Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geburtsbericht (Achtung, Saugglocke!!!)

Geburtsbericht (Achtung, Saugglocke!!!)

4. Dezember 2010 um 19:53

Bitte ihr Süßen, nicht dass ihr nach dem Lesen böse auf mich seit. Der Bericht ist nicht so ganz ohne. Also nicht, dass ihr Angst bekommt oder so!

Ach ja, und die Smileys fehlen, weil ich den Text aus einem anderen Thread kopiert habe.


Aaaallllssssoooo wo fang ich am besten an?

Am Montag Abend (22.11.) hatte ich so gut wie kaum Wehen und war schon total verzweifelt weil ich dachte, dass ich jetzt bestimmt über den ET gehe. Das einzige "Komische" war, dass ich den ganzen Tag über Stuhlgang hatte, mir war schlecht und es war ein sch*** Tag irgendwie. Hatte keinen bestimmten Grund, war einfach so Hab mich dann bei einer aus dem Forum ausgeheult und sie meinte nur "Heute Nacht platzt bestimmt deine FB!" Und ich dachte nur " naaaa klaaaar, du musst das ja wissen" (sorry Süße)
Hab mich dann schlafen gelegt (denke so um halb 1 oder so) Um 04:30 Uhr bin ich aufgewacht, merkte ein starkes Ziehen im UL und ich hatte nen starken Harndrang. War ja nichts Neues mit dem nächtlichen Pipigehen Ich hab mich also im Bett aufgesetzt und auf einmal war alles nass Genau das war mein Blick "Marie hatte recht!!!!" Und dann hab ich mich geschämt, weil ich dachte ich hab mir vlt. doch nur in die Hose gemacht Bin dann aufgestanden und es hat weiter getropft. Es roch auch so komisch, garnicht nach Pipi. Ich also Handy in die Hand und Mama angerufen (sie war zwar nur 2 Stockwerke über mir im selben Haus, aber ich war total ) Sie war sofort hellwach und kam in mein Zimmer.
Nochmal Kliniktasche kontrolliert, Wasserflasche gepackt und ab ins Auto. Vorsichtshalber Handtuch unter mein Popo und los Zum Glück ist morgens um 5 kein Verkehr. Ist also die beste Zeit zum Baby kriegen Während der Autofahrt (ca. 10-12 Minuten) hatte ich 2 Wehen. Schon stärker als die, die ich kannte.
Im KH angekommen watschelte ich zur Tür rein und der am Empfang nur so "Kommt das Baby?" und ich so "Ja, oder ich hab mir in die Hose gemacht."
Dann gings ab in den Kreissaal. Die Hebamme war total erschöpft, weil ich in der Nacht die 6. Schwangere war War also kein Kreiszimmer frei. Deshalb kam ich erstmal ins Kontrollzimmer ans CTG. (Fruchtwasser tropfte immer noch aus mir raus) Nur gaaanz wenig Wehen. Dann kam ein keine Ahnung was (nehme an ein Arzt oder so) und meinte er nimmt mir noch Blut ab und dann komme ich noch auf die Station. Naja, nach dem Blutabnehmen war mir Er meinte er bringt meine Unterlagen schonmal hoch, ich soll mich kurz hinlegen. Und dann hat er mich irgendwie im Kontrollzimmer vergessen Ich schrieb dann meinem Ex mal ne SMS, dass die FB geplatzt ist und ich mich melde, wenn es was Neues gibt. Nach ca. 30 Minuten kam ne Hebamme und fand mich Sie so "na dann bring ich dich mal in dein Zimmer" und meine Mum nur so "neee, die hat schon alle 2-3 Minuten ne Wehe!". Mädels, glaubt mir, ich konnte kaum noch sitzen. Das tat sooooo weh!!!! Hab mich auf diese unbequeme Liege gelegt und dachte mein Becken bricht bald. So, Hebamme also Mumu-Kontrolle und was soll ich sagen, war schon bei 2-3cm Nach ca. 10 Minuten durfte ich dann endlich ins Kreiszimmer. Kam kaum rüber, weil ich so dolle Wehen hatte. Musste mich bei meiner Mum stützen.
Dann legte ich mich aufs Bett und versuchte die Wehen zu veratmen. Ist garnicht so einfach sag ich euch Meine Mum meinte aber, dass ich das toll mache. In den Bauch atmen, wenn der Bauch weh tut und krampft SCHLIMM!!!!
Die schlimmsten Schmerzen hatte ich aber im Rücken! Ich dachte ich sterbe! Meine Mum hat mich bei jeder Wehe massiert, was die Sache ein bisschen angenehmer machte. Aber bei gaaaanz starken Schmerzen "ein bisschen angenehmer" ist nicht gerade viel
Naja so ging das dann ne Zeit lang. Übrigens, die Zeit vergeht wie im Flug! Jedes mal wenn ich auf die Uhr geguckt hab waren wieder 20 Minuten um.
Um ca. 08:45 begannen die Presswehen. Ich hatte totale Angst, weil ich dachte mein MuMu ist noch nicht weit genug offen. Hebamme hat nachgeguckt und er war bei 9cm und sie meinte "Lass deinen Körper einfach machen und arbeite mit. Dann klappt das schon!" Und naja, das pressen funktioniert ganz von alleine. Meine Angst, dass mein Kleiner in mir drinnen bleiben muss war also vollkommen nicht berechtigt Hebi rufte in der Zwischenzeit den Arzt an, dass es bald soweit ist. Er kam und setzte sich neben mich und zum CTG. Herztöne waren immer bei ca. 110 und ich fand das schon ein wenig merkwürdig. So nieder waren die noch nie!! Ich presste aber brav weiter, ohne mich zu sehr zu verkopfen. Dann waren die Herztöne nur noch bei 90-100 und ich bekam Angst. Der Arzt nahm das CTG mit und zeigte es dem Chefarzt. Ich sagte die ganze Zeit zu meiner Mum "Die Herztöne sind zu schwach!!" und sie meinte nur, ich soll schön brav weiter atmen, um alles Andere kümmern sich die Ärzte. Dann kam der Arzt wieder mit einer Kinderärztin. Da waren die Herztöne nur noch bei 70-80. Ich so "HOLT IHN RAUS!!!!!!" Ich hatte solche Angst um mein Baby. Dann sagte die Ärztin, dass sie ihn jetzt mit der Saugglocke holen werden. Das kann ich euch garnicht mehr so genau beschreiben. Ich glaub ich stand unter Schock, Trance und keine Ahnung was allem. Ich weiß nur noch, dass es höllisch weh getan hat, als sie dieses Gerät in meinen unteren Eingang eingeführt hat Auf einmal waren insgesamt 3 Ärzte und 3 Hebammen bei mir im Zimmer. Und meine Mum bei mir am Händchen halten. Sie brauchten DREI Saugglocken, weil die ersten Beiden kaputt gingen Als meine Mum sich kurz ein T-Shirt anziehen musste wegen dem Kreislauf hielt ich anscheinend die Hand vom Arzt und drückte beim Pressen zu. An das kann ich mich aber auch nicht mehr erinnern. Dann sagte die Ärztin, dass es kurz ein wenig brennen kann. Aber das war mir sowas von sch*** egal Ich meine, ich lag in den Wehen. Meint die, dass mich ein kleines Brennen interessiert?
Eine Hebamme drückte oben auf meinem Bauch, ich presste und die Ärztin zog an der Saugglocke. Und dann *pflutsch* war er draußen. Sie "warfen" ihn auf meinen Bauch und meine Mum so "halt ihn fest", aber ich konnte nicht. Ich war so fix und fertig. Und da lag so ein komisches, blutiges Ding mit nem Eierkopf auf meinem Bauch. Und schon war er auch wieder weck. Ab zur Kinderärztin. Und: er schrie nicht Ich hatte schon wieder Angst um mein Baby Ich die ganze Zeit "Mama, er weint nicht!" Meine Mum guckte zu ihm rüber und musste beinahe lachen. "Er hat nur keine Zeit zum weinen, er guckt den Ärzten bei der Arbeit zu" Puh war ich erleichtert! Nach ca. 10 Minuten durfte er wieder zu mir, eingehüllt in Handtücher. Dann konnte ich ihn auch endlich fest halten. Gott war das ein schönes Gefühl! Ich hielt meinen Engel im Arm, konnte weder lachen, noch weinen, noch etwas sagen, traute mich nicht mich zu bewegen,...
Dann sagte der Arzt "So, und jetzt nähen wir noch kurz." Und ich so "Was müssen wir denn nähen??" Und er "Na, den Dammschnitt!?!?" Ich hab da doof aus der Wäsche geguckt. Das war also das Brennen das die Ärztin meinte
Vom Nähen bekam ich aber nicht viel mit, weil ich mit meinem Kleinen beschäftigt war. Nur die Betäubungsspritze tat höllisch weh
Dann durfte ich für 2 Stunden mit meinem Baby im Kreissaal bleiben. Ich hab dann gleich Kekse gegessen, weil ich sooo nen Hunger hatte. Der Arzt war total verwundert, weil ich so kurz nach der Geburt Hunger hatte Ich stand sogar alleine auf und ging aufs Klo. War zwar ein wenig schwach und zittrig, aber ich bin nicht umgefallen
Mein Kleiner wurde in der Zwischenzeit gewaschen, angezogen und warm eingepackt. Und dann durften wir auf unser Zimmer (in dem schon ein Mittagessen auf mich wartete )

Sooooo, ich hoffe ich habe alles ausführlich genug geschrieben und nichts vergessen.

Liebe Grüße
Julia + Niklas Noel im Arm (11 Tage jung)

50cm, 2994g und KU 34cm (geboren bei 36+2)

Mehr lesen

4. Dezember 2010 um 20:02


Herzlichen Glückwunsch....klingt nach einer echt heftigen Geburt und ich hoffe, mir bleibt das erspart

Wünsch euch eine schöne Kennlernzeit und alles Gute!

Gefällt mir

4. Dezember 2010 um 20:24


Da musste ich jetzt fast weinen.. ehrlich!
Die Stellen an denen du sehr ängstlich geworden bist.. oh mein gott.. in dem moment würde ich glaube ich nurnoch losheulen.. wirklich respekt Ich hoffe allerdings mein Würmchen kommt nicht so spektakulär zur welt.. Aber einen süßen Fratz hast du da Herzlichen Glückwunsch & eine tolle kennenlernzeit

LG Sunny mit Krümel 33+3

Gefällt mir

4. Dezember 2010 um 21:41


Vielen Dank
Ja, die Geburt war wirklich heftig! Hat zwar nur 5 Stunden gedauert, aber das waren die schlimmsten in meinem Leben! Will euch da garnichts vormachen.

Ich wünsche euch allen, dass euch das erspart bleibt und die Geburten von euren Mäusen weniger schlimm ist.

Während der Geburt konnte ich weder lachen noch weinen. Obwohl ich am liebsten geheult hätte. Dafür geht es mir jetzt umso schlechter Klar, ich bin überglücklich, dass es meinem Engel gut geht und ich liebe ihn über alles! Aber es war doch ein traumatisches Erlebnis für mich

Gefällt mir

4. Dezember 2010 um 21:47
In Antwort auf melva_12273162


Vielen Dank
Ja, die Geburt war wirklich heftig! Hat zwar nur 5 Stunden gedauert, aber das waren die schlimmsten in meinem Leben! Will euch da garnichts vormachen.

Ich wünsche euch allen, dass euch das erspart bleibt und die Geburten von euren Mäusen weniger schlimm ist.

Während der Geburt konnte ich weder lachen noch weinen. Obwohl ich am liebsten geheult hätte. Dafür geht es mir jetzt umso schlechter Klar, ich bin überglücklich, dass es meinem Engel gut geht und ich liebe ihn über alles! Aber es war doch ein traumatisches Erlebnis für mich


Kann man sehr gut verstehen, das das traumatisch war.. genieß jetzt erstmal die Zeit mit deinem Zwerg
Am besten garnichtmehr drüber nachdenken was bei der Geburt war.. jetzt ist er ja da.. gesund & munter denke ich

LG & viel Spaß mit dem Zwerg
Sunny mit Krümel 33+3

Gefällt mir

4. Dezember 2010 um 21:59
In Antwort auf kim_11954264


Kann man sehr gut verstehen, das das traumatisch war.. genieß jetzt erstmal die Zeit mit deinem Zwerg
Am besten garnichtmehr drüber nachdenken was bei der Geburt war.. jetzt ist er ja da.. gesund & munter denke ich

LG & viel Spaß mit dem Zwerg
Sunny mit Krümel 33+3


Ja, es geht ihm zum Glück gut! Wir waren diese Woche zwar leider wieder im KH wegen seiner Gelbsucht und er musste in so einen doofen Kasten Ich hab am Montag nur geheult, als er da rein musste mit der Infusionsnadel im Arm. Oh man, als ob die Geburt meine Nerven nicht schon genug strapaziert hat Hab ne totale Wochenbettkriese... Hoffe das wird bald wieder.

Dir wünsche ich alles, alles Gute! Genieß deine restliche SS. So gut wie jetzt kannst du dein Krümel nie mehr beschützen!

Gefällt mir

4. Dezember 2010 um 22:16

Wow
Das war ja mal ein geburts bericht
Hi hi das mit dem Hunger kenne ich. Habe schon wärend ich in den Presswehen lag nach essen verlangt. Habe danach auch sofort was bekommen
Oh ja die Schmerzen im rücken kenne ich. Das ist die Hölle. Hatte ich aber auch nur bei meinem ersten Sohn. Beim 2 hatte ich nur Bauchschmerzen und die waren echt noch harmlos.
Auf jedenfall wünsche ich dir und deinen kleinen eine wunderschöne Zeit. Geniss sie es geht so schnell vorbei.
LG Bianca

Gefällt mir

5. Dezember 2010 um 12:23
In Antwort auf mae_11935548

Wow
Das war ja mal ein geburts bericht
Hi hi das mit dem Hunger kenne ich. Habe schon wärend ich in den Presswehen lag nach essen verlangt. Habe danach auch sofort was bekommen
Oh ja die Schmerzen im rücken kenne ich. Das ist die Hölle. Hatte ich aber auch nur bei meinem ersten Sohn. Beim 2 hatte ich nur Bauchschmerzen und die waren echt noch harmlos.
Auf jedenfall wünsche ich dir und deinen kleinen eine wunderschöne Zeit. Geniss sie es geht so schnell vorbei.
LG Bianca


Also während den Presswehen konnte ich nicht ans Essen denken Weiß nicht wie du das geschafft hast
Die Schmerzen im Rücken sind wirklich die Hölle!

Vielen Dank! Ich merke jetzt schon wie schnell die Zeit vergeht. Mein Kleiner ist jetzt schon 12 Tage alt

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen