des Mumu was gebracht hatte, in meinem Rücken hat es gezogen wie wild und die Wehen merkte ich nun auch schon deutlicher. 13 Uhr waren wir dann im Krankenhaus, da wurde erstmal Ctg gemacht, leichte Wehen zu erkennen. Halb 2 wurde dann die Tablette gelegt. Ich durfte 2 Stunden nicht aufstehen. Haben dann im Zimmer uns die Zeit mit TV schaun verkürzt. Nach ca. ner halben Stunde merkte ich das die Tablette wirkt und die Wehen nun in regelmäßigen Abständen kommen, noch aushaltbar aber schon gut zu spüren. Halb 4 sollte ich dann wieder zum Ctg kommen, Wehen waren da alle 5 Min. danach wieder auf Station. Hab mich dann wieder ins Bett gelegt, die Ärztin meinte wir sollen spätestens 20 Uhr wieder zum Ctg erscheinen, außer es tut sich vorher was, das entweder die Blase springt oder die Wehen stärker werden und ich sie veratmen muss. Ab 17 Uhr kamen die Wehen dann schon alle 4 Min. und ich musste nun schon gut veratmen. Das hab ich dann eine Stunde gemacht aber ab 18 Uhr waren die Wehen dann so schlimm das wir wieder rüber sind zum Ctg schreiben. Ich durfte dann schon in den Kreißsaal. Da meine Maus laut der Ärztin noch nicht richtig im Becken war (Frauenärztin meinte zwar sie sein tief unten im Becken haha von wegen) merkte ich wie sie sich versucht da durch zu quetschen. Ich hatte immer nach den richtigen Wehen nochmal wie wehen nur das es der Kopf von meiner Maus war der halt durchs Becken wollte und somit konnte ich kaum Kraft tanken und war ziemlich schnell am Ende. 19 Uhr war der Mumu gerade mal 3 cm offen. Ich war ziemlich enttäuscht und dachte es würde ja noch ewig dauern. Halb 8 sollte ich dann nochmal zur Ärztin. Sie meinte sie wöllte mich nochmal auf Station schicken damit ich schlafen könnte. Ich schaute sie nur an HALLO ICH HABE SCHMERZEN wie soll ich denn da noch zum schlafen kommen. Sie meinte nur, ja ok. Dann machen wir jetzt die Blase auf, damit das Köpfchen ins Becken rutschen kann. Super Idee, Frau Doktor, dachte ich nur. Beim Ultraschall hat man ja schon immer gesagt das ich sehr viel Fruchtwasser habe. Als sie mir dann die Blase öffnete, gabs erstmal ne Dusche für die Ärztin und es war bestimmt ne halbe Badewannne. Mein Mann hat ni schlecht gestaunt was da alles raus kam. Halb 9 hab ich dann noch nen Einlauf bekommen, der das ganze noch bestärken soll und es voran geht. Boahhh hatte ich scheiß Schmerzen, ich wusste schon gar nicht mehr wie ich die Wehen veratmen sollte und ich fragte immer und immer wieder nach nem Schmerzmittel. Aber so richtig kam die Hebamme ni in Gange. Halb 10 war der Mumu dann 6 cm offen, ich bekam dann noch ein Zäpfchen gegen die Schmerzen. So langsam bekam ich das Gefühl das ich groß müsste und ich immer drücken müsste, leider durfte ich das nicht. Aber die Ärztin gab mir nen klitze kleinen Hoffnungsschimmer und meinte heute wird ihre Maus noch kommen jaaaaaaa dachte ich nur. Heute ist ja nur noch 2 Stunden. Also hatte ich ein Ziel. Hal 11 hatte ich dann so extremen Pressdrang das ich immer schon leicht mit drücken musste. Die Hebamme meinte ich solle hecheln und nur kurz drücken. Leichter gesagt als getan. Aber ich gab mein Bestes. So gegen dreiviertel Elf kamen dann noch eine andere Ärztin mit in den Kreißsaal. Sie fingen an zu flüstern. Ich merkte schon das irgendwas nicht stimmen kann, sie versuchten immer wieder nach den Herztönen von meiner kleinen. Sie wurden dann etwas hektisch und haben meiner Maus irgendwas am Kopf angeschlossen damit sie sicher gehen konnten das es ihr gut geht. Ich sollte dann die Bein in die Schalen rein machen und kräftig mitpressen. Endlich kam der Teil worauf ich mich so gefreut habe, pressen ist so eine Erlösung. Nur merkte ich das es wahrscheinlich ein kleiner Dickkopf werden würde. So richtig wollte der Kopf nicht durch. Die eine Ärztin meinte nur, sie müsse mir jetzt helfen indem sie sich auf meinen Bauch legt und mit drückt. Immer macht habe ich mir nur gedacht, hauptsache das Kind kommt da raus. Und dann war es auch soweit 23.05 Uhr sagte die Ärztin schaun sie mal und ich sah wie Katie aus mir raus kam. Sie war sehr blau und ich konnte nur noch weinen vor Erleichterung und natürlich vor Glück. Ich umarmte meinen Mann und wir mussten beide weinen. Und dann kam er auch schon der erste Schrei. Mein Mann schnitt die Nabelschnur durch und dann bekam ich sie auf den Bauch gelegt und zur Begrüßung haben wir Mama erstmal auf den Bauch gekackt. Aber das war mir so egal. Ich war einfach nur glücklich das ich es ohne PDA und ohne gerissen zu sein geschafft habe.

Und das sind die Daten von unserer Schnegge:

Katie Lynn, geboren am 22.12.2010 um 23.05 Uhr
Gewicht: 3.630 g
Größe: 48 cm
Kopfumfang: 36 cm

Wir haben uns so sehr entweder den 19.12. oder den 22.12. gewünscht und es ist wahr geworden DANKE KATIE Wir lieben Dich.

LG Anika mit Katie, schon 5 Tage alt

Mehr lesen

28. Dezember 2010 um 11:59


Gratuliere ganz herzlich zur Prinzessin!

Toller Bericht - Schmerzhaft aber echt toll dass du alles ohne PDA und vor allem ohne "Verletzungen" überstanden hast

Ich wünsch euch alles Gute!!!

Liebe Grüße Silber mit Rockerwukelbabyboy inside 28+6

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2010 um 19:01


Herzlichen Glückwunsch und alles alles alles gute....
hach,bin ich grad gerührt



lg bahar + adem 35 w

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen