Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Geburtsbericht von EMMA

16. Februar 2010 um 23:48 Letzte Antwort: 16. März 2010 um 19:31

Emma kam leider auch früher als sie sollte, ganze 4 wochen nur das sie nicht solche probleme mit der anpassung hatte wie emy.

Ich bin mittwoch den 13.1.10 noch wie verrückt durch die wohnung gewirbelt, hab noch emy ihr mittagessen gemacht und als ich dann nach dem essen aufgestanden bin hatte ich einen nassen fleck auf dem stuhlkissen. da ich ja sowieso zu wenig fruchtwasser hatte und sie auch für die 36. ssw zu klein war dachte ich mir ich fahre lieber mal ins kh. Dort sagte man mir dann das man nicht feststellen könne ob oder ob nicht die blase gesprungen war, hat man mich mit verdacht auf hohen blasensprung da behalten.
nachdem 12 stunden nichts passierte, wurde eingeleitet mit tabletten.den ersten tag tat sich nichts, über nacht dann leichte wehen und morgens alles wieder weg.
Am zweiten tag dann auch wieder nichts und ich hab schon gedacht nun kommt es doch zum kaiserschnitt den ich nie wollte. Nachdem mir eine superliebe hebamme dann ein entspannungsbad einlaufen ließ ging es zum glück doch endlich los. Das baden so eine wirkung auf wehen haben kann hätte ich nie gdacht.
Michi hat sich auch gleich auf den weg gemacht und um halb 11 war er dann auch endlich da und ich schon mitten drinn.
Wie schnell man doc die schmerzen vergisst, ich hab dann erstmal nach einem schmerzmittel verlangt weil ich echt nicht mehr konnte und um 12 hab ich dann ein uskelentspannugstropf bekommen, *wow* nur fliegen ist schöner. leider wurden stunde für stunde die wehen schwächer so das man mir ca. um halb 3 wieder einen wehentropf dran gemacht hat damit die geburt weitergeht. um 4 uhr sagte dann die hebi das ich nochmal zum wc gehen solle und danach würde sie mir die blase öffnen.
Zurück im kreissaal öffnete sie die fruchtblase und da war auch alles vorbei, es fing so stark an zu drücken das ich nur noch nach der pda verlangt habe. meine hebamme sagte nur das es etwas duern würde bis die anestesisten aus dem haupthaus kommen und das eventuell alles vorbei ist bis ein arzt da ist. Da war mein Mumu schon bei 10 cm und ich hab auch gleich nach der blasenöffnung die erste presswehe gehabt. die hebamme ging kurz raus und kam mit einem paket wieder rein was mir schon komisch vorkam weil bei der ersten geburt kam das paket(mit handschuhen und unterlage usw...) kurz vor ende zum einsatz. sie hatte nicht einmal den zweiten handschuh anbekommen da hatte ich die dritte presswehe und emma rutschte ihr mit einer wucht entgegen so das sie selber über diesen sachnellen verlauf staunte.
Als sie dann auf meiner brust lag war ich echt erleichtert das alles gut gegangen war und diesmal nicht die intensivstation wie bei emy dazu kam.

So kam Emma also um 4.22 Uhr - 2900g - 48cm auf die welt.

Emily freut sich von tag zu tag mehr übr ihre schwester, eifersucht wr zwar kurz da aber die freude war dann doch größer
.

Jetzt hat sich so langsam alles eingespielt bis auf die nächte wo ich momentan stündlich am stillen bin *gääähhhhn*
aber das wird schon.

LG

Steffi+Emma 31 Tage Jung

Mehr lesen

17. Februar 2010 um 6:34


herzlichen glückwunsch (nachträglich)

Gefällt mir

16. März 2010 um 19:31

dankeschööön

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers