Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geburtsbericht meiner Zuckermaus

Geburtsbericht meiner Zuckermaus

18. November 2012 um 20:39 Letzte Antwort: 18. November 2012 um 22:45

Hey!
Also jetzt wollt ich auch mal endlich mein Geburtsbericht mit euch teilen, da es für mich persönlich doch eine schöne Geburt war!

Ich hatte eigentlich eine schöne Schwangerschaft gehabt. Keine Probleme (nur mit dem Gewicht -25kg zugenommen!!! Startgewicht war bei 60kg )
Naja, aber mein weiß wofür man es ansetzt,- für baby immer gerne,oder?! ( Und jetzt sind ja auch schon 16 wieder weg)

Mein Gefühl sagte mir von Anfang an, dass die kleine gebeten werden muss, in Mama's und Papa's Arme zu kommen. Jaaa, und dann kam der ET und nichts tat sich, keine Wehen und MuMu nur 2 cm auf. So heißt also jetzt alle 2 Tage zum Arzt. Das nervte so. Aber nur weil wir immer min. 2 Std. CTG schreiben mussten, weil Mausi einfach nicht wach zu kriegen war. Ich war schon genervt.

Countdown lief also, 10 Tage hatte sie noch gehabt um sich noch zu entscheiden. Aber alles kam ein bisschen anders. Ich merkte irgendwie etwas läuft da unten,-aber es war klar und durchsichtig. Ich war verunsichert, da ich schon seit ner Woche Schleim verliere. War aber zu dem Zeitpunkt kein FW! Dann beim FA (4 Tage vor Einleitungs-Termin), Herztöne schlecht, wenig Fruchtwasser,ehm da war doch was?!-Sch***e. Ok, ab ins KH. Mann schon am durch drehen. Im KH kam raus, dass es doch FW gewesen sein musste. Also wurde ich sofort Eingeleitet, da man nicht wusste, wie lange FW lief. Mein Mann war schon richtig sauer auf den Gyn.-Arzt.

Ok. 12:3 Uhr Wehentropf. Alles bis jetzt chillig. Wir bestellten uns ins Kreisaal noch Currywurst und Pommes. Schön auch noch Fotos geschossen und scherze gemacht. 16:30 Uhr- Hebamme kommt zum gucken. Wehen schön zu sehen. Sie fragte mich ob ich schmerzen habe. Ich so "nö, ich spüre rein gar nichts". Sie verzog das Gesicht und guckte mich komisch an. "Echt nichts?",-" Nö". Okey?!
Hmmhh, ich dachte auch: "Muss es nicht langsam mal losgehen?" Hab mich schon damit ab gefunden, dass am nächsten Tag weiter gehen wird.

Und dann plötzlich um 17:30 Uhr, wie aus nem Schuss Wehen. . Joa, taten weh. Gut. Es geht doch los. Jipi! Ich weiß ich hatte 3-4 Wehen, wo ich plötzlich nen Druck nach Hinten spürte. Bis jetzt hatte ich still die Wehen veratmet. Aber dann schrie ich ich zu meinen Mann, er solle die Hebamme rufen, ich hab nen Druck! Sie kam ganz gechillt rein. Meinte es kann noch dauern. Pah, von wegen.-Mausi hatte es auf einmal doch ganz schön eilig. Mumu 9 cm auf. "Ohhh, es geht doch los". Ach, ne! Dann ging alles schnell. Sie pickste mir noch Nadeln in den Po, die komischer weise weh taten. Ich kam völlig durch einander mit dem Atmen. Es tat schweine weh! Irgendwie hab ich mich doch gefangen und zum Bauch hin gepresst und nach 3 Wehen war Mausi da. Ich muss sagen, die Vor/Übergangs-Wehen waren für mich das schlimmste. Selbst die Presswehen taten (für mich) überhaupt nicht weh. Für ne PDA wars auch zu spät gewesen. Ich hatte auch keinerlei andere Schmerzmittel bekommen. Leider bin ich gerissen und musste genäht werden. Aber alles bestens- hatte keine Probleme mit den Wunden. Die Krankenschwestern und Hebammen wunderten sich schon über mich, dass ich so schmerz unempfindlich bin oder gut verkrafte.

Ich frag mich echt wie Frauen es aushalten, den ganzen Tag oder länger in den Wehen liegen. Horror. Ich bin froh, dass es doch nur 1 1/2 Std. Std. waren.

Naja, typisch wie in den Filmen, musste die Hand von meinem Mann her halten,- der Arme. Natürlich hab ich allen anderen Schwangeren Angst gemacht und das ganze KH voll geschrien -Sorry, dafür!

Unsere kleine Maus Alexandra ist am 23.10.12 um 19:02 Uhr mit, KU 35 cm, 3500 g und 50 cm geboren. Sie ist goldig!!! Schläft zwar nicht viel, aber dafür lieb. Schreit so nicht. Ach, wir lieben sie über alles. Aber es ist am Anfang echt schwer, jetzt, nach über 3 Wochen, kommt so langsam erst der Alltag.

Oh man, ist wirklich lang geworden. Aber Danke fürs lesen und das ich so mein Geburtsbericht teilen konnte.
Die Geburt war ein Traum! Für ne erste Geburt-super. Kann gerne so weitergehen beim nächsten.

***glg Jana***




Mehr lesen

18. November 2012 um 21:02


Na das nenn ich mal eine Traumgeburt

Gefällt mir
18. November 2012 um 22:45

Glückwunsch
Jaaa die hand von meinem musste auch herhalten bei der entscheidenden wehe bevor ich pressen durfte hab ich ihn gebissen hshahaha

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers