Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geburtsbericht meines 3. Kindes

Geburtsbericht meines 3. Kindes

6. Dezember 2011 um 8:36

Ich dachte mir, da mir während meiner Schwangerschaft die Geburtsberichte hier gut geholfen haben, schreib ich selbst einen. Um eins vorweg zu sagen, es war meine 3. Geburt aber ich hatte eine Heidenangst davor
Alles begann am 2.7.2011 vormittags. Mein Grosser wollte an diesem Tag in seine Schule zum Sommerfest, war sich aber nicht sicher, ob er wirklich fahren soll. Denn ich sagte schon Tage vorher, dass ich nicht mitkomme, weil ich ja schon unbeweglich bin und es war auch der errechnete Termin. Aber ich schickte ihn hin, weil er sich doch schon das halbe Jahr drauf gefreut hat. Da meine Tochter Geburtstag hatte, war ich dabei alles vorzubereiten dafür. Mein Mann wollte Mittagessen kochen und fragte mich, was ich denn möchte. Ich sagte ihm, nichts weil ich mich irgendwie nicht so gut fühle (naja klar errechneter Geburtstermin und fast 20 kg mehr auf der Waage ). Gut, der Geburtstag wurde gefeiert, aber mir war kotzübel, also schickte ich meine Tochter mit ihren Freunden raus zum spielen (wohnen alle hier in der Strasse). Abends so um 19.30 machte ich mir einen Kaffee um das Unwohlsein weg zu bekommen. Also saßen mein Mann und ich in der Küche und tranken Kaffee, bis mir um kurz vor 20.00 die Tasse fast aus der Hand fiel. Ich schaute ihn an und sagte, Schatz stell die Tasche zur Wohnungstür, ich hab Wehen. Plötzlich wurde er etwas nervös, war ja sein erstes eigenes Kind . Nach 8 Minuten kam die zweite Wehe, die dritte nach 7 Minuten und dann schon nach 5 Minuten. Von da an war es kaum noch auszuhalten. Wehen im Wechsel, mal 3 mal 5 Minuten Abstand. Also rief ich in der Schule an, es sollte doch bitte jemand meinen Sohn heimfahren (war schon vorher so abgesprochen). Danach rief ich meine Tochter auf dem Handy an und innerhalb von ner viertel Stunde waren beide zu Hause. Also nch schnell Taxi anrufen und um 21.30 waren wir in der Klinik. Die Untersuchung ergab eine MM Öffnung von 8 cm . Also ab in den Kreissaal und dort wurde es echt heftig. Es war eine sehr junge Hebamme da die meinte, ich sollte mich doch immer mal wieder in eine andere Position bringen. Nur waren meine Wehen so stark und schmerzhaft, dass wenn ich anfing mich zu drehen oder zu bewegen schon die nächste im Anmarsch war. Aber zum Glück war Schichtwechsel und zu mir kam die wahrscheinlich einfühlsamste Hebamme der Klinik. Sie gab mir Tipps, die ich vorher noch nicht kannte, damit der Kleine endlich mal richtig in den Geburtskanal rutscht. Mann, die zeit verging einfach nicht bei den Höllenschmerzen. ENDLICH um ca 22.30 gingen die Presswehen los und um 22.57 erblickte mein drittes Kind das Licht der Welt. Putzmunter, super gesund, 3780g schwer und 54 cm gross. Und er war so hübsch
Da unsere Kinder vorm Kreissaal warteten (sie wollten unbedingt mit zur Geburt ihres Bruders und mit 12 und 11 Jahren können sie das ab )fragte ich die Hebamme, ob sie denn nach dem Nähen (bissl eingerissen) rein dürften. Ich sag euch, meine Tochter motzte die gesamte SS, dass der Kleine niemals an ihrem Geburtstag kommen darf, aber in dem Moment als sie ihn das erste mal sah freute sie sich am meisten über dieses "Geburtstagsgeschenk" .
Wie gesagt, es war meine dritte Geburt, die schnellste, aber auch die schmerzhafteste. Aber ich bin wahnsinnig froh, dass alles so komplikationsfrei abgelaufen ist

Mehr lesen

7. Dezember 2011 um 19:38

Wie schön!
Ich hatte leider nach 13 Stunden in den Presswehen einen Kaiserschnitt. Ich beneide jede Frau so unglaublich, die eine spontane Geburt erlebene darf.
Freu mich für diech/euch. Und dass deine Kinder jetzt am Selben Tag Geburtstag haben ist ja lustig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2011 um 21:05
In Antwort auf dilwen_11891603

Wie schön!
Ich hatte leider nach 13 Stunden in den Presswehen einen Kaiserschnitt. Ich beneide jede Frau so unglaublich, die eine spontane Geburt erlebene darf.
Freu mich für diech/euch. Und dass deine Kinder jetzt am Selben Tag Geburtstag haben ist ja lustig!

Oh
Du arme. Wo es doch nichts schöneres als ne natürliche Geburt gibt. Hatte die ganze SS Angst vorm KS. Aber vielleicht klappts ja bei dir beim nächsten mal?
Ja, finde das total schön. War ja auch der ausgerechnete Termin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2011 um 21:08
In Antwort auf marisa_12875894

Oh
Du arme. Wo es doch nichts schöneres als ne natürliche Geburt gibt. Hatte die ganze SS Angst vorm KS. Aber vielleicht klappts ja bei dir beim nächsten mal?
Ja, finde das total schön. War ja auch der ausgerechnete Termin

Ja
Ich bin auch ganz unglücklich drüber. Hatte leider ne schlechte Hebamme und nen kleinen Sternengucker. Eigentlich kommen die normal, aber die Hebamme muss halt einiges drauf haben. Beim nächsten Kind geh ich auf jeden Fall ins Geburtshaus. Da hab ich glaub ich bessere Karten. In vielen KH machen die dir gleich wieder einen KS bei kleinen Problemen, wenn du eine Frau mit Zustand nach KS bist. Dabei gibt es nur sehr selten Probleme mit der Narbe.
Ich habe ein Ziel und ich denke, ich kann es auch erreichen. Da muss nur noch mein Mann mitspielen. Der will nach dem KS kein KInd mehr. Sowas will der nicht noch einmal erleben. So hab ich am Anfang auch gedacht. Doch mitlerweile denk ich positiver.Es gibt ja doch so einige Frauen bei denen es dann beim 2 Mal klappt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2011 um 15:35

herzlichen glückwunsch
... zum neuen familienzuwachs

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2011 um 23:08

Annabelle
Meine dritte war auch ein sternguckerchen. Und inerhalb von 2 Stunden, 30 minuten davon im kh war sie da. Alles lief problemlos.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2011 um 10:31
In Antwort auf wynne_12488640

Annabelle
Meine dritte war auch ein sternguckerchen. Und inerhalb von 2 Stunden, 30 minuten davon im kh war sie da. Alles lief problemlos.

Wie gesagt
Ich hatte leider ne schlechte Hebamme.
Ich weiß, dass ich es hätte schaffen können!
Aber danke dafür. Ich hab ja wohl ne erhöhte Gefahr, dass das nächste Kind auch wieder einer wird. Vielleicht hab ich ja dann doch ne echte Chance, wenns bei dir so problemlos ging.
Mehrgebärene haben aber wohl mit Sternenguckern auch weniger Probleme als Erstgebärende.
Weil ich vor dem KS vollständig war, bin ich beim nächsten mal dann auch keine richtige Erstgebärende mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2011 um 11:34

Wehen
Kannst jemand beschreiben was genau das für schmerzen sind?

wenn ich sowas immer im tv sehen denke ich nur ohoh bloß kein kind.

gibts nicht so ne schmerzspritze wenn man das möchte?

an alle mütter die schon das durch gemacht haben, meinen respekt habt ihr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club