Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geburtsbericht

Geburtsbericht

12. Juni 2009 um 18:52 Letzte Antwort: 13. Juni 2009 um 12:39

ich werde jetzt mal von der Geburt meines Sohnes berichten. er ist zwar schon fast 10 monate aber ich denke der bericht macht vielen mut.
also da ich 14 tage über termin war wurde die geburt eingeleitet.mit wehengel und einem wehentropf.
ich spürte dann nachts um 3 ein ziehen im unterleib. aber nicht schlimm. das kam regelmäßig und wurde nicht wirklich schlimmer. um 7 uhr morgens bin ich von meinem zimmer wieder in den kreissaal und der muttermund war bereits 4 cm geöffnet. ich konnte die ganze zeit noch lachen und lief munter durch die gegend. leider hörten die wehen wieder auf.ich musste wieder an den tropf.da war es so 15 uhr. da die wehen dann etwas stärker wurden empfahl man mir eine pda. ich stimmte zu obwohl ich sie nicht brauchte. naja sie konnte nicht gelegt werden.weil ich zu geringe abstände zwischen den wirbeln hatte. sie habens versucht aber sie saß nicht richtig und brachte somit nichts.
ich lief also weiter im kreissaal auf und ab und scherzte mit meinem mann und der hebamme.
um 18 uhr wurden die wehen ein wenig schmerhafter.ich legte mich aufs kreissalbett. . da sagte die hebamme schon der muttermund wäre komplett geöffnet ich könnte mitschieben.gesagt getan. die zeit von 18.30uhr bis 19.09 war die einzige zeit die weh tat. um 19.09 uhr kam dann mein sohn zur welt. er wog 3390g ,war 55cm groß und hatte einen kopfumfang von 38cm. trotz des riesen kopfes ist nichts gerissen oder musste geschnitten werden. wurde mit keinem stich genäht und stand im kreisaal schon wieder und habe telefoniert.
ich denke jeder empfindet schmerzen anders.aber ich hatte einfach eine traumgeburt die für mich fast völlig schmerzfrei verlief.
jetzt bin ich in der 13.woche schwanger und freue mich auf dieses tolle erlebnis.
lg

Mehr lesen

12. Juni 2009 um 19:06

Das klingt ja supi!
Glückwunsch erstmal von mir zu deiner 2, SS. Wann hast du denn Entbindungstermin? Ich bin auch in der 13, woche und ET ist am 20.12.

Wenn du so von deiner Geburt berichtest, kann man neidisch werden. Bei meiner Tochter war es alles andere außer leicht. Bei mir musste eingeleitet werden in 39.ssw wegen Nierenstauung, erst mit gel danach WEhentropf 9 Stunden, 16 stunden wahnsinns wehen, aber der Muttermund ging nur 2 cm auf. Danach war Geburtstillstand und ich bekam nen Kaiserschnitt, weil die Herztöne nich so besonders waren.

Aber ich bin jetzt völlig entspannt und freu mich auch schon auf die Entbindung von unserem krümel. Es muss ja nicht immer alles schlecht verlaufen. Die zweite Entbindung wird bestimmt tolll

LG Caro

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juni 2009 um 12:39

...
schiebs nochmal hoch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook