Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geburtsbericht Marie Soleil

Geburtsbericht Marie Soleil

6. September 2010 um 21:07

Hallo Zusammen,

hier ist mein Geburtsbericht meiner kleinen Maus. In der Nacht vom 31.08. auf den 01.09.2010 war ich gerade bei 36+4. Ich wachte nachts um 2 Uhr auf, als mir etwas die Beine runter lief. Bin auf die Toilette gegangen, war aber nur ein paar Tropfen nicht viel. Und das soll die Fruchtblase gewesen sein, dachte ich mir? Als ich beim Laufen in der Wohnung immer mal wieder etwas Wasser verlor und ich in der Toilette es dann als leicht rosafarben idenifiziern konnte, war ich mir dann doch sich, es war meine Fruchtblase. Da ich von meiner FA eine Woche zuvor das ok bekommen hatte, dass meine Kleine so tief liegt, dass wir normal ind KH fahren konnten, war ich auch sehr ruhig. Bin dann erst mal Duschen gegangen und meine Tasche packen. Mein Mann ist in der Zwischenzeit aufgewacht und hat alles andere übernommen.

Um 3.30 Uhr waren wir im KH, dort hatte ich schon alle 15 Minuten Wehen. Also erstmal an CTG. Dann hat mich die Ärtzin untersucht, alles in Ordnung. Dann wurde mir bei den Wehen leicht schlecht, ging aber noch. Also ab in den Kreissaal. MuMu bei der Untersuchung fingerdurchlässig. Wehen alle 10 Minuten. Da mein Puls sehr hoch war, durfte ich noch nicht in die Wanne, sondern musste wieder ans CTG. Dort wurde mir dann so übel, dass ich nur noch zu meinem Mann rief, Schatz, bring mir irgendetwas ich muss brechen. Er rannte raus zur Hebamme. Ich musterte den Kreissaal nach irgendwas brauchbaren zum hineinbrechen, sah auf der anderen Seite das Waschbecken, rannte samt CTG-Wagen zur anderen Seite und musste mich erstmal übergeben. (Mein Mann macht heute noch Witze darüber, dass er nur noch den CTG-Wagen von der einen Seite zur anderen Seite des Zimmers flitzen sah). Dann ging es mir auch schon besser. Die Wehen wurden immer heftiger und kamen schon in 2 Minuten-Abständen. MuMu bei 6 cm. Ging abe innerhalb der nächsten 30 Minuten komplett auf. Inzwischen war es schon 7 Uhr, ich wollte noch in die Wanne, aber es war zu spät, die Hebamme meinte nur noch,bis die Wanne voll ist, ist das Baby schon da. Sie rief die Ärtzin, dass das Baby jetzt kommt. Dann bekam ich den ganz dringenden Drang zu Pressen, ich kann euch sagen, es war eine wahre Erleichterung gewesen und gar nicht schlimm. Die Eröffnungswehen sind viel schlimmer. Nach 4 x Pressen war der Kopf da und nach einer weiteren Presswehe war unser kleiner Schatz geboren. Um 7.33 Uhr nach nur 4 Stunden.

3,5 Wochen zu früh, 49 cm, 2830 gramm und KU 34,5. Ich bin mit einem kleinen Scheidenriss davongekommen. Der wurden noch genäht, davon habe ich aber fast nichts mitbekommen, bis auf 2 kleine Pickser. Habe auch jetzt kurz nach der Geburt keine Problem, weder beim Wasserlassen noch beim Sitzen o. ä.

Wie ihr seht, kann man auch als Erstgebährende eine Traumgeburt in kurzer Zeit hinlegen. Ich wünsche jeder von euch so eine tolle Geburt wie die meine. Zwar hat es mit der Wassergeburt nicht geklappt, wie ich es mir eigentlich gewüscht hatte, aber so war es auch i.O. Dann halt beim nächsten Mal

Liebe Grüße

Sabine mit Marie Soleil (5 Tage)

Mehr lesen

6. September 2010 um 21:17


Gratuliere

Gefällt mir

7. September 2010 um 0:14

herzlichen glückwunsch
und toller bericht...

lg
andrea und ashley sophie 22 wochen alt

Gefällt mir

7. September 2010 um 0:19


herzlichen glückwunsch euch dreien uns alles gute.

Lg tina mit lisa 2 und baby 19ssw

Gefällt mir

7. September 2010 um 2:21


Herzlichen Glueckwunsch und eine schoene zeit.

Lg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

  • Geburtsbericht Marie Soleil

    1. September 2011 um 22:48

  • Blutungen in der 7. SSW nach 1 FG und 1 ELS

    14. November 2009 um 13:38

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen