Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Geburtsbericht meiner Prinzessin

5. Oktober 2012 um 15:51 Letzte Antwort: 11. Oktober 2012 um 22:16

Sie liegt neben mir und schläft friedlich..heute ist sie 17 Tage alt und ich komme endlich dazu, meinen Geburtsbericht zu schreiben. Habe andere immer so gern gelesen.

Mein ET war der 07.09.12...
Eigentlich hatte ich eine schöne, unbeschwerte Schwangerschaft. Hier und da ein paar Zipperlein, aber wenn ich höre, wie es anderen Frauen ergeht, sind meine Kleinigkeiten nicht der Rede wert. Ich hatte ab der 28. Woche Vormilch, so viel, dass ich schon nicht mehr ohne BH und Stilleinlagen leben bzw schlafen konnte. In dieser Woche setzten auch die Übungswehen ein, regelmäßig wurde mein Bauch sehr hart, das tat nicht weh, war aber irre lustig, da ich da noch sehr schlank war und man bei einer Wehe genau gesehen hat, wo und wie was vom Baby lag Ab der 34.Woche wurde es dann ernst, ich hatte Schmerzen bei den Kontraktionen, totale Unterleibskrämpfe, ein brutales Stechen an meiner Schnecke, Symphysenschmerzen, ach, ich konnte nachts nicht mal mehr aufstehen wenn ich pipi musste. Bin dann zum Arzt und der meinte ui, GMH verkürzt sich, das wären wohl schon richtige Wehen und siehe da, sogar eine tolle Sinuskurve gabs auf dem CTG. Wurde allerdings mit Magnesium wieder heim geschickt und sollte in einer Woche wieder kommen. Da war dann allerdings nur der Vertretungsarzt da, da meine Ärztin Urlaub hatte. Sinnlos?! Ich hatte übelste Schmerzen, er guckte kurz über US, kontrollierte sonst nix, und schickte mich mit dem Satz "ach sie brauchen eh kein Termin mehr, ihr Kind kommt bald" wieder heim. HÄ? In der 35.woche? Meine Hebamme riet mir dann zu Ruhe, Ruhe, Ruhe, sollte es wirklich noch schlimmer werden, ab ins KH.
Bin dann erst wieder hin, als meine Ärztin wieder da war. Die natürlich prompt ausflippte, als sie sah, das mein MM bereits 1cm geöffnet und kein GMH mehr vorhanden war. Warum er mich wegen drohender Frühgeburt nicht ins KH einweisen lies. Ja lustig. Ich durfte trotzdem wieder nach Hause, allerdings machte sie mir auch keine Hoffnung mehr, dass meine Kleine noch lange auf sich warten ließ. Ich also schnell alles noch erledigt, was anstand, Tasche gepackt, und gewartet.
Lustig. Denn das tat ich noch fast 2 Monate! Ein paar von euch haben sicher zwischen drin ein paar verzweifelte Beiträge von mir gelesen. Nachdem ich dreimal eine Einleitung ablehnte, musste ich bei 41+3 dann ins KH, weil es angeblich medizinisch nicht länger verantwortbar gewesen wäre, noch länger zu warten. (Obwohl es meiner Prinzessin nach täglicher Kontrolle per US und CTG BLENDEND !! ging. )
Am 17.09. bekam ich früh um 8 im KH den Wehencocktail und lief den ganzen Tag im KH rum wie Falschgeld. Wann gehts denn nun endlich los?! So eine Einleitung ist echt Mist. Klar freut man sich, dass man jetzt endlich bald sein Baby im Arm hält, bloß, wann ist es denn nun endlich bald mal so weit? Drei weitere mit Cocktail eingeleitete Frauen hatten alle am Abend ihr Baby. Ich habe die ganze Nacht nicht geschlafen, weil ich Krankenhäuser hasse und außerdem total aufgeregt war.
Am 18.09. früh um 7 wurde ich ohne Frühstück zum CTG geschickt, dann wurde festgestellt, dass der MM schon 3cm offen war, und kurzer Hand beschlossen statt mit Tabletten direkt mit einem Tropf weiter einzuleiten. Na toll. Ich hatte noch kein Frühstück! Während sie mir den Zugang legten, ich immer aufgeregter wurde und nach meinem Essen schimpfte, kam dann endlich mein Freund von Arbeit. Schatz, unser Kind kommt jetzt. Uiui.
Ich bekam 10.30 so wie ich es erwartet und vorher bereits verflucht habe, regelmäßige, starke Wehen. Nix mit es geht langsam los. Haha. Wollen Sie eine PDA? was, jetzt schon? Nee. Da kommt sicher noch einiges....
Ich wurde von Minute zu Minute lauter, die Wehen unerträglicher und ich hatte jetzt schon kein Bock mehr. Es war gerade mal eine Stunde rum, ich traute mich gar nicht zu fragen, wie weit der MM offen ist weil ich Angst vor der Antwort hatte. Ok ich nehme die Badewanne. 20 Minuten später musste ich wieder raus, die Wehen ließen nach, also wieder Tropf, der stetig höher gefahren wurde. Hallo, wollt ihr mich umbringen? Ich konnte nicht mal mehr alleine laufen, mich umdrehen, trinken, ich war mit meinen Kräften bereits völlig am Ende. Wollen Sie eine PDA? - Wie weit ist der MM offen? - 6cm. Hm. Später können Sie nicht mehr! Jaja. Dann habe ich so eine geile Spritze bekommen. Sensationell sag ich euch. Die Schmerzen wurden davon nicht erträglicher, aber ich habe Sternchen gesehen, alles hat sich gedreht, inclusive mir selbst, ich zitterte und ja, mir war alles scheiß egal. Juhu. Mehr davon.
15 Uhr: MM 9cm geöffnet. Sie haben es gleich geschafft!
Juhu.
16 Uhr: MM 9cm geöffnet. Sie haben es gleich geschafft!!!! Juhu! Hä? Presswehen setzen ein. Sie dürfen noch nicht pressen! Oh Gott, das ist das schrecklichste Gefühl überhaupt, diesen Pressdrang zu unterdrücken, und vorallem kaum machbar.
17 Uhr: MM 9cm geöffnet. Sie haben es gleich geschafft...... HALLO? Wollt ihr mich verarschen? Ich mein ich bin ja nicht blöd und kann die Uhr lesen! Was ist hier los? Geburtsstillstand. Na toll. Wozu hab ich die ganze Scheiße jetzt durch gemacht, wenn ich doch ein KS bekomme? Ich bin total ausgerastet.
Die den Wehentropf noch höher gefahren. Ich dachte ich sterbe. Ok, ich würde jetzt eine PDA nehmen. Zu spät. Ich habs gewusst. Mein Freund hat mittlerweile den Kreissaal verlassen, ich weiß nicht ob er mich einfach nicht mehr hat leiden sehen können, oder ob er einen Gehörsturz bekam.
18 Uhr wurde im OP angerufen und alles vorbereitet. Aber ich wollte das doch gar nicht, ich wollte eine normale Geburt. Schon schlimm genug, dass mein blöder Körper es nicht selber hinbekommen hat, rumzuwehen, so wollte ich wenigstens spontan entbinden. Ich wurde total sauer und presste nun einfach. Mir war sowieso alles egal. Ich hatte Schmerzen. Wahnsinnige höllische Schmerzen, und ich dachte echt es ist das letzte was ich tue, also presste ich einfach. Dann tat es auf einmal echt noch mehr weh. Ich wollte und konnte nicht mehr, bis dann die Ärzte sagten, das der Kopf da sei. Wie jetzt? Noch einmal pressen und ihr Kind ist da! Krass! Ich presste wie verrückt.
Dieses Gefühl ist unbeschreiblich! Dieses Flutschen ist einerseits ein echt ekliges Gefühl, andererseits wusste ich, das war meine Tochter. Pures Glück schoss mir durch den Körper. Mein Freund fing an zu heulen. Wo kam der eigentlich her? Ich bekam dieses kleine, glitschige, wunderschöne warme Wesen auf meine Brust. Ich wurde mit mächtigem Gezeter begrüsst. Hatte sie sich wahrscheinlich die Stunden vorher von mir abgeguckt. Sie verteilte schön das gesamte Kindspech auf meinem Bauch, hoffentlich bringt es Glück!
Ich würde sagen, ich hatte trotz der ganzen Strapazen eine tolle Geburt. (Habe ja genug andere Geburtsberichte gelesen) Ich habe nicht einen kleinen Kratzer davon getragen.
Die Plazenta kam nicht von alleine, mussten sie noch mal was spritzen....aber hey, ich dachte nie, dass es wirklich so ist, aber es ist wirklich so: Es ist euch alles total egal. Man ist einfach nur glücklich, vergisst die Schmerzen und kann kaum begreifen, was da gerade passiert ist. Ich habe ein Kind geboren!

Meine Kleine Maus kam am 18.09. um 18:24 mit 3900g und 56cm auf die Welt. Sie bringt mich seitdem jede Nacht um meinen Schlaf, sorgt aber auch dafür, dass ich die glücklichste und stolzeste Person überhaupt bin!

Ups, doch ganz schön lang geworden.

Mehr lesen

5. Oktober 2012 um 16:20

Wow...
..ein toller Geburtsbericht

Alles Gute euch beiden

Gefällt mir

5. Oktober 2012 um 16:32


wie schön!!!

Ich wünsche Euch alles Gute und geniesse die Zeit, die Kleinen werden sooooo schnell groß!

Gefällt mir

5. Oktober 2012 um 18:08


Super toller geburtsbericht!!! Hat voll spass gemacht ihn zu lesen !
Wünsche euch alles alles gute !
Lg
Sandrinchen (33 ssw) mit miniboxerin im bauch

Gefällt mir

5. Oktober 2012 um 20:10


Vielen vielen Dank

Gefällt mir

9. Oktober 2012 um 21:50

Hihi
Jetzt schon 3 Wochen alt...es wird alles immer besser, wenn man sich eingespielt hat, die kleine einen Rhythmus hat...
Ich bin einfach nur wahnsinnig glücklich und es wird jeden Tag schöner

Gefällt mir

9. Oktober 2012 um 21:59

Danke für den Bericht
außerdem herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

Gefällt mir

10. Oktober 2012 um 7:46


Wow
Sehr sehr schöner Geburtsbericht

Eine sehr schöne Kennenlernzeit wünsch ich auch )

Gefällt mir

10. Oktober 2012 um 8:16


Ach soooo süß - und beängstigend. Du hast das ganz toll gemacht!

Herzlichen Glückwunsch und ich wünsche euch eine schöne Kennenlernzeit.

Gefällt mir

10. Oktober 2012 um 8:29

Herzlichen glückwunsch!!!
ich hab gelacht und geheult bei deinem bericht!!! super toll!!! wie heißt deine tochter? ich bin soooo neidisch... will meine kleine auch endlich haben

Gefällt mir

10. Oktober 2012 um 18:03
In Antwort auf

Herzlichen glückwunsch!!!
ich hab gelacht und geheult bei deinem bericht!!! super toll!!! wie heißt deine tochter? ich bin soooo neidisch... will meine kleine auch endlich haben


Ihr seid echt süß.
Vielen vielen Dank!

Würde es gern noch einmal erleben, trotz der Schmerzen echt ein Wahnsinns Gefühl

Du hast es auch bald geschafft... Und dann genieß die ersten Minuten und Wochen, es ist soo schön...

GLG

Gefällt mir

10. Oktober 2012 um 18:56

von Herzen dank für diesen schönen Bericht
Danke dir für diesen schönen Bericht...

es war so schön diesen bericht zu lesen, auch wenn es für eine werdende mama erschreckend sein kann, zu hören wie eine Geburt wahrheitsgemäß abläuft.

Ich fand diesen Bericht so schön und er hat mich sehr berührt - mir flossen die Tränen.

Gefällt mir

10. Oktober 2012 um 20:53

Schön geschrieben
aber du hast vollkommen recht. man kann gar nicht glauben was da grad passiert ist. Meine kleine ist jetzt 11 Wochen und soll ich mal ehrlich sein?? ich kann es immernoch nicht glauben. Ich habe dieses kleine Wesen, diesen neuen Mensch auf die Welt gebracht. Ein echtes Wunder. JEDE Geburt ist ein Wunder.

Gefällt mir

11. Oktober 2012 um 21:11

Du hast recht.
Das alles ist ein Wunder...die ganze Schwangerschaft und die Geburt. Und jetzt dieses kleine Wesen.
Möchte es irgendwann noch einmal erleben...

@kany du warst doch auch irgendwo hier aus EF oder?

Gefällt mir

11. Oktober 2012 um 22:16
In Antwort auf

Du hast recht.
Das alles ist ein Wunder...die ganze Schwangerschaft und die Geburt. Und jetzt dieses kleine Wesen.
Möchte es irgendwann noch einmal erleben...

@kany du warst doch auch irgendwo hier aus EF oder?

Jop
aus nordhausen aber oft in erfurt und umgebung, familie und freunde sind in ganz thüringen verstreut

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers