Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geburtsbericht meines Sohnes Lennox Ben

Geburtsbericht meines Sohnes Lennox Ben

22. Januar 2011 um 14:19

Hallo,
wollte meinen Bericht noch zum Besten geben.

Also bin ja nachdem ich 10 Tage übern ET war ins KH überwiesen worden. Die haben da aber auch erst mal nicht viel gemacht, außer CTG und US. War alles in Ordnung und dem Baby und mir ging es gut. Der Arzt wollte noch ein wenig warten und eventuell am nächsten Tag mit der Einleitung beginnen. Da ja meine anderen beiden Mädels auch mit Einleitung auf dem Weg gebracht wurden, meinte der Arzt schon dass ich wohl sowas wie eine Wehenschwäche hätte...
Also blieb ich über Nacht und hoffte am nächsten Tag würde es endlich los gehen.
Nächster Tag wieder CTG alles unverändert. Zwischendurch mal ein paar Wehen drauf, aber nix weltbewegendes.
Haben uns dann erst mal für den Wehencocktail entschieden, denn ich wollte nicht schon wieder am Tropf hängen.

Der brachte aber auch nix, außer einer kompletten Entleerung auf der Toilette....Nächster Tag (mittlerweile schon 12 Tage übern ET), um 07:00 Uhr frühs CTG alles o.B...um 09:00 Uhr habe ich dann dieses wehenauslösende Gel am Muttermund bekommen. Merkte danach immer noch nicht viel...es wurde dann laufend wieder CTG geschrieben und ich dachte schon ich müsste noch länger auf mein Kind warten....aber gegen 14.00 wurden die wehen etwas mehr und ich dachte mir schon: naja das hatten wir auch schon und danach war es ja auch wieder weg...bin dann mit meinem Mann noch spazieren gegangen um die Wehen noch zu verstärken und gegen 15.00 Uhr waren wir wieder im Kreissaal und als ich am CTG lag wurden die Wehen immer stärker und ich hab den Druck nach unten schon gespürt.
Noch eine Stunde später sprang meine Fruchtblase mit einem lauten Knall und ich hab mich voll erschrocken. Der kleine rutschte dadurch noch weiter nach unten und ich bekam allmählich Presswehen.
Schließlich kam der Arzt und meinte ich solle nicht mit pressen, weil das Kind sonst viel zu schnell kommen würde. Das wäre nicht gut gewesen. Aber so einfach war das gar nicht wenn man so einen starken Druck nach unten spürt und das Pressen konnte ich mir nur schwer verkneifen mit Hecheln... Der Arzt schaute nach meinen Mumu der war bereits 8-9cm offen und nach der nächsten Wehe 10cm. Der Kopf war echt schmerzhaft. Hab gepresst und gepresst (jetzt durfte ich) und mir kam es ewig vor bis er raus kam. Hab geschrien wie blöd vor Schmerzen. Der Arzt drückte auf mein Bauch und die Hebi versucht den Kopf heraus zu ziehen. Habs dann geschafft und die Hebamme versuchte mit der nächsten Wehe die Schultern heraus zubekommen. Als er dann endlich um 17:02 Uhr draußen war, schaute die Kinderärztin gleich nach ihm. Er war noch ganz blau, weil die Geburt viel zu schnell ging, aber es ging ihm trotz allem gut.
Hab ihn dann auf die Brust bekommen und wir alle waren happy. Bin nicht gerissen, nicht geschnitten wurden. Und wir alle sind wohlauf

Hier die Daten noch:

53 cm
3630g
KU: 36 cm

LG Stephie mit Lennox (6 Tage alt)

Mehr lesen

22. Januar 2011 um 14:25

Herzlichen Glückwunsch
zur Geburt. Ich werde Morgen eingeleitet bin dann auch ET +10,ist auch meine zweite EL,mein erster Sohn war genauso. Habe ziemliche Angst. Wünschr dir noch alles gute mit deinen kleinen Baby und Familie.

Gefällt mir

22. Januar 2011 um 14:35

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt
und eine schöne kennenlern zeit mit dein baby

Gefällt mir

22. Januar 2011 um 14:49


Herzlichen Glückwunsch zum kleinen Stammhalter.

Mensch,da ist er ja förmlich "rausgefallen"
Übrigens: je schneller die Geburt, desto mehr auaweh Mein Sohn kam innerhalb von 19 Minuten! Kann deine Schmerzen absolut nachvollziehen!

Aber ging ja alles gut. Lernt euch schön kennen und alles Gute für euch!

LG Nina

Gefällt mir

22. Januar 2011 um 19:10


neidisch bin ich

freu mich so für dich

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen