Anzeige

Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Geburt ohne PDA oder sonstigen Mitteln möglich???

Letzte Nachricht: 1. August 2008 um 14:54
G
gytha_12944167
31.07.08 um 19:16

Wer von euch hat eine Geburt "überlebt" ohne PDA oder sonstigen Mittelchen?

Wer kann mir von den "qualvollen" Stunden berichten?

Ich weiß, ich möchte aber auch die negativen Seiten erfahren, die vielleicht auch auf mich zukommen könnten!

Mehr lesen

A
an0N_1273125499z
31.07.08 um 19:22

Das würd ich mir nicht antun.
Also, ich weiß ja nicht was du unter "sonstige Mittelchen" verstehst.

Es gibt sehr gute Erfahrungen mit Homöopathika zur Geburtseinleitung und überhaupt Geburt.

Mach dir da mal keine Gedanken.
Ändern kannst du das sowieso nicht.

Gruß

Gefällt mir

B
bess_12706821
31.07.08 um 20:16

Alles
halb so wild, auch ohne Schmerzmittel - und ich bin sonst echt n kleiner Scheißer . Stell dir den Schmerz nicht sooooo wahnsinnig quälend vor, das war auch immer mein Fehler. Der tut auch nicht vom Kopf bis zu den Füßen weh, sondern "lediglich" im Beckenraum. Er bleibt auch nicht beständig 5 oder mehr Stunden, sondern geht und kommt, geht und kommt... Und das beschreibt auch nur die mittlere Geburtsphase, bei den Presswehen ist es ganz einfach nen Gefühl als ob du "Melonen kacken" musst... da sind eigentlich keine Schmerzen mehr da, nur ein grooooßer Druck.
Und bedenke immer: jede PDA geht über die Nabelschnur auch zum Kind... Und gesund ist das sicher nicht.

2 -Gefällt mir

A
an0N_1273125499z
31.07.08 um 21:20

Ich habe allerdings
auch von Berichten gehört, bei denen die Mutter Panik bekommen hat, weil sie eben nichts mehr gemerkt hat.

Dann musst du dich von irgendwelchen Leuten zuquatschen lassen die dir dann sagen was du zu tun hast.

Ohne Betäubung merkst du selber was zu tun ist.

Ich würde es ohne versuchen, ganz ehrlich.

Die Menschheit gibts seit Jahrtausenden. Auch ohne PDA und Co.

Und jede Mutter kann dir sagen: Es geht auch ohne.

Gruß

1 -Gefällt mir

Anzeige
D
darla_12688860
31.07.08 um 21:25

Hey
also ich streb ja diesmal eine spontane geburt an und zu erst hab ich auch gesagt ich werd in den kreissaal kommen und gleich nach ner pda schreien
mittlerweile bin ich aber grad bei dem wunsch einer wassergeburt und da ist nun mal nichts mit pda! also muss ich da durch (versteif mich aber auf nichts) ausserdem habe ich vor bevor ich mir ne pda geben lass versuch ich es lieber erst mit lachgas oder anderen sachen!
ich halt mich immer an den gedanken fest das meine mutter damals auch 16 stunden sich rum geplagt hat und da gab es auch keine pda und die lebt ja auch noch das muntert mich irgendwie auf!
lg petra

Gefällt mir

F
flor_11897581
31.07.08 um 21:25

...
3 Kinder-dreimal ohne PDA oder Schmerzmittel, ja ich lebe noch
Die Schmerzen sind auszuhalten und wenn nicht kann man sich immernoch was geben lassen.Ich wollte immer auf meinen Körper vertrauen und denk das war auch richtig so, muss mich doch nich sinnlos volldröhnen lassen!

LG Annett

Gefällt mir

R
robena_12295484
31.07.08 um 21:35

Ich
hatte auch eine geburt ohne schmerzmittel/pda ect. ich muss dazu aber auch sagen das das nicht nötig gewesen wärehatte eine geburt ohne schmerzen.hatte wohl glück so eine tolle geburt gehabt zu haben

lg jenny mit niklas 7 wochen und 3 tage alt

Gefällt mir

Anzeige
A
acacia_12342498
01.08.08 um 0:18

....
Also ich hatte keine PDA, aber Beruhigungsmittel hat mir die Hebi reingejagt, da ich total schreckliche Wehen ohne Wehenpausen hatte und ich leicht Panik bekam weil ichs so schlimm fand und nicht mehr wusste wie ich atmen soll.

Außerdem war sie glaube ich genervt, und wollte mich durch die Beruhigungsmittel etwas leiser machen.

Also ich hätte von ner PDA geträumt, hab aber keine bekommen, da sich der Muttermund rasch öffnete (Geburt hat 7 Stunden gedauert, aber keine Pausen dazwischen und heftigste Wehen)

Bin zwar schon stolz drauf, es alles so geschafft zu haben und alles richtig gespürt zu haben, aber es war schon sehr schlimm, habe auch schön öfter darüber geschrieben, war danach traumatisiert und mir ging e sehr schlecht.

Hätte beim nächsten gerne ne PDA, so wie letztes Mal will ich das nicht mehr mitmachen!!

Achja, die Beruhigungsmittel bringen aber wirklich NICHTS meiner Meinung nahc, ich hatte nur das Gefühl in Ohnacht zu fallen und mir wurde schwindelig.... alles andere blieb gleich...

LG
kathrin

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

K
kara_12839281
01.08.08 um 2:46

...
Jetzt mal ganz ehrlich:

Wie lange gibts die Menschen, wie lange die PDA? Das ist alles auszuhalten!
Ich hab bei der Geburt meiner Tochter auch keine Schmerzmittel bekommen. Ich gebe zu, ich hatte Glück, es hat nicht so lange gedauert (dafür musste ich auch 3 Monate liegen -war auch nicht so prickelnd.)

Warum wird sofort nach Schmerzmittel oder Wunschkaiserschnitt geplärrt, wenn es doch auch einen ganz natürlichen Weg gibt? Und lt. einer befreundeten Hebamme wirken 2 Drittel der PDAs erst NACH der Geburt wirklich! Also was hast du davon?

Natürlich ist eine Geburt schmerzhaft, natürlich gibts schöneres, aber ich sag dir mal was: das gehört dazu! Genauso wie das Glück endlich das Mauserl im Arm zu halten und dich zu freuen (beim Gedanken daran bekomme ich noch immer eine Gänsehaut!)

Wo Licht ist ist auch Schatten!

Ich glaube auch dass du einfach deinen Körper spüren musst, um mitzuhelfen und die Geburt bewusst zu erleben!

Du musst einfach die Angst beiseite schieben (weiß, dass das schwer ist) und lass dich nicht von irgendwelchen Horrorgeschichten zu irgendwas überreden. Ehrlich gesagt: jeder Mensch übertreibt! Und man vergisst das alles so schnell wieder.

Und zum Kaiserschnitt: Klar hast du in dem Moment keine Schmerzen, aber es ist einfach eine OP, du hast eine Narbe (die auch höllisch wehtun kann, und das viel länger als eine Geburt dauert).

Ich finds langsam lustig! Wenns um die Impfungen geht, dann wird sofort laut, dass man sich doch nicht blind auf die Ärzte verlassen soll, es kommen so Sprüche wie: da müssen die Kinder durch.... Und die selben Mütter schreien sofort!!!! nach PDA WKS usw...

Ich glaube jede Mutter ist in der Lage eine Geburt durchzustehen (natürlich vorausgesetzt, dass alles normal ist, dass Mutter und Kind gesund sind usw.).

Und ich bin mir sicher, dass es dir so geht wie allen: zuerst hast du Angst, dann wirst du ungeduldig, während der Geburt hast du keine Zeit für Angst, und wenns Baby da ist freust du dich riesig! bist erleichtert und vergisst die Schmerzen, die eben auch dazu gehören, ganz schnell wieder!

Ich wünsche dir alles gute und eine schöne Geburt an die du dich gern erinnerst!

Gefällt mir

Anzeige
G
gytha_12944167
01.08.08 um 11:53
In Antwort auf kara_12839281

...
Jetzt mal ganz ehrlich:

Wie lange gibts die Menschen, wie lange die PDA? Das ist alles auszuhalten!
Ich hab bei der Geburt meiner Tochter auch keine Schmerzmittel bekommen. Ich gebe zu, ich hatte Glück, es hat nicht so lange gedauert (dafür musste ich auch 3 Monate liegen -war auch nicht so prickelnd.)

Warum wird sofort nach Schmerzmittel oder Wunschkaiserschnitt geplärrt, wenn es doch auch einen ganz natürlichen Weg gibt? Und lt. einer befreundeten Hebamme wirken 2 Drittel der PDAs erst NACH der Geburt wirklich! Also was hast du davon?

Natürlich ist eine Geburt schmerzhaft, natürlich gibts schöneres, aber ich sag dir mal was: das gehört dazu! Genauso wie das Glück endlich das Mauserl im Arm zu halten und dich zu freuen (beim Gedanken daran bekomme ich noch immer eine Gänsehaut!)

Wo Licht ist ist auch Schatten!

Ich glaube auch dass du einfach deinen Körper spüren musst, um mitzuhelfen und die Geburt bewusst zu erleben!

Du musst einfach die Angst beiseite schieben (weiß, dass das schwer ist) und lass dich nicht von irgendwelchen Horrorgeschichten zu irgendwas überreden. Ehrlich gesagt: jeder Mensch übertreibt! Und man vergisst das alles so schnell wieder.

Und zum Kaiserschnitt: Klar hast du in dem Moment keine Schmerzen, aber es ist einfach eine OP, du hast eine Narbe (die auch höllisch wehtun kann, und das viel länger als eine Geburt dauert).

Ich finds langsam lustig! Wenns um die Impfungen geht, dann wird sofort laut, dass man sich doch nicht blind auf die Ärzte verlassen soll, es kommen so Sprüche wie: da müssen die Kinder durch.... Und die selben Mütter schreien sofort!!!! nach PDA WKS usw...

Ich glaube jede Mutter ist in der Lage eine Geburt durchzustehen (natürlich vorausgesetzt, dass alles normal ist, dass Mutter und Kind gesund sind usw.).

Und ich bin mir sicher, dass es dir so geht wie allen: zuerst hast du Angst, dann wirst du ungeduldig, während der Geburt hast du keine Zeit für Angst, und wenns Baby da ist freust du dich riesig! bist erleichtert und vergisst die Schmerzen, die eben auch dazu gehören, ganz schnell wieder!

Ich wünsche dir alles gute und eine schöne Geburt an die du dich gern erinnerst!

@boahamama
Vielen Dank für deine liebevoll geschriebene Schilderung... Da wird einem wirklich warm ums Herz...

Meine beste Freundin hat 2 Kinder. Eines im Krankenhaus zur Welt gebracht und das andere war ne Wunsch-Hausgeburt. Sie würde NIE wieder ins Krankenhaus gehen. Aber abgesehen davon hat sie mir auch gesagt, dass man die Geburt viel bewusster erlebt ohne Medi als mit und dass dann das Glücksgefühl, das Baby das erste Mal schreien zu hören bzw. in den Arm zu kriegen alles andere überwiegt. Klar, dass die Schmerzen zwar groß sind, aber wenn man Schmerzen hat, will man diese auch überwinden und tut all seine Kraft zusammen raufen, um das Baby rauszudrücken.

Ich denk mal, wenn es in die heiße Phase geht und die ersten Wehen anfangen, hat man keine Zeit mehr groß zum Nachdenken... Dann heißt es nur: ab ins Auto und zum Krankenhaus... GELLE??

Gefällt mir

G
gytha_12944167
01.08.08 um 11:55

@ alle
Vielen Dank für eure verschiedensten Antworten. Auch für die Ausführlichkeit der Antworten vielen Dank!

Mal sehen, wie es bei mir dann so läuft, wenn's mal soweit ist!

Gefällt mir

Anzeige
L
lexi_12328369
01.08.08 um 12:11

Ich habe spontan
entbunden und keinberlei Schmerzmittel genommen.
Vor der PDA hatte ich zuviel Angst,also bekam ich meinen ersten Sohn natürlich zur Welt.

Also bei mir fing das so an:
Ich kam auf Verdacht eines Blasensprungs ins Krankenhaus,wurde untersucht und sollte am nächsten morgen erst wieder zur Kontrolle in den Kreissal kommen.
In der Nacht so gegen 24 Uhr bekam ich dann Mensähnliche Schmerzen,die sich steigerten,so dass ich nicht mehr schlafen konnte.
Bin dann um 3 Uhr in der Nacht in den Kreissal gegangen,damit die Hebi mal schaut,was bei mir los ist.
Die Wehen hatten eingesetzt,der Muttermund war dan 3 cm geöffnet,also schickte sie mich zum laufen .
Zwischendurch solte ich mal zur Kontrolle zu ihr kommen.
Um 6 Uhr in der früh waren die Schmerzen dann sehr sehr stark,so das ich nur noch gekrümmt laufen konnte,bin dann in den Kreissal ,zum Untersuchen.
Muttermund war dann weiter geöffnet,wie groß weiß ich nicht mehr.
Ging dann baden und kam dann wieder ans CTG,der Gymnastikball hat mich mich in den Wehen begleitet.
Dann kamen die Wehen alle 2 Minuten,dass war so zwischen 8-8.30 glaub ich,die Fruchtblase ist dann geplatzt und die Wehen waren für mich so unvorbereitet stark.
Drei Presswehen ,dann war um 9 Uhr mein kleiner auf die Welt.
Ich hatte einen Dammschnitt,der wurde in einer Wehe gemacht,nach der Geburt mit Betäubung genäht.
Es war schon sehr schmerzhaft,aber auch nur 9 Stunden lang .
Ich fande die letzten 3 Stunden am Schmerzhaftesten.

Das war vor 14 Jahren.

Meinen zweiten Sohn bekam ich per KS ,da hatte ich anschließen mehr schmerzen als bei der spontan Geburt.

Ich bin nun zum dritten mal schwanger 38 SSW ,einer normalen entbindung steht nix im Wege.
Ich habe mich diesemal wieder für die spontane Geburt ohne Medis und PDa entschieden und hoffe,dass ich es nochmals gut überstehe,auch wenns schmervoll ist,danach ist alles wie weggeblasen,wirklich,dass ist bei einen KS nicht der Fall.

Ich habe immer noch Angst vor der PDa,deshalb entscheide ich mich dagegen.

LG Kerstin 38 SSW

Gefällt mir

C
carlie_12074593
01.08.08 um 14:47

Ja
und von Freitag bis Sonntag hats gedauert.

Meiner Erfahrung nach kann man bei qualvoll ruhig die Anführungszeichen weglassen...

Meine Geburt war der Horror, dann auch noch schön gerissen UND geschnitten

Danach habe ich meinen Sohn erstmal abgegeben wollt keinen mehr sehen, echt bah ne sorry , wolltest es ja wissen^^

Gefällt mir

Anzeige
K
kiyoko_12865757
01.08.08 um 14:51

Hey,
hab 10 Stunden heftige Wehen ohne nennenswerte Pausen (eingeleitet) einigermaßen gut überstanden ohne PDA. Dann kamen sechs Stunden, die die Hölle waren und ich nur noch sterben wollte. Leider waren diese Wehen ineffizient und es kam zum Stillstand, weswegen ich dann doch noch ne PDA bekam, da die WEhen trotzdem über Stunden in 30 sek Abständen kamen. Alles in Allem hab ich also 16 Stunden heftigste Wehen ohne Schmerzmittel ertragen. Die ganze Geburt dauerte 21 Stunden, wäre sie kürzer gewesen (so 10-12 Stunden) hätt ich hinterher wohl gesagt, dass es zum Aushalten war aber so... Leider kam noch hinzu, dass die Kleine ungünstig den Arm um den Kopf gelegt hatte und die Nabelschnur zweimal um den Hals, so dass die bei den Presswehen immer wieder zurückgezogen wurde. Bei mir war wohl der gesamte Verlauf entscheidend für den bitteren Nachgeschmack.

Scheu dich nicht, rechtzeitig nach ner PDA zu verlangen. Es lässt sich ja auch keiner mehr nen Zahn ziehen ohne Betäubung, oder? Wollte auch erst keine, aus falschem Stolz oder was weiß ich... Am Ende hätten sie mir fast gar keine geben können wegen zwei Bandscheibenvorfällen in der LWS. War voll das hin und her und ich war dann gottfroh, dass ich mich ne Stunde erholen konnte vor der nochmal so anstrengenden Austreibungsphase.

LG und alles Gute für dich

Gefällt mir

N
noah_11876385
01.08.08 um 14:54

Hi marry
möcht dir aber keine angst machen
ich bekam kleines schmerzmittelchen über den tropf, wobei es nach meinem befinden müll war und die wehen trotzdem heftig waren.

Bei Schichtwechsel den Hebammen kam eine ältere Hebi und stöpselte die flasche von mir ab. Keine halbe Stunde später kam meine Maus ohne PDA nach 4 stunden wehen spontan auf die welt.

Ich habe es überlebt und bin froh keine PDA gehabt zu haben, sonst hätte es sich länger herausgezögert.

LG Andrea mit Charline 14 wochen

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige