Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geburtsbericht- Emilia Antonia - geb. 14.05.2006

Geburtsbericht- Emilia Antonia - geb. 14.05.2006

31. Mai 2006 um 6:36

Nachdem ich am Freitag 12.05. letzten regulären Vorsorgetermin bei meiner FA hatte , war ich wie immer total frustriert .Ersteinmal 2,5 Stunden gewartet Frechheit !!!!Hochschwanger mit meinem 95 Kilo auf diesem harten Wartezimmerstuhl bin fast in Tränen ausgebrochen - weil meine Ärztin mich nicht auf dem Plan hatte und sich mit nem anderen Arzt festgequatscht hatte !!!!Und dann wie immer...seit 2 Wochen super Befund , Muttermund 2,5 cm auf , Gebmutterhals verstrichen und Fruchtblase zum Zerreissen gespannt aber keine Wehen - Sollte dann am Montag wiederkommen...Sie könne ja dann mal an der Fruchtblase rumkitzeln
Am Samstag , dem Stichtag , habe ich meine Hebi angerufen und gefragt, wie es weitergeht- Sie : Soll ich Dir was zu trinken geben? Ich : Oh ja , bitte, bitte!!!! Heu , Flenn, Freu...ein Ende in Sicht??? Bin dann also mittags mit meinem Schatz in die Praxis, noch mal Untersuchung und sie mir dann Rezept gegeben. Wir also durch die Fußgängerzone gerollt und die Zutaten besorgt . Anweisung war - abends trinken , sofort 1 Stunde in die Wanne, dann abführen und abwarten- Wenn der Cocktail denn wirken sollte, womit meine Hebamme bei mir rechnete, sollte er in 5-6 Stunden anschlagen. Was soll ich sagen? Erstens war der Cocktail gar net so übel - trotz Rizinusöl und das bissi Wodka darin hat mich in der Wanne richtig dösig werden lassen. Hab das Zeug also um 18.30 Uhr getrunken bis 19.30 Uhr in der Wanne null Wehen- um 20 Uhr ging dann der Megadünnpfiff los, bis nix mehr ging Bin dann zu meinem Schatz auf s Sofa Fernseh gucken um 21 Uhr dann erste Wehen, deutlich was anderes als alle bisher erlebten Übungswehen- aber nix gegen das was noch kommen sollte....Erträglich halt- Waren auch nur 4 Stück dann nischt mehr- Mein Schatz meinte dann wir sollten mal lieber schlafen gehen, geht sowieso nicht los (Finte...er dachte : geht bestimmt los und wir sollten dringend vorher ne Mütze Schlaf bekommen). Und ich dachte wieder: doch für immer schwanger...was ein Irrglaube!!!
Um 23.30 Uhr hat mich dann eine Oberhammerwehe im Schlaf überrascht. Ich war so was von geschockt von dieser Wahnsinnsgewalt , die sich da durch meinen Körper zog, dass ich Megaschüttelfrost bekommen habe. War nur am Klappen und Zittern und mein Mann wollte sofort meine Hebi anrufen, weil ich mich nicht mehr beruhigte , zumal sofort die nächste Wehe anrollte...Irgendwie hat er mich dann zum ruhigen Atmen animiert und futsch war der Schüttelfrost. Dafür kamen die Wehen fast ohne Pause Nix wie es in den Büchern steht...alle 15,10,8,5, Minuten und langsam steigernd...Es ging sofort voll zur Sache . Nach 25 Minuten hat mein Schatz dann die Hebamme angerufen. Der Arme hatte schon Befürchtungen, dass die Kleine ne Hausgeburt wird.... Unsere Hebi mich doch glatt noch mal in die Badewanne verdonnert. Hatten keine Ahnung wie das gehen sollte...95 Kilo, Wehen mit kaum Pausen und ich mit meinen entzündeten Handgelenken... Irgendwie haben wir es geschafft... ich nur am Stöhnen, Röhren und Schreie - nach 15 Minuten, totale Verzweiflung ...Hebi angerufen Ok, raus aus der Wanne, wir treffen uns im Krankenhaus keine Ahnung wie wir mich aus der Wanne bekommen haben...in den jeweils 30 Sekunden Wehenpause - mit Glück mal ne Minute- schnell angezogen Schatz Sachen ins Auto verfrachtet- runter ins Auto und losgedüst- keinen Schimmer wie viel Wehen ich auf der 5-Miuten Autofahrt ins KH hatte- dort angekommen 00.50 Uhr auf Pause gewartet- raus aus Auto-Wehe-Pause- zum Eingang gehechtet Wehe - Pause-schnell reinhuschen-Pause-10 Meter weitergeschleppt Wehe - dann kam auch meine Hebamme - Rettung naht!!! Der Weg zum Kreissaal war beschwerlich mit x Wehen, von denen ich dachte,ich werde zerrissen Oder dachte ich vielleicht doch gar nix???? Ab aufs Kreissbett , CTG anschliessen Ich war schon so fertig , dass ich nur noch SOFORT ne PDA wollte Ne,ne erstmal CTG abwarten sagt meine Hebi....Laaaange,kurze halbe Stunde!!! CTG super immer schön 2 Wehenberge hintereinander, volle Stärke hab nur einmal kurz gedacht - Hoffentlich kommt jetzt keine werdende Mama in die Nähe des Kreisssaals-Die schreckst Du echt ab mit deinem Geschrei-und was für ein Durst! Mein Schatz darf mir immer schön die Flasche anhalten- mir läuft der Schweiss von der Stirn . Komisch , denk ich, die Füße sind warm , trotz nur dünner Socken was für Gedanken (angeblich hat man leicht kalte Füße bei der Geburt...)! Schaffe es sogar, noch kurz einen Witz zu machen...Sage zu meinem Mann Du ... was hast Du mir angetan?!. Dem Ärmsten ist gar nicht nach Witzen zumute Mumu kontrolliert - 4 cm - Enttäuschung ist riesengroß!! Soviel Leid und so wenig Erfolg???? Bekomme also endlich eine Braunüle für die PDA und Blut geht ins Labor. Bevor das Ergebnis bzw die PDA kommt, noch mal MUMU Kontrolle- Whaow- Plötzlich 7 cm!!! Und das in ner halben? Stunde !!! Meine Hebi entscheidet die Fruchtblase zu öffnen- Ein Riesenschwall , Mumu sofort komplett auf und Presswehen fangen an!!! Uups , das ist ja nu was ganz anderes und ich darf noch gar nicht- ich muß aber!!!! soll erst mal hecheln ich weiß gar nicht wie ich richtig pressen soll -Brauche erst mal ne Anleitung .hab einfach alles , was ich je gehört habe, vergessen! Soll die Beine anziehen kann aber nicht, bin so auf die Wehen konzentriert. Mein Mann hilft von hinten nach, zieht meine Beine an.. Ich darf Pressen...und presse , was das Zeug hält! Die Ärztin wird gerufen - Nach deren Ankunft und einigen weiteren Presswehen wird mir gesagt , dass ich einen Schnitt bekommen müsse. Ich frage , ob das denn sein muß... Ja! Das Kind sei groß und schwer dass sie außerdem ne Sternenguckerin ist und dies zu Komplikationen führen kann, weil der Kopf z.B. viel breiter durchkommt als normal und es mit der Schulter im Symphysenknochen hängen bleiben kann, erfahre ich zu diesem Zeitpunkt natürlich nicht. Mir wird ein Pudendusblock gesetzt- eine Beckenbodenbetäubung ....für den Dammschnitt- Ich weiß nicht meh,r wann der Schnitt gemacht wurde . Aber mein Mann meinte, dass der Ärztin und der Hebamme dabei das Blut nur so in die Gesichter gespritzt ist. Weitere Presswehen. Irgendwann darf ich mit dem Finger in die Scheide fassen- ich kann das Köpfchen und die Haare fühlen! Irre- es geht voran- Und weiter Pressen, Pressen,Pressen Bald guckt ein dickes Büschel Haare raus. Die Hebamme und ich ermuntern meinen Mann doch mal zu gucken- Der ziert sich- ich kann kein Blut sehen....Hier ist kein Blut, sagt die Hebi. Na klar ist da Blut- aber macht nix! Mein Mann ist fasziniert von dem Punk der da unten rausguckt!- Dann soll ich aufstehen! Hilfe! Wie soll das denn gehen ???Irgendwie schaffe ich es- und im Stehen klappt das Pressen doppelt gut, bin supermotiviert werde gelobt und angefeuert. Irgendwann soll ich schnell wieder au s Kreissbett.... Noch ein paar mal Pressen und flutsch der Kopf ist draussen!!! Und noch mal Pressen und die Kleine ist da 03.20 Uhr nach nur 3 Stunden und 50 Minuten !!! Ein unbeschreiblicher Moment der Erleichterung und des Glücks , als mir die Kleine auf den Bauch gelegt wird! Und wir haben uns noch auf keinen Namen geeinigt! Mein Schatz fragt mich , wie unsere Tochter heissen soll- Ich sage fragend Lorena, weil ich weiß, dass mein Mann diesen Namen so superschön findet..Er darauf, oder doch Emilia? weil er weiß, dass ich diesen Namen so superschön finde... Oh JA!!! Also ,hat unsere Kleine nun ihren Namen: Emilia Antonia! Mein Mann darf ein wenig später die Nabelschnur durchschneiden (wo er doch kein Blut sehen kann ) . Ich muss dann noch die Plazenta zur Welt bringen, und werde danach verarztet, während mein kleines Mäuschen sich mit einem Haufen Kindspech vollschietert, gesäubert, gewaschen, vermessen und angezogen wird. Stolze 3960 Gramm bei 54 cm Länge und ein Haufen dunkler Haare, inkl Augenbrauen und Wimpern!Der Papa beäugt alles aufmerksam. Während mein Schnitt und Riss (drinnen) geflickt werden, bin ich total relaxt und fühle mich , als könne ich Bäume ausreissen ! Das Ganze dauert ziemlich lange Und der frische Papa freundet sich derweil mit seiner Tochter an! Bin total gerührt und knipse, während meiner Flickerei ein paar Bildchen - bin total verzückt... Bin aber froh , als wir endlich fast 2 Stunden nach der Geburt den Kreissaal verlassen und ich die Kleine anlegen darf!Mein kleines, großes Sonntags-Muttertagsgeschenk!!!
OK, es war heftig, aber es hat sich gelohnt. Man darf so unendlich dankbar sein, wenn alles so gut verläuft und man dann ein gesundes Kind im Arm halten kann! Und auf die Frage meines Mannes Wie fühlen sich Wehen an? .Hhm , einfach unbeschreiblich es ist nicht, was ich bisher annähernd schon einmal erlebt habe . Eigentlich sind es noch nicht einmal Schmerzen im herkömmlichen Sinne. Eher wie eine immense Naturgewalt, die vom Körper Besitz ergreif, und der man einfach ausgeliefert ist. So habe ich es zumindest erlebt... Und da der Anblick unserer kleinen Emilia mich die Schmerzen tatsächlich sofort hat vergessen lassen, muß ich sagen.... der Milcheinschuss war schlimmer , als die Geburt!!! Wünsche allen werdenden Mamis ein genauso schönes Erlebnis und Ergebnis , wie ich es hatte!!!
Kirschi mit Emilia heute 17 tage jung

Mehr lesen

31. Mai 2006 um 7:03

Guten Morgen,
ich wünsche Euch dreien alles Liebe und Gute für die Zukunft. Bin total gerührt von Deinem Bericht, habe sogar paar Tränchen in den Augen.

Liebe Grüße
Kati (14+4)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2006 um 7:16

SUPER....

Habe auch grade gelesen..

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH EUCH 3.

Hatte beim lesen auch tränen in den Augen und hab mich wahnsinnig für euch gefreut.
Wielange musstest du noch im KH bleiben danach??

LG

Kruemel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2006 um 8:21
In Antwort auf glenna_12839934

Guten Morgen,
ich wünsche Euch dreien alles Liebe und Gute für die Zukunft. Bin total gerührt von Deinem Bericht, habe sogar paar Tränchen in den Augen.

Liebe Grüße
Kati (14+4)

Hallo,
Herzlichen Glückwunsch euch drei. Die kleine ist ja super süß. Alles gute für die Zukunft.

Liebe Grüße Sternchen + Würmchen "Dustin" 24+0

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2006 um 8:37

"Traumzeit" !
Hallo Kirschi,

erstmal herzlichen Glückwunsch zu Deiner kleinen Prinzessin! Man sieht auf den Fotos echt, dass sie nicht gerade das kleinste Neugeborene ist/war. Und ich finde, sie sieht irgendwie schon "reifer" aus, als andere Babies! Macht vielleicht auch der wache Blick aus den süßen blauen Augen und die hübsche Haarpracht !
Die Geburtsdauer ist ja echt ein Traum. Bei mir hat das ganze damals viel länger (14 Stunden) gedauert und das mit etwas "weniger" Kind !

Liebe Grüße

Karo von den Junimamas ET -14

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2006 um 9:35
In Antwort auf aune_12858429

Hallo,
Herzlichen Glückwunsch euch drei. Die kleine ist ja super süß. Alles gute für die Zukunft.

Liebe Grüße Sternchen + Würmchen "Dustin" 24+0

Herzlichen Glückwunsch
..wünsche ich euch Dreien.
Alles Liebe und Gute für die nächsten Jahre

LG Nathalie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2006 um 10:34

Hallo Kirschi
erstmal Herzlichen Glückwunsch zu Emilia dir und dem papa natürlich auch

musste dir unbedingt schreiben auch wenn wir uns noch nie hier gelesen haben, weil dein geburtsbericht auch meiner hätte sein können hab auch n Cocktail getrunken am Stichtag und Hannah ist ebenfalls am nächsten tag geboren worden, allerdings hatte ich etwa 9 Stunden wehen...aber genauso heftig wie du es beschreibst...ich stell mir immernoch die Frage ob das mit dem Cocktail zusammenhängt aber das scheint ja fast so, wenns dir ähnlich ging wie mir hattest du in deinem rezept 2 EL Rizinusöl oder mehr? ich hab meinen nicht sehr lecker gefunden...da war noch mandelmus und Aprikosensaft sowie sekt statt wodka drin...naja ich hatteauch ne andere ausgangssituation als du, bei mir war zwar alles weich aber der MuMu nur 1 cm offen und gebärmutterhals war auch noch fast vollständig

aber die passage mit den vielen wehen die du schon hattest und dann war der MuMu doch nur 4 cm offen war wie bei mir...hatte ab 2 uhr nachts heftige wehen, aber 10 min. abstand, hab dann daheim ausgehalten bis halb 6 dann wollt ich ins KH und die wehen waren alle 4 min. mein mann musste mit dem auto bei jeder wehe anhalten...wir haben etwa 20 min. bis zum KH
und im KH dann das dumme CTG und Untersuchung und MuMu nur 3 cm offen, trotz der vielen wehen...und dann musste ich auf den KH-Flur zum laufen, 45 min. hab ich durchgehalten dann war immer ein schritt, eine wehe und dann wieder CTG bei dem ich schon meine erste Presswehe hatte, da war die Hebi dann ganz schnell und hat mich untersucht und gesagt wie haben sie das nur gemacht in einer stunde von 3 cm MuMu auf 8 cm ja dnen gings auch in den Kreißsaal und Hannah war nach 1:15 h auf der Welt (hab übrigends nicht an meine Füße gedacht, keine ahnung ob die kalt oderwarm waren )

kannst ja gern mal Hannah anschauen www.hatzi.de.vu

LG Katja mit Hannah tania heute 7 Wochen alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2006 um 17:09

Alles liebe...
ich habe gerade deinen bericht gelesen und bin total gerührt, so ein lieber papa, eine tapfere mami und ein gaaanz süßes baby!

ich wünsche euch alles liebe!!

die-hoffentlich-auch-bald-baby-im-bauch-mama

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2006 um 17:26
In Antwort auf jayel_12579273

Herzlichen Glückwunsch
..wünsche ich euch Dreien.
Alles Liebe und Gute für die nächsten Jahre

LG Nathalie

Wahnsinn
das hört sich echt gut an.. Ich meine es guing schnell und die schmerzen vergißt mann ja sobald der sonnenschein da ist.

Meinen Herzlichen Glückwunsch und viel spaß mit deiner süßen Emilia.

Silke
junimama

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2006 um 18:18

WoW
Das war mit der schoenste und spannendste und unterhaltsamste Geburtsbericht den ich bisher gelesen habe,mir kamen wirklich teilweise die Traenen der freude.
Ich hoffe ich werde auch so eine schnelle Geburt haben.
Ich wuensche Dir das allerbeste mit Deiner kleinen und deinem "tapferen" mann ))
LG Sarah 14+4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook