Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geburtsbericht Lilly Sophie

Geburtsbericht Lilly Sophie

3. Mai 2011 um 10:48

Hallo Mädels. Also erstmal möchte ich mich ganz, ganz doll bei euch bedanken das ihr mir immer mit Rat und Tat zur Seite standet.
So nun mein Geburstbericht:
Der Entbindungstermin wäre der 15.04 gewesen, aber bis dahin hatte ich noch nicht mal irgendwelche Anzeichen einer Wehe nur mal so ein kurzes ziehen und nen harten Bauch *pffff*.
naja das Warten wurde immer unerträglicher, hatte jeden Tag die Hoffnung das es bald los geht, aber nix. . (am
26. 04. hätten sie dann eingeleitet)
Mittlerweile war ich schon 7 Tage drüber, musste dann am Karfreitag ins KH zum CTG, es waren 2 leichte Wehen zu sehen *Wow*., also wieder heim gefahren. Am Sonntag musste ich wieder hin...da waren schon 3-4 Wehen zu sehen, aber immer noch nich so das wahre , dachte eigentlich das sie mich wieder heimschicken.Dann hat die Ärztin nochmal das Fruchtwasser untersucht, und da hieß es, es sei schon etwas vermindert. Also haben sie mich dann doch drinbehalten, Muttermund war aber noch verschlossen. Dann wurde mir Gel an Muttermund gelegt das war so gegen Mittag. Bin dann mit meinem Freund draußen im Park spazieren gegangen und haben noch ein Eis gegesssen. So gegen 15.00 Uhr sollte ich wieder zum Ctg...da waren dann auch schon ein paar mehr Wehen zu sehen, aber trotzdem fehlte da noch der Pepp dahinter. Dann fragte mich meine Hebamme, was ich denn von einen Einlauf halte (der ja auch die Wehen anregt), ich hatte kein Problem damit und sagte ihr das ich einen haben möchte, Hat sich zwar übelst komisch angefühlt , aber wenns hilft. So halbe stunde später saß ich dann aufm klo (sorry) . Dann sollte ich mich etwas hinlegen und ausruhen um Kraft zu tanken. Hab mich dann auch etwas hingelegt und 2 Stunden gepennt. Mein Freund ist in der Zeit erstmal wieder nachhause gefahren, gegen halb sechs kam er dann wieder, da war ich auch schon munter, meine Mutti kam dann auch noch dazu. Wir saßen dann in meinem Zimmer was ich bezogen hatte und schauten noch ein bisschen Fernsehen. Es war 18.00 Uhr...und ich aß noch was zu Abendbrot obwohl ich gar keinen Hunger hatte, aber ich musste wenigstens ein bissl was essen.Um acht stand das nächste ctg an, ich glaube es war so gegen halb acht, da verspürte ich einen etwas stärkeren Schmerz , war das eine richtige Wehe? Ja es war eine , *freu* endlich ging es los. Also sind wir dann auch gleich hinter in Kreißsaal, aber auf einmal wurden sie so stark, da wurde mir plötzlich übel, mein Freund und meine Mom mussten mich stützen, endlich im Kreißsaal angekommen legte ich mich sofort aufs Bett, die Hose wurde mir noch ausgezogen und dann schaute meine Hebi nach dem Muttermund, der war schon 2-3 cm offen. die Wehen wurden immer stärker *autsch* und bei jeder Wehe wurde mir , Ich sollte dann ein bisschen den Gang hin und her laufen. hmmm...gesagt getan...ich kam vielleicht 5meter und mir wurde wieder so schlecht konnte kaum noch aufrecht stehen, da wurde ich dann von meinen Freund in einem Rollstuhl ins Wehenzimmer gefahren (Ausruhzimmer mit Sofa), sie legten mich aufs Sofa, die Wehen waren kaum noch auszuhalten, sie kamen alle 1-2 Minuten. Ich schrie dann nach einem Schmerzmittel...dazu musste ich aber wieder in den Kreißsaal, also ab in den Rollstuhl und wieder aufs Bett. Meine Hebi schaute nochmal nach dem Muttermund, der war mittlerweile bei 8 cm (Wow, innerhalb von ner halben Stunde von 3 auf 8 cm), also war es zu spät für eine pda . Die Wehen kamen in immer kürzeren Abständen, es war kaum noch auszuhalten.Ich lag auf der Seite und mein Freund musste bei jeder wehe meinen Schenkel hochhalten.( der arme) Dann sollte ich mich auf die andere Seite drehen, aber ich hatte kaum noch die Kraft dazu, also haben mich mein Freund, meine mom und die hebi rumgedreht.
Irgendwann hatte ich den Drang mit zu pressen, bei jeder Wehe presste ich 1-2 mal mit...oh mann...meine hebi meinte ich solle pressen, pressen, immer weiter, aber mir ging ziemlich schnel die Puste aus...das ging glaube ich noch gefühlte 2 Stunden so, keine ahnung...dann zum Schluß wurden die Wehen immer schwächer, die Haare von meiner kleinen waren aber schon zu sehen...also bekam ich einen Wehentropf, oh man ich habe gedacht mich zeruppt es...Schmerzen ohne Ende *heul*, die Wehen waren jetzt ohne PAuse und dann war schon der Kopf zu sehen...Jetzt sollte ich mich auf den Rücken drehen, also nochmal alle Kraft zusammen genommen und mich versucht irgendwie zu drehen, dann hab ich Noch 4 mal kräftig gepresst und meine kleine war da. : Das Gefühl wo sie "rausgeflutscht" kam war so unbeschreiblich. *Wow*
Sie wurde mir dann auch gleich auf den Bauch gelegt, ich war so glücklich sie endlich in den Armen zu halten.
Meine Kleine kam am
24.04.2011 mit
4360 g, 50 cm, Ku 37,5 um 23.58 Uhr zur Welt.
Ach ja, die Geburt hat bloß 3 1/2 Stunden gedauert...von der ersten Wehe bis sie da war.
Ich danke euch nochmal für alles.
Natürlich werde ich weiterhin im Schwangerschaftsforum umherirren, also ihr seit mich noch nicht los.

Mehr lesen

3. Mai 2011 um 10:52

Achso
das hatte ich vergessen: bin leicht gerissen und musste genäht werden, hab ich aber überhaupt nicht gemerkt. Naja bei der Größe auch kein Wunder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2011 um 11:11

Vielen Dank
Die schmerzen sind schnell vergessen, wenn du das kleine Bündel dann endlich in den armel hälst .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2011 um 11:24


Herzlichen Glückwunsch!!!
Das klingt gut und ich finde den Bericht super geschrieben!

Alles Gute weiterhin!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2011 um 20:02


Was fürn kleiner Brummer, herzlichen Glückwunsch!!!
Ich wünsch euch Alles Gute, viel Spass beim kuscheln!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2011 um 20:37


Danke für den tollen Bericht!! Hoffe bei mir geht es auch irgendwann mal so schnell - trotz der Schmerzen.

Euch eine schöne Zeit und alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest