Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geburtsbericht Emily Sophie Sehr lang!

Geburtsbericht Emily Sophie Sehr lang!

21. März 2008 um 11:28 Letzte Antwort: 21. März 2008 um 12:08


... nun habe ich endlich Zeit gefunden Euch die Geburt meiner kleinen Maus zu berichten.

Ich möchte damit allen werdenden Mamis Hoffnung und Mut geben, dass es auch schön sein kann und nicht immer so schlimm ist.

Ich muss dazu sagen, dass meine erste Geburt vor knapp 3 Jahren 16 Stunden gedauert hat und ich soooo k.o. danach war. Bei der ersten Geburt habe ich alles mitgemacht von Einlauf bis PDA bis Dammschnitt, der richtig weh tat.

Also nun zum Geburtsbericht

Am 23. Februar 2008 bin ich gegen 6:30 Uhr aufgewacht, da ich wieder einmal dringend auf die Toilette musste. Dies war ganz normal bei mir. Ich dachte mir nur noch an diesem Morgen hoffentlich kommt sie heute nicht , da ich ein wenig Erkältet war und geglaubt hatte, ich würde es nicht schaffen.

Also schnell wieder ins Bett zurück. Wollte noch ein wenig schlafen, da mein Sohn (3 Jahre) auch noch geschlafen hat. Es vergingen keine 10 Minuten und ich musste wieder auf die Toilette. Dachte mir noch ich war doch gerade eben. Okay wieder auf die Toilette und zurück ins Bett. Nun bekam ich ein leichtes Ziehen im Rücken, das eher unangenehm aber nicht weh tat. Machte mir noch ein Kirschkernkissen, das ich mir dann auf den Rücken gelegt habe und war der Meinung es würde gleich wieder besser werden. Nun musste ich nach wenigen Minuten wieder auf die Toilette und ich hatte schon keine Lust mehr. Ich bemerkte nun einen kleinen Tropfen Blut in meinem Slip. Als ich ins Schlafzimmer zurück kam, war bereits mein Mann wach und fragte was los sei. Ich erzählte ihm alles und er meinte wir fahren jetzt ins Krankenhaus Blut bedeutet nichts gutes in der Schwangerschaft. Also gut ich meine Mama angerufen sie solle doch bitte meinen Sohn abholen, da wir ins Krankenhaus fahren. Ich noch schnell im Krankenhaus angerufen und mich mit dem Kreissaal verbinden lassen. Erzählte der Ärztin, dass ich einen kleiner Tropfen Blut im Slip bemerkt hätte und dass ich leichte Schmerzen im Rückenbereich habe. Diese sagte nur, ich brauche nicht gleich zu kommen, es würde noch dauern. Ich kann mir noch ca. 2 Stunden Zeit lassen.

Ich also in die Badewanne(es war ca. 07:00 Uhr), da ich nicht geglaubt hatte, dass es Wehen sind. Nach wenigen Minuten hatte ich richtig starke Wehen, die gleich in ca. 4 bis 5 Minuten Abstand kamen. Mein Mann wollte auch noch duschen, aber dazu hatten wir keine Zeit mehr. Ich dachte teilweise die Maus bekomme ich gleich in unserem Badezimmer.

Nun wollte ich selber nur noch ins Krankenhaus.

Als wir in der Aufnahme im Krankenhaus ankamen war es 08:10 Uhr.

Mein Mann wollte mich noch anmelden, aber da ich so starke Wehen hatte, konnte ich mittlerweile weder gehen noch richtig stehen. Die Dame in der Aufnahme sagte sofort im Kreissaal Bescheid, das wir gleich kommen würden und eine vorbeigehende Schwester gab uns einen Rollstuhl. Mein Mann fuhr mich in den Kreissaal bzw. Untersuchungszimmer, wo bereits die Hebamme schon wartete. Auf dem Gang kam uns auch gleich die Ärztin entgegen, mit der ich bereits in der früh telefoniert hatte. Sie meinte nur, was machen sie den da wir haben doch erst miteinander telefoniert. Ich berichtet ihr, dass ich auf einmal durch das heiße Baden so starke und regelmäßige Wehen bekommen habe.

Die Hebamme untersuchte mich im Untersuchungszimmer und meinte wir haben jetzt keine Zeit mehr Muttermund 9 cm offen schnell in den Kreissaaal.

Bis zum Kreissaal musste ich noch eine Wehe veratmen und dann schell aufs Bett. CTG angeschlossen und noch einmal nachgeschaut. Muttermund ist ganz offen. Hebamme meinte noch in ein paar Minuten haben sie ihr Baby im Arm. Ich meinte dazu nur, das soll ein schlechter Scherz sein. Ich fragte noch nach Schmerzmittel, aber dazu hatten wir keine Zeit mehr, damit es wirkt. Hebamme meinte wir kriegen das Baby auch ohne Schmerzmittel. Tatsächlich hatte ich ca. 4 bis 5 Presswehen und da wir sie nun da, ohne Einlauf ohne Schnitt oder Riss. Echt super!

Meine süße Maus kam am 23.02.2007 um 09:41 Uhr zur Welt.
Sie wog 3460 Gramm, war 52 cm groß mit einem Kopfumfang von 34 cm.
ET wäre der 03.03.2008 gewesen.


Im ersten Augenblick war ich etwas geschockt, da die Geburt so schnell verlief. Ich habe mit ca. 4 bis 6 Stunden gerechnet bei der zweiten Geburt bzw. habe gehofft, dass es nicht länger dauert.

Ich habe mir immer gedacht, so eine schnelle Geburt haben nur die anderen, aber niemals ich.

Muss noch dazu sagen, dass ich ab der 35. Schwangerschaftswoche Himberblättertee getrunken habe und fast jeden Tag eine Orange mit Zimt gegessen habe. Ich weis nicht, ob es daran lag.

Also ich wünsche allen werden Mamis viel Glück und eine schöne Schwangerschaft

Liebe Grüße Tina mit Emily Sophie

Mehr lesen

21. März 2008 um 12:08


herzlichen Glückwunsch zur kleinen Maus !

Na dann hoffe ich mal, dass ich auch so ne schnelle 2. Geburt haben werde

Alles Liebe eurer Familie ...

Lg Natalie
28. Woche

Gefällt mir