Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Geburtsbericht - 2. Geburt

Geburtsbericht - 2. Geburt

24. Juli 2014 um 11:31

Hallo zusammen.
Ich lese gerne andere Geburtsberichte und dachte ich schreib meinen auch rein.
Also nach 2 Jahren hibbeln wurde ich im Mai 2013 endlich das 2. mal schwanger.

Der errechnete Termin war der 10.01.14.

Ich hatte am 14.01. einen Frauenarzt-Termin (mein Kind lag schon sehr tief im Becken unten und der MM war 2cm auf - hatte aber keine Wehen oder sonstige Anzeichen) und sollte am 16.01. wieder kommen. Naja soweit sollte es doch nicht mehr kommen

Am Abend, 15.01., war ich wirklich am verzweifeln weil einfach nichts vorwärts ging und sagte zu meinem Mann - oh mann jetzt muss ich morgen wieder zum Arzt. Wir gingen ins Bett.

Am nächsten Morgen wachte ich um
06.20 Uhr
auf, nachdem meine Fruchtblase platzte. Ich schnell ins Bad. Mein Mann kümmerte sich derweil um unseren 5-jährigen Sohn. Wir fuhren unseren Sohn zu seinen Großeltern und um
ca. 07.15 Uhr
waren wir im KH. Wehen hatte ich seit ca. einer halben Stunde. Ich wurde ans CTG angeschlossen um
07.20 Uhr.
Die Wehen wurden immer stärker und ich hielt es nicht mehr aus. Die Hebamme war sehr überrascht und suchte schnell!! nach einem freien Kreißsaal. Ich war um
07.40 Uhr
im Kreißsaal und schon verspürte ich einen Presszwang. Die Hebamme kontrollierte und sagte noch nicht pressen, noch die Wehen veratmen. Aber nach ein paar Minuten konnte ich nicht anders.
Und dann um
08.07 Uhr hat unser kleiner Sonnenschein Selina Marie das Licht der Welt erblickt - 50cm und 2.940g
Mein Mann durchschnitt die Nabelschnur und dann legte man mir meine kleine Maus auf die Brust.

Wir wurden in ein anderes Zimmer gebracht und dort gab man mir noch Infusionen mit Wehenmittel (für mehr Nachwehen) da ich ziemlich starke Nachblutungen hatte die einfach nicht aufhören wollte und das der Hebamme gar nicht gefallen hat. Sie sagte "so kann ich sie nicht ins Zimmer raufschicken". Nach 4 Stunden ! wurde es endlich besser und ich wurde ins Zimmer raufgebracht. Mein Mann und meine Maus waren die ganze Zeit bei mir. Ich hatte danach noch ziemlich starke Nachwehen und das hielt bestimmt 2 Tage an. Am Nachmittag kam der große stolze Bruder mit Oma&Opa zu Besuch die sich sehr sehr freuten - vor allem da es kleine Schwester geworden ist! (Wir wussten vorher nämlich nicht ob Junge oder Mädchen)

Die Geburt war wirklich sehr sehr schmerzhaft und ich wollte unbedingt irgendein Mittel gegen die Schmerzen aber es ging alles so schnell dass das Mittel gar nicht mehr gewirkt hätte. Naja, dafür hatte ich umso schneller meine Maus im Arm

Und jetzt ist sie schon wieder 6 Monate alt, dreht sich auf den Bauch und hat ihre ersten 2 Zähnchen. Die Zeit vergeht viel zu schnell.

Mehr lesen

24. Juli 2014 um 11:56

Glückwunsch
Bei mir verlief es ganz ähnlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Schwanger?
Von: piper399
neu
25. August 2016 um 21:31
Teste die neusten Trends!
experts-club