Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / geburtsbericht -Tom Collin ...SORRY lang!!!

geburtsbericht -Tom Collin ...SORRY lang!!!

20. Mai 2009 um 22:30

am mittwoch - 13.mai, ich hatte noch 4 tage bis zum ET, wa eigentlich alles wie sonst auch, keinerlei anzeichen von wehen
und der schleimpropf wa auch noch nich ab gegangen...
hatte mich schon damit abgefunden, dass ich auf jedenfall übertragen werde und sogar am dienstag - 12.mai noch bei meiner frauenärztin ausgeweint, dass ich nich mehr mag und das es endlich los gehen soll, weil ich ma wieder probleme mit verstopfung und meinem rücken hatte...
sie meinte nur, ich soll mich in geduld üben, denn raus muss der kleene ja sowieso irgendwie..
ich mir also gegen die verstopfung noch pflaumensaft geholt und davon hab ich dienstag und mittwoche ein glas getrunken...
hätt mir ma einer sagen sollen,dass sowas wehenfördernt sein kann oder ist...

naja, weiter im text...

mittwoch abend gegen 22:30uhr wa ich pipi machen und was seh ich da, n leicht rosa ausfluss, ich also erst ma fix ins forum geschrieben und gefragt, ob jetz evtl mein schleimpropfen abgehen könnte...
nach 2-3 pipi gängen später wa alles unverändert, immer noch leicht rosa, aber ein leichtes ziehen im rücken kam dazu...
dachte mir dann, dass es nur wehen sein können, weil dieses ziehen kam, blieb n moment und wa wieder weg...
hab mir dann immer schön die zeiten auf geschrieben, um so die abstände genauer zu verfolgen...
die abstände waren zu groß und die wehen zu leicht, also hab ich zu schatz gesagt, er kann sich hin legen, weil er um 04:00 uhr aufstehen musste..
hab ihm dann noch arbeitsbrote gemacht und mich dann auf die couch gelegt zum schlafen, aber dazu kam ich gar nich...
die wehen wurden langsam mehr und manche musste ich schon gut veratmen..

um 02:00 uhr hab ich dann im kraissaal angerufen und gefragt ob ich los fahren soll, sie meinte wenn ich s nich mehr aushalte, soll ich kommen...
aber bis um 03:00 uhr hab ich noch abgewartet, damit hasi wenigstens n bißchen schlafen konnte...
hab für ihn dann noch ne kanne kaffee fertig gemacht, falls wir doch länger im krankenhaus bleiben sollten...

kurz nach 04:00 uhr sind wir dann erst ma noch zu bekannten ran gefahren, um unseren hund ab zu geben, damit er nich so lang allein is und denn sind wir gemütlich ins krankenhaus, wo wir dann gegen 05.00 uhr waren...
erst ma wurde CTG geschrieben,schöne wehen waren drauf und dann wurde der Muttermund untersucht, 1 cm wa er erst auf und die wehen kamen zwischen 3 und 8 minuten, also noch relativ unterschiedlich...
aber die ärztin versicherte mir, dass ich definitiv nich mehr ohne baby nach hause gehe... juhu...

naja, nun blieb alles unverändert...
eigentlich wollte ich schatzi nochma nachhaus schicken, damit er duschen kann und sich evtl noch 1-2 stunden aufs ohr haut, aber dann wurde ich nochma untersucht und der muttermund wa um 09:00 uhr dann 3-4cm auf...
wurde also nix mehr mit nachhaus fahren...
die ärztin meinte nur - ab in n kraissaal und ich so wie jetz??!!

von den schmerzen her wa es relativ okay, hätte nich gedacht, dass es schon in kraissaal geht...
wir also los und im kraissaal wurde ich erstma mit einem schmunzeln und einigen lachern begrüß
grund dafür - meine räselzeitung die ich dabei hatte...
und ich muss sagen, bis um 10:00 uhr hab ich auch noch gerätselt,wenn grad keine wehe wa...
ich weiss, ich bin doof...lach...

naja und um kurz nach 10:00 hab ich dann n einlaufbekommen...
ich sag nur ätzend, wenn man auf m wc sitz, sich entleert und dazu starke wehen bekommt und dazu kam noch, dass der kleene, immer wenn ich ne wehe bekam,
mich ziemlich stark getreten hatte - warum? wieso? - später!!...
und danach wurde die fruchtblase geöffnet...

um 10:30 hab ich gesagt, ich möcht was gegen die schmerzen und ich hab so n cocktail gespritzt bekommen, der naja nich wirklich was gegen meine schmerzen gemacht hatte,
mir wurde davon nur irgendwie ganz besoffen, also vom gefühl her...

naja und ab hier an hab ich nur noch einzelne erinnerungen, ich hatte die ganze zeit meine augen zu,weil mir ja so schummerig wa,von dem zeug...
irgendwann hatte sich ne hebamme dann mit auf meinen bauch gedrück und ich hab immer nur gesagt und kann und mag nich mehr...
dann wollten sie vom kopf des zwerges blut ab nehmen, um zu schauen, wie die sauerstoff versorgung is, aber er lag mit dem köpfchen noch einfach zu weit oben, sie sind nich ran gekommen..
irgendwann wa denn schon das köpfchen zu sehen und ich weiß nur das die hebamme meine hand genommen hatte und damit das köpfchen gestreichelt hat...
ich sollte noch 2-3 ma richtig drücken und dann wa er da...

Tom Collin,
geboren am 14.mai. um 13.56 - länge 49cm,gewicht 3100 gramm und kopfumfang 34cm !!!

es gab auch leider n paa komplikationen, wovon ich aber erst 1 tag später von meinem freund erfuhr, durch das schmerzmittel fehlen mir richtig viele erinnerungen - leider -

naja, also, dass mir die wehen so dolle weh taten und der kleene immer während ner wehe getreten hatte lag daran, dass mein zwerg die nabelschnur 3 mal um den hals hatte und extrem ungünstig lag...
die ärzte haben das aber wohl nich gesehen...
ich kann also froh sein, dass die geburt nich länger gedauert hat, was auch eine ärztin im nachhinein sagte...
denn sonst währe mein zwerg nich mehr...

mein schatz meinte nur, dass er hammer blau wa und er hatte totale angst und panik um dem kleenen..
aber nach n paa sekunden, die wohl gefühlte minuten waren,hatte er gegurgelt und dann kam auch schon der laute schrei...
und ab dem ersten schrei an hab ich auch wieder volle erinnerung...

gerissen bin ich nur leicht an den schamlippen,was mit n paa stichen wieder schick gemacht wurde...

es wa eigentlich ne schnelle schöne geburt bis auf einige sachen eben...


mein freund is so tapfer gewesen, er wa die ganze zeit bei mir, als die ärztin meinte, sie könne schon dunkle haare sehen, ab da an hat er nur noch geweint...
dann wa das köpfchen draußen und er musste einfach hin sehen und hat somit also auch gesehen, wie unser baby geboren wurde...
ja, die nabelschnur hat er auch durch geschnitten...
und das alles ohne um zu kippen oder sonst was, denn er kann eigentlich kein blut sehen und er hatte vorher schon immer angst, dass er um kippt...
aber hat er echt super gemacht alles...

ich bin so stolz auf meine zwei kämpfer und ich liebe sie über alles...

sorry das der bericht so lang geworden is, aber es gibt nun ma viel zu erzählen...

lieben gruß perle mit ihrem kleenen Tommy, der nun schon 6 tage jung is...

Mehr lesen

20. Mai 2009 um 22:43


Herzlichen Glückwunsch!!!
dieses Schmerzmittel ist echt ein Teufelszeug!! Das hab ich auch bekommen und mir fehlt leider der letzte und spannenste Teil der Geburt (fast) komplett.

Alles Liebe und Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2009 um 13:22

Tom Collin
ein wunderschöner Namen...hätte von mir sein können

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für eure Familie

LG ela 26+2 SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2009 um 13:32
In Antwort auf tammi_12316931


Herzlichen Glückwunsch!!!
dieses Schmerzmittel ist echt ein Teufelszeug!! Das hab ich auch bekommen und mir fehlt leider der letzte und spannenste Teil der Geburt (fast) komplett.

Alles Liebe und Gute!


Herzlichen Glückwunsch zur Geburt!

Ich liebe Geburtsberichte Klingt ja wirklich übel dieses Schmerzmittel, echt blöd dass man da nicht mehr so viel mitbekommt

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2009 um 10:42

...
ich schieb nochma hoch für die hibbel-mamis...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook