Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geburtsbericht

Geburtsbericht

19. März 2013 um 16:38 Letzte Antwort: 19. März 2013 um 23:43

die Geburt meiner süssen maus

es fing alles am Montag den 11.3.13 um halb 8 an.
ich bin zur Einleitung ins kh, nach dem Ctg und der Vu ging es los mit 50 mg cytotec
die ersten leichten wehen kamen auch gleich. nach einer std Ctg durfte ich mein Zimmer beziehen und warten. nach 3 std gab es die nächste tablette mit 50 mg, wehen alle 2 Minuten aber zu leicht.
gegen 15 Uhr bekam ich erneut 50 mg, da ich immer noch alle 2 Minuten wehen hatte und man einen wehensturm vermeiden wollte.
leider änderte sich nichts, gmh wie am morgen 1 cm und mm 2 fingerweit. ich bekam noch das antibiotikum und durfte die Nacht mit buscopan im Zimmer verbringen. um 2 Uhr nachts wurde ich von starken beckenschmerzen wach, zum Glück war ich allein im Zimmer, und konnte was laufen. gegen 3 war es besser und ich konnte bis 6 weiter schlafen, da sollte weiter eingeleitet werden. am Dienstag morgen 12.3.13. musste ich also um 6 in den kreißsaal um die nächste tablette zu bekommen, ab da gab es 100 mg. es wurde immer 15 Minuten Ctg geschrieben, dann tablette und nochmals 1 std Ctg. um halb zehn gab es dann die nächsten tablette, auf dem Ctg die gleichen wehen wie den Tag davor. 13.30 die letzte tablette (Max 3 pro Tag) die wehen waren nun etwas unangenehmer wie vorher, also beschloss die hebi mich nochmal zu untersuchen. der Befund war wie am Abend zuvor, mm 3 cm gmh 1 cm. mittlerweile war ich deprimiert, da sich nichts tat. also sollte ich wieder auf Station. ich bemerkte, dass was lief und sagte dies der Hebamme. sie wollte nochmal nach schaun, ich zog also die Hosen aus und hörte nen platsch als ich guckte lag der schleimpfropf auf dem Boden
die hebamme wischen ihn So gleich auf. bei der Untersuchung mm 3-4 cm innerhalb von 5 Minuten änderte sich der Befund ich hatte also ne zeichnungsblutung. mir war der Verlust des pfropfes So unangenehm, dass ich fragte, ob ich putzen solle ich durfte dann noch was auf das Zimmer sollte aber um 19 Uhr wieder im kreißsaal sein.
um 18 Uhr hielt ich es im Zimmer nicht mehr aus und wir gingen zurück.
aufgrund der massiven schmerzen im Becken bekam ich nen tropf gegen die schmerzen und bestellte schon mal die Pda die unterlagen wurden fertig gemacht. von dem tropf wurd ich müde und sooo schwer, ich war wie besoffen bei jeder Untersuchung war der mm unverändert gegen 22 Uhr bekam ich dann die Pda gelegt. die Ärztin war baff. ich saß da und bewegte mich nicht mal nen Millimeter sowas hatte die Ärztin noch nie erlebt die Pda wirkte super und war richtig gut. ich merkte jede wehe die aber nicht schmerzhaft waren, So konnte ich zwischendurch mal einnicken.
um 3 Uhr morgens war dann die nächste Untersuchung, mm bei gerade mal 6 cm. langsam war ich echt enttäuscht und fragte die Hebamme, ob wir es noch vor dem schichtwechsel um 6 Uhr schafften. sie sagte, ja! ich wollte unbedingt diese Hebamme haben, die hatte ich auch bei der letzten Geburt schon und war total erleichtert, als sie um 22 Uhr zu mir kam.
Naja, ich sagte ihr dann, dass die wehen nun an druck zunehmen und ich wieder beckenschmerzen bekomm. sie spritze mir noch etwas die Pda nach und meinte, wenn es mehr drückt soll ich klingeln. nach 20 Minuten war es dann So, dass ich klingelte. sie untersuchte mich und sagte, wir wecken dann mal ihren Mann. der erst im Stuhl schlief und dann auf meinem bett. der sprang auf und wir mussten lachen
sie rief dann die Ärztin zur Geburt. es setzen die presswehen ein, nach 5 Minuten pressen hatte ich ne recht lange wehenpause und wir durften warten. dann ging es weiter und der kopf kam, wieder etwas warten und die schultern kamen und dann der Rest. die kleine wurde sofort abgesaugt, das jedoch nicht reichte. sie war nicht am schreien und wurde in den Nebenraum gebracht zum weiteren absaugen. die Hebamme sagte, die kleine habe zu früh geatmet und ist mit Fruchtwasser voll. ich stellte mich schon darauf ein die maus auf der intensiv zu sehen. dann ging die Tür auf und die Ärztinnen kamen rein, mit der kleinen. sie hatte nen Monitor für den Sauerstoffwert am handgelenk, war aber sonst fit, wie die herbei gerufene kinderärztin sagte. die kleine kam bei mir auf die Brust. während des wartens kam auch die plazenta und ich bekam die Medikamente um eine starke Blutungen zu verhindern. wir lagen da dann 3 std noch im kreißsaal, als wir auf Station durften. ich stand vom kreissbett auf und das blut lief mir die Beine runter, also wurde ich kurz gereinigt und dann ging es endlich auf Station.
die kleine wurde jeden Tag gepiekst um eine ansteckung zu sehen. sämtliche werte waren immer gut

die kleine wurde am 13.3.13 um 4.13 geboren und war 46 cm gross und 2570 gr schwer.

es war, trotz der extremen Länge eine schöne Geburt.

sry für eventuelle rechtschreibfehler!

Mehr lesen

19. März 2013 um 16:47

Oh wie schön
Herzlichen Glückwunsch zu deiner kleinen.
Eine schöne Kennenlernzeit.

Mal noch eine kurze Frage. Welche Medis meinst du wegen zu stark bluten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2013 um 16:54

Danke
es gab oxytocin über nen tropf.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2013 um 19:01

Und
Warum?
Ich frag nur, weil ich Gerinnungsstörung hab und Blutverdünner bis 8 Wochen nach Geburt nehmen muss.
Kann ja sein, dass es damit zusammen hängt und du evtl auch so was hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2013 um 20:29

Danke
worship ich bin viel gebärende und hatte bei meiner letzten Geburt eine atonische blutung. da das Risiko einer erneuten blutung erhöht war, bekam ich vorsorglich Medikamente. durch die Medikamente verlief es aber ohne Probleme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2013 um 20:38

Danke
gut zu wissen. Da muss ich meinen FA direkt mal darauf ansprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2013 um 21:00

Alles gute
schöner bericht und tolles datum

wünsche euch alles gute, ne tolle kennlernzeit und viele schöne kuschelstunden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2013 um 21:02

Danke
ne stunde früher wär noch nen bissl ungewöhnlicher
aber So ist es mir lieber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2013 um 21:44

Herzlichen Glückwunsch
zu deiner kleinen...

Darf ich dich fragen in welcher Woche due eingeleitet worden bist?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2013 um 22:11

Danke
sie wurde ab 38+1 eingeleitet und kam dann bei 38+3.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2013 um 22:22

Ehrlich
wieso da schon wenn ich fragen darf? bin jetzt 37+1 deswegen etwas neugierig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2013 um 22:40

Wegen
sga und streptokokken.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2013 um 23:43


toller bericht
ich hoffe meine geburt verläuft auch so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook